Unser allseits geliebtes LABO Berlin

Personenbeförderungsrecht, Taxitarife.

Re: Unser allseits geliebtes LABO Berlin

Beitragvon titanocen100 » 06.06.2019, 18:42

Jim Bo hat geschrieben:
Grippale Infekte sind relativ harmlos. Da gehst du zum Arzt und lässt dich krankschreiben.


Also von Medizin hast Du jedenfalls keine Ahnung.
Ein grippaler Infekt kann ggf. bei einem anderen Menschen zum TODE führen (Pneumonie mit Komplikationen u.U. Embolie, Kreislaufversagen). Das kommt immer auf die Konstitution an.
Denk mal an AIDS:
eine Virenerkrankung, an sich völlig "harmlos", nur dass sie das Immunsystem schwächt/zerstört. Dann können an sich harmlose Bakterien zum Tode führen.
Man stirbt nicht an AIDS, sondern an den Folgeerscheinungen (i.d.R. Pneumonie)

Übrigens, welcher (Nicht)Taxler kann es sich leisten, sich krankschreiben zu lassen ?
In der heutigen Zeit haben viele 2 Jobs, um ihre Miete zahlen zu können, da geht man auch hustend und schniefend zur Arbeit, obwohl dies äußerst unvernünftig ist.
Ein Arm in Gips, na und, man hat ja noch einen zweiten, um den Computer bedienen zu können.

Jim Bo hat geschrieben:In Bus und Bahn holst du dir schneller einen Infekt. Was soll man deiner Meinung tun? Alle erst mal durchchecken bevor die einsteigen dürfen?


Das ist auf alle Fälle empfehlenswert. Manche Dinge sind schon oberflächig zu erkennen (Inkontinenz, Vomitus), andere dagegen nur von hinten (Diarrhö).
Husten und Schniefen sind schon mal Warnsignale, etwas vorsichtig zu sein.
Eine Atemschutzmaske und Latex-Schutzhandschuhe zeugen nur von grosser Sorgfaltspflicht.

Und selbstverständlich sind S/U-Bahn und Bus hochgradig verkeimt. Ich habe vom RKI ein spezielles Desinfektionsmittel für den Körper bekommen und seit mindestens 10 Jahren keinen grippalen Infekt mehr erlebt.
Wohl ein Zeíchen meiner Vorsichtigkeit. Toitoitoi auf Holz.
Der Unterschied zwischen Genialität und Wahnsinn wird nur durch den Beobachter entschieden (Philosoph M.L.)
titanocen100
User
 
Beiträge: 226
Registriert: 20.07.2018
Wohnort: weit weg von Berlin

Re: Unser allseits geliebtes LABO Berlin

Beitragvon Jim Bo » 06.06.2019, 20:25

Moment, du lehnst also wirklich Fahrgäste ab, wenn Sie Schnupfen haben und wunderst dich, dass sich die Fahrgäste über dich beschweren und die LABO dir Briefe schickt? Und jetzt willst du hier was im Thema "Unser allseits geliebtes LABO Berlin" machen, das LABO Berlin anprangern?

Mit deiner "Friss oder Stirb" Einstellung bist du in einer Dienstleistung so richtig falsch. :roll:
Benutzeravatar
Jim Bo
Vielschreiber
 
Beiträge: 998
Registriert: 28.11.2013
Wohnort: Deutschland

Re: Unser allseits geliebtes LABO Berlin

Beitragvon titanocen100 » 06.06.2019, 20:46

Jim Bo hat geschrieben:Moment, du lehnst also wirklich Fahrgäste ab, wenn Sie Schnupfen haben und wunderst dich, dass sich die Fahrgäste über dich beschweren und die LABO dir Briefe schickt? Und jetzt willst du hier was im Thema "Unser allseits geliebtes LABO Berlin" machen, das LABO Berlin anprangern?


4 Briefe in 25 Jahren, was ist das schon ?
Keiner der Briefe war berechtigt, es gab nie irgendwelche Interventionen seitens des LABO gegen mich.
Mir geht es lediglich darum, allen Taxlern und allen Kunden klar zu machen, welche Rechte und Pflichten JEDER hat.
Der Kunde meint, ich seh ein Taxi, ich will befördert werden, ich winke, steige ein, sage das Fahrziel, der Taxler schaltet sein Fiskaltaxameter ein, am Ziel angekommen, schaltet er es aus und ich zahle, was auf dem Taxameter steht.
Diese Vorstellung ist FALSCH.

Jim Bo hat geschrieben:Mit deiner "Friss oder Stirb" Einstellung bist du in einer Dienstleistung so richtig falsch. :roll:


Ich denke eher, daß Du von DL überhaupt keine Ahnung hast (siehe oben)
Du solltest eigentlich inzwischen begriffen haben, daß Prävention der beste Weg ist.
Und ja,
wenn ein FG aus dem Kongo kommt, nur mal kurz zu seinem Auto "um die Ecke" will, Husten und Schnupfen hat ("oh diese Klimaanlagen"), dann heisst es bei mir periculum in mora

https://www.aerzte-ohne-grenzen.de/demo ... ongo-ebola
Der Unterschied zwischen Genialität und Wahnsinn wird nur durch den Beobachter entschieden (Philosoph M.L.)
titanocen100
User
 
Beiträge: 226
Registriert: 20.07.2018
Wohnort: weit weg von Berlin

Re: Unser allseits geliebtes LABO Berlin

Beitragvon Taxi Georg » 07.06.2019, 00:12

@titanocen100
Bitte PM lesen! Danke
Bitte betrachtet meine Postings nicht als Verpflichtung, sondern nur als gutgemeinte Hinweise!
Diese Hinweise sollen auch keine Rechts-/Steuerberatung darstellen oder sollen diese ersetzen. ☑
Benutzeravatar
Taxi Georg
Vielschreiber
 
Beiträge: 8434
Registriert: 10.06.2007
Wohnort: Düsseldorf am Rhein

Re: Unser allseits geliebtes LABO Berlin

Beitragvon Thomas-Michael Blinten » 07.06.2019, 02:37

titanocen100 hat geschrieben:...Ich habe vom RKI ein spezielles Desinfektionsmittel für den Körper bekommen und seit mindestens 10 Jahren keinen grippalen Infekt mehr erlebt.
Wohl ein Zeíchen meiner Vorsichtigkeit. Toitoitoi auf Holz.

Nun, das kann ich mit 20 Jahren toppen, ohne Handschuhe, Atemschutzmaske oder Desinfektionsmittel...und vor allem ohne Ablehnung von Fahrgästen.
Ein gesundes Immunsystem bekommt nur der, welcher seinen Körper auch an die Bakterien und Keime gewöhnt.
Desinfektion ist bei gesunden Menschen eher kontraproduktiv und gehört in die tatsächlichen Notfälle z.B. im Krankenhaus...und da eher im Interesse der Kranken und nicht der Gesunden.
„Alle sind irre, aber wer seinen Wahn zu analysieren versteht wird Philosoph genannt" (Ambrose Bierce)
Benutzeravatar
Thomas-Michael Blinten
Vielschreiber
 
Beiträge: 6830
Registriert: 03.02.2005
Wohnort: Düsseldorf

Re: Unser allseits geliebtes LABO Berlin

Beitragvon titanocen100 » 07.06.2019, 02:56

Thomas-Michael Blinten hat geschrieben: in die tatsächlichen Notfälle z.B. im Krankenhaus...und da eher im Interesse der Kranken und nicht der Gesunden.


Apropo Krankenhaus...
Ich habe neulich Material in ein Krkhs gebracht. Im Fahrstuhl stand auf einem Schild: beim Betreten des Krankenhauses bitté die Hände desinfizieren....
Ich habe dann einer Schwester erklärt, man möge dieses Schild doch besser an der Eingangstür anbringen und nicht erst im Fahrstuhl...

Thomas-Michael Blinten hat geschrieben:
Ein gesundes Immunsystem bekommt nur der, welcher seinen Körper auch an die Bakterien und Keime gewöhnt.


Aber selkbstverständlich. Wir setzen Dich am Besten in einer Leprakolonie aus wie z.B. :
Der Ordenspriester Damian de Veuster kümmerte sich ab 1873 um etwa 600 ausgestoßene Leprakranke auf der Hawaii-Insel Molokaʻi und wurde so zum „Apostel der Leprakranken“. Er infizierte sich und starb 1889 an den Folgen. Heute wird er als Heiliger verehrt.

Ich verspreche Dir, ich werde Dich auch als Heiligen verehren...

Thomas-Michael Blinten hat geschrieben:und vor allem ohne Ablehnung von Fahrgästen.


Du solltest auch eine Liste wie GNIT führen, Fang am Besten gleich an, damit ich extrapolieren kann, wann Du Deinen Stand "zahlungsunfähig (1000)" erreicht hast. Dürfte nicht lange dauern.
Der Unterschied zwischen Genialität und Wahnsinn wird nur durch den Beobachter entschieden (Philosoph M.L.)
titanocen100
User
 
Beiträge: 226
Registriert: 20.07.2018
Wohnort: weit weg von Berlin

Re: Unser allseits geliebtes LABO Berlin

Beitragvon Thomas-Michael Blinten » 07.06.2019, 03:08

Ja neee, iss klar...Lepra, warum nicht gleich die Pest ?
Was Du extrapolierst ist mir herzlich egal.
By the way, wir haben 2019 und nicht 1800 schlag mich tot...
Zuletzt geändert von Thomas-Michael Blinten am 07.06.2019, 03:09, insgesamt 2-mal geändert.
„Alle sind irre, aber wer seinen Wahn zu analysieren versteht wird Philosoph genannt" (Ambrose Bierce)
Benutzeravatar
Thomas-Michael Blinten
Vielschreiber
 
Beiträge: 6830
Registriert: 03.02.2005
Wohnort: Düsseldorf

Re: Unser allseits geliebtes LABO Berlin

Beitragvon titanocen100 » 07.06.2019, 03:34

Thomas-Michael Blinten hat geschrieben:Ja neee, iss klar...Lepra, warum nicht gleich die Pest ?
Was Du extrapolierst ist mir herzlich egal.


Lepra, Pest,..
glaubst Du etwa , die wären ausgerottet '?

1451 Todesfälle in 21 Ländern. Derzeit befinden sich Endemiegebiete in Zentral- und Südostasien, Indonesien, Zentral- und Südafrika, Madagaskar, Mexiko, den USA, Zentral- und Südamerika, Russland und Kasachstan.

Wie naiv bist Du ?
Ich vermute mal, Du hast Deútschland noch nie verlassen. Ist vermutlich auch besser so, sonst könntest Du auf Viren- und Bakterienstämme treffen, denen Dein Körper nicht gewachsen ist.

Thomas-Michael Blinten hat geschrieben:By the way, wir haben 2019 und nicht 1800 schlag mich tot...


Ja, aber wir leben leider noch nicht im 23.Jh., wo Pille "McCoy Star Trek Raumschiff Enterprise" - vielleicht hast Du ja mal was von ihm gehört - Nieren neu wachsen lassen kann.

Wen Du beförderst, ist mir egal. Von mir aus auch Syphilis-Kranke (und falls jemand meint, diese Erkrankung sei nur auf die primären Geschlechtsmerkmale beschränkt, der irrt gewaltig. Die gibt es auch oral):

Die Zahl der Syphilis-Infektionen in Deutschland steigt weiter. 2015 registrierte das Robert Koch-Institut (RKI) 6834 diagnostizierte Fälle. Das seien 19 Prozent mehr als im Vorjahr (5722 Fälle) und mit Abstand der höchste Wert seit 2001...
Syphilis-Symptome beim Mann:
Vorhautbändchen des Penis, Eichel des Penis

Lippen, Rachen und Mund (Oralsex)

Erst mal informieren, bevor Du mit den Großen in den Ring steigst.

Aber darum geht es doch gar nicht.
Wer kein Geld hat, wird nicht befördert. Das ist das Recht eines jeden Taxlers.
Ob ein Taxler ihn trotzdem fährt, bleibt jedem selbst überlassen.
Ich jedenfalls fahre keinen FG, der kein Geld hat. Was nutzt mir ein Pfand (Handy), wenn er trotzdem nicht zahlen kann.Und es komme mir keiner mit "Polizei holen", da wirft man nur Geld (=Zeit) hinterher. Der TU wird keine Klage erheben, auch für 30E Verlust nicht.
Den Schaden hat immer nur der Taxler.
Zuletzt geändert von titanocen100 am 07.06.2019, 03:37, insgesamt 1-mal geändert.
Der Unterschied zwischen Genialität und Wahnsinn wird nur durch den Beobachter entschieden (Philosoph M.L.)
titanocen100
User
 
Beiträge: 226
Registriert: 20.07.2018
Wohnort: weit weg von Berlin

Re: Unser allseits geliebtes LABO Berlin

Beitragvon Thomas-Michael Blinten » 07.06.2019, 04:43

titanocen100 hat geschrieben:...Erst mal informieren, bevor Du mit den Großen in den Ring steigst.

:lol:
titanocen100 hat geschrieben:...Ob ein Taxler ihn trotzdem fährt, bleibt jedem selbst überlassen.
...

Richtig
„Alle sind irre, aber wer seinen Wahn zu analysieren versteht wird Philosoph genannt" (Ambrose Bierce)
Benutzeravatar
Thomas-Michael Blinten
Vielschreiber
 
Beiträge: 6830
Registriert: 03.02.2005
Wohnort: Düsseldorf

Re: Unser allseits geliebtes LABO Berlin

Beitragvon Thomas-Michael Blinten » 07.06.2019, 04:46

...und ja, ich habe nicht nur Deutschland schon verlassen sondern auch die halbe Welt (u.a. auch Asien, Afrika und Südamerika) bereist.
Das gibt einem eine gewisse Gelassenheit welche Dir anscheinend fehlt...aber das ist kein Vorwurf, mache einfach das was Du für richtig hälst.
„Alle sind irre, aber wer seinen Wahn zu analysieren versteht wird Philosoph genannt" (Ambrose Bierce)
Benutzeravatar
Thomas-Michael Blinten
Vielschreiber
 
Beiträge: 6830
Registriert: 03.02.2005
Wohnort: Düsseldorf

Re: Unser allseits geliebtes LABO Berlin

Beitragvon Jim Bo » 07.06.2019, 07:16

@TMB:

Immunsystem ist das Stichwort, genau. Ich habe mich noch nie gegen Grippe impfen lassen. Es hat mich einmal mit Grippe erwischt. Musste mich zum Arzt schleifen, der hat mir ein Medikament verschrieben, zwei Wochen krank geschrieben, Nach 10 Tagen war ich fit, nach 3 Tagen ging es mir sogar schon deutlich besser. Grippale Infekte habe ich alle zwei Jahre 1 mal, die sind nach 3 Tagen ausgestanden. Magen Darm Grippe habe ich im Leben ein einziges Mal von der aggressiven Art erleben müssen. Wenn ich in Rente gehe, werde ich über eine Grippe Impfung nachdenken.

Normalerweise reicht es für mich aus, wenn ich einmal am Tag im Krankenhaus, Seniorenheime etc. Die Hände mit Desinfektionsseife wasche. Nach allem, was titanocen schreibt, wundere ich mich, dass er sich in der Öffentlichkeit überhaupt blicken lässt.
Zuletzt geändert von Jim Bo am 07.06.2019, 07:17, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Jim Bo
Vielschreiber
 
Beiträge: 998
Registriert: 28.11.2013
Wohnort: Deutschland

Re: Unser allseits geliebtes LABO Berlin

Beitragvon taxipost » 07.06.2019, 07:36

titanocen100 hat geschrieben:
taxipost hat geschrieben:hast du nicht hier mal geschrieben,
dass wenn du einen fg nicht fahren willst,
du 1001 "legale" möglichkeiten hast,
ihn abzulehnen ?!


Es ist ein Unterschied, ob ein Taxifahrer zum Kunden sagt, Ihre Strecke ist mir zu kurz, nehmen Sie den Bus.
Oder ich zum Kunden sage, bitte 20E Vorkasse und der Kunde sagt nein, ich zahle erst, wenn ich an meinem Ziel angekommen bin.

...

nein ist es nicht,
es sei den,
du fragst jeden fahrgast nach einem vorschuss !!!

du hast aber deutlich gemacht,
dass du diese taktik nur ein "unbequemen touren" anwendest.

es ist das gleiche,
wie früher mit CC.

fg: nehmen sie CC ?
T: wohin wollen sie ?

T macht die beförderung vom fahrziel abhängig und nicht von der zahlart und
verstösst damit gegen die bef.pflicht.

deine aussage - man muss sich auskennen - ist grundsätzlich richtig.
es gibt aber grenzen, wo das auskennen aufhört und tricksen beginnt.
erst recht dann, wenn taxi der konkurrenz das umgehen von gesetzen durch trickserei vorwerfen will.

das gewerbe ist ein sumpf.
es gibt sicherlich auch einige ordentliche/pflichtbewusste.
diese gruppe geht aber bei den vielen unwissenden (die ihre pflichten einfach nicht kennen) und
den vielen tricksern unter.
Zuletzt geändert von taxipost am 07.06.2019, 07:47, insgesamt 2-mal geändert.
Verwarnungszähler: 1
Follower: 1. SSF
taxipost
Vielschreiber
 
Beiträge: 2530
Registriert: 22.02.2015
Wohnort: berlin

Re: Unser allseits geliebtes LABO Berlin

Beitragvon titanocen100 » 07.06.2019, 10:31

taxipost hat geschrieben:
titanocen100 hat geschrieben:
Es ist ein Unterschied, ob ein Taxifahrer zum Kunden sagt, Ihre Strecke ist mir zu kurz, nehmen Sie den Bus.
Oder ich zum Kunden sage, bitte 20E Vorkasse und der Kunde sagt nein, ich zahle erst, wenn ich an meinem Ziel angekommen bin.


nein ist es nicht,
es sei den,
du fragst jeden fahrgast nach einem vorschuss !!!

du hast aber deutlich gemacht,
dass du diese taktik nur ein "unbequemen touren" anwendest.


Nicht nur, neulich TXL wollte jemand nach Mahlow zu eunem Hotel und wieder zurück. Wie sich aufrund meiner Intervention herausstellte, hatte er seine Geldbörse dort vergessen. Ein Anruf beim Hotel ergab dann, sie hatten seine Geldbörse nicht.
Wenn Du ihn also gefahren wärst, hättest Du eine 50E Fehlfahrt gehabt und wärst in Mahlow gestrandet.
Moralisch magst Du vielleicht Recht haben. Fahre Du von mir aus wie GNIT
Die Fahrgäste (1.909)

betrunken (407)
desorientiert (644)
zahlungsunfähig (720)

Ich habe das PBefG und die TTO nicht gemacht, sondern sehe nur zu, daß ich mich und mein Auto schütze. So wie vor einiger Zeit, als ein angetrunkener FG mir meinen Scheibenwischer zerlegte, mich zweimal anspuckte, weil ich ihn nicht befördern wollte. Eine 15E-Tour nach Steglitz - aber - bevor Du jetzt wieder aufschreist - er hatte kein Geld, trotzdem sollte ich ihn befördern. Du hättest ihn garantiert erst einmal nach Steglitz gefahren, wo er Dir mitgeteilt hätte, daß er kein Geld habe.

taxipost hat geschrieben:T macht die beförderung vom fahrziel abhängig und nicht von der zahlart und
verstösst damit gegen die bef.pflicht.


Das ist Deine Auffassung. Da ich aber z.B. niemanden ins Umland befördern muss, ist das FZ, besonders wenn ich am Stadtrand stehe, sehr wichtig. Wie ich Dich jetzt hier verstehe, läßt Du den FG einsteigen, fährst ihn überall hin ohne zu wissen, ob Du überhaupt Geld siehst.

CC sind auch heute noch ein Problem, da viele FG gar keine echten Kreditkarten haben, sondern nur Charge oder Prepaid. Ich kenne viele Taxler, die auch heute noch CC ablehnen, weil sie als Alleinfahrer keine Lust haben, sich bei der Funkzentrale anzustellen und 6 Wochen auf das Geld zu warten.
Sogar auf TXL heisst es häufig, mein CC ist gerade ausgefallen...

Vielleiht sollte ich mal eine Liste entwerfen, welche Verstsöße es gibt und wieviel diese kosten...

taxipost hat geschrieben:das gewerbe ist ein sumpf.
es gibt sicherlich auch einige ordentliche/pflichtbewusste.
diese gruppe geht aber bei den vielen unwissenden (die ihre pflichten einfach nicht kennen) und
den vielen tricksern unter.


Die meisten Taxler kennen ihre Pflichten, schließlich werden ihnen diese ja von den Medien zur Genüge um die Ohren gehauen, genau, wie die Kunden alle ihre Kunden-Rechte kennen.
Aber eben nicht umgekehrt.
Man muss die Kunden aufklären, daß sie nicht Holladriho mit Taxlern umgehen können, frei nach dem Motto, ich zahle ja 7.20E dafür, also will ich meine Musik mit 120dB hören können.
Übrigens "tricksen" die Kunden auch, oder hattest Du noch nie eine Fehlfahrt wegen einer Dreifachbestellung eines Kunden ?
Der Unterschied zwischen Genialität und Wahnsinn wird nur durch den Beobachter entschieden (Philosoph M.L.)
titanocen100
User
 
Beiträge: 226
Registriert: 20.07.2018
Wohnort: weit weg von Berlin

Re: Unser allseits geliebtes LABO Berlin

Beitragvon Jim Bo » 07.06.2019, 10:37

Nicht nur, neulich TXL wollte jemand nach Mahlow zu eunem Hotel und wieder zurück. Wie sich aufrund meiner Intervention herausstellte, hatte er seine Geldbörse dort vergessen. Ein Anruf beim Hotel ergab dann, sie hatten seine Geldbörse nicht.


Mensch titti, du kannst ja richtig kundenfreundlich sein. Rufst für den Kunden beim Hotel an und das noch völlig kostenlos. :mrgreen:
Benutzeravatar
Jim Bo
Vielschreiber
 
Beiträge: 998
Registriert: 28.11.2013
Wohnort: Deutschland

Re: Unser allseits geliebtes LABO Berlin

Beitragvon titanocen100 » 07.06.2019, 10:48

Jim Bo hat geschrieben:Mensch titti, du kannst ja richtig kundenfreundlich sein. Rufst für den Kunden beim Hotel an und das noch völlig kostenlos. :mrgreen:


Falsch, Mr.Green. Es war sein Handy. Ich habe gar keines, d.h. schon, aber nur, damit meine Funkzentrale mich erreichen kann, um mir dann mitzuteilen, der FG sei nicht erreichbar oder ich solle zu einer anderen Hausnummer fahren, oder ...Strasse...oder Stadt... oder...
Stornos kommen direkt auf das Funkzentralsmartphone.
Man sollte Dich mal ein halbes Jahr im Sumpf wühlen lassen, danach gehst Du freiwillig in Bonnies Ranch. :shock:

P.S.Ich habe auh keinen Fernseher, schon seit 8 Jahren nicht mehr.
Zuletzt geändert von titanocen100 am 07.06.2019, 10:55, insgesamt 1-mal geändert.
Der Unterschied zwischen Genialität und Wahnsinn wird nur durch den Beobachter entschieden (Philosoph M.L.)
titanocen100
User
 
Beiträge: 226
Registriert: 20.07.2018
Wohnort: weit weg von Berlin

Re: Unser allseits geliebtes LABO Berlin

Beitragvon titanocen100 » 07.06.2019, 11:07

Hier noch ein kleiner Nachtrag für die SDL:

Koffertragen:

Koffer aus dem x-ten Stock abholen oder hinaufbringen wird immer wieder mal von Kunden angefragt.
Kaum ein Taxler macht dies, muss er auch nicht.
Ich schon, aber zum Preis von 3E/Koffer/Etage:
4 Koffer in die 4. Etage x3E = 48E

Und jetzt höre ich schon den Aufschrei :mrgreen:
Der Unterschied zwischen Genialität und Wahnsinn wird nur durch den Beobachter entschieden (Philosoph M.L.)
titanocen100
User
 
Beiträge: 226
Registriert: 20.07.2018
Wohnort: weit weg von Berlin

Re: Unser allseits geliebtes LABO Berlin

Beitragvon Taxi Georg » 07.06.2019, 13:37

titanocen100 hat geschrieben:Und jetzt höre ich schon den Aufschrei :mrgreen:

Nö, ich mache das ähnlich! Dienstleistung muss bezahlt werden.
Wir sind keine soziale Einrichtung (habe ich schon mehrmals erwähnt im Forum)
Bitte betrachtet meine Postings nicht als Verpflichtung, sondern nur als gutgemeinte Hinweise!
Diese Hinweise sollen auch keine Rechts-/Steuerberatung darstellen oder sollen diese ersetzen. ☑
Benutzeravatar
Taxi Georg
Vielschreiber
 
Beiträge: 8434
Registriert: 10.06.2007
Wohnort: Düsseldorf am Rhein

Re: Unser allseits geliebtes LABO Berlin

Beitragvon titanocen100 » 07.06.2019, 14:03

Taxi Georg hat geschrieben:
titanocen100 hat geschrieben:Und jetzt höre ich schon den Aufschrei :mrgreen:

Nö, ich mache das ähnlich! Dienstleistung muss bezahlt werden.
Wir sind keine soziale Einrichtung (habe ich schon mehrmals erwähnt im Forum)


den Aufschrei habe ich eher von Mr.Green erwartet und anderen.
Der Unterschied zwischen Genialität und Wahnsinn wird nur durch den Beobachter entschieden (Philosoph M.L.)
titanocen100
User
 
Beiträge: 226
Registriert: 20.07.2018
Wohnort: weit weg von Berlin

Re: Unser allseits geliebtes LABO Berlin

Beitragvon Jim Bo » 07.06.2019, 18:27

Ist doch egal, wessen Handy das war. Du hast eine kostenlose Hilfe vollbracht, weil du angerufen hast. :mrgreen: #Ätsch #keine-Kohle-verdient #50-Euro-durch-die-Lappen-gegangen
Benutzeravatar
Jim Bo
Vielschreiber
 
Beiträge: 998
Registriert: 28.11.2013
Wohnort: Deutschland

Re: Unser allseits geliebtes LABO Berlin

Beitragvon titanocen100 » 07.06.2019, 18:43

Jim Bo hat geschrieben:Ist doch egal, wessen Handy das war. Du hast eine kostenlose Hilfe vollbracht, weil du angerufen hast. :mrgreen: #Ätsch #keine-Kohle-verdient #50-Euro-durch-die-Lappen-gegangen

Ach mein kleiner JimBo-Bimbo - Streichel-streichel :D
Der Unterschied zwischen Genialität und Wahnsinn wird nur durch den Beobachter entschieden (Philosoph M.L.)
titanocen100
User
 
Beiträge: 226
Registriert: 20.07.2018
Wohnort: weit weg von Berlin

VorherigeNächste

Zurück zu Taxirecht



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast