Uber TAXI

Anwendungen für Smartphones unter der Lupe.

Re: Uber TAXI

Beitragvon alsterblick » 13.12.2016, 19:33

Uber bietet selbst bei Taxi offenbar keine Bargeldbezahlfunktion an. Zwar ist es für viele Leute klasse/schick „online“ zu bezahlen, aber viele wollen es eben NICHT (mein paymentanteil liegt weiterhin unter 45%/im Mittel/mytaxi).
Bei UBER ist gerade einer gefeuert worden, weil er über deren „God view“ ausgeplaudert hatte. Also, UBER kann seinen Kunden/Fahrgästen nachstellen und tut es offenbar auch bis hin zu Politikern, Popstars........

Uber employees 'spied on ex-partners, politicians and Beyoncé'
Cab startup’s former forensic investigator Samuel Ward Spangenberg claims he was fired from the company after blowing whistle on lack of security
https://www.theguardian.com/technology/ ... ns-beyonce

Thousands of employees still able to stalk Uber customers, say former security staff.............
https://9to5mac.com/2016/12/13/uber-god ... king-exes/
„Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten. Vom Feinde bezahlt, dem Volke zum Spott. Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk. Dann gnade Euch Gott !“
Benutzeravatar
alsterblick
Vielschreiber
 
Beiträge: 3530
Registriert: 06.08.2012
Wohnort: Hamburg

Re: Uber TAXI

Beitragvon John_Wick » 13.12.2016, 19:38

SindSieFrei? hat geschrieben:Ich denke, weil man Uber-Taxi nicht braucht.


Uber-Taxi kann der zentralenunabhängige Fahrer in 2 (?) Großstädten nutzen der neben MT und diversen anderen Apps die Frontscheibe mit Geräten zugetackert hat und mit vollkommen eingeschränktem Sichtfeld seinem eigenen Tod entgegen steuert. Es wird keiner wegen Uber Taxi fahren, der es nicht vorher auch schon getan hätte!

LG

Touris schon, die kennen nichts anders und können es Weltweit einsetzen.
Die MyTaxi und die Uber Taxi App laufen auf Einem (Android) Gerät.Die Uber App drückt die MyTaxi App bei Auftragseingang in den Hintergrund :mrgreen:
John_Wick
User
 
Beiträge: 176
Registriert: 15.01.2016
Wohnort: Bärlin

Re: Uber TAXI

Beitragvon John_Wick » 13.12.2016, 20:22

alsterblick hat geschrieben:Uber bietet selbst bei Taxi offenbar keine Bargeldbezahlfunktion an.

Die Annahme von Bargeld ist Vertraglich untersagt.Dies kann tatsächlich zu Problemen führen :arrow: nämlich immer dann wenn der Besteller der Taxifahrt (für Bekannte oder Freude bestellt und selbst nicht mitfährt)und die Kosten eigentlich nicht übernehmen wollte.
Dieses Problem tritt bei Benutzern beider Systeme(MyTaxi und Uber Taxi) auf.
oder ein Uber Kunde(der zum erstenmal die MyTaxi app nutzt) :arrow: Ich zahle mit App :arrow: steigt aus und geht :mrgreen:
Zuletzt geändert von John_Wick am 13.12.2016, 20:27, insgesamt 1-mal geändert.
John_Wick
User
 
Beiträge: 176
Registriert: 15.01.2016
Wohnort: Bärlin

Re: Uber TAXI

Beitragvon Guter_Kollege » 13.12.2016, 22:27

alsterblick hat geschrieben:Mr Kalanick ubernimmt bereits Teile der ÖPNV in USA und läßt sich dafür bezahlen.
Wann übernimmt Uber die USA und wer wird dafür bezahlen?
Vorerst übernimmt demnächst jetzt mal Texaco das Weisse Haus. Währenddessen steht Putin Pate.
Es wird immer verrückter .....
Zuletzt geändert von Guter_Kollege am 13.12.2016, 22:28, insgesamt 1-mal geändert.
Guter_Kollege
Vielschreiber
 
Beiträge: 4352
Registriert: 29.11.2013

UBER hat Visionen

Beitragvon alsterblick » 14.12.2016, 15:51

UBER hat weiterhin "Selbstfahrende Taxis" als Vision und gibt diese noch nicht auf. Selbstfahrende Taxis starten bald in San Francisco.
... Ganz für sich haben die Passagiere das Auto vorerst aber noch nicht..........
Ein Fahrgast kann aber nicht gezielt eines der autonomen Autos rufen. Ob er davon oder von einem herkömmlichen Auto abgeholt wird, ist Zufall.
http://www.golem.de/news/uber-selbstfah ... 25066.html
„Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten. Vom Feinde bezahlt, dem Volke zum Spott. Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk. Dann gnade Euch Gott !“
Benutzeravatar
alsterblick
Vielschreiber
 
