Kasse und Wechselgeld im Taxi

Rechtliche und technische Entwicklung.

Kasse und Wechselgeld im Taxi

Beitragvon sivas » 14.06.2018, 11:19

wirklich ?
bitte hier weiter zu diskutieren.
Danke
Zuletzt geändert von am am 14.06.2018, 12:40, insgesamt 1-mal geändert.
Link zum Avatar: Keltenfürst vom Glauberg
Benutzeravatar
sivas
Vielschreiber
 
Beiträge: 1887
Registriert: 02.09.2011
Wohnort: Südhessen

Kasse und Wechselgeld im Taxi

Beitragvon sivas » 14.06.2018, 11:29

Welcher Fahrer erhält zu Schichtbeginn eine Geldbörse mit Wechselgeld und gibt die zu Schichtende mit dem Abrechnungszettel ab ?
Als 'Kassierer' hat er dabei auch den Kassenstand zu notieren.

Macht das wer ?

Noch nicht einmal die alleinfahrenden Einzelunternehmer wissen, wieviel Geld sie in der Börse haben ... zumindest die, die ich kenne. Es gibt aber auch Ausnahmen.
Wenigstens schreiben sie zu Beginn/Ende die Taxameter-Grundzahlen ab ... obwohl sie das gar nicht bräuchten.
Zuletzt geändert von am am 14.06.2018, 12:41, insgesamt 1-mal geändert.
Link zum Avatar: Keltenfürst vom Glauberg
Benutzeravatar
sivas
Vielschreiber
 
Beiträge: 1887
Registriert: 02.09.2011
Wohnort: Südhessen

Re: Kasse und Wechselgeld im Taxi

Beitragvon am » 14.06.2018, 12:45

Taxameter sind Messgeräte zur Erfassung des im Bereich des Pflichtfahrgebietes zu entrichtenden Beförderungsentgeltes. Der Bargeldbestand im Taxi setzt sich aber auch durch Fahrten ohne die Verpflichtung zur Nutzung des Taxameters zusammen. Insofern sind Taxameter keine Kassen, die den Tatsächlichen Barbestand der Kasse wiedespiegeln.

Da der ursprüngliche Titel hier wieder Falsches zementieren will, habe ich diesen angepasst.
Es gibt kein gefährliches Halbwissen, aber zu viele schlechte Informationen.
Benutzeravatar
am
Moderator
 
Beiträge: 12420
Registriert: 18.03.2005
Wohnort: Hansestadt Lübeck

Re: Kasse und Wechselgeld im Taxi

Beitragvon Volker-Hamburg » 15.06.2018, 00:53

Mein Portemonnaie ist meine Kasse. Nach Feierabend wird ausgezählt/abgerechnet und in das Journal eingetragen.
Der Kassen-Anfangsbestand ist gut überlegt und reicht für die meinsten Wechselgeldbedürfnisse..
Volker-Hamburg
User
 
Beiträge: 64
Registriert: 25.12.2012
Wohnort: Hamburg

Re: Kasse und Wechselgeld im Taxi

Beitragvon TaxiBabsi » 15.06.2018, 07:31

am hat geschrieben:Taxameter sind Messgeräte zur Erfassung des im Bereich des Pflichtfahrgebietes zu entrichtenden Beförderungsentgeltes. Der Bargeldbestand im Taxi setzt sich aber auch durch Fahrten ohne die Verpflichtung zur Nutzung des Taxameters zusammen. Insofern sind Taxameter keine Kassen, die den Tatsächlichen Barbestand der Kasse wiedespiegeln.

Da der ursprüngliche Titel hier wieder Falsches zementieren will, habe ich diesen angepasst.



Falsch, völlig falsch.

Taxameter sind Kassen.

http://www.taxi-times.com/schreiben-des ... als-kasse/
das DAS-Forum hat eine lange intensiv tragische Geschichte der Zensur!


am und jr dulden keine noch so berechtigte Kritik am verkrusteten mafiös organisierten Taxigewerbe, die Folge ist dieses inhaltsleere mit Belanglosigkeiten aufgepumpte Forum.


Benutzeravatar
TaxiBabsi
Vielschreiber
 
Beiträge: 2658
Registriert: 09.05.2005
Wohnort: Hamburg und Berlin: Ende der Kontingentierung, Deutschland und die EU wird folgen.

Re: Kasse und Wechselgeld im Taxi

Beitragvon am » 15.06.2018, 08:45

Nein, sind sie nicht, da sie nicht alle Geschäftsvorfälle erfassen können. Basta!

Erklär das mal einem Betriebsprüfer, wenn er nach sonstigen Einnahmen fragt und sag ihm einfach, dass er sich schon mit den Taxameterkassenaufzeichnungen zufrieden geben muss. Er wird dir dann schon erklären, was deine Kasse ist.
Es gibt kein gefährliches Halbwissen, aber zu viele schlechte Informationen.
Benutzeravatar
am
Moderator
 
Beiträge: 12420
Registriert: 18.03.2005
Wohnort: Hansestadt Lübeck

Re: Kasse und Wechselgeld im Taxi

Beitragvon TaxiBabsi » 15.06.2018, 09:17

Der Herr Betriebsprüfer wird sich für mehr als Deine alleinigen Taxameterdaten interessieren.
das DAS-Forum hat eine lange intensiv tragische Geschichte der Zensur!


am und jr dulden keine noch so berechtigte Kritik am verkrusteten mafiös organisierten Taxigewerbe, die Folge ist dieses inhaltsleere mit Belanglosigkeiten aufgepumpte Forum.


Benutzeravatar
TaxiBabsi
Vielschreiber
 
Beiträge: 2658
Registriert: 09.05.2005
Wohnort: Hamburg und Berlin: Ende der Kontingentierung, Deutschland und die EU wird folgen.

Taxameter sind Kassen ! (behauptet das BMF) und Babsi

Beitragvon sivas » 15.06.2018, 09:43

Aufgrund eines Artikels in der TAXTtimes: Schreiben des Finanzministeriums definiert Taxameter als Kasse habe ich das BMF-Schreiben vom 29. Mai 2018 unter der Rubrik: Forenübersicht > Gewerbe und Recht > Taxirecht > [$$$] Gesetzes- und Verordnungssammlung verlinkt.

Da in dieser Sammlung möglichst nicht diskutiert werden sollte -sie würde dann zu unübersichtlich werden- habe ich diese Thema hier neu eröffnet und dort zwecks Diskussion nach hier verwiesen.

Die Themenüberschrift sollte auf die Problematik verweisen, dass jetzt auch Taxameter in die Kassen-Nachschau einbezogen werden können. Eigentlich ein Unding, da Taxameter eben KEINE Kassen sind ! Was aber macht das BMF ? es definiert Taxameter kurzerhand als Kassen ! und ermöglicht damit den Fiskalischen Zugriff auf die dort erzeugten Daten, mit der weiteren Konsequenz für uns, dass wir diese -jetzt fiskalisch relevanten- Daten sichern und aufbewahren müssen.

Was kann Gegenstand einer im Taxi durchgeführten Kassen-Nachschau sein ?

Doch nur die Überprüfung, ob der aktuelle Kassenbestand mit der Einnahme-Einzelaufzeichnung in Übereinstimmung zu bringen ist (Kassensturz).

Dazu wird zum einen die Summe der Einnahme-Einzelaufzeichnungen gebildet, zum anderen das vorhandene Geld im Beutel gezählt und beide Werte miteinander verglichen.

Dieses Vorgehen führt in der Praxis allerdings zu keinem nutzbaren Ergebnis, weil weder der Fahrer (Kassierer) die Einnahmen aufzeichnet, noch die Geldmenge in der Börse des Fahrers einen Rückschluss auf die Einnahmen zulässt - es ist sein Privat-Geldbeutel ! was da rein und rausgeht, bestimmt er. Darüber hat er keine Aufzeichnungen zu führen.

