[myTaxi] App - Infos + Erfahrungen

Anwendungen für Smartphones unter der Lupe.
Benutzeravatar
sivas
Vielschreiber
Beiträge: 2301
Registriert: 02.09.2011, 19:46
Wohnort: Südhessen

Re: [myTaxi] App - Infos + Erfahrungen

Beitrag von sivas » 10.03.2018, 23:04

Wie ihr wohl bemerkt habt, unterscheide ich nicht mehr zwischen Taxen- und Mietwagenfahrt, sonder nur noch zwischen ÖPNV- und Nicht-ÖPNV Fahrt.

Dies erleichtert die Argumentation für oder wider Moia.

Hat aber auch den Vorteil, dass Mietwagen mit ins Boot genommen werden können ... um gleichfalls reguliert zu werden ... sofern sie ÖPNV-Fahrten durchführen.

Wenn jemand jetzt sagt: "Weg mit der Regulation !" ... will er etwa regelfrei, Spielregelfrei, gesetzlos leben ?
Nur noch Hauen und Stechen ?
Auf geht's ! Wo fangen wir an ?
Zuletzt geändert von sivas am 10.03.2018, 23:24, insgesamt 6-mal geändert.

ilkoep
Vielschreiber
Beiträge: 951
Registriert: 06.06.2014, 23:30
Wohnort: Berlin

Re: [myTaxi] App - Infos + Erfahrungen

Beitrag von ilkoep » 11.03.2018, 07:37

sivas hat geschrieben:ÖPNV mit PKW endet nach Durchfahren des 15. Kilometers
Nöö, 50 Kilometer.

Müggelheim - Hakenfelde sind 49 km, innerhalb des PFG. Mehr geht nicht. Der Gesetzgeber hat sich bei der Abgrenzung schon mitgedacht :mrgreen: .

https://www.google.de/maps/dir/M%C3%BCg ... 52.5803789

taxipost
Vielschreiber
Beiträge: 2529
Registriert: 22.02.2015, 11:37
Wohnort: berlin

Re: [myTaxi] App - Infos + Erfahrungen

Beitrag von taxipost » 11.03.2018, 08:38

Sascha1979 hat geschrieben:...Nein! DU beförderst EINEN Fahrgast, dein Auftragnehmer, der sich mit anderen abspricht (per App) und diese mitnimmt!
Du bekommst KEINEN Auftrag zur Sammelbeförderung, da dies hochgradig illegal wäre. Und davon haben wir genug im Taxi-Gewerbe!
Du hast einen Auftragnehmer, der entscheidet, wo angehalten wird und wer noch mitgenommen wird...
prima, du hast es geschaft, dein ergebnis 1+1 = 3.

toll gemacht, SaschaTaxi.

wenn es nur einen auftragnehner/vertragspartner mit taxi gäbe,
dann bekäme taxi auch nur einmal bzw. von einem geld !

das wiederum mit nur einer rechnungsstellung/quittung endet !!

es werden aber mehrere rechnungen/quittungen an unterschiedliche personen geschrieben,
damit hat taxi mehrere vertragspartner gleichzeitig,
das wiederum eine sammelfahrt bedeutet !!!

nicht der 1. fahrgast sammelt seinen weiteren vertragspartner partner ein,
sondern er genehmigt dem taxi einen weiteren taxi-vertragspartner abzuholen.
das taxi darf zwar mehrere aiufträge ausführen,
wenn es von den fahrgästen genehmigt,
aber im pflichtfahrbereich gilt der festgelegte tarif für alle gleichermassen.

hat die zuständige landesregierung keinen "sammeltarif" festgesetzt,
zahlt jeder fahrgast sein bef.entgelt nach seiner strecke.

das bef.entgelt setzt sich zusammen aus:
- grundpreis,
- km-preis und
- ggf. "wartegeld", zuschläge, etc.
weitere details siehe tarif.

bei tarifpflicht darf der tarif nicht unterschritten werden !!!
Zuletzt geändert von taxipost am 11.03.2018, 08:55, insgesamt 8-mal geändert.
Verwarnungszähler: 1
Follower: 1. SSF

Sascha1979
Vielschreiber
Beiträge: 2014
Registriert: 02.03.2015, 16:41
Wohnort: München

Re: [myTaxi] App - Infos + Erfahrungen

Beitrag von Sascha1979 » 11.03.2018, 10:06

Bei MyTaxi Match bezahlt NICHT jeder Match-Mitfahrer seine Strecke inkl. Grundpreis.
Es gibt nur einmal den Grundpreis.
Zeige einem schlauen Menschen einen Fehler und er wird sich bedanken, zeige einem dummen Menschen einen Fehler und er wird dich beleidigen.
Laotse

TaxiBabsi
Vielschreiber
Beiträge: 2692
Registriert: 09.05.2005, 08:43

Re: [myTaxi] App - Infos + Erfahrungen

Beitrag von TaxiBabsi » 11.03.2018, 11:02

Der Matchingfahrpreisalgorithmus ist nur Mytaxi bekannt ... :lol:
Zuletzt geändert von TaxiBabsi am 11.03.2018, 11:04, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
sivas
Vielschreiber
Beiträge: 2301
Registriert: 02.09.2011, 19:46
Wohnort: Südhessen

Re: [myTaxi] App - Infos + Erfahrungen

Beitrag von sivas » 11.03.2018, 12:01

... und diese Rechenvorschrift sollte bekannt gemacht und durch das jeweilige Stadtparlament zum einzuhaltenden Tarif vorgeschrieben werden ! Die Hoheit über die ÖPNV-Tarife darf nicht Privatpersonen überlassen werden ! ... sonst fahren die womöglich für 6 Cent/km, picken sich die Rosinen raus und der Rest geht den Bach runter, nicht nur die Taxen, sondern auch die Buslinien-Betreiber.

taxipost
Vielschreiber
Beiträge: 2529
Registriert: 22.02.2015, 11:37
Wohnort: berlin

Re: [myTaxi] App - Infos + Erfahrungen

Beitrag von taxipost » 11.03.2018, 12:06

Sascha1979 hat geschrieben:Bei MyTaxi Match bezahlt NICHT jeder Match-Mitfahrer seine Strecke inkl. Grundpreis.
Es gibt nur einmal den Grundpreis.
genau,
zwei fahrgäste/vertragspartner,
zwei bef.entgelte/zwei rechnungen,

aber nur ein grundpreis !!!

gemäss tarif hat jedes bef.entgelt den grundpreis zu enthalten.

nicht 10%, nicht 25% und auch nicht 50% des grundpreises sind im pflichtfahrbereich zu erheben,
sondern stets die vorgeschriebenen 100%.

der fahrgast hat ein anspruch auch eine quittung über das gezahlte bef.entgelt.
jeder fahrgast der eine quittung über an taxi gezahltes bef.entgelt erhält,
muss auch mit taxi ein vertragsverhältnis haben,
sonst kriegt er auch keine quittung/rechnung.

kein vertragsverhältnis = keine zahlung = keine rechnung/quittung !
umgekehrt bedeutet das
rechnung/quittung erhalten = zahlung getätigt = vertragsverhältnis lag vor.

verträge im pflichtfahrbereich sind gemäss tarif vorzunehmen !
bei tarifpflicht darf taxi den fahrgästen rabatte nicht gewähren !!
gesetzlich verboten !!!
Zuletzt geändert von taxipost am 11.03.2018, 12:11, insgesamt 1-mal geändert.
Verwarnungszähler: 1
Follower: 1. SSF

TaxiBabsi
Vielschreiber
Beiträge: 2692
Registriert: 09.05.2005, 08:43

Re: [myTaxi] App - Infos + Erfahrungen

Beitrag von TaxiBabsi » 11.03.2018, 12:09

.
Zuletzt geändert von TaxiBabsi am 11.03.2018, 12:09, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
sivas
Vielschreiber
Beiträge: 2301
Registriert: 02.09.2011, 19:46
Wohnort: Südhessen

Re: [myTaxi] App - Infos + Erfahrungen

Beitrag von sivas » 11.03.2018, 12:16

ilkoep hat geschrieben:
sivas hat geschrieben:ÖPNV mit PKW endet nach Durchfahren des 15. Kilometers
Nöö, 50 Kilometer.

Müggelheim - Hakenfelde sind 49 km, innerhalb des PFG. Mehr geht nicht. Der Gesetzgeber hat bei der Abgrenzung schon mitgedacht :mrgreen: .
Wusste gar nicht, dass Berlin so groß ist. Warum habt Ihr dann Euren Flugplatz ausserhalb gebaut ?

Gell, Ihr wolltet den Lärm nicht. Die Anderen wollen ihn auch nicht ... und Ihr habt sie an den längeren Hebel gesetzt ... da fliegt niemals was !
Zuletzt geändert von sivas am 11.03.2018, 12:25, insgesamt 5-mal geändert.

TaxiBabsi
Vielschreiber
Beiträge: 2692
Registriert: 09.05.2005, 08:43

Re: [myTaxi] App - Infos + Erfahrungen

Beitrag von TaxiBabsi » 11.03.2018, 14:56

Mytaxi akquiriert, schult neue Fahrer.

http://www.adworld.ie/2018/03/09/mytaxi ... w-drivers/
Zuletzt geändert von TaxiBabsi am 11.03.2018, 15:51, insgesamt 1-mal geändert.

ilkoep
Vielschreiber
Beiträge: 951
Registriert: 06.06.2014, 23:30
Wohnort: Berlin

Re: [myTaxi] App - Infos + Erfahrungen

Beitrag von ilkoep » 11.03.2018, 18:17

sivas hat geschrieben:Warum habt Ihr dann Euren Flugplatz ausserhalb gebaut ?
Wir haben doch einen = TXL. Oder meinst Du BER, Bald Eine Ruine südöstlich von Berlin?

Liegt in Brandenburg. Wenn Du Dich dahin mal verirrst vergiss nicht Essen einzupacken :mrgreen: .

https://www.youtube.com/watch?v=uellmynA34U
Zuletzt geändert von ilkoep am 11.03.2018, 18:26, insgesamt 1-mal geändert.

TaxiBabsi
Vielschreiber
Beiträge: 2692
Registriert: 09.05.2005, 08:43

Re: [myTaxi] App - Infos + Erfahrungen

Beitrag von TaxiBabsi » 11.03.2018, 20:54

Taxi-Times, Juergen Hartmann, steht dem Sharing zweifelnd gegenüber.

Babsi ist entschieden pro Sharing.


http://www.taxi-times.com/taxi-sharing- ... r-geteilt/
Zuletzt geändert von TaxiBabsi am 11.03.2018, 20:57, insgesamt 2-mal geändert.

TaxiBabsi
Vielschreiber
Beiträge: 2692
Registriert: 09.05.2005, 08:43

Re: [myTaxi] App - Infos + Erfahrungen

Beitrag von TaxiBabsi » 12.03.2018, 03:46

...Mönch erwartet, dass die neue Regierung auch das Personenbeförderungsgesetz, das die Bewegungsfreiheit der Taxi- Konkurrenten noch massiv einschränkt, 2019 lockert. Dann kommt der Wettbewerb in Schwung. Mönch warnt: „Wir müssen aufpassen, dass die Deregulierung nicht so weit geht, dass die gesamte Taxi-Branche Schaden nimmt.“...


https://m.tagesspiegel.de/wirtschaft/ne ... 56680.html
Zuletzt geändert von TaxiBabsi am 12.03.2018, 03:47, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
am
Moderator
Beiträge: 12685
Registriert: 18.03.2005, 17:29
Wohnort: Hansestadt Lübeck
Kontaktdaten:

Re: [myTaxi] App - Infos + Erfahrungen

Beitrag von am » 12.03.2018, 07:41

ilkoep hat geschrieben:
sivas hat geschrieben:ÖPNV mit PKW endet nach Durchfahren des 15. Kilometers
Nöö, 50 Kilometer.

Müggelheim - Hakenfelde sind 49 km, innerhalb des PFG. Mehr geht nicht. Der Gesetzgeber hat sich bei der Abgrenzung schon mitgedacht :mrgreen: .

https://www.google.de/maps/dir/M%C3%BCg ... 52.5803789

Innerhakb der Gemeinde gilt das unbegrenzt, sprich auch 50+ Kilometer!
Es gibt kein gefährliches Halbwissen, aber zu viele schlechte Informationen.

Benutzeravatar
sivas
Vielschreiber
Beiträge: 2301
Registriert: 02.09.2011, 19:46
Wohnort: Südhessen

Re: [myTaxi] App - Infos + Erfahrungen

Beitrag von sivas » 12.03.2018, 08:54

Ich bin ja schon bei den Regelungen des neuen PBefG's :wink: Da weden wir wohl Federn lassen müssen. Die Rückkehrpflicht wird auch wegfallen, ist sie doch der Hauptgrund, dass uber auch mit Mietwagen nicht funktioniert.

Wie soll unser Gewerbe dann aber weiterhin geschützt werden ?
Soll es überhaupt geschützt werden ? Vor wem ? Worin besteht dieser Schutz ?

Ich zieh meine Gedanken von der Vorstellung eines wirtschaftlich gesunden und leistungsfähigen ÖPNV her auf. Da müssen die Teilnehmer geschützt werden, vor einer Billigkonkurrenz. Damit sie wirtschaftlich gesund und leistungsfähig bleiben, damit die Oma zum Frisör kommt.

Moia betreibt ÖPNV, uber ebenso, sogar auch mit uber-Pop. Taxi hingegen betreibt diesen Dienst NICHT, wenn Dialysefahrten damit durchgeführt werden, das sind dann Krankenfahrten, auch weil die Kasse dabei der Kostenträger ist.

Wer allerdings Schutz in Anspruch nimmt ... hat sich Regeln zu unterwerfen !

Als da wären: Gewerbeanmeldung, Zulassung nach Bedarf, Einhalten eines vorgeschriebenen Mindesttarifes ... usw.

Fahrtenvermittler hingegen brauchen keinen Schutz. ÖPNV funktioniert auch ohne sie, durch 'innovative Vermittlungsformen' vielleicht sogar besser. Auf alle Fälle sind diese neuen Formen preiswerter, für Fahrer und Fahrgast. Ein 60-€-Händi langt für die Teilnahme aus.

Hatte am Samstag ein längeres Gespräch mit dem FOM des hiesigen Plaza Hotels. Es ging zuerst um Bestellknöpfe, den von meiner Zentrale oder den von myTaxi. Später erweiterte sich das Gespräch auch auf die Dienstleistungsqualität des Fahrpersonals. EINZELNE Zentralenfahrer schnitten dabei am schlechtesten ab, EINER erhielt sogar Hausverbot ! Auf mögliche Bestechungsgelder, gezahlt von 'mafiösen Taxi/Mietwagenunternehmen' angesprochen, stritt er dies vehement ab ! er sagte: diese von mir fälschlicherweise so bezeichneten Unternehmen würden die beste Leistung erbringen ! deshalb ruft er sie auch weiterhin. Bzgl. des Taxi-Bestellknopfes habe er sich für den von myTaxi entschieden, dort lobte er besonders das Beschwerdemanagement.

Warum sollte hier die ortsansässige Zentrale geschützt werden ? wenn sie minderwertige Qualität iefert ? Das Plaza Hotel ist doch keine Klitsche.
Zuletzt geändert von sivas am 12.03.2018, 09:59, insgesamt 5-mal geändert.

Benutzeravatar
sivas
Vielschreiber
Beiträge: 2301
Registriert: 02.09.2011, 19:46
Wohnort: Südhessen

Re: [myTaxi] App - Infos + Erfahrungen

Beitrag von sivas » 12.03.2018, 11:14

aktuelle Moia-Diskussionen bitte unter Klage gegen Moia weiterzuführen.
Danke

TaxiBabsi
Vielschreiber
Beiträge: 2692
Registriert: 09.05.2005, 08:43

Vom Taxifahrer zum Gepäckträger

Beitrag von TaxiBabsi » 12.03.2018, 11:39

Pinnington ...

Zudem sieht er keinen Grund für Taxifahrer, sich Sorgen zu machen. Es werde immer noch jede Menge Beschäftigung geben – „Die Art des Jobs wird sich nur verändern“. Als Möglichkeit deutet der Brite gehobenere Serviceleistungen wie Hilfe beim Gepäck an –

https://www.floribus.digital/mytaxi-che ... =hootsuite
Zuletzt geändert von TaxiBabsi am 12.03.2018, 11:40, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
sivas
Vielschreiber
Beiträge: 2301
Registriert: 02.09.2011, 19:46
Wohnort: Südhessen

Re: [myTaxi] App - Infos + Erfahrungen

Beitrag von sivas » 12.03.2018, 13:55

Nun ja, wenn die Taxis dann zu Party-Fahrzeugen werden (siehe Bild des Autonomen-Auto-Innenraum-Konzeptes) möchte ich diese Dinger keinesfalls mehr fahren.

RaimundHH
Vielschreiber
Beiträge: 850
Registriert: 06.09.2011, 02:00
Wohnort: Hamburg

Re: [myTaxi] App - Infos + Erfahrungen

Beitrag von RaimundHH » 12.03.2018, 14:23

John_Wick hat geschrieben:
Genau!
Deshalb muss es mir angezeigt, oder ich muss es abwählen können.
Moin,

die Match-Bestellung wird Dir bei der Anfrage angezeigt, ähnlich wie VIP, Stammgast.
Da MT den Annahme-Countdown abgeschafft hat, kann der Match-Icon auf die Schnelle mal übersehen werden.
Sollte ein Mitfahrer gefunden werden, mußt du diese Tour extra annehmen, sie wird Dir also nicht
automatisch vermittelt. Diese Anfrage wird akustisch und optisch so dargestellt, daß der
erste Fahrtgast das in der Regel auch mitbekommt.
Solange MT eine "erfolglose" Match-Tour subventioniert, ist die Ablehnung des Mitfahrers für den
Fahrgast wohl kein Problem, wenn jedoch die Ersparnis nur noch über einen Match zustandekommt,
bist Du in Erklärungsnot, wenn Du einen Mitfahrer ablehnst.
Vielleicht kannst Du dich ja für die Match-Funktion sperren lassen.

Grüße

Benutzeravatar
alsterblick
Vielschreiber
Beiträge: 3793
Registriert: 06.08.2012, 18:43
Wohnort: Hamburg

Re: [myTaxi] App - Infos + Erfahrungen

Beitrag von alsterblick » 12.03.2018, 17:28

RaimundHH hat geschrieben: Solange MT eine "erfolglose" Match-Tour subventioniert, ist die Ablehnung des Mitfahrers für den
Fahrgast wohl kein Problem, wenn jedoch die Ersparnis nur noch über einen Match zustandekommt,
bist Du in Erklärungsnot, wenn Du einen Mitfahrer ablehnst.
Ich verstehe das nicht !
Denke, eine Ablehnung von Mitfahrern ist ausgeschlosssen insbesondere seitens FG Nr 1, der ja ausdrücklich match bestellte.
Es ist insofern auch unerheblich, ob FG Nr 1 den FG Nr 2 live überhaupt mitbekommt, der Taxifahrer muß auch nicht rückfragen.

Ferner habe ich Matchtouren gehabt, wo FG Nr2 bereits vor Eintreffen bei FG Nr 1 fix gebongt war.
Fazit:
Wer match erhofft allleinfahrend "leer" subventioniert als Billigtour (50%) buchen zu können, kann doch eigentlich nicht mehr "aussteigen" - oder ?
Ob jedoch FG Nr 2 beim Bestellen gleich wieder "aussteigen" kann, weis ich nicht so richtig.
Allerdings hatte ich schon Stornos von FG Nr 2. ....binnen 2 Min (der Anfahrt).
Zuletzt geändert von alsterblick am 12.03.2018, 17:30, insgesamt 1-mal geändert.
„Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten. Vom Feinde bezahlt, dem Volke zum Spott. Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk. Dann gnade Euch Gott !“

Gesperrt