Free Now - die Maske ist gefallen

Neuigkeiten aus dem Taxigewerbe.
Poorboy
Vielschreiber
Beiträge: 4951
Registriert: 21.01.2005, 06:23

Re: Free Now - die Maske ist gefallen

Beitrag von Poorboy » 11.08.2019, 23:24

Ich bekomme die Differenz von Daimler, also nicht zu beanstanden.

Poorboy

Mamil
User
Beiträge: 113
Registriert: 15.03.2018, 13:52
Wohnort: hamburg

Re: Free Now - die Maske ist gefallen

Beitrag von Mamil » 11.08.2019, 23:54

@Poorboy

Aus Deiner Sicht ist auch nichts zu beanstanden, da Du nach Taxameter abrechnest. Aus Sicht von freenow habe ich da meine Zweifel. Sie machen letzten Endes Taxen zu Mietwagen. Das Problem dabei ist die Bereitstellung. Sie vermitteln an den Kunden Mietwagen, die sich nicht im Stadtgebiet verteilt bereithalten dürfen. Ist kein Mietwagen vorhanden, greifen sie auf das nächste Taxi zurück, das sich im Stadtgebiet bewegt oder am naheliegendsten Halteplatz bereithält. Mit dieser Methode kann man zudem praktisch mit jedem Taxi für den Kunden den Tarif umgehen.

Im Grunde fragen sie den Kunden nicht: "Ist es OK für Dich, wenn wir Dir ein Taxi schicken, wenn kein Mietwagen vorhanden ist?"

Sie fragen den Kunden eigentlich: "Ist es für Dich OK, wenn Deine Mietwagenfahrt mit einem Fahrzeug durchgeführt wird, das eine Taxenkonzession hat?"
Zuletzt geändert von Mamil am 12.08.2019, 00:05, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Thomas-Michael Blinten
Vielschreiber
Beiträge: 6837
Registriert: 03.02.2005, 17:52
Wohnort: Düsseldorf

Re: Free Now - die Maske ist gefallen

Beitrag von Thomas-Michael Blinten » 12.08.2019, 03:04

Mamil hat geschrieben:...Jede angenommene freenow-Tour ist ein Sargnagel für das Gewerbe...
Nun, bei jeder angenommenen FreeNow-Tour bietet sich die Möglichkeit mit den Kunden ins Gespräch zu kommen, zu erklären was gerade passiert und auf die Alternativen (Tax.eu, Taxi.de) hinzuweisen... :wink:
„Alle sind irre, aber wer seinen Wahn zu analysieren versteht wird Philosoph genannt" (Ambrose Bierce)

Benutzeravatar
am
Moderator
Beiträge: 12716
Registriert: 18.03.2005, 17:29
Wohnort: Hansestadt Lübeck
Kontaktdaten:

Re: Free Now - die Maske ist gefallen

Beitrag von am » 15.08.2019, 23:13

Pascha hat geschrieben:
am hat geschrieben:Ich frage mich, ob die Mehrzahl der Menschen zu einem bestimmten Zeitpunkt einen Mobilitätsbedarf entwickelt, allein deshalb, weil diese zu einem bestimmten Zeitpunkt besonders günstig ist? Es will mir nicht in den Kopf, wie ich einen Bedarf wecken will, den es schlichtweg nicht gibt?
Ich sitze doch nicht zwei Stunden vor einem Termin irgendwo vor der Tür, nur weil die Fahrt dorthin 10% günstiger war als wenn ich termingerecht gefahren wäre.

Mit wieviel Dummheit muss eine Führungskraft, wie Mönch, eigentlich gesegnet sein, um solch einen Unsinn zu glauben? Und vor allem, um anzunehmen, irgendwer im Gewerbe, der des Denkens mächtig ist, würde es ihm auch noch Glauben.
Preissenkungen führen auch im Mobilitätsmarkt zu einer höheren Nachfrage. Ein Preisanstieg bewirkt dagegen einen Rückgang der Nachfrage.

Nicht in dem Rahmen und auf dem Niveau, in dem sich Preisanpassungen und Preise im Taxigewerbe bewegen. Hier gibt es nur Vrschiebungs- und somit Verdrängungseffekte.
Es gibt kein gefährliches Halbwissen, aber zu viele schlechte Informationen.

Benutzeravatar
miamivice
Vielschreiber
Beiträge: 313
Registriert: 28.11.2013, 22:35
Wohnort: all over

Beitrag von miamivice » 28.08.2019, 15:21

E-Post von FREE NOW:
Für 5€ durch Berlin: zum Start von Ride super günstig wie noch nie

FREE NOW (mytaxi) <no-reply@mail.free-now.com>
An: XXX@XXX.XX

28. Aug. um 07:28

Ride Startangebot:
5 Euro* pro Fahrt
FREE NOW Ride bringt dich hin - so günstig wie nie!

Hallo XXX,

ab sofort bieten wir in Berlin den neuen Service FREE NOW Ride an. Buche jetzt den
neuen Fahrservice über die App und lass dich zum Start für nur 5 Euro* durch die
Hauptstadt fahren!

Was ist FREE NOW Ride?
Buche ab sofort über die App einen professionellen Fahrer, der dich in einem
Mietfahrzeug an deinem aktuellen Standort abholt. Zusammen mit unseren
Partnern können wir dir einen extrem günstigen Festpreis
anbieten. Du zahlst dann auch nach unserem Startangebot immer garantiert nur das,
was dir die App vorher anzeigt.
Einzige Bedingung: Die Bezahlung per App**.

Jetzt Ride buchen

24/7
Ride ist ab sofort
täglich für dich
verfügbar

Zum Festpreis
Immer nur das
bezahlen, was die App
dir anzeigt ‌

Wo gibt’s den Service?
Aktuell sind wir in Berlin und Hamburg verfügbar, aber in den folgenden Monaten
werden wir auch in Frankfurt und München verfügbar sein und nach und nach in
weiteren Städten in ganz Europa.

Noch Fragen?
Alles was du wissen musst und die Teilnahmebedingungen für das Startangebot, kannst du hier nachlesen.

Probier’s jetzt direkt aus!

Viel Spaß,
Dein Team von FREE NOW

*Bitte beachte, dass dieses Angebot limitiert ist und nur für die ersten 5.000 Fahrten in Berlin gilt.
**Du kannst Ride nur mit einer privaten Zahlungsmethode nutzen. Eine Buchung mit dem FREE NOW Business Account
ist leider nicht möglich.

Intelligent Apps GmbH
Große Elbstraße 273, 22767 Hamburg, Deutschland, HRB-Nr.: 110377
Geschäftsführer: Marc Berg, Jonas Gumny, Sebastian Hofelich
Wieso schämen, nur weil man Mafia ist? Die anderen machen es ja auch so.

Mercedes Benz will offenbar das Taxigewerbe für Taxibestellaufträge auslöschen um sich mit UBER und Konsorten als Billig-Bestelltaxi zu etablieren. Heerscharen von Niediglöhnern liefern sich dabei einen aufreibenden Wettbewerb unter Produktion vieler Leerkilometer. Mercedes Benz kann beide Seiten, UBER-"Partner" und FREE-NOW-"Partner" mit seinen Limousinen beliefern.

Mamil
User
Beiträge: 113
Registriert: 15.03.2018, 13:52
Wohnort: hamburg

Re: Free Now - die Maske ist gefallen

Beitrag von Mamil » 28.08.2019, 20:46

Mietwagenfahrer sind keine neue Spezies, die jahrelang in den Startlöchern stand, nur um jetzt loszulegen. Ohne wechselnde Taxenunternehmer gibt es kein neues Mietwagengewerbe. Ennoo Safe Driver kann den Markt nicht alleine bedienen. Was freenow und UBER machen ist, eine Schlachtbank für das Taxengewerbe zu errichten. Die Herde müssen sie noch nicht einmal dorthin treiben. Die geht freiwillig in der Hoffnung dorthin, auf der Schlachtbank mehr Gras zu bekommen. Im Grunde könnte man darüber lachen, wenn diejenigen, die nicht freiwillig dort hingehen, nicht auch gleich mitgeopfert werden.
Diese zwei Parasiten bekommen das hin, ohne auch nur ein einziges Fahrzeug zu besitzen, das Personen befördert. Freenow und UBER führen hier mit einer beispiellosen Arroganz am Gesetzgeber vorbei einen Systemwechsel durch und die Behörden sehen zu. Das gewünschte Ergebnis der Reform des PBefG wird praktiziert noch bevor die gesetzgebenden Organe sich überhaupt auf irgendetwas geeinigt haben. Es gleicht einem Feldversuch im rechtsfreien Raum, dessen Ergebnis dann als Begründung herangezogen wird. Dabei werden Kundenerfahrungen mit Bürgerinteressen gleichgesetzt. Das größte Kunststück dabei ist, dass der geminderte Unternehmergewinn als Effizienz verkauft wird, die es möglich macht, dem Kunden im Kleid des Bürgers eine günstigere Versorgung im Gelegenheitsverkehr zu ermöglichen.
Man muss sich wirklich fragen, weshalb es der "Findungskommission" nicht in den Sinn kommt, stichprobenartig Geschäftsbücher von einer handvoll Taxenunternehmern durchzuarbeiten, um der Sache auf den Grund zu gehen. Stattdessen zieht man haltlose Schwärmereien von Parasiten, harten Zahlen des Wirtes vor.
Zuletzt geändert von Mamil am 28.08.2019, 20:50, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
CPL5938
Vielschreiber
Beiträge: 1934
Registriert: 19.08.2009, 02:44
Wohnort: Hamburg

Re: Free Now - die Maske ist gefallen

Beitrag von CPL5938 » 30.08.2019, 16:16

@Mamil
!!!!!!!!!!
"The only thing necessary for the triumph of evil is for good men to do nothing.”
Edmund Burke

Mamil
User
Beiträge: 113
Registriert: 15.03.2018, 13:52
Wohnort: hamburg

Re: Free Now - die Maske ist gefallen

Beitrag von Mamil » 30.08.2019, 20:30

@CPL5938

Gegen das Verbreiten von PR-Lügen sind wir machtlos. Auch gegen eine Presse, die diese Lügen nachplappert, können wir nichts ausrichten. Aber wenn diese Lügen auch noch in einem Taxiforum verbreitet werden, kann man widersprechen. Das sollten wir uns nicht auch noch nehmen lassen. Was es bringt? Diese PR-Söldner hier im Forum sollen es nicht geschenkt bekommen.

Benutzeravatar
CPL5938
Vielschreiber
Beiträge: 1934
Registriert: 19.08.2009, 02:44
Wohnort: Hamburg

Re: Free Now - die Maske ist gefallen

Beitrag von CPL5938 » 01.09.2019, 04:42

Mamil hat geschrieben:@CPL5938

Gegen das Verbreiten von PR-Lügen sind wir machtlos. Auch gegen eine Presse, die diese Lügen nachplappert, können wir nichts ausrichten. Aber wenn diese Lügen auch noch in einem Taxiforum verbreitet werden, kann man widersprechen. Das sollten wir uns nicht auch noch nehmen lassen. Was es bringt? Diese PR-Söldner hier im Forum sollen es nicht geschenkt bekommen.
High 5!!!
"The only thing necessary for the triumph of evil is for good men to do nothing.”
Edmund Burke

Volker-Hamburg
User
Beiträge: 128
Registriert: 25.12.2012, 17:05
Wohnort: Hamburg

Re: Free Now - die Maske ist gefallen

Beitrag von Volker-Hamburg » 02.09.2019, 03:41

Mal ein provokantes Gedankenspiel (!) und auch nur für HH:

Könnte es sein, dass letztendlich doch nicht alles so heiß gegessen wie gekocht wird?

Solange sich FN, Uber etc. ohne eigene Flotten bekriegen, könnte man sämtliche Prämien vielleicht einfach als Gewerbe-Subventionen mitnehmen.. Im Idealfall streiten die sich noch weitere 5, 10, 20 Jahre und „verpulvern“ Millionen an Zuschlägen und Bonussen (schreibt sich tatsächlich so) an die umworbenen weil dringend benötigten Taxi-Unternehmer.

Bonifikationen für einen Wechsel vom Taxi zu Mietwagen und dortigen Verbleib samt 100% Abhängigkeit, 19% MwSt. und 25% FN-Provisionen müssten so hoch und lange garantiert werden, dass selbst FN hier wohl Grenzen hat..?

Negativ sehe ich das alles jedoch für die etablierten Zentralen, was dort jedoch anscheinend von deren Vorständen nicht so gesehen wird...

Wichtig hinsichtlich einer Einigkeit im Gewerbe wäre aber wohl auch die Einsicht, dass - je nach Ausmaß der Zugehörigkeit zu Zentralen - die Kollegen ihre persönliche Zukunft jeweils völlig unterschiedlich einschätzen und deshalb eine grundsätzlich tolerante Begegnung mit anderen Kollegen sicherlich auch hier wesentlich vorteilhafter als Überheblichkeit und Besserwisserheit ist.

Das sich bei einer eventuellen Monopolstellung eines Anbieters die Lage völlig anders darstellt... ist klar.. Einen gewissen Schutz sollten aber selbst dann immer noch die Behörden mit Mindestlohn, Scheinselbständigkeit etc.. bieten. Spätestens daran wird crazy randy andi dann wohl auch wieder scheitern.

Obiges bedeutet natürlich nicht, dass man sich Scheuklappen leisten sollte..
Alle Infos hier: http://www.dieklage.de/

E. G. Engel
Vielschreiber
Beiträge: 1786
Registriert: 06.09.2004, 23:11
Wohnort: Hamburg

Re: Free Now - die Maske ist gefallen

Beitrag von E. G. Engel » 02.09.2019, 09:44

Kann sein dass eingebildete Meinungsbildner und "Alleswisser" 0,01 % Sachverstand haben aber 99,99 % Meinung?

Mamil
User
Beiträge: 113
Registriert: 15.03.2018, 13:52
Wohnort: hamburg

Re: Free Now - die Maske ist gefallen

Beitrag von Mamil » 02.09.2019, 16:16

Um eine verlässliche Antwort auf diese Frage zu bekommen, müsste es jemand geben, von dem man sicher weiß, dass er 100% Sachverstand besitzt. Wie groß der Anteil Meinung und wie groß der Anteil Sachverstand bei dem einen oder anderen ist, wird daher wohl immer eine Schätzung bleiben.

Benutzeravatar
alsterblick
Vielschreiber
Beiträge: 3793
Registriert: 06.08.2012, 18:43
Wohnort: Hamburg

Re: Free Now - die Maske ist gefallen

Beitrag von alsterblick » 02.09.2019, 17:19

Volker-Hamburg hat geschrieben:Solange sich FN, Uber etc. ohne eigene Flotten bekriegen, könnte man sämtliche Prämien vielleicht einfach als Gewerbe-Subventionen mitnehmen.. Im Idealfall streiten die sich noch weitere 5, 10, 20 Jahre und „verpulvern“ Millionen an Zuschlägen und Bonussen (schreibt sich tatsächlich so) an die umworbenen weil dringend benötigten Taxi-Unternehmer.
Natürlich verpulvern die da erstmal viel Geld. Jedoch wird über die neue Bestellvielfalt zugleich auch die DIREKTE Nachfrage nach Taxi nochmals dezimiert. Taxi lediglich als Lückenbüßer / Aushilfe bildet keine Zukunftssubstanz.
Erschwerend käme hinzu, dass auch Taxi selbst seine Bestellkanäle fragmentiert in der glorreichen Hoffnung von Erlösung und wird vielmehr den Erlösungstod auch selbst noch beschleunigen. Wer immer auf der Gewinnerseite fuhr und fährt, sind die, die einig niemals jemals eine Bestellmarktfragmentierung zugelassen haben (z.B. Taxi Nürnberg / 99% eine Zentralenvermittlung).
„Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten. Vom Feinde bezahlt, dem Volke zum Spott. Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk. Dann gnade Euch Gott !“

Volker-Hamburg
User
Beiträge: 128
Registriert: 25.12.2012, 17:05
Wohnort: Hamburg

Re: Free Now - die Maske ist gefallen

Beitrag von Volker-Hamburg » 03.09.2019, 03:02

Hmmh..
Taxi lediglich als Lückenbüßer / Aushilfe...
Ist das denn wirklich so sicher?
Warum?
In einer Stadt wie Hamburg gibt es vermutlich auf absehbare Zeit Hotspots, wo es auch Menschen gibt, die eine (simple) Taxifahrt (auch ohne Smartphone) wünschen...
Und Touren ohne jeglichen Vermittler = Sicherstellung von freien Anbietern.

Mein obiges GedankenSPIELgeht in die Richtung, dass Uber/FN uns zukünftig nicht unsere Fahrgäste verkaufen wird, sondern wir ihnen unsere Präsenz!

Wäre imho eine ganz wesentliche Umkehrung der Marktkräfte..

Voraussetzung wäre die Einhaltung der Spielregeln wie Mindestlohn etc.. sowie der Erhalt der momentanen Gesetzeslage.

Die neuen Anbieter können - ohne Dumping - wirtschaftlich doch gar nicht besser wie wir anbieten ..!

Und deshalb... die neuen Wettbewerber gegenseitig zu unseren Gunsten ausnutzen..
Alle Infos hier: http://www.dieklage.de/

Benutzeravatar
sivas
Vielschreiber
Beiträge: 2305
Registriert: 02.09.2011, 19:46
Wohnort: Südhessen

Wem 'gehört' der Fahrgast ?

Beitrag von sivas » 03.09.2019, 05:14

Dem ausführenden Unternehmen oder dem, den Fahrauftrag vermittelnden ?
Niemandem ! der Fahrgast selbst bestimmt, wo er bestellt. Es sei denn, ein And'rer tut's für ihn (Hotel).
Ist der Fahrgast mal übergelaufen sollten wir uns fragen: Warum ?

Es sagt viel über das Gewerbe aus, dass Fahrtenvermittler, die kein einziges Auto besitzen ! den Markt aufmischen.
Der Preis allein kann dafür nicht die Ursache sein. Ob's vielleicht die Art der Vermittlung ist, sprich die Software ?

Mamil
User
Beiträge: 113
Registriert: 15.03.2018, 13:52
Wohnort: hamburg

Re: Free Now - die Maske ist gefallen

Beitrag von Mamil » 04.09.2019, 07:05

Volker-Hamburg hat geschrieben: Wichtig hinsichtlich einer Einigkeit im Gewerbe wäre aber wohl auch die Einsicht, dass - je nach Ausmaß der Zugehörigkeit zu Zentralen - die Kollegen ihre persönliche Zukunft jeweils völlig unterschiedlich einschätzen und deshalb eine grundsätzlich tolerante Begegnung mit anderen Kollegen sicherlich auch hier wesentlich vorteilhafter als Überheblichkeit und Besserwisserheit ist.
Es geht hier leider nicht mehr nur um die Toleranz gegenüber einer unterschiedlichen Einschätzung der persönlichen Zukunft. Der Punkt "Einschätzung" ist längst überschritten, wenn "Kollegen", hinter dem Rücken einer überwiegenden Mehrheit, mit Vermittlern "Dinge" aushandeln, die direkt Auswirkungen auch auf Kollegen haben, die nicht mit diesen oder auch mit keinem anderen Vermittler solche Dinge ausgehandelt haben. Das halte ich für eine anmaßende Bevormundung und für einen unmissverständlichen Ausdruck von Überheblichkeit und Besserwisserei. Mit "Kollegen" meine ich z.B. den elitären Kreis der 60 Taxenunternehmer, die mit freenow und der Behörde den Match-Tarif ausgehandelt haben. Gegenüber dieser Art der "Einschätzung" der persönlichen Zukunft, hält sich meine Toleranz in Grenzen.

Benutzeravatar
gringo
Vielschreiber
Beiträge: 1395
Registriert: 05.09.2006, 14:16
Wohnort: Hamburg

Re: Free Now - die Maske ist gefallen

Beitrag von gringo » 05.09.2019, 07:14

Für all diese Gedankenspiele fehlt es im Taxigewerbe daran an einem Strang zu ziehen.
StGB §328 Abs 2.3 Mit Freiheitsstrafe bis zu 5 Jahren oder mit Geldstrafe wird bestraft, wer eine nukleare Explosion verursacht.

Volker-Hamburg
User
Beiträge: 128
Registriert: 25.12.2012, 17:05
Wohnort: Hamburg

Re: Free Now - die Maske ist gefallen

Beitrag von Volker-Hamburg » 06.09.2019, 07:08

Widerspruch, lieber Mamil,

den Punkt „Einschätzung“ trifft jeder Unternehmer für sich und seinen Betrieb in eigener Verantwortung. Handelt es sich dabei um eine Kapitalgesellschaft ist er/sie sogar dazu verpflichtet den besten wirtschaftlichen Erfolg zu erzielen!

Ich will mich hier nicht wegducken.. und bekenne mich dazu, den MT/FN Match-Tarif grundsätzlich ausprobieren zu wollen.

Aber bitte – fair bleiben und Folgendes berücksichtigen:
- Die grundsätzliche Akzeptanz (nicht mehr und nicht weniger!) zum obigen Versuchs-Match-Tarif bedeutet nicht, dass man auch nur eine einzige Tour ausführt/ausführen muss.
- Ich persönlich habe mich informieren wollen und habe bisher nur eine einstellige Zahl dieser Touren angenommen.
- Wichtig zu wissen, die Touren werden momentan und auf unbestimmte Zeit so hoch subventioniert, dass sie fast immer über Tarif liegen. Liegt die angebotene Vergütung deutlich darunter, nehme ich diese Touren definitiv nicht an. Dieses Verhalten gilt anscheinend auch für die überwiegende Zahl der anderen Ausprobierer (ich nenne die lieber so..)
- Die meisten Billig-Touren werden nicht vermittelt und kommen kurze Zeit später als normale Touren ins Angebot.. Ich glaube Poorboy berichtete bereits ähnlich..
- Aus diesem Grund bedeuten 60 Unternehmer auch erst einmal nichts.
- Meiner Beobachtung nach, werden diese „unterpreisigen“ Touren flächendeckend nicht angenommen! Sie nerven eher, da man diesbezüglich auch keine eigenen Einstellmöglichkeiten hat..
- Bitte bedenkt auch, dass diese detaillierten Infos/Erkenntnisse nur durch aktive Teilnehmer erzielt werden.
- Eine Schuldzuweisung aufgrund der oben beschriebenen Verhaltensweisen kann ich deshalb nicht nachvollziehen.

Im übrigen: Echte „Kollegenschweine“ treffen wir jeden Tag da draußen.. ganz real und nicht für eventuell und vielleicht in der Zukunft..!

@ Gringo = JA, leider!
Ich fände es anders auch besser!
Aber unter den jetzigen gegebenen Umständen in Hamburg wird jeder Unternehmer für seinen Betrieb sehen müssen, wie er jetzt und in der Zukunft zurecht kommt.
Wie hoch schätzte die Taxi-Behörde den Wegfall von Taxen aufgrund von Moia? Waren es 1000 Wagen?

@Sivas
Zeitgeist, massive Subventionierung (hier in HH) und auch wohl etwas Dummheit (da nehme ich mich auch grundsätzlich nicht aus.. ;-) )
Alle Infos hier: http://www.dieklage.de/

Benutzeravatar
sivas
Vielschreiber
Beiträge: 2305
Registriert: 02.09.2011, 19:46
Wohnort: Südhessen

Beitrag von sivas » 06.09.2019, 09:53

Die Vermittlung per App ist nicht nur Zeitgeist, sie bietet enorme Vorteile.
Nicht nur, dass der Disponent wegfallen kann, ein sinnvolles Teilen von Fahrten ist nur per Software möglich.

Jedem Zentralenanruf sollte folgende Ansage vorangestellt sein: "Sehr geehrter Kunde, bitte bestellen Sie ihr Taxi über unsere App 'soundso'. Möchten Sie trotzdem telefonisch/kostenpflichtig verbunden werden, drücken Sie bitte die '1' ".
Zuletzt geändert von sivas am 06.09.2019, 10:00, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Taxi Georg
Vielschreiber
Beiträge: 8400
Registriert: 10.06.2007, 09:09
Wohnort: Düsseldorf am Rhein

Re:

Beitrag von Taxi Georg » 06.09.2019, 10:49

sivas hat geschrieben:Jedem Zentralenanruf sollte folgende Ansage vorangestellt sein:
"Sehr geehrter Kunde, bitte bestellen Sie ihr Taxi über unsere App 'soundso'.
Möchten Sie trotzdem telefonisch/kostenpflichtig verbunden werden, drücken Sie bitte die '1' ".
Bild
Bitte betrachtet meine Postings nicht als Verpflichtung, sondern nur als gutgemeinte Hinweise!
Diese Hinweise sollen auch keine Rechts-/Steuerberatung darstellen oder sollen diese ersetzen. ☑

Antworten