Mietwagen ohne Wegstreckenzähler?

Personenbeförderungsrecht, Taxitarife.

Mietwagen ohne Wegstreckenzähler?

Beitragvon budspencerHD » 10.09.2018, 10:43

Guten Morgen zusammen,

ich hätte einmal eine kurze Frage an die Kollegen, die damit vielleichts chon Erfahrung haben/hatten.

Wir haben sowohl Taxen als auch Mietwagen. Nun habe ich einmal irgendwo aufgeschnappt, dass man bei Fahrzeugen, die ausschließlich für bargeldlose Fahrten (bei uns bspw. 100% Krankenfahrten) eingesetzt werden,auf Antrag auf den Wegstreckenzähler verzichten kann?

Kann da jemand zur Aufklärung beitragen bzw. hat jemand von Euch sich diesbzgl. befreien lassen o.ä.? Oder bin ich auf Fake News hereingefallen?

Wir haben sicherlich 30% unserer Flotte ausschließlich für Rechnungsfahrten im Krankensektor im Einsatz. Daher wäre das uU für uns ein nicht uninteressantes Thema.
In der Demokratie DARF der Mensch eine Meinung haben, er MUSS nicht.
_________________________________________________________________
Dieter Nuhr, Autor und Kabarettist
budspencerHD
User
 
Beiträge: 45
Registriert: 10.04.2013
Wohnort: Münsterland

Re: Mietwagen ohne Wegstreckenzähler?

Beitragvon Taxi Christian » 10.09.2018, 12:54

Moin,
ja die Möglichkeit besteht, ich nutze sie mit 2 Mietwagen für die Rollstuhl- und Krankenbeförderung.
Wird hier, Duisburg und Umgebung, sehr viel genutzt.

Auszug aus dem Genehmigungsschreiben:
... wird aufgrund des § 43 Abs.1 Satz 1 der Verordnung der BOKraft vom 21.06.1975 (BGBI. I S 1573) in der z.Zt. gültigen Fassung für das Fahrzeug ____ unter Vorbehalt des jederzeitigen Widerrufes die Befreiung von den Vorschriften des § 25. Abs. 2. und des§ 30. Abs. 1. BOKraft (Alarmanlage und Wegstreckenzähler) befristet biss zum (Zeitraum der Genehmigung) unter folgenden Auflagen erteilt:

Die Ausnahmegenehmigung gilt nur für die Beförderung von Patienten im Auftrag verschiedener Krankenkassen, Rententräger und sonstigen Kostenträger.
Die Abrechnung der Fahrten hat zu einem Pauschalsatz zu erfolgen, dem nicht die Länge der zurückgelegten Wegstrecke zugrunde gelegt worden ist.


Hat beim letzten mal 23,50€ gekostet.

Grüsse vom Westrand der Zone
Taxi Christian
User
 
Beiträge: 29
Registriert: 19.03.2011
Wohnort: 4103 Walsum am Rhein

Re: Mietwagen ohne Wegstreckenzähler?

Beitragvon Taxi Georg » 11.09.2018, 00:40

Danke Chris, sehr guter Beitrag! :-)
Bitte betrachtet meine Postings nicht als Verpflichtung, sondern nur als gutgemeinte Hinweise!
Diese Hinweise sollen auch keine Rechts-/Steuerberatung darstellen oder sollen diese ersetzen. ☑
Benutzeravatar
Taxi Georg
Vielschreiber
 
Beiträge: 8036
Registriert: 10.06.2007
Wohnort: Regierungsbezirk Düsseldorf

Re: Mietwagen ohne Wegstreckenzähler?

Beitragvon KehrenTAXI » 13.09.2018, 17:27

Der Wegstreckenzähler ist ganz sicher angezählt und wird in Zukunft nicht den geringsten Sinn haben. Ähnlich, wie es nicht nur die Konzerne, von der Rückkehrpflicht-Abschaffung wollen. Wozu denn auch bitte, wenn der Fahrgast über ein Bestellportal den Fahrpreis zuvor kennt und bezahlt. Zudem können die Preise ja nach Bestellaufkommen variieren, Beispiel Uber.
freundlichst ;-)

Stefan Kehren


Geist ist geil!

www.KehrenTAXI.de ist die aktuellste und umfangreichste Informationsseite für das Düsseldorfer Taxigewerbe im gesamten Netz.

Meine Beiträge könnten Satire enthalten!
Benutzeravatar
KehrenTAXI
Vielschreiber
 
Beiträge: 3530
Registriert: 15.05.2004
Wohnort: Düsseldorf


Zurück zu Taxirecht



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste