Verpflegungspauschale auch für Selbständige Taxifahrer und für mithelfende Familienmitglieder ?

Löhne, Arbeitsbedingungen, Recht.
Antworten
mytaxi234
Ich bin neu hier
Beiträge: 12
Registriert: 10.12.2017, 04:28
Wohnort: Hamburg

Verpflegungspauschale auch für Selbständige Taxifahrer und für mithelfende Familienmitglieder ?

Beitrag von mytaxi234 » 20.03.2024, 17:45

Hallo liebe Kollegen.

Folgendes : Meine Ehefrau fährt tagsüber als selbständige Taxiunternehmerin das Taxi und ich nachts als mithelfendes Familienmitglied.
Ich bin also kein Unternehmer und auch kein lohnabhängiger Arbeitnehmer.
Können wir auch die Verpflegungspauschalen anwenden, oder nur einer von uns, oder was gilt da für uns ? Bei Google ist nichts brauchbares dazu zu finden und vier Steuerberater haben fünf Meinungen.
Kennt sich damit hier jemand aus, am Besten mit Quellenangabe ?

Dank im Voraus !

Talbot
User
Beiträge: 170
Registriert: 17.05.2012, 10:44

Re: Verpflegungspauschale auch für Selbständige Taxifahrer und für mithelfende Familienmitglieder ?

Beitrag von Talbot » 21.03.2024, 18:28

Bundestfinanministerium:
bei einer Abwesenheit von 24 Stunden = 24 Euro,
bei einer Abwesenheit von weniger als 24 Stunden, aber mindestens 14 Stunden = 12 Euro,
bei einer Abwesenheit von weniger als 14 Stunden, aber mindestens 8 Stunden = 6 Euro

Benutzeravatar
Taxi Georg
Vielschreiber
Beiträge: 10614
Registriert: 10.06.2007, 09:09
Wohnort: Düsseldorf am Rhein
Kontaktdaten:

Re: Verpflegungspauschale auch für Selbständige Taxifahrer und für mithelfende Familienmitglieder ?

Beitrag von Taxi Georg » 21.03.2024, 21:28

Talbot hat geschrieben:
21.03.2024, 18:28
Bundestfinanministerium:
bei einer Abwesenheit von 24 Stunden = 24 Euro,
bei einer Abwesenheit von weniger als 24 Stunden, aber mindestens 14 Stunden = 12 Euro,
bei einer Abwesenheit von weniger als 14 Stunden, aber mindestens 8 Stunden = 6 Euro
Leider nicht (mehr) richtig! Das galt bis zum 31.12.2013

ab 2020:
24 Stunden = 28.- €
ab 8 Stunden = 14.- €

:arrow: Quelle


Mod: Link Korrektur!
Zuletzt geändert von Gruppenmoderator am 24.03.2024, 12:40, insgesamt 1-mal geändert.
Bitte betrachtet meine Postings nicht als Verpflichtung, sondern nur als gutgemeinte Hinweise!
Diese Hinweise sollen auch keine Rechts-/Steuerberatung darstellen oder sollen diese ersetzen. ☑

Benutzeravatar
Taxi Georg
Vielschreiber
Beiträge: 10614
Registriert: 10.06.2007, 09:09
Wohnort: Düsseldorf am Rhein
Kontaktdaten:

Re: Verpflegungspauschale auch für Selbständige Taxifahrer und für mithelfende Familienmitglieder ?

Beitrag von Taxi Georg » 21.03.2024, 21:32

Geplant ab 2024

Veränderter Verpflegungsmehraufwand 2024 im Inland
Im Rahmen des Wachstumschancengesetztes haben Bundesfinanzministerium und Bundeskabinett für 2024 vorgeschlagen,
die Pauschalen für die Verpflegungsmehraufwände von 14 Euro auf 15 Euro bzw. von 28 Euro auf 30 Euro zu erhöhen.

Folgende Pauschalbeträge gelten bis zur finalen Entscheidung

„Kleine“ Verpflegungspauschale: 14 Euro bei einer Auswärtstätigkeit zwischen 8 und 24 Stunden sowie für den An- und Abreisetag bei mehrtägigen Reisen.
„Große“ Verpflegungspauschale: 28 Euro ab 24 Stunden Auswärtstätigkeit

:arrow: https://kurzelinks.de/ako8
Bitte betrachtet meine Postings nicht als Verpflichtung, sondern nur als gutgemeinte Hinweise!
Diese Hinweise sollen auch keine Rechts-/Steuerberatung darstellen oder sollen diese ersetzen. ☑

Benutzeravatar
Taxi Georg
Vielschreiber
Beiträge: 10614
Registriert: 10.06.2007, 09:09
Wohnort: Düsseldorf am Rhein
Kontaktdaten:

Re: Verpflegungspauschale auch für Selbständige Taxifahrer und für mithelfende Familienmitglieder ?

Beitrag von Taxi Georg » 21.03.2024, 21:40

Update 22. Februar 2024
Die Pauschalen (Halbtags- und Ganztagspauschale) für Geschäftsreisen innerhalb Deutschlands haben sich von 2022 auf 2023 nicht geändert –
jetzt sind für 2024 Erhöhungen geplant.

Die Halbtagespauschale soll sich im Rahmen des neuen Wachstumschancengesetzes inflationsbedingt 2024 von 14,00 Euro auf 16,00 Euro,
die Pauschale für den vollen Tag von 28,00 Euro auf 32,00 Euro erhöhen.
Wichtig: Der Bundesrat verweigerte in seiner 1038. Sitzung vom 24.11.2023 seine Zustimmung zum Wachstumschancengesetz und rief den Vermittlungsausschuss als gemeinsames Gremium von Bundesrat und Bundestag an.

Dieser hat sich am 21.02.2024 auch nicht auf den Entwurf einigen können.
Bis zu einer Einigung und dem Erlass des Wachstumschancengesetzes bleiben die Pauschalen
von 14,00 Euro für den halben beziehungsweise 28,00 Euro für den vollen Tag für Geschäftsreisen innerhalb Deutschlands bestehen.
:arrow: Quelle
Bitte betrachtet meine Postings nicht als Verpflichtung, sondern nur als gutgemeinte Hinweise!
Diese Hinweise sollen auch keine Rechts-/Steuerberatung darstellen oder sollen diese ersetzen. ☑

mytaxi234
Ich bin neu hier
Beiträge: 12
Registriert: 10.12.2017, 04:28
Wohnort: Hamburg

Re: Verpflegungspauschale auch für Selbständige Taxifahrer und für mithelfende Familienmitglieder ?

Beitrag von mytaxi234 » 21.03.2024, 22:35

Schönen Dank für die Infos.
Es geht mir mehr um die Grundsätzliche Frage, ob diese Regelungen auch für uns gelten.
Siehe oben.

Danke

Talbot
User
Beiträge: 170
Registriert: 17.05.2012, 10:44

Re: Verpflegungspauschale auch für Selbständige Taxifahrer und für mithelfende Familienmitglieder ?

Beitrag von Talbot » 22.03.2024, 01:54

mithelfendes Familienmitglied und auch kein lohnabhängiger Arbeitnehmer. ???? das Heißt du arbeitest umsonst für deine Frau??

mytaxi234
Ich bin neu hier
Beiträge: 12
Registriert: 10.12.2017, 04:28
Wohnort: Hamburg

Re: Verpflegungspauschale auch für Selbständige Taxifahrer und für mithelfende Familienmitglieder ?

Beitrag von mytaxi234 » 22.03.2024, 02:40

Genau so ist es :)
Bekomme nur Taschengeld für Kaffee draußen…

Donald
User
Beiträge: 135
Registriert: 02.04.2019, 13:14
Wohnort: Berlin

Re: Verpflegungspauschale auch für Selbständige Taxifahrer und für mithelfende Familienmitglieder ?

Beitrag von Donald » 23.03.2024, 11:59

Soweit ich weiß musst Du Lohnempfänger sein um die Verpflegungspauschale zu erhalten. Wird gerne eingesetzt um Lohnsteuer und Sozialabgaben einzusparen, da frei von Abgaben.
Die Pauschale ist dann Bestandteil des Lohns und dem Arbeitnehmer kann dann ein geringerer Stundenlohn gezahlt werden. Arbeitnehmer und -geber sparen dann Sozialabgaben. Allerdings nicht anrechenbar auf den Mindestlohn!

mytaxi234
Ich bin neu hier
Beiträge: 12
Registriert: 10.12.2017, 04:28
Wohnort: Hamburg

Re: Verpflegungspauschale auch für Selbständige Taxifahrer und für mithelfende Familienmitglieder ?

Beitrag von mytaxi234 » 23.03.2024, 12:50

OK, Danke !

Benutzeravatar
Taxi Georg
Vielschreiber
Beiträge: 10614
Registriert: 10.06.2007, 09:09
Wohnort: Düsseldorf am Rhein
Kontaktdaten:

Re: Verpflegungspauschale auch für Selbständige Taxifahrer und für mithelfende Familienmitglieder ?

Beitrag von Taxi Georg » 24.03.2024, 01:25

Donald hat geschrieben:
23.03.2024, 11:59
Soweit ich weiß, musst Du Lohnempfänger sein, um die Verpflegungspauschale zu erhalten.
Richtig und auch selbstfahrende Unternehmer können Kosten für Verpflegung steuerlich pauschal absetzen.




Wie immer gilt: ⁣
Bitte betrachtet dieses Posting nicht als Verpflichtung, sondern nur als gutgemeinten Hinweis!
Dieser Hinweis soll auch keine Rechts-/Steuerberatung darstellen oder soll diese ersetzen.
Bei Fragen wendet Euch bitte an einer Fachkanzlei.
Bitte betrachtet meine Postings nicht als Verpflichtung, sondern nur als gutgemeinte Hinweise!
Diese Hinweise sollen auch keine Rechts-/Steuerberatung darstellen oder sollen diese ersetzen. ☑

Pascha
Vielschreiber
Beiträge: 605
Registriert: 11.01.2018, 14:55
Wohnort: Berlin

Re: Verpflegungspauschale auch für Selbständige Taxifahrer und für mithelfende Familienmitglieder ?

Beitrag von Pascha » 24.03.2024, 08:27

Taxi Georg hat geschrieben:
24.03.2024, 01:25
Donald hat geschrieben:
23.03.2024, 11:59
Soweit ich weiß, musst Du Lohnempfänger sein, um die Verpflegungspauschale zu erhalten.
Richtig und auch selbstfahrende Unternehmer können Kosten für Verpflegung steuerlich pauschal absetzen.




Wie immer gilt: ⁣
Bitte betrachtet dieses Posting nicht als Verpflichtung, sondern nur als gutgemeinten Hinweis!
Dieser Hinweis soll auch keine Rechts-/Steuerberatung darstellen oder soll diese ersetzen.
Bei Fragen wendet Euch bitte an einer Fachkanzlei.

Verpflegungsmehraufwendungen können Angestellte, Selbständige und Freiberufler geltend machen, also natürlich auch selbstfahrende Taxiunternehmer.
Zuletzt geändert von Pascha am 24.03.2024, 08:27, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Taxi Georg
Vielschreiber
Beiträge: 10614
Registriert: 10.06.2007, 09:09
Wohnort: Düsseldorf am Rhein
Kontaktdaten:

Re: Verpflegungspauschale auch für Selbständige Taxifahrer und für mithelfende Familienmitglieder ?

Beitrag von Taxi Georg » 24.03.2024, 12:39

Pascha hat geschrieben:
24.03.2024, 08:27

Verpflegungsmehraufwendungen können Angestellte, Selbständige und Freiberufler geltend machen, also natürlich auch selbstfahrende Taxiunternehmer.
Danke für die Zusammenfassung! ;-)
Bitte betrachtet meine Postings nicht als Verpflichtung, sondern nur als gutgemeinte Hinweise!
Diese Hinweise sollen auch keine Rechts-/Steuerberatung darstellen oder sollen diese ersetzen. ☑

mytaxi234
Ich bin neu hier
Beiträge: 12
Registriert: 10.12.2017, 04:28
Wohnort: Hamburg

Re: Verpflegungspauschale auch für Selbständige Taxifahrer und für mithelfende Familienmitglieder ?

Beitrag von mytaxi234 » 24.03.2024, 19:18

Danke Euch allen !

Antworten