Taxameter mit TSE

Rechtliche und technische Entwicklung.
Antworten
KlareWorte
Vielschreiber
Beiträge: 734
Registriert: 19.06.2014, 10:21
Wohnort: Zuhause

Taxameter mit TSE

Beitrag von KlareWorte » 16.03.2022, 10:10

Topic sagt alles, da das spätestens ab 2024 das wichtig wird, sollte man langsam beginnen eine Liste aufzustellen!

Kienzle Taxameter werden nicht weiterentwickelt und sind damit raus.

Benutzeravatar
Taxi Georg
Vielschreiber
Beiträge: 9776
Registriert: 10.06.2007, 09:09
Wohnort: Düsseldorf am Rhein
Kontaktdaten:

Re: Taxameter mit TSE

Beitrag von Taxi Georg » 16.03.2022, 13:05

Bild

:arrow: Semitron








[Bildquelle: Semitron | bearbeitet: G. Horafas | Semitron.gr]
Bitte betrachtet meine Postings nicht als Verpflichtung, sondern nur als gutgemeinte Hinweise!
Diese Hinweise sollen auch keine Rechts-/Steuerberatung darstellen oder sollen diese ersetzen. ☑

Benutzeravatar
sivas
Vielschreiber
Beiträge: 2715
Registriert: 02.09.2011, 19:46
Wohnort: Südhessen

Re: Taxameter mit TSE

Beitrag von sivas » 16.03.2022, 16:05

Wenn derjenige -der hier zur Löschung berechtigt ist- meint, dass Trinkgelder nicht zu den Einnahmen gehören, dann wird das wohl so sein.
Dumm nur, wenn dann der gezahlte Betrag (mitsamt dem Trinkgeld) als Einnahme auf dem Konto erscheint, da er per Karte beglichen wurde.
Taxameterdaten können NIE die Einnahmen abbilden, sie können nur ein Hinweis auf Einnahmen sein und bedürfen der Ergänzung.
Täter ...

Benutzeravatar
Thomas-Michael Blinten
Vielschreiber
Beiträge: 7243
Registriert: 03.02.2005, 17:52
Wohnort: Düsseldorf

Re: Taxameter mit TSE

Beitrag von Thomas-Michael Blinten » 16.03.2022, 16:40

sivas hat geschrieben:
16.03.2022, 16:05
Wenn derjenige -der hier zur Löschung berechtigt ist- meint, dass Trinkgelder nicht zu den Einnahmen gehören, dann wird das wohl so sein.
Dumm nur, wenn dann der gezahlte Betrag (mitsamt dem Trinkgeld) als Einnahme auf dem Konto erscheint, da er per Karte beglichen wurde.
Taxameterdaten können NIE die Einnahmen abbilden, sie können nur ein Hinweis auf Einnahmen sein und bedürfen der Ergänzung.
Bei uns wird in allen Bargeldlosen Zahlungen (egal ob Rechnungsfahrten, Kartenzahlungen etc.) das Trinkgeld explizit als solches eingegeben und ausgewiesen, gilt somit nicht als Unternehmereinnahme (solange dieser nicht selber das Trinkgeld bekommt) sondern als durchlaufender Posten in der Buchhaltung.
„Alle sind irre, aber wer seinen Wahn zu analysieren versteht wird Philosoph genannt" (Ambrose Bierce)

KlareWorte
Vielschreiber
Beiträge: 734
Registriert: 19.06.2014, 10:21
Wohnort: Zuhause

Re: Taxameter mit TSE

Beitrag von KlareWorte » 16.03.2022, 17:26

Es geht in diesem Thread nicht um Sinn oder Unsinn tse.
Sondern das kommt, insofern muss man Sich vorbereiten.
Du bist off topic. Erneut!

Benutzeravatar
Thomas-Michael Blinten
Vielschreiber
Beiträge: 7243
Registriert: 03.02.2005, 17:52
Wohnort: Düsseldorf

Re: Taxameter mit TSE

Beitrag von Thomas-Michael Blinten » 17.03.2022, 01:37

Nun, es ist schwierig topic zu bleiben wenn die definitiven technischen Spezifikationen des Gesetzgebers für das neue System der TSE noch nicht vorliegen und die Übergangsfrist für schon verbaute Geräte bis 2026 läuft...
„Alle sind irre, aber wer seinen Wahn zu analysieren versteht wird Philosoph genannt" (Ambrose Bierce)

KlareWorte
Vielschreiber
Beiträge: 734
Registriert: 19.06.2014, 10:21
Wohnort: Zuhause

Re: Taxameter mit TSE

Beitrag von KlareWorte » 17.03.2022, 10:07

Übergangsfrist gilt nur für die insellösung insika.
Alle anderen müssen bis Ende nächsten Jahres die TSE haben.

Insofern ist die Info das Kienzle nix mehr macht wichtig. Neueinbauten lohnen nicht mehr.

Wenn die Fristen nicht verändert werden, wird’s nächstes Jahr spannend. Der Aufwand wird vermutlich größer als gedacht.

Benutzeravatar
Marvin
Vielschreiber
Beiträge: 495
Registriert: 08.01.2012, 02:30
Wohnort: Hamburg

Re: Taxameter mit TSE

Beitrag von Marvin » 17.03.2022, 15:50

Es gibt offensichtlich noch keine Lösung. Zu hoffen wäre, dass sich aktuelle Taxameter über die vorhandenen Schnittstellen mittels externer Dienstleister, wie Payco, zukünftig rechtssicher weiter betreiben lassen. Alles andere wäre ein immenser, sinnloser Aufwand, weil dann sämtliche Taxameter neu gekauft werden müssten. Sollten diese Taxameter andere Anforderungen an das Messwertsignal stellen, wäre auch eine neue Konformitätsbewertung fällig.

Aber natürlich ist in diesem Zusammenhang auch interessant, ob die Sache Sinn macht. Nur, wenn eine Eingabemöglichkeit für weitere Daten, wie Zahlungsart, Realzahlung und Steuersatz möglich ist, lassen sich diese Daten als Buchführungsbasis und zum Quittungsdrucken nutzen. Ansonsten wäre die Vorschrift für Unternehmer ohne jeden Nutzen und lediglich ein lückenhaftes Kontrollinstrument für das Finanzamt.
"Ich könnte dir deine Überlebenschancen ausrechnen, aber du wärst nicht begeistert."

Benutzeravatar
Taxi Georg
Vielschreiber
Beiträge: 9776
Registriert: 10.06.2007, 09:09
Wohnort: Düsseldorf am Rhein
Kontaktdaten:

Re: Taxameter mit TSE

Beitrag von Taxi Georg » 08.04.2022, 15:48

TAXAMETER MIT TSE: KIENZLE WARTET NOCH AB

Bild

TAXI TIMES hat geschrieben:Ab 1. Januar 2024 müssen Taxameter über eine Technische Sicherheits-Einrichtung (TSE) verfügen.
Der Taxameterhersteller Kienzle hat bisher noch keine Angaben gemacht, wie man die gesetzliche Vorgabe in die aktuellen Taxametergenerationen umsetzen will.

:arrow: weiterlesen


[Bildquelle: Semitron | bearbeitet: G. Horafas | Semitron.gr]
Zuletzt geändert von Taxi Georg am 08.04.2022, 15:49, insgesamt 1-mal geändert.
Bitte betrachtet meine Postings nicht als Verpflichtung, sondern nur als gutgemeinte Hinweise!
Diese Hinweise sollen auch keine Rechts-/Steuerberatung darstellen oder sollen diese ersetzen. ☑

ilkoep
Vielschreiber
Beiträge: 1071
Registriert: 06.06.2014, 23:30
Wohnort: Berlin

Re: Taxameter mit TSE

Beitrag von ilkoep » 08.04.2022, 17:01

TAXI TIMES hat geschrieben: Der Taxameterhersteller Kienzle hat bisher noch keine Angaben gemacht, wie man die gesetzliche Vorgabe in die aktuellen Taxametergenerationen umsetzen will.
Wahrscheinlich gar nicht. Wer braucht noch einen Taxameter, wenn es Apps dafür gibt?


:arrow: Übergangsfrist für Insika wird verlängert

Als dritte relevante Änderung (neben einigen redaktionellen Nachbesserungen) wird im Paragraph 2 Absatz 2 klarstellend ergänzt, dass auch die App-basierten Systeme, die die Aufgaben eines Taxameters oder eines Wegstreckenzählers übernehmen, in den Anwendungsbereich der Kassensicherungsverordnung fallen.

Der Gesetzgeber reagiert damit auf die Novelle des Personenbeförderungsgesetzes, in der festgelegt wurde, dass die vorgeschriebenen Taxameter und Wegstreckenzähler nicht mehr unbedingt als physische Geräte in den Fahrzeugen vorhanden sein müssen, sondern auch als App-basierte Systeme in den Fahrzeugen eingesetzt werden können.

Mod: Kosmetik
Zuletzt geändert von Gruppenmoderator am 08.04.2022, 23:16, insgesamt 1-mal geändert.

ilkoep
Vielschreiber
Beiträge: 1071
Registriert: 06.06.2014, 23:30
Wohnort: Berlin

Re: Taxameter mit TSE

Beitrag von ilkoep » 08.04.2022, 19:07

Taxameterhersteller werden den gleichen Weg gehen wie die Funkwerkstätten. Braucht kein Mensch mehr.

KlareWorte
Vielschreiber
Beiträge: 734
Registriert: 19.06.2014, 10:21
Wohnort: Zuhause

Re: Taxameter mit TSE

Beitrag von KlareWorte » 15.08.2022, 14:17

Die Zeit schreitet voran und gegen uns. Die 2. Novelle der Kassensicherungsverordnung wurde im Juni verabschiedet. Derzeit läuft anscheinend die Anhörung zum Anwendungserlass.

Fakten sind Kienzle macht definitiv nix mehr, rein Cloud basiert reicht auch nicht (damit wäre PAYCO auch raus, sofern als TSE-Lösung anerkannt), Drucker braucht man wegen der Belegausgabepflicht auch, Insika wurde zwar etwas verlängert, aber im Grunde auch tot.
Das ist doch alles Mist.

KlareWorte
Vielschreiber
Beiträge: 734
Registriert: 19.06.2014, 10:21
Wohnort: Zuhause

Re: Taxameter mit TSE

Beitrag von KlareWorte » 08.11.2022, 18:38

Auf der Taximesse wurde TSE-Lösungen gezeigt, der Haken an der Sache ist, alles nachgelagerte Lösungen. Derzeit nicht "anerkannt", da das Ministerium möchte, dass TSE ab Taxameter gilt.
Im November haben die Taxameterhersteller ein Meeting mit denen und dann soll es belastbare Infos geben.

Benutzeravatar
sivas
Vielschreiber
Beiträge: 2715
Registriert: 02.09.2011, 19:46
Wohnort: Südhessen

Re: Taxameter mit TSE

Beitrag von sivas » 09.11.2022, 11:17

Taxameter mit TSE ... :roll:
Beim jetzt neu gekauften (SPT-03) seh' ich noch nicht mal mehr die Tasten, da muss ich deren Lage 'erfühlen'. Wie soll ich da Pauschalfahrtbeträge eingeben ? Ohne 10'er-Block wird das nix.
Täter ...

KlareWorte
Vielschreiber
Beiträge: 734
Registriert: 19.06.2014, 10:21
Wohnort: Zuhause

Re: Taxameter mit TSE

Beitrag von KlareWorte » 09.11.2022, 14:01

sivas hat geschrieben:
09.11.2022, 11:17
Taxameter mit TSE ... :roll:
Beim jetzt neu gekauften (SPT-03) seh' ich noch nicht mal mehr die Tasten, da muss ich deren Lage 'erfühlen'. Wie soll ich da Pauschalfahrtbeträge eingeben ? Ohne 10'er-Block wird das nix.
tja, alle Tarifordnungen müstsen zudem geändert werden und ob es eichrechtlich zulässig ist.......

Antworten