wie wimmele ich Fahrgäste mit kurzen Touren ab ?

Personenbeförderungsrecht, Taxitarife.

Re: wie wimmele ich Fahrgäste mit kurzen Touren ab ?

Beitragvon SindSieFrei? » 11.09.2018, 18:15

Sascha hat solange nix geschrieben! Hat er geheiratet und einen neuen Namen? :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
Dura lex, sed lex.
Benutzeravatar
SindSieFrei?
Vielschreiber
 
Beiträge: 4425
Registriert: 12.12.2009
Wohnort: Hamburg

Re: wie wimmele ich Fahrgäste mit kurzen Touren ab ?

Beitragvon titanocen100 » 11.09.2018, 18:33

Löwenzahn hat geschrieben:Ach für dich sind Fahrgäste minderwertige Geschöpfe.


das hast DU jetzt gesagt, nicht ICH !


Löwenzahn hat geschrieben:Und ich habe deiner Meinung nach auch gar keine Ahnung, gibst mir aber in so vielen Punkten Recht soso.


soooo viele Punkte sind es nun wirklich nicht.

Wir sollten jedoch zum Thema zurückkommen, sonst schliesst ein AD diesen Thread noch.
Ich kann verstehen, dass sich viele Taxler scheuen, Antworten abzugeben, insbesondere wegen Löwenzahn, der versucht, seine Löwenzähne zu zeigen, aber das/die hat/haben mich noch nie beeindruckt. Auch wenn sie ihm immer wieder nacchwachsen, ich ziehe sie ihm von Neuem...

Ein probates Mittel zur Abwehr von kurzen Touren ist die VK.
Gast: "VK ? ich zahle immer immer erst bei Erreichen des Zielortes !
-> der nächste bitte

Gast: "es ist nicht mein Problem, dass Sie keinen 50E-Schein wechseln können bei einer 5E-Tour !"
"Aber sicher ist das Ihr Problem, wir können zur nächsten Tankstelle fahren (5 KM), mal schauen , ob die wechseln können, aber auf ihre Kosten !
Gast"Kommt gar nicht in Frage!"
-> der nächste bitte.

das sind Bsp. um FG mit Kurztouren abzuwehren, regulär !
titanocen100
User
 
Beiträge: 64
Registriert: 20.07.2018
Wohnort: weit weg von Berlin

Re: wie wimmele ich Fahrgäste mit kurzen Touren ab ?

Beitragvon ilkoep » 11.09.2018, 19:59

IK hat geschrieben:Die Kurztouren sind nur Ouvertüre für die längeren Touren, die danach kommen ....
Statistisch bewiesen :)


Und in der Praxis bewiesen. Hätte es nicht besser audrücken können :mrgreen: .

TXL-Fahrer sind die geilsten. Wissen wie sie von TXL nach Kreuzberg kommen, von TXL nach Zehlendorf, aber nicht wie von Kreuzberg nach Zehlendorf, ausser Umweg über TXL. Deshalb Fackel aus. Good Riddance.
ilkoep
Vielschreiber
 
Beiträge: 899
Registriert: 06.06.2014
Wohnort: Berlin

Re: wie wimmele ich Fahrgäste mit kurzen Touren ab ?

Beitragvon titanocen100 » 11.09.2018, 20:34

ilkoep hat geschrieben:
IK hat geschrieben:Die Kurztouren sind nur Ouvertüre für die längeren Touren, die danach kommen ....
Statistisch bewiesen :)


Und in der Praxis bewiesen. Hätte es nicht besser audrücken können :mrgreen: .


purer Zufall. Ich fahre lange genug, um dies selbst beurteilen zu können

ilkoep hat geschrieben:TXL-Fahrer sind die geilsten. Wissen wie sie von TXL nach Kreuzberg kommen, von TXL nach Zehlendorf, aber nicht wie von Kreuzberg nach Zehlendorf, ausser Umweg über TXL. Deshalb Fackel aus. Good Riddance.


es gibt sicher Kollegen, die damit ihre Schwierigkeiten haben, insbesondere, wenn es um Ost-West-Verbindungen geht. "Ossies" haben einfach "nur" ihren P-Schein umschreiben lassen müssen, "Wessies" genauso. Keiner von denen war verpflichtet, eine Nachprüfung abzulegen und keiner von denen hat solche Strecken gelernt.
Selbst die Spandonier sagen heutzutage - teilweise - noch: Sie möchten nach Berlin ? Fernfahrten mache ich nicht, aber ich fahre Sie - kostenlos - zum Rathaus Spandau.

Trotzdem hast Du natürlich manchmal Recht, aber das ist nicht unser Thema hier.
titanocen100
User
 
Beiträge: 64
Registriert: 20.07.2018
Wohnort: weit weg von Berlin

Re: wie wimmele ich Fahrgäste mit kurzen Touren ab ?

Beitragvon Thomas-Michael Blinten » 11.09.2018, 20:35

titanocen100 hat geschrieben:...Daher machen die TXL-Fahrer, wenn sie einen FG abgesetzt haben, egal wo, die Fackel aus und auf dem schnellsten Weg zurück zu TXL....

Finde ich gut, je mehr so handeln desto mehr bleibt den Sadtfahrern inclusive gutem Trinkgeld.
Wir haben einige Jahre nachts unseren Umsatz verglichen (Stadtfahrer und Flughafenfahrer), gegen 2 Uhr (Pause vor der letzten Runde, welche wegen geschlossenem Flughafen in der Stadt war) hatten wir in der Regel alle den gleichen Umsatz...Du den Reiz der langen Touren und ich den des überdurchschnittlichen Trinkgeldes...jedem das seine...
„Alle sind irre, aber wer seinen Wahn zu analysieren versteht wird Philosoph genannt" (Ambrose Bierce)
Benutzeravatar
Thomas-Michael Blinten
Vielschreiber
 
Beiträge: 6702
Registriert: 03.02.2005
Wohnort: Düsseldorf

Re: wie wimmele ich Fahrgäste mit kurzen Touren ab ?

Beitragvon titanocen100 » 11.09.2018, 20:54

Thomas-Michael Blinten hat geschrieben:
titanocen100 hat geschrieben:...Daher machen die TXL-Fahrer, wenn sie einen FG abgesetzt haben, egal wo, die Fackel aus und auf dem schnellsten Weg zurück zu TXL....

Finde ich gut, je mehr so handeln desto mehr bleibt den Sadtfahrern inclusive gutem Trinkgeld.
Wir haben einige Jahre nachts unseren Umsatz verglichen (Stadtfahrer und Flughafenfahrer), gegen 2 Uhr (Pause vor der letzten Runde, welche wegen geschlossenem Flughafen in der Stadt war) hatten wir in der Regel alle den gleichen Umsatz...Du den Reiz der langen Touren und ich den des überdurchschnittlichen Trinkgeldes...jedem das seine...



Trinkgeld gehört nicht zum Umsatz.
Ich gebe jedoch zu, daß TXL-Fahrten meinen Trinkgeld-Durchschnitt (10%) erheblich senken. Dies machen TXL-Fahrer dadurch gut, daß sie Zusatzbeiträge erheben (Gepäck, TXL-Sonder-Zuschlag u.a.). Nicht immer legal und ohne Taxameter, aber ein Bonus, der den geringeren Trinkgeld-Anteil wieder ausgleicht.
Übrigens Fernfahrten kommen hier häufiger vor.
Ich habe in einem Jahr dieselbe Anzahl an FF gehabt, wie ich in 23 Jahren ohne TXL.
Bei Kurzfahrten nach Moabit oder Siemensstadt fahren viele sowieso pauschal ohne Tax.
Und die Stadtfahrer machen das Gleiche bei ihren Touren zu den Clubs oder umgekehrt.
Machen wir uns also nichts vor.
Wer die Möglichkeit hat, etwas am Fiskus vorbeizuschleusen, der macht es (Starthilfe, Einkaufsfahrt, Umlandfahrt, Umlandabholung, Fernfahrt....)
titanocen100
User
 
Beiträge: 64
Registriert: 20.07.2018
Wohnort: weit weg von Berlin

Re: wie wimmele ich Fahrgäste mit kurzen Touren ab ?

Beitragvon Thomas-Michael Blinten » 11.09.2018, 23:05

titanocen100 hat geschrieben:Trinkgeld gehört nicht zum Umsatz...

Stimmt, macht aber einen nicht unbeträchtlichen Teil unseres Einkommens aus, steuerfrei und bar in die Tasche.
Lieber 500-600€ Trinkgeld als den gleichen Betrag in Umsatz.
Aber wie gesagt, mach einfach weiter.
Für mich ist es irrelevant ob Du dein Einkommen mit legalen oder illegalen Zuschlägen erhöhst, wie oft Du in Frankfurt warst, Schwarzfahrten machst oder den Fiskus umgehst...ich bin zu lange im Geschäft um solchen Aussagen anonymer Poster wirklich ernst zu nehmen.
Ob Du dir etwas vormachst weiß ich natürlich nicht, ich jedenfalls brauche mir nichts vorzumachen.
Zuletzt geändert von Thomas-Michael Blinten am 11.09.2018, 23:09, insgesamt 1-mal geändert.
„Alle sind irre, aber wer seinen Wahn zu analysieren versteht wird Philosoph genannt" (Ambrose Bierce)
Benutzeravatar
Thomas-Michael Blinten
Vielschreiber
 
Beiträge: 6702
Registriert: 03.02.2005
Wohnort: Düsseldorf

Re: wie wimmele ich Fahrgäste mit kurzen Touren ab ?

Beitragvon titanocen100 » 11.09.2018, 23:22

Thomas-Michael Blinten hat geschrieben:wie oft Du in Frankfurt warst, Schwarzfahrten machst oder den Fiskus umgehst...ich bin zu lange im Geschäft um solchen Aussagen anonymer Poster wirklich ernst zu nehmen.
Ob Du dir etwas vormachst weiß ich natürlich nicht, ich jedenfalls brauche das nicht.


Wie kommst Du darauf, dass ich in Frankfurt war ?
Du bist doch ein genauso anonymer Poster, oder etwa nicht ?


Wenn Du diesen Thread nicht brauchst, entferne Dich einfach, ist doch kein Beinbruch.

ein weiterer Tip,um Kurzstrecken abzuwehren:

Taxler steht an einer roten Ampel, ein FG springt rein.
"Kurzstrecke bitte, geradeaus"
"Die Kurzstrecke gilt nur für fahrende Taxen, ich stehe aber!"
FG steigt aus und stellt sich an die Strassenkreuzung, die Ampel wird grün, ich fahre an ihm vorbei Richtung TXL.

Das kann man schon fast bösartig nennen, ist aber rechtlich legitim.
titanocen100
User
 
Beiträge: 64
Registriert: 20.07.2018
Wohnort: weit weg von Berlin

Re: wie wimmele ich Fahrgäste mit kurzen Touren ab ?

Beitragvon Taxi Georg » 11.09.2018, 23:38

Du bist doch ein genauso anonymer Poster, oder etwa nicht ?

Mit Sicherheit nicht. Wurde von mir persönlich geprüft! ;-)
Bitte betrachtet meine Postings nicht als Verpflichtung, sondern nur als gutgemeinte Hinweise!
Diese Hinweise sollen auch keine Rechts-/Steuerberatung darstellen oder sollen diese ersetzen. ☑
Benutzeravatar
Taxi Georg
Vielschreiber
 
Beiträge: 8036
Registriert: 10.06.2007
Wohnort: Regierungsbezirk Düsseldorf

Re: wie wimmele ich Fahrgäste mit kurzen Touren ab ?

Beitragvon titanocen100 » 11.09.2018, 23:51

Taxi Georg hat geschrieben:
Du bist doch ein genauso anonymer Poster, oder etwa nicht ?

Mit Sicherheit nicht. Wurde von mir persönlich geprüft! ;-)


dann lautet die Frage, wie definiert sich ein anonymer Poster ?
Wie hast Du ihn persönlich geprüft ? Bei einem Glas Wein ? Und danach ? Hoffentlich habt ihr Kondome verwendet !
titanocen100
User
 
Beiträge: 64
Registriert: 20.07.2018
Wohnort: weit weg von Berlin

Re: wie wimmele ich Fahrgäste mit kurzen Touren ab ?

Beitragvon am » 12.09.2018, 00:11

Ich schiebe vor dieses schwachsinnige Thema mal einen Riegel.

Das darf der Threadersteller gerne als Ermahnung verstehen. Wir provozieren hier nicht mit kundenfeindlichen, gewerbeschädlichen und noch dazu verbotenen Thesen.
Es gibt kein gefährliches Halbwissen, aber zu viele schlechte Informationen.
Benutzeravatar
am
Moderator
 
Beiträge: 12447
Registriert: 18.03.2005
Wohnort: Hansestadt Lübeck

Vorherige

Zurück zu Taxirecht



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast