Lebensmittel liefern

Anwendungen für Smartphones unter der Lupe.

Lebensmittel liefern

Beitragvon retailbee » 02.08.2016, 11:30

Hallo,
ich bin Entwickler einer App namens RetailBee. Die App ist ähnlich wie myTaxi, jedoch für den eigenen Wocheneinkauf vorgesehen. Die Idee ist, dass sich bestimmt einige eurer Kunden Lebensmittel vom Supermarkt oder Bio-Hofladen liefern lassen würden.
Die App vermittelt die Einkaufsliste und ihr bekommt, bei erfolgreicher Lieferung, das vorher vereinbarte Entgelt direkt bei Übergabe der Lebensmittel.
Die App/Idee ist noch in der Entstehungsphase und eure Meinung interessiert mich sehr.

Die erste Version der iOS-App kann schon installiert werden:
https://itunes.apple.com/de/app/retailbee/id952740503

Mehr über die Idee findet ihr hier:
http://www.retailbee.net

Gruß Stephan
Benutzeravatar
retailbee
Ich bin neu hier
 
Beiträge: 2
Registriert: 01.08.2016
Wohnort: Hamburg

Re: Lebensmittel liefern

Beitragvon Rollerfahrer » 03.08.2016, 10:54

Schöne Idee :roll:

Zur Taschengeld Aufbesserung - statt Nachbarschaftshilfe - wenn's schön macht, viel Spaß dabei :wink:

Ein externer Dienstleister der mit dem Umsatz Lohnkosten bezahlen muss - no way :shock:
... und jeden Tag ein bißchen besser :-)
Rollerfahrer
User
 
Beiträge: 224
Registriert: 13.06.2011
Wohnort: Berlin

Re: Lebensmittel liefern

Beitragvon TaxiBabsi » 03.08.2016, 10:58

Fehler, daher gelöscht.
Zuletzt geändert von TaxiBabsi am 03.08.2016, 10:59, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
TaxiBabsi
Vielschreiber
 
Beiträge: 2659
Registriert: 09.05.2005
Wohnort: Hamburg und Berlin: Ende der Kontingentierung, Deutschland und die EU wird folgen.

Re: Lebensmittel liefern

Beitragvon taxipost » 03.08.2016, 11:50

die idee ist gut, aber ... gibt's doch schon.
die supermärkte liefern doch schon jahren.

für taxigewerbe ist das eher nichts,
alleine schon der zeitaufwand... der bezahlt werden müsste.
kein taxifahrer wird sich eine weitere app raufspielen,
damit er irgendwann die möglichkeit hat für 3,50 einkaufen zu fahren.

allerdings könnte das etwas für studenten etc. sein.
dann bist du aber schon im bereich

uberPOP fürs einkaufen.
Zuletzt geändert von taxipost am 03.08.2016, 11:53, insgesamt 1-mal geändert.
Verwarnungszähler: 1
Follower: 1. SSF
taxipost
Vielschreiber
 
Beiträge: 2439
Registriert: 22.02.2015
Wohnort: berlin

Re: Lebensmittel liefern

Beitragvon eichi » 03.08.2016, 15:34

Wie beurteilst du den Hygiene-Aspekt bei unverpackten
Lebensmitteln (Obst, Gemüse, Eier...)?
Es ist so bequem, unmündig zu sein. (Immanuel Kant)
eichi
Vielschreiber
 
Beiträge: 3688
Registriert: 16.06.2009
Wohnort: Hamburg Nord

Re: Lebensmittel liefern

Beitragvon retailbee » 09.08.2016, 11:48

Als Erstes vielen Dank für das Feedback :)

Rollerfahrer hat geschrieben:Schöne Idee :roll:

Zur Taschengeld Aufbesserung - statt Nachbarschaftshilfe - wenn's schön macht, viel Spaß dabei :wink:

Ein externer Dienstleister der mit dem Umsatz Lohnkosten bezahlen muss - no way :shock:


Wie viel müsste denn ein Taxifahrer bekommen, damit es sich für ihn lohnt?

eichi hat geschrieben:Wie beurteilst du den Hygiene-Aspekt bei unverpackten
Lebensmitteln (Obst, Gemüse, Eier...)?


Ich denke da irgendwie an den gesunden Menschenverstand, und dass der Lieferant auch auf Hygiene achtet oder wie sehen da Deine bedenken aus?
Benutzeravatar
retailbee
Ich bin neu hier
 
Beiträge: 2
Registriert: 01.08.2016
Wohnort: Hamburg

Re: Lebensmittel liefern

Beitragvon Yes » 10.08.2016, 14:36

retailbee hat geschrieben:Wie viel müsste denn ein Taxifahrer bekommen, damit es sich für ihn lohnt?

3,20 € Grundpreis + 30,- € pro Stunde + 2,35 pro km (Hamburger Taxentarif). Für ein Trinkgeld werden es die Kolleginnen und Kollegen kaum machen.
Yes
Vielschreiber
 
Beiträge: 330
Registriert: 05.08.2005
Wohnort: Hamburg

Re: Lebensmittel liefern

Beitragvon taxipost » 10.08.2016, 16:10

nun,
diese leistung unterliegt nicht der tarifpflicht, Yes.
mann könnte sie also etwas billiger als 30,-€/h anbieten oder den km-preis runtersetzen.
allerdings ist sie mit 19%mwst belegt und daher ist deine berechnung gar nicht so schlecht.

wie gesagt, nix fürs taxigewerbe.
Verwarnungszähler: 1
Follower: 1. SSF
taxipost
Vielschreiber
 
Beiträge: 2439
Registriert: 22.02.2015
Wohnort: berlin

Re: Lebensmittel liefern

Beitragvon Guter_Kollege » 10.08.2016, 19:58

Sehe ich auch so.
Es mag einen Anfangserfolg geben für Leute die es mal ausprobieren wollen.
Für Yuppies, Werbefritzen, ITler, Roudies, App-Erfinder etc.
Letztlich aber wird der Dienst zu teuer. Und Essenlieferanten gibts schon wie Korn im Silo.
Mit und ohne App.
Spätestens wenn wieder mal die falsche Lebensmittelmarke im Korb war, sind die Leute eh wieder weg.
Wenn Jan zwar was bestellt hat, die Anna aber nicht bezahlen will, weil was verkehrt an der Lieferung ist.
Oder ihn nicht ranläßt.
Zuletzt geändert von Guter_Kollege am 10.08.2016, 20:01, insgesamt 2-mal geändert.
Guter_Kollege
Vielschreiber
 
Beiträge: 4352
Registriert: 29.11.2013

Re: Lebensmittel liefern

Beitragvon alsterblick » 10.08.2016, 21:57

Glaube, diese Lieferidee auf Trinkgeldbasis (ca 8 - 10 Euro) könnte funktionieren und auch alle Taxifahrer insbesondere EWU verdienen sich mal eben ein Trinkgeld.….wenn sonst nix los ist. Über die Bücher laufen lassen bringt es natürlich nicht. Taxifahrer könnten auch schon mal Getraenke-Kisten u aehnlich transportiren. Einen Bestellmarkt gibt es offenbar. Ein vollgewerblicher Einkauflieferservice ist sicherlich schwierig / unrentabel. Keine Ahnung wie Edeka solche Besorgungen erledigt / berechnet, aber den Service haben die jedenfalls. Vorteil, die finden deren Waren schneller / gezielter. Für mich ist das nix, ich finde vielleicht 10 Sachen, den Rest eher nicht, aber will ich auch gar nicht. :wink:
„Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten. Vom Feinde bezahlt, dem Volke zum Spott. Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk. Dann gnade Euch Gott !“
Benutzeravatar
alsterblick
Vielschreiber
 
Beiträge: 3593
Registriert: 06.08.2012
Wohnort: Hamburg

Re: Lebensmittel liefern

Beitragvon roter stern » 10.08.2016, 21:57

tot geborenes kind
dieser service
in spätkapitalistischen komplett neoliberalen Zeiten
erscheint jede noch so abstruse Idee
als Strohhalm
mit dem man über das Mittelmeer wandern könnte.
Blackrock, in paar Eitieler, nen par Werbefussis freuen sich über diesen Unsinn
But dieser Unsinn must be stopt
umfairteilung ist angesagt - und zwar kräftig und subito
roter stern
Zuletzt geändert von roter stern am 10.08.2016, 22:04, insgesamt 2-mal geändert.
roter stern
Vielschreiber
 
Beiträge: 669
Registriert: 17.06.2004
Wohnort: Hamburg

Re: Lebensmittel liefern

Beitragvon Sascha1979 » 10.08.2016, 22:50

alsterblick hat geschrieben:insbesondere EWU verdienen sich mal eben ein Trinkgeld.….wenn sonst nix los ist. Über die Bücher laufen lassen bringt es natürlich nicht.

Wie können denn EWU Trinkgeld nicht über die Bücher laufen lassen?

Für die EWU ist jeder Euro Einnahme, die zu versteuern ist!?

Trennung - Trennung

roter stern
Mann. Was hab ich deine Beiträge vermisst! Bitte wieder mehr von dir!
Freundliche Grüße, ein TAXI-Kunde!
Sascha1979
Vielschreiber
 
Beiträge: 1921
Registriert: 02.03.2015
Wohnort: München

Re: Lebensmittel liefern

Beitragvon Taxi Georg » 06.05.2018, 09:49

Picnic APP :arrow: intern
Bitte betrachtet meine Postings nicht als Verpflichtung, sondern nur als gutgemeinte Hinweise!
Diese Hinweise sollen auch keine Rechts-/Steuerberatung darstellen oder sollen diese ersetzen. ☑
Benutzeravatar
Taxi Georg
Vielschreiber
 
Beiträge: 8146
Registriert: 10.06.2007
Wohnort: Regierungsbezirk Düsseldorf


Zurück zu Taxi-Apps



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste