Hamburg lizensiert DUMPINGTAXEN

Verlagerung der Postengespäche in das Internet.

Hamburg lizensiert DUMPINGTAXEN

Beitragvon Freeman » 26.10.2010, 07:09

Als Vorstufe zum ruinösen Wettbewerb mit Mietwagen führt Hamburg das 2-Klassen-Taxi System ein. Künftig sollen Zwei-/Dreisitzer zu billigen Kursen den normalen Taxen Konkurrenz machen. Die ansonsten eher erfolglose Taxi HH Gruppe möchte so mit bis zu 600 Mini-Wagen der Konkurrenz davonfahren. Im Hintergrund dürfte der berüchtigte Ex-Hansa Kruse sein, der seit seiner Verurteilung sich bei Taxi HH zu bewähren versucht. Im Endeffekt wird hier eine 2. Flotte angestrebt, die bei entsprechender Wagenzahl in eine Mietwagenflotte umgewandelt wird um die Taxen platt zu machen.

http://www.wellsaid.de/hamburg-mini-tax ... axis-12725

http://www.mopo.de/2010/20101026/hambur ... mburg.html
Freeman
Vielschreiber
 
Beiträge: 728
Registriert: 30.10.2004
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Freeman » 26.10.2010, 09:07

Fragen an die BSU :
1. Ausnahme für 2 Türen rechts ?
2.Ausnahme für mind. 50 KG Gepäckmitnahme?
3.Gehwagen und Kindersitznutzer nehmen die teuren Taxen ?
4.Wieso dürfen Grossraumtaxen nach oben den Preis differenzieren, Normaltaxen aber nicht nach unten ?
5.Ist Ihnen klar, das Sie bei prozentualem Lohn dem Fahrer den Lohn kürzen und so zu einer weiteren Verelendung durch ruinösen Preiswettbewerb beitragen ?
6.Ist Ihr Hauptansprechpartner im Gewerbe J.Ktuse ?

Auf jeden Fall dürfte es eine Menge Klagen aufgrund dieses Gewerbe- und Servicefeindlichen Vorhabens geben.
Freeman
Vielschreiber
 
Beiträge: 728
Registriert: 30.10.2004
Wohnort: Hamburg

Beitragvon arne13 » 26.10.2010, 10:25

7. Verstoß gegen die Tarifpflicht??

Unfassbar das Ganze!!

Gruß
Arne
arne13
Vielschreiber
 
Beiträge: 829
Registriert: 18.07.2004

Beitragvon eichi » 26.10.2010, 11:42

Mir kommen dann immer Vergleiche mit anderen Berufsgruppen
in den Sinn. Klempner Paul ist billiger, aber er repariert nur Kaltwasserleitungen, für was anderes hat er kein Werkzeug dabei.

Der Gedanke ist leider nicht öko, weil der niedrige Preis einerseits
und die beschränkte Tauglichkeit für allgemeine Fahraufträge andererseits
es erfordern, dass eben nicht das nächste Taxi, sondern nur das nächste geeignete Taxi kommen kann.
Dies bewirkt unterm Strich weitere Anfahrten
mit zusätzlichem Treibstoffverbrauch.
Zum Glück ist die Differenzierung zwischen Raucher- und Nichtrauchertaxen obsolet.
Es ist so bequem, unmündig zu sein. (Immanuel Kant)
eichi
Vielschreiber
 
Beiträge: 3789
Registriert: 16.06.2009
Wohnort: Hamburg Nord

Beitragvon pauline » 26.10.2010, 12:43

Nur keine Aufregung ! Diese "Taxen" sind nicht genehmigungsfähig, zumindest nicht ohne völlige Verdrehung der entsprechenden Rechtsgrundlagen. Dioe Behörde hat dem ganzen ganz sicher nicht zugestimmt, allenfalls liegen entsprechende Anträge vor. Als Mietwagen wären sie genehmigungsfähig aber nie und nimmer profitabel zu betreiben. 15 % unter Taxentarif bei 19 % MwSt-Belastung, Rückkehrpflicht usw, wie soll denn DAS gehen ?
Und das alles unter den wachsamen Augen des gesamten Hamburger Taxengewerbes (einschließlich der demGrindel angeschlossenen Betriebe)Was bleibt also unterm Strich ? Ich sage es euch : Eine PR-Aktion des großen Meisters ! Aber letztendlich zum Schaden seines Brötchengebers, denn der Rest des Gewerbes wird gegen den Grindelhof zusammenrücken. Einschließlich Hansa diesmal. Und noch schlimmer : Die Autoruf- und 6X6-Fahrer werden nicht tatenlos zusehen, wie vom "eigenen" Funk Konkurrenz auf die Straße gestellt wird. Gute Zeiten für 1TT also !
pauline
Vielschreiber
 
Beiträge: 850
Registriert: 13.12.2009
Wohnort: Winsen/Luhe

Beitragvon N-scho-schi » 26.10.2010, 13:43

Oh Backe! :shock: Und ich dachte nur hier in der Provinz gibt es Leute, die groß angelegte PR Aktionen starten, bevor die Genehmigungen vorhanden sind!
Höre alles, glaube nix!

Ich liebe meinen Beruf! Ich verehre meinen Chef! Ich bin zufrieden mit meinem Gehalt! Ich lüge ohne rot zu werden...
N-scho-schi
Vielschreiber
 
Beiträge: 726
Registriert: 19.10.2010
Wohnort: in einer kleinen Stadt in NRW

Beitragvon Freeman » 26.10.2010, 15:07

Wozu eigentlich überhaupt Taxen ? Sollen die S P I N N E R uns doch ernähren,wenn sie uns die Arbeit nehmen ! Weiterer Vorschlag zur Ruinierung des Gewerbes :

http://netzwertig.com/2010/10/26/flinc- ... legenheit/
Freeman
Vielschreiber
 
Beiträge: 728
Registriert: 30.10.2004
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Anläuf3r » 26.10.2010, 15:31

Netten Gruß & Fette Beute

Es gibt 2 wichtige Regeln im Leben:
1. Sag niemals alles was du weist
Benutzeravatar
Anläuf3r
Vielschreiber
 
Beiträge: 522
Registriert: 05.05.2005
Wohnort: ........................................ zuhause, wo sonst ?!

Beitragvon SindSieFrei? » 26.10.2010, 17:14

aus der MOPO: ...Das Genehmigungsverfahren bei der Stadtentwicklungsbehörde läuft, wird vermutlich im November abgeschlossen. Anfang des nächsten Jahres sollen dann die "Mini-Taxen" fahren. 200 Wagen sind angepeilt...


Leute, Ihr glaubt nicht ernsthaft das Möller eine solche Sache propagiert, ohne das die Genehmigung "quasi" nur noch ein reiner Verwaltungsakt ist??? Das Ding kommt, das ist so sicher wie das Amen in der Kirche. Wenn bis zu 600 Dumpingtaxis kommen, könnten diese alleine vom Volumen her ca. alle Fahrten des Hansis abwickeln (natürlich nur rein rechnerisch). Dieses zeigt vielleicht ein wenig die Bedeutung einer solchen Kampfansage gegen das Gewerbe! Und die Aussage der Mopo, das das Gewerbe "sein grünes Herz" entdeckt hat, ist mehr als nur zynisch, denn es handelt sich hier um eine Zentrale, die lediglich vermittelnd tätig ist. Mich würde Eure Meinung als Unternehmer dieser Zentrale dazu interessieren!
Dura lex, sed lex.
Benutzeravatar
SindSieFrei?
Vielschreiber
 
Beiträge: 4440
Registriert: 12.12.2009
Wohnort: Hamburg

Beitragvon scarda » 26.10.2010, 18:10

Erst dieser Green-Capital-Blödsinn, und dann auch das noch!
Eine Sauerei toppt die nächste.
Mehr fällt mir dazu nicht ein.
DEREGULIERUNG IST AUCH NUR REGULIERUNG. ZIELFÜHRENDE VORSCHLÄGE? NEIN? ACH SO!
Taxi_2017 ist gut, innovativ, technisch top, hat beste Fahrzeuge zu vernünftigen, regulierten Preisen
http://www.yumpu.com/de/document/view/2 ... oi-studie#
Benutzeravatar
scarda
Vielschreiber
 
Beiträge: 4540
Registriert: 27.12.2009

Beitragvon taxijule » 26.10.2010, 18:18

Grünes Herz?
Das ist doch echt nen Witz.
Wenn ich sehe wieviele Menschen sich täglich durch die Städte im Stau bewegen und die meisten Autos sind nur mit einer Person besetzt. Ausgerechnet im Taxigewerbe mit sowas zu werben ist echt albern. Vielmehr sollten einige Menschen überlegen, ob sie überhaupt nen Auto brauchen und ob es sich rechnet, denn mit ner Taxe fahren ist allemal preiswerter. Dann von Umweltschutz zu reden ist geradezu lächerlich, da geht es dem netten Herrn, der diese Idee hatte, wohl um ganz andere Dinge.
taxijule
Vielschreiber
 
Beiträge: 298
Registriert: 25.07.2009
Wohnort: Berlin

Beitragvon eichi » 26.10.2010, 18:21

Ich als Fahrer sage mal:

Wenn ein Scheff meint, ich soll meine 1,82m Länge in diese Dose quetschen,
eine komplette Schicht darin hocken
und dann auch noch für weniger Geld fahren, dann hat er den Schuss nicht gehört.

Wie soll das gehen?
80% vom Umsatz (Schmerzensgeld!), etliche Fahraufträge kann ich sowieso nicht fahren
(Oma mit Rollator, Flughafen, CruiseTerminal, normale Funktouren sind auch "gefährlich",
man weiß nicht, was kommt etc. etc.).
Möller / Kruse wollen partout auf dem "Green-Capital-Ticket" mitreisen.
Wenn der Senat das gut findet, muss wohl die BSU diesen Quatsch abnicken
(Jawoll, Herr Bürgermeister, aber gerne, Herr Bürgermeister).
An die Ausführenden / Leidtragenden denkt natürlich keiner!

Blöde Wahlkampfveranstaltung!
Es ist zu befürchten dass nach Ende des Green-Capital-Quatsches wir diese blöden Dinger immer noch am Hals haben!
Alle Taxen mit Erdgas zu betreiben wäre erheblich sinnvoller!
Haben wir nicht jetzt schon zu viel Taxen?
Es ist so bequem, unmündig zu sein. (Immanuel Kant)
eichi
Vielschreiber
 
Beiträge: 3789
Registriert: 16.06.2009
Wohnort: Hamburg Nord

Beitragvon am » 26.10.2010, 18:49

191cm plus Übergewicht im Selbstversuch.

Bilder sagen da mehr, als Worte.

Bild

Bild

Bild



Ich sehe es wie SindSieFrei? Die Genehmigungen sind da, ist ja auch eindeutig nachzulesen und wird schon kein Marketinggag sein

Pauline liegt hingegen vollkommen falsch, die BSU kann alles genehmigen, was ihr in den Kram passt.



Es darf keinen Sondertarif für Smarttaxen geben.

Es gibt bestenfalls eine einzige Chance, das Schlimmste zu verhindern. In SH sollen die dazu angeblich von SmaTax eingereichten Einpersonentarifanträge ja abgelehnt worden sein, wie man vom LV hörte. Die BSU scheint hingegen willig zu sein. Hier hilft Euch nur der Protest auf der Straße. Gerade erst ist der Tarif erhöht worden, um, O-Ton BSU auch "in Technik investieren zu können" und da will man jetzt einen Dumping Tarif genehmigen? Wenn Hamburgs Kutscher sich jetzt nicht am Riemen reißen, wird es so kommen, wie es geschrieben wurde. Und von dort aus seinen Kreise ziehen. So war der Produkt-Entwickler bei Taxi Hamburg Kruse heißt.

Übrigens:

Seit wann ist Öko-Strom günstiger, als Atom-Strom, oder Bio-Lebensmittel günstiger, als konventionell hergestelle?

Wieso soll dann ein Öko-Taxi günstiger sein, als ein konventionelles. Man siehe sich mal den Brocken da oben an. 10 - 12 Stunden in der Büchse? Doch wohl bestenfalls 8 plus Erschwerniszulage.
Es gibt kein gefährliches Halbwissen, aber zu viele schlechte Informationen.
Benutzeravatar
am
Moderator
 
Beiträge: 12610
Registriert: 18.03.2005
Wohnort: Hansestadt Lübeck

Beitragvon reasoner » 26.10.2010, 19:46

Bezahl-Artikel aus Urheberrechtsgründen gelöscht.

:arrow: Quelle für ohne Abo (goggeln)

Womit Berlin die Narrenkappe des Deppenvereins wieder nach Hamburg rübergeworfen hat.

Günter M. - 63 Jahre alt, finanziell unabhängig, erklärt dem blöden Volk die Welt.

rea
Liebet eure Feinde, vielleicht schadet das ihrem Ruf
Benutzeravatar
reasoner
Vielschreiber
 
Beiträge: 6890
Registriert: 25.01.2009
Wohnort: Berlin

Beitragvon reasoner » 26.10.2010, 20:17

Liebet eure Feinde, vielleicht schadet das ihrem Ruf
Benutzeravatar
reasoner
Vielschreiber
 
Beiträge: 6890
Registriert: 25.01.2009
Wohnort: Berlin

Beitragvon am » 26.10.2010, 20:21

reasoner hat geschrieben:.... :arrow: Quelle für ohne Abo....



Funktioniert nicht. Man gelangt nur über eine Suchmaschine zum vollständigen Artikel, indem man den Aufmacher in die Suchzeile eingibt. Haben wir nun schon mehrfach durchgespielt.
Es gibt kein gefährliches Halbwissen, aber zu viele schlechte Informationen.
Benutzeravatar
am
Moderator
 
Beiträge: 12610
Registriert: 18.03.2005
Wohnort: Hansestadt Lübeck

Beitragvon SindSieFrei? » 26.10.2010, 20:30

Rea, danke, ich habe mir erlaubt, die Pressemitteilung auch drüben reinzustellen. Wir werden nun wohl die Narrenkappe tragen, die fast für jeden zu groß sein dürfte, außer für den "Erdenker"...

LG
Dura lex, sed lex.
Benutzeravatar
SindSieFrei?
Vielschreiber
 
Beiträge: 4440
Registriert: 12.12.2009
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Freeman » 26.10.2010, 20:52

Schätze mal, dass Kruse ein Leasingpaket anbieten wird knapp unter dem Hansa-Funkbeitrag, aber alles inclusive (Funk/Auto etc.).
Die werden sich richtig gesund stossen auf unsere Kosten.Fahrerausbildung hoch Drei , Zuschüsse vom Jobcenter , Grossabnehmerrabatt von DB/Smart und HURRA !!
Wer so mit unserer Zukunft umgeht erklärt uns den Krieg !!!!
Liebe Hansis , sorgt doch mit Internas diesen Mann kalt zustellen !!!!!!!!!!!!!!
Freeman
Vielschreiber
 
Beiträge: 728
Registriert: 30.10.2004
Wohnort: Hamburg

Beitragvon LeFreak » 26.10.2010, 21:27

naja, das ende vom lied wird dann wohl sein, dass 6x6 und 441011 die unternehmer mit echten autos weglaufen werden. ich als unternehmer werde bestimmt nicht zugucken, wie in der gleichen zentrale andere taxen bevorzugt werden. demzufolge wird der zentrale die verfügbarkeit fehlen und eine andere zentrale wird dafür wachsen.

sollte der günstige tarif kommen, werde ich nur noch zu festpreisen fahren. dann fährt man halt laut schichtzettel mit 300 kilometern und 20 euro umsatz pro tag. bei der bsu sollte man sich darüber ja nicht wundern dürfen, wenn man zum teuersten preis seine dienstleistung nicht an den mann bekommt.

andererseits würde ich sagen man solle erstmal abwarten. ich frage mich nämlich ernsthaft, wo die fahrer herkommen sollen. unternehmer werden sich für die smarts garantiert genug finden, aber wer will 12 stunden in so einem teil verbringen?
LeFreak
User
 
Beiträge: 150
Registriert: 03.10.2008
Wohnort: Hamburg

Beitragvon q » 26.10.2010, 21:38

Längst nicht alle Kunden bestellen sich ihre Taxe per Telefon. Meiner Meinung nach müssen sich die Fahrgäste, wenn sie zum Taxenstand gehen, darauf verlassen können, dass die dort stehenden Taxen gewissen Minimalanforderungen entsprechen. Für mich sind das: Mitnahme von 4 Personen muss immer möglich sein + kleines Gepäck. Ein Smart als Taxi, das geht gar nicht. Als Mietwagen würde ich es aber ok finden.

Auch die Abfahrt von den Posten würde zum Problem. Da will man dann ein Taxi 2. Klasse, vor dem aber 3 Wagen 1. Klasse stehen. Ohne Verrenkungen oder sogar Verkehrsgefährdung ist da an vielen Taxiständen nichts zu machen.


Ich habe mehrere Jahre einen Smart 42 Cdi besessen. Ist auf seine Weise ein geiles Auto, aber mit Öko hat das Ding nichts zu tun. 5,5 l/100km im Stadtverkehr war normal.

Eine Schnapsidee, hoffentlich macht die BSU da nicht mit.
q
 

Nächste

Zurück zu Hamburger Taxiforum



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste