Versehentliche Grundgebühr storniereb

Rechtliche und technische Entwicklung.

Versehentliche Grundgebühr storniereb

Beitragvon Rockaholic » 07.03.2019, 00:58

Hallo liebe Kollegen,

In meiner alten Firma war das Taxameter so programmiert, wenn man Knopf 1 drückt und sozusagen die Uhr anfängt zu zählen und man keinen meter fährt und dann das taxameter wieder anhält, dass dann dieser betrag storniert wird. Passiert ja ab und zu, dass man aus versehen das Taxameter anmacht oder man das taxameter anmacht, weil man kontskt mit dem kunde aufgenommen hat und der am ende doch nicht mitfahren will.

Bei meiner jetzigen Firma ist das nicht so programmiert. Ist aver die selbe technik. Kann mir einer sagen wie man das einstellt ? Würde gern mal meinen chef drauf ansprechen.
Rockaholic
Ich bin neu hier
 
Beiträge: 8
Registriert: 29.09.2018
Wohnort: leipzig

Re: Versehentliche Grundgebühr storniereb

Beitragvon VoxX » 07.03.2019, 10:39

Hallo,

das kenne ich nicht so - in unserer Kommune ist es z.B. so, dass der erste Kilometer in der Anfahrt (Grundgebühr) inkludiert ist.
In den Fällen wo der Fiskaltaxameter ausversehen betätigt oder der Kunde die Fahrt storniert wird die angeschlagene Grundgebühr einfach als Fehlschlag vom Gesamtumsatz abgezogen.
VoxX
User
 
Beiträge: 45
Registriert: 25.11.2014
Wohnort: NRW

Re: Versehentliche Grundgebühr storniereb

Beitragvon Taxi Georg » 07.03.2019, 10:56

VoxX hat geschrieben:..wird die angeschlagene Grundgebühr einfach als Fehlschlag vom Gesamtumsatz abgezogen.

Ist bei uns auch so!
Bitte betrachtet meine Postings nicht als Verpflichtung, sondern nur als gutgemeinte Hinweise!
Diese Hinweise sollen auch keine Rechts-/Steuerberatung darstellen oder sollen diese ersetzen. ☑
Benutzeravatar
Taxi Georg
Vielschreiber
 
Beiträge: 8262
Registriert: 10.06.2007
Wohnort: Regierungsbezirk Düsseldorf

Re: Versehentliche Grundgebühr storniereb

Beitragvon Dschungeltaxi » 08.03.2019, 06:28

Rockaholic hat geschrieben:In meiner alten Firma war das Taxameter so programmiert, wenn man Knopf 1 drückt und sozusagen die Uhr anfängt zu zählen und man keinen meter fährt und dann das taxameter wieder anhält, dass dann dieser betrag storniert wird.

geil ...das würde ich gern wissen , wer das programmiert hat und das in's ehemalige Taxameter eingespeißt hat..
völlig genial..
womöglich waren die Kilometer preise , auch angepasst.. :D
Benutzeravatar
Dschungeltaxi
Vielschreiber
 
Beiträge: 388
Registriert: 22.01.2013
Wohnort: Berlin Treptow-Köpenick

Re: Versehentliche Grundgebühr storniereb

Beitragvon Thomas-Michael Blinten » 08.03.2019, 06:50

Das würde bedeuten, das ein Umsatz der dem Kunden in Rechnung gestellt werden kann aus den Einnahmen verschwindet....genial... :evil:
„Alle sind irre, aber wer seinen Wahn zu analysieren versteht wird Philosoph genannt" (Ambrose Bierce)
Benutzeravatar
Thomas-Michael Blinten
Vielschreiber
 
Beiträge: 6754
Registriert: 03.02.2005
Wohnort: Düsseldorf

Re: Versehentliche Grundgebühr storniereb

Beitragvon Taxi Georg » 08.03.2019, 15:54

Thomas-Michael Blinten hat geschrieben:....das ein Umsatz der dem Kunden in Rechnung gestellt werden kann ...

Nicht kann, sondern muss, laut TTO!
Bitte betrachtet meine Postings nicht als Verpflichtung, sondern nur als gutgemeinte Hinweise!
Diese Hinweise sollen auch keine Rechts-/Steuerberatung darstellen oder sollen diese ersetzen. ☑
Benutzeravatar
Taxi Georg
Vielschreiber
 
Beiträge: 8262
Registriert: 10.06.2007
Wohnort: Regierungsbezirk Düsseldorf

Re: Versehentliche Grundgebühr storniereb

Beitragvon Rockaholic » 17.03.2019, 09:19

Hm... da stand dann immer groß “storno“ im taxameterdisplay. Hat aber, wie gesagt, nur geklappt, wenn man das auto in der zeit nicht bewegt hat.
Sobald man einen meter gefahren war, ging das in den gesamtumsatz mit rein.
Rockaholic
Ich bin neu hier
 
Beiträge: 8
Registriert: 29.09.2018
Wohnort: leipzig

Re: Versehentliche Grundgebühr storniereb

Beitragvon eichi » 17.03.2019, 16:47

Diese Tricks sind in der Gastroszene ja auch verbreitet.
Modifizierte Registrierkassen, die spurloses Löschen von
Einzelumsätzen erlauben, Trainingskellner...
War doch gerade in den Medien.
Es ist so bequem, unmündig zu sein. (Immanuel Kant)
eichi
Vielschreiber
 
Beiträge: 3725
Registriert: 16.06.2009
Wohnort: Hamburg Nord

Re: Versehentliche Grundgebühr storniereb

Beitragvon am » 17.03.2019, 16:50

Stimmt, @eichi, nur so, wie rockaholic es schildert, wäre es ja noch nachvollziehbar ein echtes Storno
Es gibt kein gefährliches Halbwissen, aber zu viele schlechte Informationen.
Benutzeravatar
am
Moderator
 
Beiträge: 12523
Registriert: 18.03.2005
Wohnort: Hansestadt Lübeck

Re: Versehentliche Grundgebühr storniereb

Beitragvon eichi » 17.03.2019, 16:59

Ja, ich weiß.
Was passiert mit den Taxameter-Daten, die per Cey
in irgendeine Software übertragen werden?
Ich hab keine Ahnung, was die Datensicherheit
anbetrifft. Ist das zertifiziert?
Es ist so bequem, unmündig zu sein. (Immanuel Kant)
eichi
Vielschreiber
 
Beiträge: 3725
Registriert: 16.06.2009
Wohnort: Hamburg Nord


Zurück zu Fiskaltaxameter



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste