DMRZ: Neue Preismodelle zum 1.April

Verträge, Tarife, Erfahrungen, Klagen.

Re: DMRZ: Neue Preismodelle zum 1.April

Beitragvon Gummi » 07.03.2019, 22:54

Taxi Georg hat geschrieben:
odelgunde hat geschrieben:Weil die Kassen seit einiger Zeit, wenn keine elektronische Abrechnung erfolgt, um die 3,5 % abziehen.

Mit welchem Recht?


SGB 5 §302
(1) Die Leistungserbringer im Bereich der Heil- und Hilfsmittel und die weiteren Leistungserbringer sind verpflichtet, den Krankenkassen im Wege elektronischer Datenübertragung oder maschinell verwertbar auf Datenträgern die von ihnen erbrachten Leistungen nach Art, Menge und Preis zu bezeichnen...

§303
(3) Werden die den Krankenkassen nach § 291 Abs. 2 Nr. 1 bis 10, § 295 Abs. 1 und 2, § 300 Abs. 1, § 301 Abs. 1, §§ 301a und 302 Abs. 1 zu übermittelnden Daten nicht im Wege elektronischer Datenübertragung oder maschinell verwertbar auf Datenträgern übermittelt, haben die Krankenkassen die Daten nachzuerfassen. Erfolgt die nicht maschinell verwertbare Datenübermittlung aus Gründen, die der Leistungserbringer zu vertreten hat, haben die Krankenkassen die mit der Nacherfassung verbundenen Kosten den betroffenen Leistungserbringern durch eine pauschale Rechnungskürzung in Höhe von bis zu 5 vom Hundert des Rechnungsbetrages in Rechnung zu stellen.
Benutzeravatar
Gummi
User
 
Beiträge: 39
Registriert: 26.06.2005
Wohnort: Krefeld

Re: DMRZ: Neue Preismodelle zum 1.April

Beitragvon Taxi-Helmut » 08.03.2019, 16:26

@Wattwurm du machst es richtig. Ich höre auch auf zum 01.April 2019. Ich habe die Schnauze voll von den Krankenkassen, unfähigen Verbandsfuzzies und der Berliner Verkehrspolitik. Allerdings habe ich keine Sehnsucht mehr nach Taxi und Staus, es gibt andere Verdienstmöglichkeiten. :shock: :wink: :roll:
Jute Kasse, Helmut
Benutzeravatar
Taxi-Helmut
User
 
Beiträge: 50
Registriert: 22.09.2012
Wohnort: Berlin

Re: DMRZ: Neue Preismodelle zum 1.April

Beitragvon Taxi Georg » 08.03.2019, 16:55

Danke Gummi, war mir so nicht bekannt (nicht mein Gebiet)!
Bitte betrachtet meine Postings nicht als Verpflichtung, sondern nur als gutgemeinte Hinweise!
Diese Hinweise sollen auch keine Rechts-/Steuerberatung darstellen oder sollen diese ersetzen. ☑
Benutzeravatar
Taxi Georg
Vielschreiber
 
Beiträge: 8411
Registriert: 10.06.2007
Wohnort: Düsseldorf am Rhein

Re: DMRZ: Neue Preismodelle zum 1.April

Beitragvon Taxi Christian » 09.03.2019, 09:12

Taxi Georg hat geschrieben:Warum rechnet Ihr mit der KK nicht selbst ab? (ich habe absolut keine Ahnung von der Materie)


Ich rechne selber ab, doch um dem Gesetz genüge zu tun sollte die Abrechnung in verschlüsselten Elektronischen Daten übermittelt werden, dabei hilft das DMRZ in Form der Bereitstellung der Möglichkeiten diese zu tun.
Wenn diese nicht auf diesem Wege erfolgt, können die Kassen die Rechnungssumme bis zu 5% kürzen.


am hat geschrieben:Es sind 5%



Biss zu 5 %!
Die Techniker ziehen 3% ab und sie weisen in den Fahrkostengenehmigungen darauf hin.


Gummi hat geschrieben:
Taxi Georg hat geschrieben:
odelgunde hat geschrieben:Weil die Kassen seit einiger Zeit, wenn keine elektronische Abrechnung erfolgt, um die 3,5 % abziehen.

Mit welchem Recht?


SGB 5 §302
(1) Die Leistungserbringer im Bereich der Heil- und Hilfsmittel und die weiteren Leistungserbringer sind verpflichtet, den Krankenkassen im Wege elektronischer Datenübertragung oder maschinell verwertbar auf Datenträgern die von ihnen erbrachten Leistungen nach Art, Menge und Preis zu bezeichnen...

§303
(3) .... pauschale Rechnungskürzung in Höhe von bis zu 5 vom Hundert des Rechnungsbetrages in Rechnung zu stellen.


Bei geringen Summen würde ich auch in Papierform abrechnen, doch diese biss zu 5% sind für mich ne Menge Geld.
Alternative biss jetzt nicht gefunden.
Selbst nach dem neuen Preismodel des DMRZ ist das noch günstiger als Programme zu kaufen, für mich!

Schönes Wochenende
Grüsse Christian
Taxi Christian
User
 
Beiträge: 39
Registriert: 19.03.2011
Wohnort: 4103 Walsum am Rhein

Re: DMRZ: Neue Preismodelle zum 1.April

Beitragvon Taxi Georg » 09.03.2019, 10:40

Danke Chris
Bitte betrachtet meine Postings nicht als Verpflichtung, sondern nur als gutgemeinte Hinweise!
Diese Hinweise sollen auch keine Rechts-/Steuerberatung darstellen oder sollen diese ersetzen. ☑
Benutzeravatar
Taxi Georg
Vielschreiber
 
Beiträge: 8411
Registriert: 10.06.2007
Wohnort: Düsseldorf am Rhein

Re: DMRZ: Neue Preismodelle zum 1.April

Beitragvon Taxi Georg » 15.03.2019, 01:39

Ich muss hier noch mal nachhaken!

Flex: 19,99 Euro/Monat inkl. 24.000 Euro Abrechnungsvolumen im Jahr plus 0,5% für jeden Euro darüber

Smart: 29,99 Euro/Monat inkl. 5000 Euro Abrechnungsvolumen im Monat plus 0,5% für jeden Euro darüber

Select: 39,99 Euro/Monat inkl. 7000 Euro Abrechnungsvolumen im Monat plus 0,5 % für jeden Euro darüber


Wenn man 2.000 € Krankenfahrten im Monat ausführt, nimmt die DMRZ 20.- € / Monat (240.- € / p.a).
Das heißt, dass ich nur die 20.- € im Monat habe, richtig?
Komme ich in diesem Jahr über 24.000 €, dann müsste ich dazu, für den Überschuss €, 0,5 % bezahlen! Korrekt?

Wenn ich also selbst mit der Zentrale oder Krankenkasse abrechne, zahle ich 5 % vom Fahrumsatz. Korrekt?
Also bei 24.000 € Jahresumsatz wären das 1.200.- € Gebühren, also 100.- € / Monat! Korrekt?
Fährt man weniger als 24.000 € / p.a, sagen wir mal 4800.- € / p.a (400.- € /Monat), wären das 240.- € p.a ( 20.- €/Monat)

Liegt Ihr wirklich unter der 400.- € Marke im Monat? Oder habe ich einen Denkfehler?
Zuletzt geändert von Taxi Georg am 15.03.2019, 01:41, insgesamt 1-mal geändert.
Bitte betrachtet meine Postings nicht als Verpflichtung, sondern nur als gutgemeinte Hinweise!
Diese Hinweise sollen auch keine Rechts-/Steuerberatung darstellen oder sollen diese ersetzen. ☑
Benutzeravatar
Taxi Georg
Vielschreiber
 
Beiträge: 8411
Registriert: 10.06.2007
Wohnort: Düsseldorf am Rhein

Re: DMRZ: Neue Preismodelle zum 1.April

Beitragvon Talbot » 15.03.2019, 17:49

Ja, ich liege definitiv darunter, da ich bisher nur die DAK bei DMRZ abgerechnet habe. Bei den anderen Kassen hat die DMRZ irgenwelche Vertragsdaten zugrunde gelegt, die ich nicht akzeptiert habe. Dann lasse ich mir lieber von 1,75 € Kilometerpreis 3 % abziehen als mit 1,22 € abzuggsfrei über DMRZ abzurechnen. Also suche ich immer noch nach einer Alternative zu DMRZ eventuell auch eine kaufbare Software.
Zuletzt geändert von Talbot am 15.03.2019, 17:50, insgesamt 1-mal geändert.
Talbot
User
 
Beiträge: 98
Registriert: 17.05.2012

Re: DMRZ: Neue Preismodelle zum 1.April

Beitragvon Taxi Georg » 15.03.2019, 23:21

Talbot hat geschrieben:Dann lasse ich mir lieber von 1,75 € Kilometerpreis 3 % abziehen als mit 1,22 € abzuggsfrei über DMRZ abzurechnen.

Verstehe.
Bitte betrachtet meine Postings nicht als Verpflichtung, sondern nur als gutgemeinte Hinweise!
Diese Hinweise sollen auch keine Rechts-/Steuerberatung darstellen oder sollen diese ersetzen. ☑
Benutzeravatar
Taxi Georg
Vielschreiber
 
Beiträge: 8411
Registriert: 10.06.2007
Wohnort: Düsseldorf am Rhein

Re: DMRZ: Neue Preismodelle zum 1.April

Beitragvon Taxi Christian » 18.03.2019, 11:41

Taxi Georg hat geschrieben: Oder habe ich einen Denkfehler?


Nö nicht wirklich!


Talbot hat geschrieben:Dann lasse ich mir lieber von 1,75 € Kilometerpreis 3 % abziehen als mit 1,22 € abzuggsfrei über DMRZ abzurechnen.


Vollkommen richtig. Bei der Summe überlege ich auch nicht.
Wenn Du etwas gutes einfaches anderes gefunden hast, teile uns das sehr gerne mit.

Grüsse vom Westrand der ZONE!
Christian
Taxi Christian
User
 
Beiträge: 39
Registriert: 19.03.2011
Wohnort: 4103 Walsum am Rhein

Re: DMRZ: Neue Preismodelle zum 1.April

Beitragvon am » 18.03.2019, 14:31

Heute einen Anruf vom DMRZ erhalten. Anscheinend gehen ihnen doch eine beträchtliche Anzahl Kunden von der Stange.
Es gibt kein gefährliches Halbwissen, aber zu viele schlechte Informationen.
Benutzeravatar
am
Moderator
 
Beiträge: 12639
Registriert: 18.03.2005
Wohnort: Hansestadt Lübeck

Re: DMRZ: Neue Preismodelle zum 1.April

Beitragvon Taxi Georg » 18.03.2019, 14:49

am hat geschrieben:Heute einen Anruf vom DMRZ erhalten.

Und was wollten die?

am hat geschrieben:Anscheinend gehen ihnen doch eine beträchtliche Anzahl Kunden von der Stange.

Kann ich mir gut vorstellen, wenn man die Kommentare hier oder FB liest!
Zuletzt geändert von Taxi Georg am 18.03.2019, 14:50, insgesamt 1-mal geändert.
Bitte betrachtet meine Postings nicht als Verpflichtung, sondern nur als gutgemeinte Hinweise!
Diese Hinweise sollen auch keine Rechts-/Steuerberatung darstellen oder sollen diese ersetzen. ☑
Benutzeravatar
Taxi Georg
Vielschreiber
 
Beiträge: 8411
Registriert: 10.06.2007
Wohnort: Düsseldorf am Rhein

Re: DMRZ: Neue Preismodelle zum 1.April

Beitragvon am » 18.03.2019, 15:36

Was sie wollten?

Mich daran erinnern, dass ich mir nich keinen Tarif ausgesucht habe.
Es gibt kein gefährliches Halbwissen, aber zu viele schlechte Informationen.
Benutzeravatar
am
Moderator
 
Beiträge: 12639
Registriert: 18.03.2005
Wohnort: Hansestadt Lübeck

Re: DMRZ: Neue Preismodelle zum 1.April

Beitragvon Gummi » 18.03.2019, 19:14

Sie haben mich angeschrieben, um mir zu erklären wieviel ich sparen könnte gegenüber der Direktabrechnung. Dabei haben sie einen guten Monat hoch gerechnet und sind nicht auf ihre unerhörte Preiserhöhung eingegangen.
Ich weiß nicht was die bewegt die kleinen Unternehmen abzuschütteln, da ich mit vorstelle dass die Abrechnung voll automatisch läuft.
Von mir aus könnten die auch eine gebührenpflichtige Hotline einrichten, vielleicht auch eine Mindestabrechnungsgebühr, aber einen Dauerauftrag mit mindestens € 240,-/Jahr werde ich nicht abschließen.
Benutzeravatar
Gummi
User
 
Beiträge: 39
Registriert: 26.06.2005
Wohnort: Krefeld

Re: DMRZ: Neue Preismodelle zum 1.April

Beitragvon Taxi Georg » 19.03.2019, 02:25

am hat geschrieben:Mich daran erinnern, dass ich mir nich keinen Tarif ausgesucht habe.

Du bist ja auch so vergesslich! ;-) :-)
Bitte betrachtet meine Postings nicht als Verpflichtung, sondern nur als gutgemeinte Hinweise!
Diese Hinweise sollen auch keine Rechts-/Steuerberatung darstellen oder sollen diese ersetzen. ☑
Benutzeravatar
Taxi Georg
Vielschreiber
 
Beiträge: 8411
Registriert: 10.06.2007
Wohnort: Düsseldorf am Rhein

Re: DMRZ: Neue Preismodelle zum 1.April

Beitragvon Taxi Georg » 19.03.2019, 02:29

Gummi hat geschrieben:....aber einen Dauerauftrag mit mindestens € 240,-/Jahr werde ich nicht abschließen.

Finde ich auch blöd!

3 Monate Vertragslaufzeit (mindest. € 60.-) und 3 Monate Kündigungszeit wäre noch hinnehmbar.
Bitte betrachtet meine Postings nicht als Verpflichtung, sondern nur als gutgemeinte Hinweise!
Diese Hinweise sollen auch keine Rechts-/Steuerberatung darstellen oder sollen diese ersetzen. ☑
Benutzeravatar
Taxi Georg
Vielschreiber
 
Beiträge: 8411
Registriert: 10.06.2007
Wohnort: Düsseldorf am Rhein

Re: DMRZ: Neue Preismodelle zum 1.April

Beitragvon Talbot » 19.03.2019, 12:21

Hallo, ich habe mal nach Alternativen gesucht.
Software kaufen:
Taxiwin 200 € + 33 €pro Auto
RU Kaufmann 149,00 € - aber nur DTA fähig, was immer das noch für Aufwand hinter sich zieht
Taxi Faktura 249,00 € aber ob man Preise reinschreiben kann steht nicht dabei, denn Tarife sind hinterlegt
Taxi Experte: 1106,00 €

Abrechnen lassen:
cs taxi 15,00 mtl.
taxi büro 2%
TM 29,00 mtl.

dann gibt es noch Anbieter die den Preis nicht verraten: Taris, PTA Team
Talbot
User
 
Beiträge: 98
Registriert: 17.05.2012

Re: DMRZ: Neue Preismodelle zum 1.April

Beitragvon Wattwurm » 19.03.2019, 21:49

ES GIBT NEUIGKEITEN ZU BERICHTEN:

Das DMRZ hat den Kooperationsvertrag mit dem Taxi-und Mietwagenverband Schleswig-Holstein gekündigt. Diese Kündigung wird aber laut Vertrag erst zum 31.12.2019 rechtswirksam. Die Umstellung auf ein neues Tarifsystem zum 01.04.19 wurde von den Kollegen dahingehend verstanden, das sie nach dem 1.April nicht mehr über das DMRZ abrechnen können, wenn sie sich nicht für eines der angebotenen Pakete entscheiden. Der Taxi-und Mietwagenverband Schleswig-Holstein hat nun das DMRZ um eine Stellungsnahme und um redaktionelle Klarstellung gebeten.
Wattwurm
Vielschreiber
 
Beiträge: 11127
Registriert: 14.07.2007

Re: DMRZ: Neue Preismodelle zum 1.April

Beitragvon Herry » 20.03.2019, 17:49

Welche Alternativen gibt es denn zu DMRZ?
Herry
Ich bin neu hier
 
Beiträge: 6
Registriert: 23.03.2006
Wohnort: Kyllburg

Re: DMRZ: Neue Preismodelle zum 1.April

Beitragvon Herry » 20.03.2019, 21:13

Man rechnet doch per DTA nach Paragraph 302 SGB V ab. DTA heisst doch Datenträgeraustausch. Dann kann man doch ganz normale Rechnungen mit Axel erstellen und diese Rechnungen dann per USB-Stick an die Krankenkassen schicken. Diese können dann den USB-Stick auslesen und die Rechnungsbeträge überweisen. Der USB-Stick ist doch ein Datenträger, den man tauschen kann. Dadurch dürfen die Krankenkassen aber keine 5% von den Rechnungen abziehen.
Herry
Ich bin neu hier
 
Beiträge: 6
Registriert: 23.03.2006
Wohnort: Kyllburg

Re: DMRZ: Neue Preismodelle zum 1.April

Beitragvon Herry » 20.03.2019, 21:14

"Mit Exel erstellen"
Herry
Ich bin neu hier
 
Beiträge: 6
Registriert: 23.03.2006
Wohnort: Kyllburg

VorherigeNächste

Zurück zu Krankenfahrten



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast