[UBER] Turnaround?

Die ewige Konkurrenz.
Benutzeravatar
Jäger+Sammler
User
Beiträge: 132
Registriert: 07.07.2023, 20:59
Wohnort: Berlin

[UBER] Turnaround?

Beitrag von Jäger+Sammler » 11.10.2023, 21:07

Droht nun der ökonomische Turnaround beim globalen Dumping-Beförderer UBERgriffig? Die disruptive Usurpation der jeweiligen Märkte hatte seit 2014 zu Verlusten von sage und schreibe 31,5 Milliarden Dollar geführt. Nun vermeldet die Plattform erstmals einen operativen Quartals-Gewinn - 'vor Steuern' in Höhe von 326 Millionen Dollar.

Noch 2022 musste UBERgriffig einen Jahresnettoverlust von 9,1 Milliarden Dollar verkünden, verursacht vor allem durch Wertberichtigungen seiner Firmenbeteiligungen. Alleine die Anteile am chinesischen UBERgriffig-Pendant Didi hatten einen Verlust von 5,6 Milliarden US-Dollar eingebracht. Siehe dazu auch
viewtopic.php?f=20&t=12658#p248932

Der Usurpator drängt mit Macht darauf, die Personenbeförderung global als Discountprodukt zu positionieren. Wobei die Hoffnung, irgendwann würde die Veranstaltung schon pleite gehen, trügen könnte. Will man den Circulus Vitiosus, die Abwärtsspirale aus Qualität und Löhnen, das systematische Unterlaufen von bestehenden gesetzlichen Regelungen und Sozialstandards unterbinden, muss dringend eine Art Brandmauer gegenüber den Plattformen her.

Amen.

https://www.handelsblatt.com/unternehme ... 90724.html

https://www.heise.de/news/Uber-und-Lyft ... 91243.html

https://www.taxi-times.com/uber-verlier ... stitionen/
Zuletzt geändert von Jäger+Sammler am 11.10.2023, 22:10, insgesamt 1-mal geändert.
Kollegiale Grüße!

Benutzeravatar
Jäger+Sammler
User
Beiträge: 132
Registriert: 07.07.2023, 20:59
Wohnort: Berlin

Re: [UBER] Turnaround?

Beitrag von Jäger+Sammler » 25.10.2023, 19:03

Nun, wir werden ja sehen, wie weit die Geduld der Risikokapital-[VentureCapital-]Geber aus dem Silicon Valley mit dem selbsternannten DISRUPTOR trägt. Schon länger gärt die Kritik an den vielen Finanzierungsrunden, die aber - wie in einem Schneeballsystem - nur dazu verwendet werden, immer neue Dumpingpreise zu lancieren oder über Boni Fahrer anzulocken. Experten hatten beizeiten errechnet, dass UBERgriffig seine Touren mit bis zu 60 Prozent subventioniert.

https://www.zeit.de/wirtschaft/2017-09/ ... ck/seite-2

https://www.nakedcapitalism.com/2016/11 ... omics.html
['Nackter Kapitalismus', soviel Selbstironie hätte ich jetzt nicht erwartet :mrgreen:].

Aber wie gesagt, Vorsicht mit Self-Fulfilling Prophecies, so schnell gibt sich das Dumping-Vehikel nicht geschlagen. UBERgriffig wäre nicht es selbst, würde es sich nicht chamäleonartig einem verändertem Marktumfeld anpassen können. Doch dafür bedarf es jeweils Kombattanten - und die neueste Volte setzt ausgerechnet auf - ja, ganz ganau - abtrünnige Taxifahrer. Schließlich bevorzugten viele Kunden immer noch klassische Taxen, während das Mietwagen-Modell juristisch weiter umkämpft sei.

https://www.finanzen.net/nachricht/akti ... e-11911553

Wer mit Ungeheuern kämpft, mag zusehn, dass er nicht dabei zum Ungeheuer wird. Und wenn du lange in einen Abgrund blickst, blickt der Abgrund auch in dich hinein.
Friedrich Nietzsche
Zuletzt geändert von Jäger+Sammler am 25.10.2023, 19:31, insgesamt 1-mal geändert.
Kollegiale Grüße!

Benutzeravatar
IK
Vielschreiber
Beiträge: 4009
Registriert: 30.10.2009, 18:57
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: [UBER] Turnaround?

Beitrag von IK » 26.10.2023, 09:51

@Jäher+Sammler
Jäger+Sammler hat geschrieben: Doch dafür bedarf es jeweils Kombattanten - und die neueste Volte setzt ausgerechnet auf - ja, ganz ganau - abtrünnige Taxifahrer.

Wer mit Ungeheuern kämpft, mag zusehn, dass er nicht dabei zum Ungeheuer wird. Und wenn du lange in einen Abgrund blickst, blickt der Abgrund auch in dich hinein.
Friedrich Nietzsche
Ich oute mich hier jetzt:

Ich bin der Kombattant von Hansa Funk, Free Now, Uber und meiner selbst. Aber:

1. Zusammen mit anderen Kollegen haben wir in Hamburg Uber Pop durch Nutzen+Anzeigen vor Jahren ganz schnell vom Markt gefegt

2. Zusammen mit anderen habe ich Free Now Ride in HH angegriffen. Es gab am 20.02.2020 vor dem FN Hauptsitz in HH eine Demo mit dem Spruch „Free Now Down“. Daraufhin griff die Behörde durch und FN Ride in HH wurde zumindest vorläufig Geschichte. Es gibt auch eine passende Rede bei Youtube …

https://youtu.be/Fz4_6O65Tl0?si=9AM0R5IPOF2cC0oT

3. Ich habe vor wenigen Jahren Uber beim Kartellamt wegen Preisabsprachen angezeigt

4. Hansa Funk musste ich wegen meines Ausschlusses auch juristisch in die Schranken weisen …

5. Mich selbst habe ich noch nicht angezeigt :mrgreen:


Die Vermittlung der Taxen durch die Plattformen bringt Schwung in unser Geschäft. Vermitteln sie gleichzeitig Mietwagen zum Dumpingpreis, der legales Arbeiten unmöglich macht, zerstören sie unser Geschäft.

Daraus folgt für mich: Plattformen sind willkommen, müssen sich aber dem Recht beugen. Tun sie das nicht, müssen WIR TAXIFAHRER in die Offensive gehen. Unsere berechtigten Interessen dürfen wir vehement vertreten und wenn erforderlich auch verteidigen.

Sollte auch Bolt in HH anfangen Taxen zu vermitteln, würde das den Kampf der Plattformen um uns verstärken. Das geht am besten, indem sie ihre Vermittlungsgebühr absenken. Außerdem machen sie viel Werbung für die Mobilität.

Eigene berechtigten und auf dem Recht fußende Interessen muss man selber vertreten und verteidigen. Es ist unsere Aufgabe das zu tun, statt in den Wehklagen über Bosheit des Bösen sich selbst zum Guten zu erklären. Denn ganz „gut“ sind wir auch nicht.

Wie Jesus sagte: „Warum siehst du den Splitter im Auge deines Bruders, aber den Balken in deinem Auge bemerkst du nicht?“

Amen ;)

Benutzeravatar
Jäger+Sammler
User
Beiträge: 132
Registriert: 07.07.2023, 20:59
Wohnort: Berlin

Re: [UBER] Turnaround?

Beitrag von Jäger+Sammler » 26.10.2023, 13:24

IK hat geschrieben:
26.10.2023, 09:51
@Jäher+Sammler
Jäger+Sammler hat geschrieben: Doch dafür bedarf es jeweils Kombattanten - und die neueste Volte setzt ausgerechnet auf - ja, ganz ganau - abtrünnige Taxifahrer.

Wer mit Ungeheuern kämpft, mag zusehn, dass er nicht dabei zum Ungeheuer wird. Und wenn du lange in einen Abgrund blickst, blickt der Abgrund auch in dich hinein.
Friedrich Nietzsche
Die Vermittlung der Taxen durch die Plattformen bringt Schwung in unser Geschäft. Vermitteln sie gleichzeitig Mietwagen zum Dumpingpreis, der legales Arbeiten unmöglich macht, zerstören sie unser Geschäft.

Plattformen sind willkommen, müssen sich aber dem Recht beugen.

Amen ;)

Gute Predigt, Pater Ivica :wink: :P

Die Ansage aus dem Video, dass das Taxigewerbe auf breiter Front angegriffen werde, trifft natürlich des Pudels Kern. Darunter geht es rhetorisch einfach nicht.

Und rhetorisch klug ist es auch, die Heuschrecken erstmal grundsätzlich willkommen zu heißen. Nur fangen mit dem 'sich dem Recht beugen' schnell die Probleme an - aber das muss ich Dir ja nicht sagen. De facto haben wir es schließlich stattdessen mit flächendeckender Rechtsbeugung zu tun.

Ach herrje, die Plattformen vermitteln ja nur. Hätte ich jetzt fast vergessen :roll:! Sollen sich doch die jeweiligen Gewerbeaufsichtsämter mit den rollenden Dumping-Beförderern auseinandersetzen, jawoll :!:.

Lieber Ivica, ich will nicht päpstlicher sein als der Papst [Franziskus ist auch nur schwer zu toppen :lol:], jeder muss für sich selber entscheiden, ob er an Plattformen partizipiert, die objektiv die Geschäftsgrundlage des Taxigewerbes unterminieren.

Du bekommst bei den Plattformen eben immer nur beides, von mir aus neuen "Schwung", aber immer auch die Vermittlung von Dumping-Angeboten. Alles andere wäre die Quadratur des Kreises.

Und daran scheitert die Geometrie seit Jahrhunderten.
Eine klassische Aporie.

#Fratelli Tutti
Zuletzt geändert von Jäger+Sammler am 26.10.2023, 14:07, insgesamt 1-mal geändert.
Kollegiale Grüße!

Benutzeravatar
Taxi Georg
Vielschreiber
Beiträge: 10728
Registriert: 10.06.2007, 09:09
Wohnort: Düsseldorf am Rhein
Kontaktdaten:

Re: [UBER] Turnaround?

Beitrag von Taxi Georg » 26.10.2023, 15:10

IK hat geschrieben:
26.10.2023, 09:51
:arrow: Video
Ist die Seite "www.fftdev.de" down?
Bitte betrachtet meine Postings nicht als Verpflichtung, sondern nur als gutgemeinte Hinweise!
Diese Hinweise sollen auch keine betriebswirtschaftliche, rechtliche oder steuerliche Beratung darstellen oder sollen diese ersetzen.

Benutzeravatar
Jäger+Sammler
User
Beiträge: 132
Registriert: 07.07.2023, 20:59
Wohnort: Berlin

Re: [UBER] Turnaround?

Beitrag von Jäger+Sammler » 03.11.2023, 15:04

Heute seht Ihr mich traurig gestimmt, naja, ist ja die Zeit für herbstliche Melancholie :cry:.
[Hoffentlich ist dieses Himmelhoch jauchzend, zu Tode betrübt keine bipolare Störung :shock:!! :lol: :lol:]

Aber dass der Interessenverband 'Wir fahren' in dem sich die Dumping-Beförderer zusammengeschlossen haben, angesichts des unbotmäßigen Gegenwinds Alarm schlagen muss
„Einer jungen aufstrebenden Branche wird die Existenz entzogen!“
macht mich betroffen und zeigt, wie unbarmherzig die Welt doch sein kann :cry:.

https://www.berliner-zeitung.de/mensch- ... li.2154942

Der Konfuzius in meinem Kopf hat mich aber gerade ermahnt: Erbarmen heißt verarmen!!
Zuletzt geändert von Jäger+Sammler am 03.11.2023, 15:05, insgesamt 1-mal geändert.
Kollegiale Grüße!

Benutzeravatar
Jäger+Sammler
User
Beiträge: 132
Registriert: 07.07.2023, 20:59
Wohnort: Berlin

Re: [UBER] Turnaround?

Beitrag von Jäger+Sammler » 05.11.2023, 18:50

Jäger+Sammler hat geschrieben:
03.11.2023, 15:04
„Einer jungen aufstrebenden Branche wird die Existenz entzogen!“
Oha, sorry, der Artikel konnte zunächst ohne Bezahlschranke gelesen werden :shock:. Daher zur allgemeinen Erheiterung weitere Auszüge aus dem betreffenden offenen Brief der Interessenvereinigung DB-dvU ['DumpingBeförderer - die verfolgte Unschuld'], äh, der Vereinigung "wirfahren.de".

"wirsindUBERgriffig.de" kommt zunächst nicht umhin, festzustellen, dass das PBefG nichts anderes als ein "Taxischutzgesetz" sei, welches leider Gottes der "Lebenswirklichkeit" hinterherhinke.
Jetzt, wo wir beginnen uns zu erholen, soll uns der Hahn wieder zugedreht werden.
Dabei sei das Wirken der Dumping-Beförderer mehr als segensreich. Migrantisch geprägt, sei dieses Gewerbe schließlich eine gute Möglichkeit, in normale sozialversicherungspflichtige Arbeitsverhältnisse zu gelangen. Der Beruf als Mietwagenchauffeur sei für viele Menschen ein
erster Einstieg in den Arbeitsmarkt.
Und was hier - auch durch den Autor - beständig als Dumping diffamiert wird, seien doch nur günstige Mietwagenpreise, denn
auch Verbraucher, die nicht zur höheren Einkommensschicht gehören, müssen sich Mobilität leisten können.
https://www.taxi-times.com/berlin-als-v ... mietwagen/

OMG, jetzt kann ich nicht mehr an mich halten :oops: :cry: - und ich hatte dieses Geschäftsgebaren immer als Sozialversicherungs- und Steuerbetrug, Lohndiebstahl, Prekarisierung von Arbeitsplätzen ['Bullshit-Jobs'], Dequalifizierung und Qualitätsminderung der Dienstleistung missverstanden!
Wie unfair von mir!!
Kollegiale Grüße!

Mia
User
Beiträge: 31
Registriert: 18.10.2023, 22:56
Wohnort: Potsdam

Re: [UBER] Turnaround?

Beitrag von Mia » 05.11.2023, 21:52

Jäger+Sammler hat geschrieben:
05.11.2023, 18:50
OMG, jetzt kann ich nicht mehr an mich halten :oops: :cry: - und ich hatte dieses Geschäftsgebaren immer als Sozialversicherungs- und Steuerbetrug, Lohndiebstahl, Prekarisierung von Arbeitsplätzen ['Bullshit-Jobs'], Dequalifizierung und Qualitätsminderung der Dienstleistung missverstanden!
Wie unfair von mir!!
Hahaha 🤣. Hab mich auf der wirfahren-Seite umgesehen. Ich könnte 🤮!!! Solche Heuchler! Ekelhaft!

Benutzeravatar
Jäger+Sammler
User
Beiträge: 132
Registriert: 07.07.2023, 20:59
Wohnort: Berlin

Re: [UBER] Turnaround?

Beitrag von Jäger+Sammler » 08.11.2023, 19:06

Mia hat geschrieben:
05.11.2023, 21:52
Jäger+Sammler hat geschrieben:
05.11.2023, 18:50
OMG, jetzt kann ich nicht mehr an mich halten :oops: :cry: - und ich hatte dieses Geschäftsgebaren immer als Sozialversicherungs- und Steuerbetrug, Lohndiebstahl, Prekarisierung von Arbeitsplätzen ['Bullshit-Jobs'], Dequalifizierung und Qualitätsminderung der Dienstleistung missverstanden!
Wie unfair von mir!!
Hahaha 🤣. Hab mich auf der wirfahren-Seite umgesehen. Ich könnte 🤮!!! Solche Heuchler! Ekelhaft!
@Mia
Auch denen ist's wohl, die ihren Lumpenbeschäftigungen prächtige Titel geben und sie dem Menschengeschlechte als Riesenoperationen zu dessen Heil und Wohlfahrt anschreiben.
Vom ollen Goethe :wink:
Die Leiden des jungen Werther
Kollegiale Grüße!

Mia
User
Beiträge: 31
Registriert: 18.10.2023, 22:56
Wohnort: Potsdam

Re: [UBER] Turnaround?

Beitrag von Mia » 08.11.2023, 23:14

Jäger& Sammler, jepp der Goethe, der hatte es immer noch drauf :). Die Sahra Wagenknecht hatt mal ein Buch gemacht, dass er für seine Zeit ganz vorne war. Fast so weit wie der olle Marx hihi.
Aber sach mal, hier herrscht ja Totentanz. Aber du bist ja unermüdlich :mrgreen:
Zuletzt geändert von Mia am 08.11.2023, 23:16, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
titanocen100
Vielschreiber
Beiträge: 1431
Registriert: 20.07.2018, 00:34
Wohnort: möglichst weit weg von Berlin

Re: [UBER] Turnaround?

Beitrag von titanocen100 » 10.11.2023, 03:15

Totentanz ist richtig.
CIA - Corona-Impf-Ausweis
und das Fest, das wir endlos wähnten,
hat doch wie alles seinen Schluss
Nun, keine Worte, keine Tränen
alles kommt, wie es kommen muss
(Reinhard Mey, die Zeit des Gauklers ist vorbei)

Mia
User
Beiträge: 31
Registriert: 18.10.2023, 22:56
Wohnort: Potsdam

Re: [UBER] Turnaround?

Beitrag von Mia » 19.11.2023, 16:19

titanocen100 hat geschrieben:
10.11.2023, 03:15
Totentanz ist richtig.
Oder Schockstarre???

LG

Benutzeravatar
Jäger+Sammler
User
Beiträge: 132
Registriert: 07.07.2023, 20:59
Wohnort: Berlin

Re: [UBER] Turnaround?

Beitrag von Jäger+Sammler » 03.12.2023, 23:39

Mia hat geschrieben:
08.11.2023, 23:14
Jäger& Sammler, jepp der Goethe, der hatte es immer noch drauf :). Die Sahra Wagenknecht hatt mal ein Buch gemacht, dass er für seine Zeit ganz vorne war. Fast so weit wie der olle Marx hihi.
Aber sach mal, hier herrscht ja Totentanz. Aber du bist ja unermüdlich :mrgreen:
@Mia

ich höre mich ja ganz gerne schreiben :lol: in Foren, die mich interessieren oder mich betreffen. Aber diese Schockstarre hier ist schon ganz aussergewöhnlich.

Was bleibt, ist mit Douglas Adams zu sagen:
‚Macht’s gut, und danke für den Fisch‘
Kollegiale Grüße!

Benutzeravatar
Taxi Georg
Vielschreiber
Beiträge: 10728
Registriert: 10.06.2007, 09:09
Wohnort: Düsseldorf am Rhein
Kontaktdaten:

Re: [UBER] Turnaround?

Beitrag von Taxi Georg » 03.12.2023, 23:57

Jäger+Sammler hat geschrieben:
03.12.2023, 23:39
Aber diese Schockstarre hier ist schon ganz außergewöhnlich.
Ja leider. Ich würde mir auch mehr hier wünschen!
Bitte betrachtet meine Postings nicht als Verpflichtung, sondern nur als gutgemeinte Hinweise!
Diese Hinweise sollen auch keine betriebswirtschaftliche, rechtliche oder steuerliche Beratung darstellen oder sollen diese ersetzen.

Benutzeravatar
titanocen100
Vielschreiber
Beiträge: 1431
Registriert: 20.07.2018, 00:34
Wohnort: möglichst weit weg von Berlin

Re: [UBER] Turnaround?

Beitrag von titanocen100 » 04.12.2023, 01:03

Taxi Georg hat geschrieben:
03.12.2023, 23:57
Jäger+Sammler hat geschrieben:
03.12.2023, 23:39
Aber diese Schockstarre hier ist schon ganz außergewöhnlich.
Ja leider. Ich würde mir auch mehr hier wünschen!
Nö, ich nicht, UBER-Themen gibt es hier genug.
Von mir aus können jr oder am den hier dicht machen.
CIA - Corona-Impf-Ausweis
und das Fest, das wir endlos wähnten,
hat doch wie alles seinen Schluss
Nun, keine Worte, keine Tränen
alles kommt, wie es kommen muss
(Reinhard Mey, die Zeit des Gauklers ist vorbei)

Mia
User
Beiträge: 31
Registriert: 18.10.2023, 22:56
Wohnort: Potsdam

Re: [UBER] Turnaround?

Beitrag von Mia » 04.12.2023, 02:02

Jäger+Sammler hat geschrieben:
03.12.2023, 23:39
@Mia

ich höre mich ja ganz gerne schreiben :lol: in Foren, die mich interessieren oder mich betreffen. Aber diese Schockstarre hier ist schon ganz aussergewöhnlich.

Was bleibt, ist mit Douglas Adams zu sagen:
‚Macht’s gut, und danke für den Fisch‘
Ich hoffe, dass ist nicht für endgültig 😱!!
Verstehe übrigens jetzt, warum du meintest, ich muss hier hartgesotten sein..........

Benutzeravatar
Taxi Georg
Vielschreiber
Beiträge: 10728
Registriert: 10.06.2007, 09:09
Wohnort: Düsseldorf am Rhein
Kontaktdaten:

Re: [UBER] Turnaround?

Beitrag von Taxi Georg » 04.12.2023, 14:58

titanocen100 hat geschrieben:
04.12.2023, 01:03
Nö, ich nicht, UBER-Themen gibt es hier genug.
Ich meine das generell, nicht nur Uber!
Bitte betrachtet meine Postings nicht als Verpflichtung, sondern nur als gutgemeinte Hinweise!
Diese Hinweise sollen auch keine betriebswirtschaftliche, rechtliche oder steuerliche Beratung darstellen oder sollen diese ersetzen.

Mia
User
Beiträge: 31
Registriert: 18.10.2023, 22:56
Wohnort: Potsdam

Re: [UBER] Turnaround?

Beitrag von Mia » 04.12.2023, 17:01

Taxi Georg hat geschrieben:
04.12.2023, 14:58
titanocen100 hat geschrieben:
04.12.2023, 01:03
Nö, ich nicht, UBER-Themen gibt es hier genug.
Ich meine das generell, nicht nur Uber!
Das war doch eh allen klar, was J&S und Du meinten. Lass dich bloß nicht aus der Ruhe bringen 😠.
LG

Pascha
Vielschreiber
Beiträge: 619
Registriert: 11.01.2018, 14:55
Wohnort: Berlin

Re: [UBER] Turnaround?

Beitrag von Pascha » 04.12.2023, 17:06

Mia hat geschrieben:
04.12.2023, 17:01
[quote="Taxi Georg" post_id=249576 time=<chrome_annotation data-index="0" data-data="7223fcef-d08e-4847-af41-c6ecb9ce5103" data-annotation="1701694728" data-type="PHONE_NUMBER" role="link" style="border-bottom-width: 1px; border-bottom-style: solid; border-bottom-color: rgb(51, 51, 51);">1701694728</chrome_annotation> user_id=1610]
[quote=titanocen100 post_id=249570 time=<chrome_annotation data-index="1" data-data="ce11441b-5e6c-490c-b8b7-f07634a82fcd" data-annotation="1701644606" data-type="PHONE_NUMBER" role="link" style="border-bottom-width: 1px; border-bottom-style: solid; border-bottom-color: rgb(51, 51, 51);">1701644606</chrome_annotation> user_id=5999]
Nö, ich nicht, UBER-Themen gibt es hier genug.
Ich meine das generell, nicht nur Uber!
[/quote]

Das war doch eh allen klar, was J&S und Du meinten. Lass dich bloß nicht aus der Ruhe bringen 😠.
LG
[/quote]

Na ja, allen ist nicht ganz richtig.

Mia
User
Beiträge: 31
Registriert: 18.10.2023, 22:56
Wohnort: Potsdam

Re: [UBER] Turnaround?

Beitrag von Mia » 04.12.2023, 17:14

Pascha hat geschrieben:
04.12.2023, 17:06
Ich meine das generell, nicht nur Uber!
Das war doch eh allen klar, was J&S und Du meinten. Lass dich bloß nicht aus der Ruhe bringen 😠.
LG
[/quote]

Na ja, allen ist nicht ganz richtig.
[/quote]

Jepp, einer fällt halt immer aus dem Kuckucksnest :lol: :lol:

Antworten