Transportschein falsch ausgestellt

Verträge, Tarife, Erfahrungen, Klagen.
Antworten
Talbot
User
Beiträge: 132
Registriert: 17.05.2012, 10:44

Transportschein falsch ausgestellt

Beitrag von Talbot » 22.07.2021, 07:41

Hallo hatte schon einmal folgenden Fall.

Der Arzt hat einen Transportschein ausgestellt und unterschrieben mit voll bzw. teilstationärem Krankenhausaufenthalt (es war das Duplikat der ersten Krankenhauseinweisung).

Weder Fahrer noch Patient konnten diesen Fehler erkennen.
Die Krankenkasse hat die Übernahme dieser ambulanten Fahrt abgelehnt, nun soll der Kunde die Rechnung bezahlen bzw. das Taxiunternehmen im Preis runtergehen -
laut Aussage der Praxis, die den Fehler zwar zugeben, aber sich nicht an den Unkosten beteiligen wollen.

Danke für hilfreiche Antworten



-------------------
Mod: Kosmetik
Zuletzt geändert von Gruppenmoderator am 22.07.2021, 10:23, insgesamt 1-mal geändert.

KlareWorte
Vielschreiber
Beiträge: 646
Registriert: 19.06.2014, 10:21
Wohnort: Zuhause

Re: transportschein falsch ausgestellt

Beitrag von KlareWorte » 22.07.2021, 08:09

Sorry, zu konfus.
Normalerweise kann ein Fahrer erkennen, ob es ambulant oder stationär ist, indem er den Kunden befragt. Inkorrekte transportscheine sind normal und kommen regelmäßig vor.
Vielleicht hätte es gereicht auf vor-/nachstationär umzuändern.
Zuletzt geändert von KlareWorte am 22.07.2021, 08:10, insgesamt 1-mal geändert.

Pascha
User
Beiträge: 217
Registriert: 11.01.2018, 14:55
Wohnort: Berlin

Re: transportschein falsch ausgestellt

Beitrag von Pascha » 22.07.2021, 08:35

Talbot hat geschrieben:
22.07.2021, 07:41
Hallo hatte schon einmal folgenden Fall. Der Arzt hat einen Transportschein ausgestellt und unterschrieben mit voll bzw. teilstationärem Krankenhausaufenthalt (Es war das Duplikat der ersten Krankenhauseinweisung) Weder Fahrer noch Patient konnten diesen Fehler erkennen. Die Krankenkasse hat die Übernahme dieser ambulanten Fahrt abgelehnt, nun soll der Kunde die Rechnung bezahlen bzw. das Taxiunternehmen im Preis runtergehen - laut Aussage der Praxis, die den Fehler zwar zugeben aber sich nicht an den Unkosten beteiligen wollen
Danke für hilfreiche Antworten
Transportschein Duplikate sind zu erkennen, abrechenbar mit der KK sind nur Original-TP-Scheine.

Der Taxifahrer ist in der Pflicht diesen Transportschein auf Vollständigkeit und Richtigkeit zu prüfen, denn er bzw. sein Unternehmer bzw. die Verwaltung seiner Zentrale rechnet diesen ab.
Wenn hier Fehler gemacht werden ist der Taxifahrer in der Verantwortung.


Sollte trotzdem ein unvollständiger oder nicht ordnungsgemäßer TP-Schein angenommen werden kann versucht werden diesen zeitnah in der Arztpraxis/ Kkhs etc. zu korrigieren, aber natürlich vor der Abrechnung mit der KK.

Sollte auch das nicht möglich sein kann versucht werden den Patienten bzw. Fahrgast in die Pflicht zu nehmen, das wird aber nicht immer durchzusetzen sein.

Nochmal: TP-Scheine müssen korrekt sein um mit der KK abzurechnen. Dies gehört im Übrigen auch zu einer vernünftigen Schulung der angestellten Fahrer, denn trivial ist die Taxifahrer Praxis im Gegensatz zu vielen gegenteiligen Meinungen nicht. Auch der Wegfall der Ortskundeprüfung ist ein völlig falscher Weg …
https://www.taxi-heute.de/de/news/perso ... 21973.html

Der Rest des TO Postings ist mir auch zu konfus.
Zuletzt geändert von Pascha am 22.07.2021, 08:56, insgesamt 8-mal geändert.

Benutzeravatar
Taxi Georg
Vielschreiber
Beiträge: 8908
Registriert: 10.06.2007, 09:09
Wohnort: Düsseldorf am Rhein

Re: transportschein falsch ausgestellt

Beitrag von Taxi Georg » 22.07.2021, 09:33

Pascha hat geschrieben:
22.07.2021, 08:35
Transportschein Duplikate sind zu erkennen, abrechenbar mit der KK sind nur Original-TP-Scheine.
Bild

Woran erkenne ich eine Kopie? :arrow: Mustervorlage
Bitte betrachtet meine Postings nicht als Verpflichtung, sondern nur als gutgemeinte Hinweise!
Diese Hinweise sollen auch keine Rechts-/Steuerberatung darstellen oder sollen diese ersetzen. ☑

Talbot
User
Beiträge: 132
Registriert: 17.05.2012, 10:44

Re: Transportschein falsch ausgestellt

Beitrag von Talbot » 22.07.2021, 12:33

Danke für die Antworten. Das Duplikat war als solches nicht zu erkennen! Ich mache das seid 30 Jahren. Was ich aber inzwischen erfahren habe, egal was der Arzt sagt, wenn der Kunde mich angerufen hat ist er der Auftraggeber und muss somit die Fahrt zahlen!

Benutzeravatar
Taxi Georg
Vielschreiber
Beiträge: 8908
Registriert: 10.06.2007, 09:09
Wohnort: Düsseldorf am Rhein

Re: Transportschein falsch ausgestellt

Beitrag von Taxi Georg » 22.07.2021, 15:17

Talbot hat geschrieben:
22.07.2021, 12:33
Das Duplikat war als solches nicht zu erkennen!
Deswegen meine Frage, wie erkennt man das?
Bitte betrachtet meine Postings nicht als Verpflichtung, sondern nur als gutgemeinte Hinweise!
Diese Hinweise sollen auch keine Rechts-/Steuerberatung darstellen oder sollen diese ersetzen. ☑

KlareWorte
Vielschreiber
Beiträge: 646
Registriert: 19.06.2014, 10:21
Wohnort: Zuhause

Re: Transportschein falsch ausgestellt

Beitrag von KlareWorte » 22.07.2021, 15:19

Sorry, was ist überhaupt mit Duplikat gemeint?!

Inhaltlich hat der Schein doch anscheinend nicht gestimmt. Auch ein kopierter Transportschein wird akzeptiert, sofern Stempel des Arztes u Unterschrift im Original sind.

Antworten