Etwas anderes wäre es, wenn der Fahrer zu Schichtbeginn eine Geldbörse mit abgezähltem Wechselgeld zur Verfügung gestellt bekäme ... dann könnte zumindest zum Prüfungszeitpunkt die darin befindliche Geldmenge gezählt und notiert werden. Dem ist aber nicht so.

Die Feststellung der während der aktuellen Schicht erzielten Einnahmen kann durch Differenzbildung der Fahrpreis-Summenspeicher-Werte zu Beginn und zu Ende der Schicht durchgeführt werden. Tatsächlich wird bei der Berechnung der vom Fahrer abzugebenden Einnahmen auch so vorgegangen. Wer dies tut, nutzt allerdings das Taxameter auch als Kasse ! indem er von dem Taxameter die Einnahmen aufzeichnen lässt. Ein Vorgehen, welches ich noch nie gutgehiessen habe ... es kann doch nicht so schwer sein, Einnahmen handschriftlich aufzuzeichnen.

@ am
die von Dir gewählte neue Überschrift spiegelt nicht die Brisanz der uns bevorstehenden 'neuen' Kassen-Nachschauen wieder. Wer sie liest, könnte denken, dass da jemand lediglich nachfragt: "Wieviel Wechselgeld habt Ihr denn so dabei ?"
Zuletzt geändert von sivas am 15.06.2018, 09:56, insgesamt 2-mal geändert.
Link zum Avatar: Keltenfürst vom Glauberg
Benutzeravatar
sivas
Vielschreiber
 
Beiträge: 1887
Registriert: 02.09.2011
Wohnort: Südhessen

Re: Kasse und Wechselgeld im Taxi

Beitragvon am » 15.06.2018, 10:22

@sivas

Mach einen anderen Vorschlag.

In der Verordnung zur Kassennachschau wird eindeutig von digitalen Grundaufzeichnungen gesprochen und werden beispielhaft n.a., Elektronische Registrierkassen und Taxameter benannt. Womit klar ist, dass hier unterschieden werden muss. Was hier übrigens so einigen klar ist, ausser Babsie.

Wechselgeld habe ich deshalb gewählt, weil es nunmehr erforderlich wird, einen täglichen Anfangsbestand zu dokumentieren, da sonst die kassensturzmässige Überprüfung nicht möglich ist. Egal, wie detailliert ich meine Fahrten dokumentiere.
Es gibt kein gefährliches Halbwissen, aber zu viele schlechte Informationen.
Benutzeravatar
am
Moderator
 
Beiträge: 12420
Registriert: 18.03.2005
Wohnort: Hansestadt Lübeck

Re: Kasse und Wechselgeld im Taxi

Beitragvon am » 15.06.2018, 10:24

TaxiBabsi hat geschrieben:Der Herr Betriebsprüfer wird sich für mehr als Deine alleinigen Taxameterdaten interessieren.



Richtig, wr wird sich für meine physikalische Kasse und der Nachvollziehbarkeit ihres Geldstandes interessieren. Dazu wird er möglicherweise die Schichtdaten des Taxameters sehen wollen.
Es gibt kein gefährliches Halbwissen, aber zu viele schlechte Informationen.
Benutzeravatar
am
Moderator
 
Beiträge: 12420
Registriert: 18.03.2005
Wohnort: Hansestadt Lübeck

Re: Kasse und Wechselgeld im Taxi

Beitragvon Taxi Georg » 15.06.2018, 10:38

am hat geschrieben:Wechselgeld habe ich deshalb gewählt, weil es nunmehr erforderlich wird,
einen täglichen Anfangsbestand zu dokumentieren, da sonst die kassensturzmässige Überprüfung nicht möglich ist.

Ich habe schon immer einen festen Betrag als Wechselgeld dabei.
So konnte ich zum Feierabend immer feststellen, wieviel TG ich habe.
Bitte betrachtet meine Postings nicht als Verpflichtung, sondern nur als gutgemeinte Hinweise!
Diese Hinweise sollen auch keine Rechts-/Steuerberatung darstellen oder sollen diese ersetzen. ☑
Benutzeravatar
Taxi Georg
Vielschreiber
 
Beiträge: 7973
Registriert: 10.06.2007
Wohnort: Regierungsbezirk Düsseldorf

Re: Kasse und Wechselgeld im Taxi

Beitragvon sivas » 15.06.2018, 10:43

@ am
> Taxameter sind Kassen ! (behauptet das BMF) <

oder auch nicht schlecht:

> Kassensturz unter Einbeziehung der Taxameterdaten <

die zweite Überschrift finde ich sogar besser, weil sie die Eigenschaft des Taxameters als Kasse zwar implementiert, nicht aber vornimmt.
Benutzeravatar
sivas
Vielschreiber
 
Beiträge: 1887
Registriert: 02.09.2011
Wohnort: Südhessen

Re: Kasse und Wechselgeld im Taxi

Beitragvon HenryS » 15.06.2018, 11:14

ich bin überrascht, dass ihr euren Fahrern keine Geldbörse mit abgezähltem Wechselgeld mitgebt. Dies ist bei mir Standard. Jeder Fahrer hat seinen Geldbeutel mit abgezähltem Wechselgeld in seinem persönlichen Fach, am Schichtende werden die Taxameter-Daten durch den Fahrer notiert und danach abgerechnet. Somit ist jederzeit feststellbar, welche Einnahmen der Fahrer bis zu diesem Zeitpunkt hatte.
Wie heißt es so schön: Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser !
HenryS
Ich bin neu hier
 
Beiträge: 7
Registriert: 13.04.2017
Wohnort: Bad Windsheim

Re: Kasse und Wechselgeld im Taxi

Beitragvon am » 15.06.2018, 13:32

Viele Unternehmer sehen ihre Fahrer bestenfalls ein Mal wöchentlich zur Abrechnung.
Es gibt kein gefährliches Halbwissen, aber zu viele schlechte Informationen.
Benutzeravatar
am
Moderator
 
Beiträge: 12420
Registriert: 18.03.2005
Wohnort: Hansestadt Lübeck

Re: Kasse und Wechselgeld im Taxi

Beitragvon Thomas-Michael Blinten » 15.06.2018, 14:40

HenryS hat geschrieben:ich bin überrascht, dass ihr euren Fahrern keine Geldbörse mit abgezähltem Wechselgeld mitgebt. Dies ist bei mir Standard. Jeder Fahrer hat seinen Geldbeutel mit abgezähltem Wechselgeld in seinem persönlichen Fach, am Schichtende werden die Taxameter-Daten durch den Fahrer notiert und danach abgerechnet. Somit ist jederzeit feststellbar, welche Einnahmen der Fahrer bis zu diesem Zeitpunkt hatte.
Wie heißt es so schön: Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser !

Nun, bei uns hat der Unternehmer sein Fach, in das die Fahrer die Taxameterdaten, Bareinnahmen, Bargeldlosenbelege und Ausgabenbelege stecken.
Die Geldbörse selber gehört mir und das ist auch gut so, ich möchte nicht jeden Tag mit einem abgegriffenen 20€ Porte­mon­naie arbeiten welches durch verschiedenen Hände läuft.
Außerdem beinhaltet es auch persönliche Dinge (Visitenkarten, Bonuskarten, Sozialversicherungsausweis etc.).
Wo das mehr an Kontrolle bei dem vom Unternehmen gestellten Porte­mon­naie liegt erschließt sich mir nicht.
Falls während der Schicht ein Kassensturz nötig sein sollte, ist er möglich.
Ich habe immer die gleiche Summe zum Schichtstart im Porte­mon­naie, sie variiert lediglich im Bereich der 10 und 20 Cent Stücke....und eventuelle Bonuszahlungen von Clubs landen sowieso nicht in der Kasse :wink:
Zuletzt geändert von Thomas-Michael Blinten am 15.06.2018, 14:40, insgesamt 1-mal geändert.
„Alle sind irre, aber wer seinen Wahn zu analysieren versteht wird Philosoph genannt" (Ambrose Bierce)
Benutzeravatar
Thomas-Michael Blinten
Vielschreiber
 
Beiträge: 6674
Registriert: 03.02.2005
Wohnort: Düsseldorf

Re: Kasse und Wechselgeld im Taxi

Beitragvon TaxiBabsi » 15.06.2018, 17:42

Liebe Güte, das liest sich alles wie aus dem vorigen Jahrhundert.

Da liebe ich doch Mytaxi-Payment, Kreditenkarten- und EC-Zahlungen, transparent, keine Mogeleien möglich, das Finanzamt kann auch nichts interpretieren, auf ins digitale Zeitalter, bargeldlose Zahlungen sind das Beste überhaupt.

Bargeld ist out.
das DAS-Forum hat eine lange intensiv tragische Geschichte der Zensur!


am und jr dulden keine noch so berechtigte Kritik am verkrusteten mafiös organisierten Taxigewerbe, die Folge ist dieses inhaltsleere mit Belanglosigkeiten aufgepumpte Forum.


Benutzeravatar
TaxiBabsi
Vielschreiber
 
Beiträge: 2658
Registriert: 09.05.2005
Wohnort: Hamburg und Berlin: Ende der Kontingentierung, Deutschland und die EU wird folgen.

Re: Kasse und Wechselgeld im Taxi

Beitragvon am » 15.06.2018, 18:54

Ein Betriebsprüfer interpretiert immer. Fällt das Bargeldgeschäft weg, bleibt mehr Zeit für die Kontobewegungen.
Es gibt kein gefährliches Halbwissen, aber zu viele schlechte Informationen.
Benutzeravatar
am
Moderator
 
Beiträge: 12420
Registriert: 18.03.2005
Wohnort: Hansestadt Lübeck

Re: Kasse und Wechselgeld im Taxi

Beitragvon Taxi Georg » 16.06.2018, 00:18

TaxiBabsi hat geschrieben:Liebe Güte, das liest sich alles wie aus dem vorigen Jahrhundert.

So wie Dein Gelaber hier!
Bitte betrachtet meine Postings nicht als Verpflichtung, sondern nur als gutgemeinte Hinweise!
Diese Hinweise sollen auch keine Rechts-/Steuerberatung darstellen oder sollen diese ersetzen. ☑
Benutzeravatar
Taxi Georg
Vielschreiber
 
Beiträge: 7973
Registriert: 10.06.2007
Wohnort: Regierungsbezirk Düsseldorf

Re: Kasse und Wechselgeld im Taxi

Beitragvon Sascha1979 » 16.06.2018, 11:43

Thomas-Michael Blinten hat geschrieben:.und eventuelle Bonuszahlungen von Clubs landen sowieso nicht in der Kasse :wink:

Wie werden diese eigentlich versteuert?
Freundliche Grüße, ein TAXI-Kunde!
Sascha1979
Vielschreiber
 
Beiträge: 1921
Registriert: 02.03.2015
Wohnort: München

Re: Kasse und Wechselgeld im Taxi

Beitragvon TaxiBabsi » 16.06.2018, 11:55

Was für eine Frage, Sascha.

Schwarze Kassen wurden noch nie versteuert.
das DAS-Forum hat eine lange intensiv tragische Geschichte der Zensur!


am und jr dulden keine noch so berechtigte Kritik am verkrusteten mafiös organisierten Taxigewerbe, die Folge ist dieses inhaltsleere mit Belanglosigkeiten aufgepumpte Forum.


Benutzeravatar
TaxiBabsi
Vielschreiber
 
Beiträge: 2658
Registriert: 09.05.2005
Wohnort: Hamburg und Berlin: Ende der Kontingentierung, Deutschland und die EU wird folgen.

Nächste

Zurück zu Fiskaltaxameter



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast