Uber TAXI

Anwendungen für Smartphones unter der Lupe.

Re: Uber TAXI

Beitragvon scarda » 18.12.2016, 18:17

Guter_Kollege hat geschrieben:Zitat Taxibabsi: "Uber geht selbstbewusst mit autonomen Fahrzeugen ohne Genehmigung auf die Straße. Müssen erst wieder Menschen sterben bis dem ein Ende gesetzt wird?"
Antwort Guter_Kollege: "Ich glaube es hört es auf, wenn ....."

Großzügig wie ich nun mal von Natur aus und vom Charakter her bin, stelle ich Dir frei, das "es hört auf" zu beziehen auf:

ᵃ❑ = das Sterben
ᵇ❑ = autonomes Fahrzeuge ohne Genehmigung
ᶜ❑ = Ubers Selbstbewusstsein

Wahlweise kannst Du so ☑ a, b, c, a+b, a+c, b+c oder alle Dreie ankreuzen.
Das 'wenn' im obigen Bedingungssatz hast Du schon verstanden?
Irgendwie hast Du es mit Sprache nicht so? Oder ist Dir nur der chronologische Zusammenhang abhanden gekommen?


Mir fehlen die Quadrate.
Nach Dreisatz heute auch noch Trigonometrie?
Mal angenommen der UberStealthBomber (keiner sieht ihn, aber er rambot alles app) kommt als gleichseitiges Dreieck daher. Warum kann man dann kein Wasser mit ihm zu Kochen bringen? UberAll nur 60° :mrgreen:
DEREGULIERUNG IST AUCH NUR REGULIERUNG. ZIELFÜHRENDE VORSCHLÄGE? NEIN? ACH SO!
Taxi_2017 ist gut, innovativ, technisch top, hat beste Fahrzeuge zu vernünftigen, regulierten Preisen
http://www.yumpu.com/de/document/view/2 ... oi-studie#
Benutzeravatar
scarda
Vielschreiber
 
Beiträge: 4540
Registriert: 27.12.2009

Re: Uber TAXI

Beitragvon Poorboy » 20.12.2016, 17:43

Poorboy
Vielschreiber
 
Beiträge: 4796
Registriert: 21.01.2005

Re: Uber TAXI

Beitragvon SindSieFrei? » 20.12.2016, 18:11

...Der Wert des Fahrtenvermittlers, der sich in Europa teils rücksichtslos über Sicherheitsvorschriften und Gesetze zum Arbeitnehmerschutz hinwegsetzte, wird derzeit auf bis zu 68 Milliarden Dollar geschätzt. ...


Gut geschrieben!
Dura lex, sed lex.
Benutzeravatar
SindSieFrei?
Vielschreiber
 
Beiträge: 4424
Registriert: 12.12.2009
Wohnort: Hamburg

Re: Uber TAXI

Beitragvon alsterblick » 20.12.2016, 19:42

Experten erwarten, dass die Firma 2017 an die Börse geht.

Steigende Umsätze werden gekauft, aber Experten glauben an die Gewinnzone.
Uber soll also alle Vorverauslagungen an der Börse einsammeln dürfen (den Investoren zurückgeben) und die Bude dann dicht machen ?
Genau solchen Murks (ripp off) versucht man an der Börse auch zu vermeiden - dem Ansehen / der Selbstbedienung wegen.
Aber ja, Mitinvestor GoldmanSachs wird’s als Stippenzieher versuchen möglich zu machen.
Mehr Schein als Sein, dazu neuerlich passend auch der gefakte Autonomubertaxiquatsch (in Pittsburgh / St Francisco).
Cowboy Kalanick gehört an den Galgen - fertig ! 8)

Die Strategie wird dann eine Hochrechnung sein:
An der Börse weitere rd. 50 Milliarden einsammeln und das Geld als Kriegskasse gezielt einzusetzen, um bisherige Märkte / die Welt plattzumachen.
Bei erreichter nahezu Monopolstellung würde UBER dann effizient. :roll:
Zuletzt geändert von alsterblick am 20.12.2016, 20:06, insgesamt 2-mal geändert.
„Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten. Vom Feinde bezahlt, dem Volke zum Spott. Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk. Dann gnade Euch Gott !“
Benutzeravatar
alsterblick
Vielschreiber
 
Beiträge: 3530
Registriert: 06.08.2012
Wohnort: Hamburg

Re: Uber TAXI

Beitragvon eichi » 20.12.2016, 20:20

Die Forumsbeiträge zum SPON-Uber-Artikel sind inzwischen
durchgängig positiv in unserem Sinne. Das ist ein schöner Erfolg
unser aller Bemühungen, mit Pressebeiträgen, Forumsposts/ Leserbriefen,
Gerichtsverfahren, Kundengesprächen im Taxi etc. gegen zu halten.
:D
Es ist so bequem, unmündig zu sein. (Immanuel Kant)
eichi
Vielschreiber
 
Beiträge: 3669
Registriert: 16.06.2009
Wohnort: Hamburg Nord

Re: Uber TAXI

Beitragvon alsterblick » 21.12.2016, 14:50

Die Strategie wird dann eine Hochrechnung sein:
An der Börse weitere rd. 50 Milliarden einsammeln und das Geld als Kriegskasse gezielt einzusetzen, um bisherige Märkte / die Welt plattzumachen.
Bei erreichter nahezu Monopolstellung würde UBER dann effizient. :roll:

Wie auch bereits in China, befriedet sich UBER nun auch in Indonesien mit der lokalen Konkurrenz und es spart eigenes Geld / Kriegskasse.
December 19, 2016 , Enemies no longer, Uber strikes partnership with Indonesia’s second largest taxi firm: http://www.warehouse1101.com/enemies-no ... taxi-firm/

Hhhhmmm, Sollte Uber für 2017 tatsächlich den Börsengang vorbereiten (lassen), darf denen bis dahin nicht auch noch die letzte Kohle ausgehen (zuletzt 1,15 Milliarde von GoldmanSachs).
Ein Börsengang wäre normal kaum möglich, insofern eher andersartig:
Für Renditeaussichten würde erst noch massiv weiteres disruptives Kriegsgeld/Risikokapital „von privat“ (public/Börse) benötigt und erst bei erfolgreicher Vernichtung der anderen Marktteilnehmer würde monopolstrategisch Kasse (Profit) zugunsten der Anleger gemacht werden können.
Keine Ahnung, ob das seitens der Börsenaufsicht überhaupt erlaubt wäre. Die Barriere zum Kasino würde lediglich vereinfacht.
Selbst Taxifahrer kaufen sich dann auch noch paar Uberaktien und wechseln auf der Straße einfach die Seite. :roll:...so als eine Art Geisterfahrer ? :shock:
Zuletzt geändert von alsterblick am 21.12.2016, 14:53, insgesamt 1-mal geändert.
„Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten. Vom Feinde bezahlt, dem Volke zum Spott. Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk. Dann gnade Euch Gott !“
Benutzeravatar
alsterblick
Vielschreiber
 
Beiträge: 3530
Registriert: 06.08.2012
Wohnort: Hamburg

Re: Uber TAXI

Beitragvon Guter_Kollege » 21.12.2016, 17:01

Nochmal zur Erinnerung, Uber in Indien, einem Riesenmarkt. Hier darf es zwar, hat aber Riesenkonkurrenz.
http://www.sueddeutsche.de/news/wirtsch ... -99-735539
Guter_Kollege
Vielschreiber
 
Beiträge: 4352
Registriert: 29.11.2013

Re: Uber TAXI

Beitragvon alsterblick » 22.12.2016, 03:43

3 Milliarden Verlust in 2016 bei der offenbar nur noch wenig verbleibenden Uber-Geldausstattung, erklärt für mich den schnellen Nachschuß von 1,15 Milliarden seitens GoldmanSachs, obwohl Uber gerade erst 4 Milliarden aus einem Staatsfond Saudi Arabiens erhielt.
Kalanick droht das Geld akut auszugehen, deshalb nun plötzlich auch die „Fake-Roadshows“ mir Uber-Selsbtfahrtaxis in Pittsburgh und San Francisco. Ums Verecken braucht Uber in 2017 dringend neues Geld und versucht Investoren mit Uber-Selsbtfahrtaxis zukunftsausgerichtet zu stimmen. In San Francisco sind die Vehicle ohne Behördengenehmigung unterwegs und fahren zudem unter Augenzeugen mehrfach über rote Ampeln. Uber testet illegal, weil Uber eine Registrierung strickt ablehnt, die tägliche Reports und Obacht der Behörde zur Bedingung hätten.
Bekommt Kalanick in 2017 weiterhin kein schnelles Geld, erwartet ihn der Strick und die zuvor zitierten "börsenschlauen Experten-Cowboys" werden belehrt. 8)

-------------------------------------------------
1.Quelle: https://techcrunch.com/2016/12/21/uber- ... ue-growth/
While that kind of sales growth is normally impressive, considering the $3 billion in anticipated losses, Uber is apparently spending $1.55 for every dollar it makes.
---
Since autonomous vehicles could one day allow Uber to operate fleets with few or possibly no human drivers, it seems likely that investors will continue to support the company’s spending there.
---
2. Quelle: UBER https://mattermark.com/recent-uber-reve ... lained-ii/
IPO-Oh-No:
…Off the back of a three billion dollar loss for the year, Uber is not going public anytime soon.

Uber, in my view, cannot go public until a few things have happened, including sustainable profit in its home market, falling losses in other markets, constrained R&D costs across the firm, and proof that some of its other bets, like UberEats, can at least break even.
„Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten. Vom Feinde bezahlt, dem Volke zum Spott. Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk. Dann gnade Euch Gott !“
Benutzeravatar
alsterblick
Vielschreiber
 
Beiträge: 3530
Registriert: 06.08.2012
Wohnort: Hamburg

Re: Uber TAXI

Beitragvon alsterblick » 22.12.2016, 12:32

. In San Francisco sind die Vehicle ohne Behördengenehmigung unterwegs und fahren zudem unter Augenzeugen mehrfach über rote Ampeln. Uber testet illegal, weil Uber eine Registrierung strickt ablehnt, die tägliche Reports und Obacht der Behörde zur Bedingung hätten.

UBER beendet nun die illegalen Test in San Francisco, will sich dort nämlich nicht korrekt anmelden (um Reports zu liefern) und will sich einen anderen (bequemeren) Ort suchen.
Die "lockeren" Behörden in Pittsburgh erwarten z.B. nicht mal Unfallmeldungen und dort testet UBER vorerst weiter auf öffentlichen Straßen in Pittsburgh (USA).

Kalanicks Rückzieher sich einer behördlichen Obacht zu entziehen, hinterläßt Interpretationsspielraum und könnte die Investorengeld-Risiko-Schlinge um den Hals von Kalanick legen. 8)

Quellen:
http://www.miamiherald.com/news/business/technology/article122374249.html
SAN FRANCISCO,December 22, 2016
California has put the brakes on Uber's weeklong experiment with using self-driving cars on the streets of San Francisco.
Regulators revoked the registrations of the self-driving cars Uber had been using on its hometown roads after the failure of a week of talks between the state and the ride-hailing company, officials said Wednesday.
Hours after Uber launched the service last Wednesday, the state's Department of Motor Vehicles threatened legal action. The cars need the same special permit as the 20 other companies testing self-driving technology in California, regulators argued.
Read more here: http://www.miamiherald.com/news/busines ... rylink=cpy
> > > In Pittsburgh, Uber has not been required to release any information about crashes. < < <

https://techcrunch.com/2016/12/21/uber-stops-san-francisco-self-driving-pilot-as-dmv-revoked-registrations/
The DMV tells TechCrunch that it invited Uber to complete its permitting process at the same time it revoked it the vehicle registrations. Uber told TechCrunch that it will instead be looking to deploy the vehicles elsewhere for the time being.
Zuletzt geändert von alsterblick am 22.12.2016, 13:01, insgesamt 1-mal geändert.
„Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten. Vom Feinde bezahlt, dem Volke zum Spott. Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk. Dann gnade Euch Gott !“
Benutzeravatar
alsterblick
Vielschreiber
 
Beiträge: 3530
Registriert: 06.08.2012
Wohnort: Hamburg

Uber TAXI im Dorf TEMPE (Arizona)

Beitragvon alsterblick » 03.01.2017, 18:47

Uber hat seine Autos/Volvos aus San Francisco in das Dorf TEMPE (rd 160.000 Einw. Arizona) gebracht, um dort ungehindert Showfahren zu können.
Die Welt (Investoren) sollen glauben, dass Computerautos für den meisten Bedarf in Zukunft billiger sein werden und hofft offenbar auf weiteren Investorengeldnachschub, um erfolgreich zu werden.
Geld wird immerhin reichlich benötigt, um Billigfahrpreise zu finanzieren (subventionieren) und derzeitigen Uberfahrern Lock-Prämien auf diesem Beförderungsmarkt zahlen zu können.

Für 2017 wird UBER wohl ca 3-5 Milliarden auftreiben müssen, um zahlungsfähig zu bleiben, sofern die bisherigen rd. 11 Milliarden bereits aufgebraucht.
Zugleich schafft es Uber bereits jetzt gar nicht mehr neue Umsätze zu generieren (kaufen)/ zu expandieren.

Uber moves self-driving car testing to Tempe http://www.eastvalleytribune.com/local/ ... 29bba.html
............Uber is pursuing self-driving technology because eliminating drivers would dramatically boost the transportation company’s bottom line. Company officials have also said that they believe it will ultimately be cheaper for many consumers to hail Uber self-driving cars rather than own a self-driving car outright.....................
„Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten. Vom Feinde bezahlt, dem Volke zum Spott. Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk. Dann gnade Euch Gott !“
Benutzeravatar
alsterblick
Vielschreiber
 
Beiträge: 3530
Registriert: 06.08.2012
Wohnort: Hamburg

Die Kunden lieben Uber und MyTaxi.

Beitragvon TaxiBabsi » 03.01.2017, 20:04

Trotz aller z.T. berechtigten Kritik wird Uber erfolgreich die traditionellen Anbieter besiegen weil das Produkt unschlagbar gut ist, Gleiches gilt für MyTaxi.

http://www.seitenblicke.at/top-stories/ ... ieben-muss

Die Verlustzonen werden abgestoßen oder/ und ein Börsengang spült frisches Geld in die Kassen, wie auch immer, Uber als auch MyTaxi sind die Winner und im Gegenzug werden unsere traditionell arbeitenden Taxler ins Abseits gedrängt.

Der Vorteil liegt in jedem Fall beim Kunden, und das ist gut so.
das DAS-Forum hat eine lange intensiv tragische Geschichte der Zensur!


am und jr dulden keine noch so berechtigte Kritik am verkrusteten mafiös organisierten Taxigewerbe, die Folge ist dieses inhaltsleere mit Belanglosigkeiten aufgepumpte Forum.


Benutzeravatar
TaxiBabsi
Vielschreiber
 
Beiträge: 2658
Registriert: 09.05.2005
Wohnort: Hamburg und Berlin: Ende der Kontingentierung, Deutschland und die EU wird folgen.

Re: Uber TAXI

Beitragvon Thomas-Michael Blinten » 03.01.2017, 20:15

Genau dies sagte und dachte man auch bei der New Economy vor der Dotcom-Blase.
„Alle sind irre, aber wer seinen Wahn zu analysieren versteht wird Philosoph genannt" (Ambrose Bierce)
Benutzeravatar
Thomas-Michael Blinten
Vielschreiber
 
Beiträge: 6702
Registriert: 03.02.2005
Wohnort: Düsseldorf

Re: Uber TAXI

Beitragvon scarda » 03.01.2017, 20:29

Es wird nicht wahrer, nur weil man es immer noch mal sagt.
Denn es wird nur mit Zwang und prügeln funzen, also mithilfe käuflicher Politiker.

UberTaxi ist komplett legal - und setzt sich nicht durch.
Warum wohl?
Weil Geschäftsmodelle wie das von Uber nur mithilfe einer Aufgabe des Gedankens der Sozialen Daseinsvorsorge und gekauftem Journalismus (s.o.) funzen,
sprich wenn man die Driver da reinzwingt.

Bloß um dann sowohl die Margen als auch die Preise durch die Decke zu jagen.
Denn das ist was Amis (als einziges) gut können: Märkte mit Debts dumpen und dann abkassieren.
Auf deutsch: einmarschieren, alles niedermähen, von Glück und Freiheit schwafeln, auch gerne genommen: man wollte ja nur helfen, und dann Preise verzehnfachen.

Nicht gut für niemanden, siehe: mein Footer.
DEREGULIERUNG IST AUCH NUR REGULIERUNG. ZIELFÜHRENDE VORSCHLÄGE? NEIN? ACH SO!
Taxi_2017 ist gut, innovativ, technisch top, hat beste Fahrzeuge zu vernünftigen, regulierten Preisen
http://www.yumpu.com/de/document/view/2 ... oi-studie#
Benutzeravatar
scarda
Vielschreiber
 
Beiträge: 4540
Registriert: 27.12.2009

Re: Die Kunden lieben Uber und MyTaxi.

Beitragvon foxit » 03.01.2017, 20:30



Habe schon viele Blogs und Berwertungen zu UBER gelesen. Aber das ist mit Abstand der dümmste Blogartikel den ich je gelesen habe.
Abgesehen davon, dass die Dame von den anderen Taxi Apps scheinbar keine Ahnung hat, können die andernen Apps wie Taxi.eu oder myTaxi mindestens gleich viel, wenn nicht mehr.
Benutzeravatar
foxit
Vielschreiber
 
Beiträge: 268
Registriert: 05.06.2011
Wohnort: DACH

Re: Uber TAXI

Beitragvon alsterblick » 03.01.2017, 20:36

Genau so und um die Taxen der Welt durch Dumping plattzumachen, braeuchte Kalanick rd.. 500 milliarden.
„Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten. Vom Feinde bezahlt, dem Volke zum Spott. Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk. Dann gnade Euch Gott !“
Benutzeravatar
alsterblick
Vielschreiber
 
Beiträge: 3530
Registriert: 06.08.2012
Wohnort: Hamburg

Re: Uber TAXI

Beitragvon ilkoep » 03.01.2017, 20:38

Bei Uber gewinnt nur Einer, und das ist der Kunde.

Auf jeden $1,00 Umsatz legt Uber $1,50 drauf, und das ist auch gut so.

Viele Fahrer haben sich von den Umsatzerwartungen benebeln lassen und hängen nun in der Leasing-/Finanzierungsfalle fest.

50 % der Fahrer quittieren nach einem Monat den Dienst, nach einem halben Jahr sind nur noch 20 % dabei. Warum? Weil es sich für die Fahrer nicht rechnet. Ein Auto kostet nun mal Geld. 90 Cent pro Meile abzgl. 25 % Provision lassen nicht viel Spielraum für gelegentlich anfallende Ersatzteile und Reparaturen.

Uber verbrennt Kohle für Neufahrerakquise.

Börsengang: dass ich nicht lache. Dazu müsste Kalanick die Hosen runterlassen. Drei Milliarden Verlust allein dieses Jahr und das Chinadebakel ist dabei noch nicht mit eingerechnet.

Investmentbanken bieten ihren wohlhabenden Kunden keine Zeichnungen mehr an, der letzte Investor Saudi-Arabien hat sich mit § 3,5 Mrd. einen Sitz im Aufsichtsrat erkauft. Danach gab es nur noch eine Subprimeloan-Finanzspritze von $ 1,0 Mrd. zu 4,5% Zinsen.

Ich würde kaufen............aber nur Short :mrgreen:
ilkoep
Vielschreiber
 
Beiträge: 899
Registriert: 06.06.2014
Wohnort: Berlin

Re: Uber TAXI

Beitragvon scarda » 04.01.2017, 05:10

Es tobt eine PropagndaSchlacht in den SozialenMedien, wurde mir gesagt.
Matratzen werden jetzt vom Internet geleaktliked und nennen sich treffend Casper.
Und der AmiStyle?
Wie gesagt, wider jedes Recht einmarschieren, gerne auf der Basis gefälschter Berichte über die Zustände in den zu erobernden Ländern (= Märkten, Resourcen etc.), unterwegs mit der gesamten Entourage von willigen Programmieren bis zu noch willigeren Schreiberlingen, Werbeagentouristen etc., die Kosten des Einmarsches den Niedergemachten aufzwingen, von Befreiung, Fortschritt und Wohlstand faseln, - und am Ende das ganze Land in die Ketten der (eigenen) Schuld(en) legen, bloß um die Gewinne in Steuerosasen abfließen zu lassen. Nur um den letzten Punkt geht es. Was andere drauf haben ist selbstverständlich niederzuquatschen, siehe Artikel oben.
Man nennt es auch das angelsächsische Kapitalismusmodell, von Unternehmern geliebt, von den Bettlern, die an jeder Ecke in USA stehen, nicht zu sehr.
Da lob ich mir doch unseren sozialistischen Kapitalismus ... äh, rheinischen ... ääähh, die soziale Marktwirtschaft.
Allerdings: Auf unsere PolitClowns und ihre Bakschischanfälligkeiten (zuletzt: Rent-a-Sozi) müssen wir trozdem und jedenfalls aufpassen, es ist Wahljahr!
PS: Was die willigen Helferlein auch ganz speziell drauf haben: über Uber reden, es als Nebenkriegsschauplatz nutzen, um andere damit hochschreiben, gell, MyTaxiAgitPropBot ...
Zuletzt geändert von scarda am 04.01.2017, 05:18, insgesamt 1-mal geändert.
DEREGULIERUNG IST AUCH NUR REGULIERUNG. ZIELFÜHRENDE VORSCHLÄGE? NEIN? ACH SO!
Taxi_2017 ist gut, innovativ, technisch top, hat beste Fahrzeuge zu vernünftigen, regulierten Preisen
http://www.yumpu.com/de/document/view/2 ... oi-studie#
Benutzeravatar
scarda
Vielschreiber
 
Beiträge: 4540
Registriert: 27.12.2009

Re: Uber TAXI

Beitragvon TaxiBabsi » 04.01.2017, 08:08

Bettler und Obdachlose sind bei uns auch zahlreich in den Ladenpassagen und auf der Straße zu Hause das man schon erblindet sein muss um diese nicht zu sehen.

Deutschland und damit Europa haben viel mit den Sascha's unserer Zeit gemeinsam: maßlose Arroganz und Selbstüberschätzung. Amerika und Russland werden gegen China in den Ring gehen und dann wird Geschichte geschrieben.

PS

Poldi demnächst neuer Kölner Bürgermeister?

http://www.express.de/koeln/grosses-hei ... --25477106

PPS
Eine Auswahl von Polizei-Abkürzungen
Nafri – Nordafrikanischer Intensivtäter
Limo – Linksmotivierter Straftäter
Remo – Rechtsmotivierter Straftäter
Ladi – Ladendieb
Rubu – Person aus Rumänien oder Bulgarien
Bap – Besonders auffällige Person
Hilope – Hilflose Person, Betrunkener
Exi – Exhibitionist
EVL – Schwarzfahrer (die Abkürzung steht für „Erschleichung von Leistungen“)
Hufü – Hundertschaftsführer
Adler machen – Person wird durchsucht, muss sich mit den Händen an die Wand stellen
Fackel anmachen – Blaulicht einschalten
Gefasa – Gefangenensammelstelle
– Quelle: http://www.express.de/news/panorama/-na ... i-25476550
Zuletzt geändert von TaxiBabsi am 04.01.2017, 08:26, insgesamt 3-mal geändert.
das DAS-Forum hat eine lange intensiv tragische Geschichte der Zensur!


am und jr dulden keine noch so berechtigte Kritik am verkrusteten mafiös organisierten Taxigewerbe, die Folge ist dieses inhaltsleere mit Belanglosigkeiten aufgepumpte Forum.


Benutzeravatar
TaxiBabsi
Vielschreiber
 
Beiträge: 2658
Registriert: 09.05.2005
Wohnort: Hamburg und Berlin: Ende der Kontingentierung, Deutschland und die EU wird folgen.

Re: Uber TAXI

Beitragvon Sascha1979 » 04.01.2017, 08:58

Ich kenne gefasa als gesa
Freundliche Grüße, ein TAXI-Kunde!
Sascha1979
Vielschreiber
 
Beiträge: 1921
Registriert: 02.03.2015
Wohnort: München

Re: Uber TAXI

Beitragvon sivas » 04.01.2017, 12:26

uber gibt jetzt auch Rabatt für die erste Fahrt !
https://www.mydealz.de/gutscheine/uber- ... eur-929030
Benutzeravatar
sivas
Vielschreiber
 
Beiträge: 1932
Registriert: 02.09.2011
Wohnort: Südhessen

VorherigeNächste

Zurück zu Taxi-Apps



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast