myTaxi App - neues "Geschäftsmodell" ab 1.2.14

Anwendungen für Smartphones unter der Lupe.
Paul1
User
Beiträge: 72
Registriert: 11.07.2012, 21:04
Wohnort: Berlin

Re: myTaxi App - neues "Geschäftsmodell" ab 1.2.14

Beitrag von Paul1 » 18.01.2014, 10:43

Jeder redet über die neuen Bedingungen bei MyTaxi, aber kaum einer weiß genau, was drin steht. Hauptsache Wasser auf die Mühlen. Der Vertrag, so wie er derzeit ist kann kaum von Taxiunternehmen engenommen werden.

1. große Frechheit: Punkt 5
Denn es ist eine tiefgreifende Einmischung einer Taxivermittlungsfirma in das Taxiunternehmen. Mit welchem Recht soll ich bei der Angabe des Fahrpreises das erhaltene Trinkgeld mit angeben, daß ist eine bodenlose Frechheit. Für meine Freundlichkeit gegenüber dem Fahrgast soll ich auch noch zahlen. So nicht meine Herren.

2. große Frechheit Punkt 3.2.
Laut Taxiordnung ist der Taxifahrer verpflichtet, " Auf Verlangen des Fahrgastes eine Fahrpreisquittung austzstellen " , was für eine Anmaßung von MyTaxi, dem Fahrgast eine Quittung austellen zu wollen. Dazu hat MyTaxi gar kein Recht.

so könnte man den Vertrag mit vielen Wiedersprüche auseinander nehmen.

Hier der ganze Vertrag von MyTaxi

http://www.taxi-bueroservice.de/MyTaxi% ... 2%2014.pdf

Benutzeravatar
alsterblick
Vielschreiber
Beiträge: 3850
Registriert: 06.08.2012, 18:43
Wohnort: Hamburg

Re: myTaxi App - neues "Geschäftsmodell" ab 1.2.14

Beitrag von alsterblick » 18.01.2014, 10:53

werners hat geschrieben:Kam doch um kurz nach 15 Uhr eine Mail von MyTaxi mit dem Betreff:
"Neue Hotline: Sprechen Sie persönlich mit unseren Gründern."
Ach jetzt, wo man sich verrechnet hat, wird nochmal „Kaffee aufgegossen“ und Mewes/Külper versuchen in Ihrer Verzweiflung nun per Tel auszuschenken. Dass da paar EWU bereits unterschrieben haben sollen, war klar. Die hätten ebenso unbedacht sogar lieber noch den 30% Regler unterschrieben. Wer jedoch wirklich rechnen kann, wird MT nun entschieden abservieren müssen. Unsere Fahrgäste / unsere Kunden verschwinden ja mit MT zum Glück nicht, die werden wir anders wieder erreichen.

Mir kommt da auch gerade so der Gedanke an die „arabischen Revolutionen“, wo sich die der „Macht-inne-Glaubenden“ hinsichlich der Volkes-Gegenwehrmöglichkeiten ebenso verrechnet hatten. Dank auch dieser Internet-Diskussionsplattform ist uns der Austausch untereinander blitzartig möglich gewesen. Da haben hier sogar jahrelange (sonst eher weniger schreibende) Teilnehmer, sich ganz entschieden zu Wort gemeldet, es gab viele Erstbeiträge und sogar aus dem FMS-"Gegenüber"-Lager wurde hier ebenso mehrfach solidarisch scharf mitanalysiert. 8)

Wir brauchen jetzt nicht noch auf die Strasse gehen. Die Lage wurde bereits treffend aufgezeigt und diese Informationen sind bei Mewes/Külper offenbar ungeahnterweise auch deutlich angekommen. Es dürfen sich jetzt lediglich nicht noch die restentscheidenen Taxler zu einem abstrusen Neuvertrag erweichen lassen. Dann haben Mewes/Külper nicht uns, sondern sich selbst zur Schlachtbank geführt. Es ist wirklich erschreckend, was die zwei wirklichkeitsfremd offenbar glaubten mit uns (dummen Taxlern ?) anstellen zu können. Äußerst widerlich ! :evil:

PS
An den Forumsbetreiber (Jürgen ). Beeindruckende Teilnehmer haben sich bei Dir hier über die vielen Jahre und auch kürzlich eingefunden. Dir gebührt besonderer Dank für dieses niveauvolle Forum und der damit verbunden Möglichkeit sich auch positioniern zu können.
Zuletzt geändert von alsterblick am 18.01.2014, 13:11, insgesamt 1-mal geändert.
„Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten. Vom Feinde bezahlt, dem Volke zum Spott. Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk. Dann gnade Euch Gott !“

Wattwurm
Vielschreiber
Beiträge: 11116
Registriert: 14.07.2007, 20:40

Re: myTaxi App - neues "Geschäftsmodell" ab 1.2.14

Beitrag von Wattwurm » 18.01.2014, 11:17

Mich fängt das Thema an zu langweilen. Account löschen, App vom Smartphone kicken und fertig!

Wieviel Touren fahrt Ihr mit Mytaxi im Tagesdurchschnitt? Ich tippe mal maximal 2-3 Touren am Tag! Ist das ein sehr großer fast schon existenzieller Verlust? Nein!

Einige unter Euch haben schon seit ein paar Wochen keine Mytaxi-Tour mehr gefahren. Der Unaussprechliche aus Rahlstedt, fährt eine niegelneue E-Klasse, und bevor sein Forum den Bach runter ging, hat er noch schnell verlautbaren lassen, das ihn schon seit Wochen keine Mytaxi-Tour mehr angeboten wurde und das trotz fabrikneuer und angeblich bevorzugter Mercedes E-Klasse!

Also macht nicht so ein Gedöns davon, killt das Teil von der Festplatte und gut ist´s! Ich komme mir hier ja langsam vor wie in einer Klappsmühle! Hysterische Weiber! Meine Güte... :roll:

Für die technikaffinen Spielkinder unter uns, es gibt die kostenlose Alternative taxi.de! Zieht gemeinsam mit Euren Stammkunden auf die Gratis-App von taxi.de und alles wird wieder gut!

Der Hansafunk vermittelt an seine 800 Taxen jeden Tag 15.000 Fahraufträge. An diese Zahlen kommt Mytaxi nicht annähernd heran! Mytaxi hat nicht den leistesten Hauch einer Chance den Platzhirschen 211 211 jemals zu überholen oder Paroli zu bieten! Der Hansafunk spielt in einer ganz anderen Liga, das ist wie FC Bayern München gegen Bergedorf 85.....

Schöner Spruch: 20 Prozent auf alles, außer Tiernahrung! Das hat die Baumarktdichte in Deutschland erheblich reduziert! Vielleicht führt das ja auch dazu das sich die Taxidichte damit reduzieren läßt? Überbietet Euch mal fleißig gegenseitig....das schafft Platz am Taxistand!
Zuletzt geändert von Wattwurm am 18.01.2014, 11:50, insgesamt 1-mal geändert.

Wattwurm
Vielschreiber
Beiträge: 11116
Registriert: 14.07.2007, 20:40

Re: myTaxi App - neues "Geschäftsmodell" ab 1.2.14

Beitrag von Wattwurm » 18.01.2014, 11:33

alsterblick hat geschrieben:
PS
An den Forumsbetreiber (Jürgen ). Beeindruckende Teilnehmer haben sich bei Dir hier über die vielen Jahre und auch kürzlich eingefunden. Dir gebührt besonderer Dank für dieses niveauvolle Forum und der damit verbunden Möglichkeit sich auch positioniern zu können.
Eine innere Stimme spricht zu mir, sie flüstert mir das ich jetzt besser mal gar nix sagen sollte... :lol:

http://youtu.be/iG_lNuNUVd4

Benutzeravatar
gringo
Vielschreiber
Beiträge: 1395
Registriert: 05.09.2006, 14:16
Wohnort: Hamburg

Re: myTaxi App - neues "Geschäftsmodell" ab 1.2.14

Beitrag von gringo » 18.01.2014, 12:50

wattwurm hat geschrieben:Wieviel Touren fahrt Ihr mit Mytaxi im Tagesdurchschnitt? Ich tippe mal maximal 2-3 Touren am Tag!
Wenn es denn wirklich so ist, wozu dann die ganze Aufregung hier?
App löschen und fertig!

@scarda
Zweite Chance? Wo hast Du das denn gelesen?
Ich habe nur berichtet was mytaxi auf der eigenen Facebookseite gepostet hatte.
Zuletzt geändert von gringo am 18.01.2014, 12:52, insgesamt 2-mal geändert.
StGB §328 Abs 2.3 Mit Freiheitsstrafe bis zu 5 Jahren oder mit Geldstrafe wird bestraft, wer eine nukleare Explosion verursacht.

Benutzeravatar
N8tfahrer
Vielschreiber
Beiträge: 1730
Registriert: 02.11.2005, 05:16
Wohnort: Hamburg

Re: myTaxi App - neues "Geschäftsmodell" ab 1.2.14

Beitrag von N8tfahrer » 18.01.2014, 15:26

Oder wolltest Du uns mitteilen, dass Deine Firma im vergangenen Jahr 20 % der realen Umsätze der Steuer gemeldet hat, Ihr aktuell schon bei 22 % seid und in einer Anwandlung von Redlichkeit für das Jahresende 28% anstrebt?? :mrgreen: :mrgreen:
Wo steht das ? HAst du was am Kopf :?: :idea: :?:
Sind sie das Taxi ? ............NEIN, Der Fahrer !
Das müssen sie doch wissen, sie sind doch der Taxifahrer !

Benutzeravatar
Anna Chronismus
Vielschreiber
Beiträge: 2583
Registriert: 24.09.2009, 12:15
Wohnort: Hamburg

Re: myTaxi App - neues "Geschäftsmodell" ab 1.2.14

Beitrag von Anna Chronismus » 18.01.2014, 17:43

N8tfahrer hat geschrieben:HAst du was am Kopf
So weit ich diese an Poorboy gerichtete Frage beurteilen kann: Ja. Erinnerungsvermögen, und die nötige Phantasie zum Interpolieren.
Action speaks louder than words
-----
Otis Redding - Hard To Handle
Single "Amen" (1968), B-Seite


Mehr Taxi-Infos bei TAXI-MAGAZIN.DE

Benutzeravatar
SindSieFrei?
Vielschreiber
Beiträge: 4436
Registriert: 12.12.2009, 19:05
Wohnort: Hamburg

Re: myTaxi App - neues "Geschäftsmodell" ab 1.2.14

Beitrag von SindSieFrei? » 18.01.2014, 21:08

Wattwurm hat geschrieben:...
Schöner Spruch: 20 Prozent auf alles, außer Tiernahrung! Das hat die Baumarktdichte in Deutschland erheblich reduziert! ...
Ja und Nein. Ist aber auch nicht das Thema. Das Thema ist, das dieser Spruch noch in 10 Jahren den Menschen bekannt sein wird. MT hat sein Image bei den Kollegen durch eigenes Verschulden angekratzt. Und bei den Kunden. Mich haben bereits 3 Kunden auf das Auktionsmodell angesprochen, die jetzt über die Hansa App bestellt haben. Die meisten Kunden sind mit uns solidarischer, als wir denken. Wenn man "UNS" richtig erklärt und vor allem ehrlich.

Was mich umtreibt ist eigentlich die Frage: Warum kriegen die nicht zentralengebundenen Kutscher/Unternehmer in HH keine eigene Vernetzung hin? U.a. Scarda hat immer wieder auf technischen Möglichkeiten hingewiesen. Warum lassen wir immer wieder zu, das AN der Taxe verdient wird und nicht MIT der Taxe? Da ist das genossenschaftliche Modell mir persönlich wesentlich lieber. Ich nenne das mal den Leader-Effekt. Kommt ein vermeintlicher Heilsbringer in das über weite Züge marode Gewerbe, stürzen sich alle auf ihn. Nur das dieser nicht immer "pro bono" arbeiten wird, muss jedem klar gewesen sein. "20% auf alles" war der Versuch einer Marktdurchdringung. Hier bei MT mit einem großzügigen Allround-Sponsering by big spender. Der will nun cash. Darum gibts jetzt max. 15% Kostensteigerung. Marktdurchdringung funktioniert anders als Zuckerbrot und Peitsche. Kapieren die New Economists aber auch irgendwann. Spätestens dann, wenn sie selber vom Taxifahren leben müssen.

LG
Dura lex, sed lex.

Turnschuhfahrer
Ich bin neu hier
Beiträge: 8
Registriert: 11.01.2014, 22:48
Wohnort: HH

Re: myTaxi App - neues "Geschäftsmodell" ab 1.2.14

Beitrag von Turnschuhfahrer » 18.01.2014, 21:19

Wattwurm hat geschrieben: Wieviel Touren fahrt Ihr mit Mytaxi im Tagesdurchschnitt? Ich tippe mal maximal 2-3 Touren am Tag! Ist das ein sehr großer fast schon existenzieller Verlust? Nein!
ich kann jetzt nur für sa & so tagsüber (zw. 8:00 und 20:00) sprechen, da ich taxi nur am wochenende als zweitjob fahre, aber bei mir machen die mt-touren mittlerweile anzahlmäßig einen anteil von ca. 50% aus. auf den umsatz bezogen kann ich nicht viel sagen, da ich darüber nicht separat buch geführt habe. von meinen mt-touren haben hotelbestellungen mittlerweile einen anteil von gefühlten 80%.

heute mal mitgeschrieben:

arbeitszeit: 9h
tourenanzahl: 16
davon mt: 7
gesamt-nettoumsatz: 181€
davon mt: 116€

heute war mal wieder so ein tag mit sehr vielen gammel-touren. billigste anläufertour: 4,10€. teuerste anläufertour: 8,20€. von den 7 mt-touren dagegen waren 4 über 20€ (hotels -> airport).

um die frage zu beantworten: ja, es würde bei mir (ohne funk) einen sehr großen verlust ausmachen. allein die hoteltouren, die ich ohne funk nicht mehr bekäme. zumindest müsste ich meinen ablauf/verhalten umstellen. existenziell? bei mir nicht, da "nur" zweitjob. keine ahnung, wie es bei vollzeitfahrern aussieht.
mit stammfahrern, die meine nummer haben, läuft bei mir auch nicht viel, da ich nur am wochenende fahre. habe anfangs meine nummer öfters rausgegeben, dann riefen mich die leute meist außerhalb meiner schichten an. bringt ja auch nix.

plusminus0
Vielschreiber
Beiträge: 859
Registriert: 23.01.2011, 11:04
Wohnort: Hamburg

Re: myTaxi App - neues "Geschäftsmodell" ab 1.2.14

Beitrag von plusminus0 » 18.01.2014, 21:42

Alsterblick hat geschrieben:aus dem FMS-"Gegenüber"-Lager wurde hier ebenso mehrfach solidarisch scharf mitanalysiert
Zumindest hier in Hamburg möchte das "FMS Lager" das Restgewerbe soweit platt machen, das gerade eben noch die behördlicherseits geforderte Bedienfähingkeit rund um die Uhr gewährleistet ist. "Solidarisch" ist da gar nix, dahinter steckt reinstes Kalkül. Auch wenn es sich um "Genossen" handelt.

Benutzeravatar
SindSieFrei?
Vielschreiber
Beiträge: 4436
Registriert: 12.12.2009, 19:05
Wohnort: Hamburg

Re: myTaxi App - neues "Geschäftsmodell" ab 1.2.14

Beitrag von SindSieFrei? » 18.01.2014, 22:32

@ Plusminus: FMS/Hansa ist an allem Schuld? Ist es wieder die vermeintliche, durch das Kundenverhalten/Bestellungen bestätigt ist Hansa Nr.1in HH (!!!!!), abgenutzte Totschlagkeule, der Neideffekt??? Das restliche Gewerbe in HH besteht aus einer nachrangigen, von der Bedeutung her, Kapitalgesellschaft, die Touren vermittelt. Aus ein paar recht erfolgreichen Stadtteilzentralen und aus FMS. Dazu kommen die Graupen. Und MT. Die hatten eine Chance, haben sie?, keinem ist bekannt, wo sie in ein/zwei Jahren sind. Weist du nicht, ich nicht.

Die Kunden wählen ihre bevorzugte Nummer/App. Nur das ist für mich interessant. "Platt machen" ist Stimmungsmache perfider Art. Die nicht an die Ursachen anknüpft. Die Ursachen liegen im Zustand des gesamten Taxi-Gewerbes. Allgemein geschrieben: Ursache>>>Wirkung.

LG
Zuletzt geändert von SindSieFrei? am 18.01.2014, 22:36, insgesamt 1-mal geändert.
Dura lex, sed lex.

Gabba Gabba Hey
Ich bin neu hier
Beiträge: 14
Registriert: 20.09.2012, 20:34
Wohnort: Hamburg

Re: myTaxi App - neues "Geschäftsmodell" ab 1.2.14

Beitrag von Gabba Gabba Hey » 18.01.2014, 23:05

plusminus0 hat geschrieben:
Alsterblick hat geschrieben:aus dem FMS-"Gegenüber"-Lager wurde hier ebenso mehrfach solidarisch scharf mitanalysiert
Zumindest hier in Hamburg möchte das "FMS Lager" das Restgewerbe soweit platt machen, das gerade eben noch die behördlicherseits geforderte Bedienfähingkeit rund um die Uhr gewährleistet ist. "Solidarisch" ist da gar nix, dahinter steckt reinstes Kalkül. Auch wenn es sich um "Genossen" handelt.
Armseliges Geschreibe das nur mit Neidgedanken zu erklären ist!!!
Die Taxikundschaft in HH fährt Hansafunk, weil sich die Kunden bei der Dienstleisung Taxi am besten beim Hansafunk aufgehoben fühlen!!!!
Kreditkartenannahme ist für die mesten von euch selbst nach gefühlten 100 Jahren ein Problem. Der Hansafunk ist für niemanden geschlossen, man muss halt Geld investieren und an einer Schulung teilnehmen.
Übrigens gar nicht so ungewöhnlich, auch in anderen Geschäftfeldern muss man investieren um geschäftlich erfolgreich zu sein.

Das FMS Lager macht bestimmt keinen platt, die Anfordungen an den Job im Umgang mit den Kunden haben sich verändert .Die meisten von euch haben das bis
heute nicht begriffen. aber die Kundschaft hat begiffen und fährt Hansa !!


viel Spaß noch beim Warten in der Taxischlange
Zuletzt geändert von Gabba Gabba Hey am 18.01.2014, 23:07, insgesamt 1-mal geändert.
Die Sache ging daneben, die Kutscher habens nicht kapiert :(

plusminus0
Vielschreiber
Beiträge: 859
Registriert: 23.01.2011, 11:04
Wohnort: Hamburg

Re: myTaxi App - neues "Geschäftsmodell" ab 1.2.14

Beitrag von plusminus0 » 18.01.2014, 23:05

@SSF

Habe ich irgendwo geschrieben, dass der HFT an allem Schuld sei? Mit Kapitalgesellschaft vs Genossenschaft hat das auch nichts zu tun, siehe Düsseldorf. Die Hamburger FMS-Ableger (Hansa, Alstertal, Bergedorf) haben einfach die richtigen Leute in denTeppichetagen sitzen, u.a. auch mit guten Kontakten zu Behörde und HK, die Konkurrenz ist da leider sehr schlecht aufgestellt.


"perfide"

Das neue Taxiforum-Modewort. Selbst D.S. kennt es schon, wie der der BLÖD Zeitung entnehmen konnte. Das muss man der Hansa-Führung neidlos zugestehen: Sie nutzen jede Möglichkeit, in die Presse zu kommen. Der Grindelhof hat sich meines Wissens nicht zum Thema geäussert.


Ich meine: wenn man schon auf mytaxi reingefallen ist, sollte man zumindes beim Thema "Hamburger FMS Ableger" klaren Kopf bewahren.

plusminus0
Vielschreiber
Beiträge: 859
Registriert: 23.01.2011, 11:04
Wohnort: Hamburg

Re: myTaxi App - neues "Geschäftsmodell" ab 1.2.14

Beitrag von plusminus0 » 18.01.2014, 23:07

Ja Gabba Gabba: schon gut! Ich bin lange genug Hansa Teilehmer gewesen. Ich weiss worum es geht.

Gabba Gabba Hey
Ich bin neu hier
Beiträge: 14
Registriert: 20.09.2012, 20:34
Wohnort: Hamburg

Re: myTaxi App - neues "Geschäftsmodell" ab 1.2.14

Beitrag von Gabba Gabba Hey » 18.01.2014, 23:18

Du Held, worum geht es denn ? Mit deinem Insiderwissen aus der Steinzeit .Worum geht es denn bei einer Genossenschaft , die die Nachfrage von Taxen am besten verstanden hat
Die Sache ging daneben, die Kutscher habens nicht kapiert :(

plusminus0
Vielschreiber
Beiträge: 859
Registriert: 23.01.2011, 11:04
Wohnort: Hamburg

Re: myTaxi App - neues "Geschäftsmodell" ab 1.2.14

Beitrag von plusminus0 » 18.01.2014, 23:34

Gabba, krieg dich mal wieder ein.

Mir geht es hier nur um eins: Es sollte klar sein, das jeder Teilnehmer an diesen Diskussionen seine ureigensten Interessen verfolgt und nicht die des "Gewerbes". Das ist auch völlig in Ordnung.

Nebelkerzen a la mytaxi sei gewerbefremd oder die Smartphones senden gefährliche Strahlen in unsere Köpfe, zeigen, dass man sich bedroht fühlt. MyTaxi gehört schon lange zum Gewerbe, wie man an der Zahl der aktuellen Threads in diesem Taxiforum sieht.

So jetzt muss ich noch mal raus ne Runde Geld verdienen. Nix Taxischlange.
Zuletzt geändert von plusminus0 am 18.01.2014, 23:35, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
scarda
Vielschreiber
Beiträge: 4533
Registriert: 27.12.2009, 06:28

Re: myTaxi App - neues "Geschäftsmodell" ab 1.2.14

Beitrag von scarda » 18.01.2014, 23:40

Das thema ist tot. Es wird in alte Parolen abgeschweift.
DEREGULIERUNG IST AUCH NUR REGULIERUNG. ZIELFÜHRENDE VORSCHLÄGE? NEIN? ACH SO!
Taxi_2017 ist gut, innovativ, technisch top, hat beste Fahrzeuge zu vernünftigen, regulierten Preisen
http://www.yumpu.com/de/document/view/2 ... toi-studie#

Benutzeravatar
TomBlack
User
Beiträge: 23
Registriert: 10.01.2014, 08:15
Wohnort: Wien

Re: myTaxi App - neues "Geschäftsmodell" ab 1.2.14

Beitrag von TomBlack » 19.01.2014, 10:20

Das Beste, was Ihr jetzt noch rausholen könnt: Lasst noch schnell Visitenkarten drucken und gebt jedem MT Kunden eine,
so habt Ihr auf jedenfall 2-3 Stammkunden dazugewonnen und kündigt den Vertrag.

Die Idee von den beiden war ja gut, aber es heisst nicht umsonst "Schuster bleib bei Deinen Leisten"!

Wir in Wien zahlen pro vermittelten Auftrag 0,99 Cent plus 20% Mwst. Angenommen die Fahrt würde in Zukunft
1,50 inkl. mwst kosten, ist das nich immer besser, als dieses Herumgewurstle.

Ihr könnt Euch ja den allgemeinen App-Markt ansehen. Da erfinden Leute einen App nach dem anderen, sind total
Branchenfremd und brauchen natürlich Abnehmer: Sei es MT, My Driver, Black Lane ect. Die wollen ohne grossen
Aufwand schnell zu Kohle kommen - MIT UNS! Dass wirtschaftlichkeit in den einzelnen Branchen ein gewichtiger Faktor
ist - begreifen sie erst dann, wenn das Boot zum sinken anfängt - und da ist es meistens schon zu spät.

Dass my Taxi wieder einen grossen Technischen Wurf landen wollte ist eine Tatsache, doch sie haben den Tunnelblick, sehen nicht, was sich links und rechts tut, sind von IHREM Tun und Machen sowas von überzeugt, dass sie jetzt wahrscheinlich zu spät erkennen müssen, dass diese Idee doch nicht so gut war und 4 Jahre Aufbauarbeit mit einem Schlag dahin ist. Schade um My Taxi - und Ihr hättet es schaffen können! Da sieht man wieder, was bei Gier rauskommt!
Zuletzt geändert von TomBlack am 19.01.2014, 10:39, insgesamt 1-mal geändert.
Investiere in Dich selbst und denke positiv!

Benutzeravatar
alsterblick
Vielschreiber
Beiträge: 3850
Registriert: 06.08.2012, 18:43
Wohnort: Hamburg

Re: myTaxi App - neues "Geschäftsmodell" ab 1.2.14

Beitrag von alsterblick » 19.01.2014, 11:59

plusminus0 hat geschrieben:
Alsterblick hat geschrieben:aus dem FMS-"Gegenüber"-Lager wurde hier ebenso mehrfach solidarisch scharf mitanalysiert
Zumindest hier in Hamburg möchte das "FMS Lager" das Restgewerbe soweit platt machen, das gerade eben noch die behördlicherseits geforderte Bedienfähingkeit rund um die Uhr gewährleistet ist. "Solidarisch" ist da gar nix, dahinter steckt reinstes Kalkül. Auch wenn es sich um "Genossen" handelt.
Ich meinte lediglich: .........„FMS-"Gegenüber"-Lager .........hier mitanalysiert ....... und es waren nicht wenige.
Was taxispezifisch operativ auch seitens Hansa so ablaufen mag, war jetzt nicht das Thema.
Natürlich habe ich seltene „FMS/+Hansa“-Kommentare wie z.B. „........aus der entfernung beobachten... mit einer gewissenen schadensfreude dabei...“
oder auch „Herzlichen Glückwunsch ... und toitoitoi„ nicht überlesen.
Jedoch gab es keine ausdrücklich gehässigen Äusserungen, vielmehr wurde von deren Seite nämlich konstruktiv mitanalysiert.

Wattwurm hat geschrieben: >>>….eingefunden <<<<
Eine innere Stimme spricht zu mir, sie flüstert mir das ich jetzt besser mal gar nix sagen sollte...
http://youtu.be/iG_lNuNUVd4
Was für einen netten Berater Du denn auch mal in Dir hast. :wink:
Bitte halte mir in Anbetracht der Umstände doch wenigstens eine gewisse Sprachlosigkeit zugute. :roll:
Sicherlich, der eine Satz hätte z.B. mit „hergefunden“ anstelle „eingefunden“ doch etwas besser aussehen können. :oops:
Nun, so habe ich wenigstens Dein interessantes youtube Video (über 30 Min lang) soeben genießen können und kann dafür den Kirchgang heute wohl mal ausfallen lassen. :shock:
„Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten. Vom Feinde bezahlt, dem Volke zum Spott. Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk. Dann gnade Euch Gott !“

Wattwurm
Vielschreiber
Beiträge: 11116
Registriert: 14.07.2007, 20:40

Re: myTaxi App - neues "Geschäftsmodell" ab 1.2.14

Beitrag von Wattwurm » 19.01.2014, 13:10

SindSieFrei? hat geschrieben:Mich haben bereits 3 Kunden auf das Auktionsmodell angesprochen, die jetzt über die Hansa App bestellt haben.LG
Das kann man verhindern in dem man seine Kundenschaft und sich selbst natürlich auch, auf Taxi.de zieht! Taxi.de ist Gratis und bleibt Gratis, sowohl für den Fahrer als auch für den Fahrgast! Und da sich Taxi.de einer Zusammenarbeit mit den Zentralen nicht dermaßen kategorisch verweigert wie Mytaxi, sondern eher im Gegenteil eine Zusammenarbeit sogar befürwortet und anstrebt,ist das auch für Zentralistenfahrer gegenüber Vorstandsmitgliedern weniger problematisch zu rechtfertigen! Taxi.de wird von den Zentralen geduldet und Mytaxi bekämpft!
Zuletzt geändert von Wattwurm am 19.01.2014, 13:13, insgesamt 1-mal geändert.

Antworten