Beiträge: 3530
Registriert: 06.08.2012
Wohnort: Hamburg

Re: Uber TAXI

Beitragvon scarda » 14.12.2016, 19:31

"How safe is Uber for teens? For many parents, it's a question of gender"
> http://www.ocregister.com/articles/uber ... rents.html

#momsagainstuber
> https://twitter.com/momsagainstuber?lang=de
DEREGULIERUNG IST AUCH NUR REGULIERUNG. ZIELFÜHRENDE VORSCHLÄGE? NEIN? ACH SO!
Taxi_2017 ist gut, innovativ, technisch top, hat beste Fahrzeuge zu vernünftigen, regulierten Preisen
http://www.yumpu.com/de/document/view/2 ... oi-studie#
Benutzeravatar
scarda
Vielschreiber
 
Beiträge: 4540
Registriert: 27.12.2009

Re: Uber TAXI

Beitragvon alsterblick » 14.12.2016, 19:44

UBER ....führt zu Fahrgaststreitigkeiten ,mit Streitigkeiten nicht umgehen können, zu sexuellen Übergriffen neigen, wird bei der Personenbeförderung deutlich vermehrt die Polizei gerufen.
(von alsterblick » 23.05.2016, 18:22 )
viewtopic.php?f=90&t=10932&hilit=+uber
Zuletzt geändert von alsterblick am 14.12.2016, 19:51, insgesamt 1-mal geändert.
„Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten. Vom Feinde bezahlt, dem Volke zum Spott. Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk. Dann gnade Euch Gott !“
Benutzeravatar
alsterblick
Vielschreiber
 
Beiträge: 3530
Registriert: 06.08.2012
Wohnort: Hamburg

Re: Uber TAXI

Beitragvon Poorboy » 15.12.2016, 15:19

Poorboy
Vielschreiber
 
Beiträge: 4796
Registriert: 21.01.2005

Re: Uber TAXI

Beitragvon alsterblick » 15.12.2016, 16:53

Kurznachricht: Die Chefs von Tesla und Uber werden Teil eines Trump-Teams. Sie sollen mit anderen Unternehmern den neuen Präsidenten im Bereich Business unterstützen.

Im Wahlkampf sprach sich das Silicon Valley nahezu geschlossen gegen den republikanischen Kandidaten Donald Trump aus. Im Valley war bislang der deutschstämmige Milliardär Peter Thiel einer der wenigen gewesen, die Donald Trump unterstützt hatten. Jetzt gibt es eine Annäherung: Tesla-Gründer Elon Musk und Uber-CEO Travis Kalanick schließen sich einem Beraterteam für den neuen Präsidenten an .

„Strategic and Policy Forum“ :
19 Unternehmer sitzen in dem Gremium. Den Vorsitz hat Stephen Schwarzman (*1)inne, Mitgründer und CEO von Blackstone, einer der größten Investmentgesellschaften der Welt.
Quelle: http://www.gruenderszene.de/allgemein/u ... ss-beraten

PS
(*1) Stephen Schwarzman / Blackstone-Chef ... eine Milliarde Jahresgehalt https://www.welt.de/wirtschaft/article1 ... ehalt.html
Zuletzt geändert von alsterblick am 15.12.2016, 16:57, insgesamt 1-mal geändert.
„Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten. Vom Feinde bezahlt, dem Volke zum Spott. Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk. Dann gnade Euch Gott !“
Benutzeravatar
alsterblick
Vielschreiber
 
Beiträge: 3530
Registriert: 06.08.2012
Wohnort: Hamburg

Re: Uber TAXI

Beitragvon Guter_Kollege » 15.12.2016, 17:12

Is klar: america first!
Guter_Kollege
Vielschreiber
 
Beiträge: 4352
Registriert: 29.11.2013

Re: Uber TAXI

Beitragvon alsterblick » 15.12.2016, 18:28

who else :?: :)
„Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten. Vom Feinde bezahlt, dem Volke zum Spott. Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk. Dann gnade Euch Gott !“
Benutzeravatar
alsterblick
Vielschreiber
 
Beiträge: 3530
Registriert: 06.08.2012
Wohnort: Hamburg

Re: Uber TAXI

Beitragvon TaxiBabsi » 15.12.2016, 19:43

alsterblick hat geschrieben:who else :?: :)


unsere Genossenschaftsexmonopolbzpsesselpupser ,,, :D
das DAS-Forum hat eine lange intensiv tragische Geschichte der Zensur!


am und jr dulden keine noch so berechtigte Kritik am verkrusteten mafiös organisierten Taxigewerbe, die Folge ist dieses inhaltsleere mit Belanglosigkeiten aufgepumpte Forum.


Benutzeravatar
TaxiBabsi
Vielschreiber
 
Beiträge: 2658
Registriert: 09.05.2005
Wohnort: Hamburg und Berlin: Ende der Kontingentierung, Deutschland und die EU wird folgen.

Re: UBER hat Visionen

Beitragvon TaxiBabsi » 15.12.2016, 20:38

alsterblick hat geschrieben:UBER hat weiterhin "Selbstfahrende Taxis" als Vision und gibt diese noch nicht auf. Selbstfahrende Taxis starten bald in San Francisco.
... Ganz für sich haben die Passagiere das Auto vorerst aber noch nicht..........
Ein Fahrgast kann aber nicht gezielt eines der autonomen Autos rufen. Ob er davon oder von einem herkömmlichen Auto abgeholt wird, ist Zufall.
http://www.golem.de/news/uber-selbstfah ... 25066.html


Uber geht selbstbewusst mit autonomen Fahrzeugen ohne Genehmigung auf die Straße. Müssen erst wieder Menschen sterben bis dem ein Ende gesetzt wird?

http://www.spiegel.de/auto/aktuell/san- ... 25946.html
das DAS-Forum hat eine lange intensiv tragische Geschichte der Zensur!


am und jr dulden keine noch so berechtigte Kritik am verkrusteten mafiös organisierten Taxigewerbe, die Folge ist dieses inhaltsleere mit Belanglosigkeiten aufgepumpte Forum.


Benutzeravatar
TaxiBabsi
Vielschreiber
 
Beiträge: 2658
Registriert: 09.05.2005
Wohnort: Hamburg und Berlin: Ende der Kontingentierung, Deutschland und die EU wird folgen.

Re: Uber TAXI

Beitragvon Guter_Kollege » 16.12.2016, 12:15

Ich glaube es hört es auf, wenn Du mit mT aufhörst. Also an die eigene Nase fassen .....
Guter_Kollege
Vielschreiber
 
Beiträge: 4352
Registriert: 29.11.2013

Re: Uber TAXI

Beitragvon TaxiBabsi » 16.12.2016, 12:23

Guter_Kollege hat geschrieben:Ich glaube es hört es auf, wenn Du mit mT aufhörst. Also an die eigene Nase fassen .....


Dein Glaube ist in diesem Forum irrelevant.
Zuletzt geändert von TaxiBabsi am 16.12.2016, 12:24, insgesamt 1-mal geändert.
das DAS-Forum hat eine lange intensiv tragische Geschichte der Zensur!


am und jr dulden keine noch so berechtigte Kritik am verkrusteten mafiös organisierten Taxigewerbe, die Folge ist dieses inhaltsleere mit Belanglosigkeiten aufgepumpte Forum.


Benutzeravatar
TaxiBabsi
Vielschreiber
 
Beiträge: 2658
Registriert: 09.05.2005
Wohnort: Hamburg und Berlin: Ende der Kontingentierung, Deutschland und die EU wird folgen.

Re: Uber TAXI

Beitragvon Guter_Kollege » 16.12.2016, 13:43

Stimmt, also nochmal anders: Es hört auf, wenn Du mit mT aufhörst. Also an die eigene Nase fassen .....
Zuletzt geändert von Guter_Kollege am 16.12.2016, 14:40, insgesamt 1-mal geändert.
Guter_Kollege
Vielschreiber
 
Beiträge: 4352
Registriert: 29.11.2013

Re: Uber TAXI

Beitragvon alsterblick » 16.12.2016, 14:47

Ubers “Autonomfahrtaxis” wurden in San Francisco (vorerst) nun verboten, da ohne Versuchs-Erlaubnis.
Uber argumentiert, keine Erlaubnis zu benötigen, da immer noch ein Mensch/Kontrolleur am Steuer sitzend aufpassen würde.
Jedoch gleich am ersten Versuchstag ist der Testuberwagen nachweislich voll bei ROT über eine Ampel gefahren: https://www.youtube.com/watch?v=5w22fLrXM3A .
Aber was soll Uber schon groß passieren, immerhin ist Kalanick neuerdings Mitberater von Tonald Trump (ich berichtete hier/gestern).
Quelle:
Uber has been ordered by state regulators to stop using self-driving cars in California.....
https://techcrunch.com/2016/12/14/uber- ... francisco/
---
Prior to the state regulators explicitly ordering Uber to stop, Uber’s vehicle was caught on camera apparently running a red light, thought the circumstances of this incident aren’t known at this time (including whether this was while the car was human or computer-operated when it ran the light). Uber told TechCrunch it is looking into this matter as “safety is a top priority.”
Zuletzt geändert von alsterblick am 16.12.2016, 14:49, insgesamt 1-mal geändert.
„Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten. Vom Feinde bezahlt, dem Volke zum Spott. Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk. Dann gnade Euch Gott !“
Benutzeravatar
alsterblick
Vielschreiber
 
Beiträge: 3530
Registriert: 06.08.2012
Wohnort: Hamburg

Re: Uber TAXI

Beitragvon Guter_Kollege » 16.12.2016, 15:12

Der Diplom Kaufmann für Wirtschaft und Recht Uber-Deutschland-Chef Christoph Weigler gab im November 2016 beim Tag der Automobilwirtschaft in Nürtingen folgende Expertise ab:

„Auf 90 Prozent der Autos in Deutschland könnte man verzichten“ und "Die Mobilität wird zumindest in den Städten künftig mit deutlich weniger Fahrzeugen auskommen, die jedoch deutlich mehr Service benötigen."

"Deutlich weniger Fahrzeuge" sieht laut den jährlichen Zulassungszahlen für PKW beim Kraftfahrzeugbundesamt (KBA) dann so aus:

2015: 3 206 042
2014: 3 036 773


Übrigens ein seit Jahren sich fortsetzender Trend. Demgegenüber wird lt. einer Expertise des BMVI die Bevölkerung in D zwar um 2 % bis 2030 abnehmen,
hingegen die PKW Dichte je 1000 Einwohner von 631 auf 694 Fahrzeuge steigen.
https://www.bmvi.de/SharedDocs/DE/Anlag ... cationFile

Da nicht anzunehmen ist, dass der Herr Diplomkaufmann völlig wissensbefreit ist, könnte mir vielleicht mal jemand erklären, wie selbiger zu seiner Prognose kommt.
Wollte er möglicherweise nur sagen, dass es gerne weniger Fahrzeuge sein könnten, weil Mobilität für alle mit nur noch 10 % der derzeitigen/künftigen
PKW Anzahl zu bewerkstelligen ist? Die dann natürlich serviceintensiver sind, weil - ist klar - wo viele Hansel auf ein und derselben Dose rumrutschen, diese natürlich
schneller abgeritten ist.
Und das Uber diese alle sinnvollerweise betreiben will, dürfte unausgesprochen suggeriert auch klar sein.
Zuletzt geändert von Guter_Kollege am 16.12.2016, 15:18, insgesamt 1-mal geändert.
Guter_Kollege
Vielschreiber
 
Beiträge: 4352
Registriert: 29.11.2013

Re: Uber TAXI

Beitragvon TaxiBabsi » 16.12.2016, 15:14

Guter_Kollege hat geschrieben:Stimmt, also nochmal anders: Es hört auf, wenn Du mit mT aufhörst. Also an die eigene Nase fassen .....


Es?
das DAS-Forum hat eine lange intensiv tragische Geschichte der Zensur!


am und jr dulden keine noch so berechtigte Kritik am verkrusteten mafiös organisierten Taxigewerbe, die Folge ist dieses inhaltsleere mit Belanglosigkeiten aufgepumpte Forum.


Benutzeravatar
TaxiBabsi
Vielschreiber
 
Beiträge: 2658
Registriert: 09.05.2005
Wohnort: Hamburg und Berlin: Ende der Kontingentierung, Deutschland und die EU wird folgen.

Re: Uber TAXI

Beitragvon Guter_Kollege » 16.12.2016, 15:38

Zitat Taxibabsi: "Uber geht selbstbewusst mit autonomen Fahrzeugen ohne Genehmigung auf die Straße. Müssen erst wieder Menschen sterben bis dem ein Ende gesetzt wird?"
Antwort Guter_Kollege: "Ich glaube es hört es auf, wenn ....."

Großzügig wie ich nun mal von Natur aus und vom Charakter her bin, stelle ich Dir frei, das "es hört auf" zu beziehen auf:

ᵃ❑ = das Sterben
ᵇ❑ = autonomes Fahrzeuge ohne Genehmigung
ᶜ❑ = Ubers Selbstbewusstsein

Wahlweise kannst Du so ☑ a, b, c, a+b, a+c, b+c oder alle Dreie ankreuzen.
Das 'wenn' im obigen Bedingungssatz hast Du schon verstanden?
Irgendwie hast Du es mit Sprache nicht so? Oder ist Dir nur der chronologische Zusammenhang abhanden gekommen?
Zuletzt geändert von Guter_Kollege am 16.12.2016, 16:23, insgesamt 3-mal geändert.
Guter_Kollege
Vielschreiber
 
Beiträge: 4352
Registriert: 29.11.2013

VorherigeNächste

Zurück zu Taxi-Apps



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast