Mercedes gegen Apple Carplay gegen MyTaxi App

Neuigkeiten aus dem Taxigewerbe.

Mercedes gegen Apple Carplay gegen MyTaxi App

Beitragvon firstray » 08.05.2019, 16:19

Hallo allerseits,

Ich habe folgende Konstellation: ich habe ein iPhone, 6+, auf dem die mytaxi App läuft.

Das iPhone ist mit dem Kabel mit meinem Mercedes System verbunden. Das CarPlay initialisiert sich, Wenn man das iPhone ansteckt.

Wenn ich im Mercedes System bin, zum Beispiel nach Musiktiteln suche, und es kommt ein Auftrag auf der MyTaxi(es klingelt) verschwindet der MyTaxi Bildschirm auf meinem iPhone und es erscheint die Musik App von Apple!

Ich muss dann erst zweimal auf den Home Button drücken und dann im Split View myTaxi wieder in den Vordergrund holen. Oft ist dann der Auftrag schon weg!
Das gleiche passiert übrigens, wenn ich in MyTaxi im Menü unter Einstellungen den Klingelton ändere und es klingelt!

Wenn ich allerdings im CarPlay Modus bin, d.h. ich sehe auf dem Bildschirm des Autos die Apple Icons , passiert das nicht! So und jetzt kommt es: Mercedes verweist mich an Apple, Apple verweist mich an MyTaxi und MyTaxi verweist mich an Apple und an Mercedes, wahlweise!

Ich finde das sehr lustig, wie alle beteiligten Parteien reflexartig die Schuld auf die anderen schieben.

Ich weiß nur: zwei von denen haben Unrecht, mindestens oder so!
So viel zur schönen neuen Welt der Apps!!
firstray
Ich bin neu hier
 
Beiträge: 6
Registriert: 05.05.2019
Wohnort: München

Re: Mercedes gegen Apple Carplay gegen MyTaxi App

Beitragvon firstray » 09.05.2019, 14:39

Ein Update: ich habe eine Anfrage beim Apple Support gestellt. Ich habe Mercedes kontaktiert, die weißen jede Schuld von sich. Sie sagen das muss an MyTaxi legen. An MyTaxi habe ich auch eine Anfrage gerichtet, bisher weisen auch sie jede Schuld von sich.

Vieles weist darauf hin, dass es an der mytaxi App liegt. Zum Beispiel tritt das Phänomen nicht beim Apple eigenen Wecker auf.

Ich hoffe sehr, dass MyTaxi das Problem mit dem nächsten Update behebt!
firstray
Ich bin neu hier
 
Beiträge: 6
Registriert: 05.05.2019
Wohnort: München

Re: Mercedes gegen Apple Carplay gegen MyTaxi App

Beitragvon TaxiBabsi » 09.05.2019, 18:07

Ausschließlich die Mytaxi App offen halten ohne zusaetzlichen Spielereien wie Musik hoeren, Video schauen etc. ist die Loesung. Niemand kann eine App 100-prozentig programmieren und alle mehr oder wenig sinnlosen Aktivitäten der Nutzer berücksichtigen, es gibt unendlich viel Moeglichkeiten die zu programmieren unmöglich sind. Nutze ein Zweithandy zum Musikhören, Videoschauen oder was auch immer, nutze Mytaxi professionell alleine auf einem anderen Smarty dann bist Du sicher auch jedes Fahrtangebot zu bekommen.

Der operierende Chirurg schaut sich auch nicht YouTube Videos an waehrend er eine offene Herz-OP durchführt.
TaxiBabsi
Vielschreiber
 
Beiträge: 2778
Registriert: 09.05.2005

Re: Mercedes gegen Apple Carplay gegen MyTaxi App

Beitragvon Sascha1979 » 09.05.2019, 19:19

In der Tat sind Apple und Mercedes und mytaxi alle schuld.
Das ganze ist Implementierungsmässig so.

Das einzige was du probieren kannst:
Die Ausgabe des mytaxi Klingeltons umzulenken.

Falls das geht.

Wenn du mal verstehen möchtest was ich meine, lädst du dir die „Blitzer.de iPhone App“ herunter und änderst „Audi Ausgabe“ mal
Zwischen gerät und Lautsprecher und Bluetooth und automatisch.

Dann hörst du dir die Blitzer Warnungen an.

Und dann wirst du sehen dass bei einem bestimmten Audio Kanal dieses Verhalten stattfindet.
Zeige einem schlauen Menschen einen Fehler und er wird sich bedanken, zeige einem dummen Menschen einen Fehler und er wird dich beleidigen.
Laotse
Sascha1979
Vielschreiber
 
Beiträge: 2063
Registriert: 02.03.2015
Wohnort: München

Re: Mercedes gegen Apple Carplay gegen MyTaxi App

Beitragvon Taxi Georg » 09.05.2019, 23:36

Mein Android (Sony XZ) macht auch Probleme, sobald ich Bluthose im MB einschalte.
In meinem Privatwagen geht es ohne Probleme. Muss also an das Gerät im MB liegen!
Bitte betrachtet meine Postings nicht als Verpflichtung, sondern nur als gutgemeinte Hinweise!
Diese Hinweise sollen auch keine Rechts-/Steuerberatung darstellen oder sollen diese ersetzen. ☑
Benutzeravatar
Taxi Georg
Vielschreiber
 
Beiträge: 8423
Registriert: 10.06.2007
Wohnort: Düsseldorf am Rhein

Re: Mercedes gegen Apple Carplay gegen MyTaxi App

Beitragvon Taxi Georg » 09.05.2019, 23:36

Bluetooth sollte das heißen! :lol: :roll:
Bitte betrachtet meine Postings nicht als Verpflichtung, sondern nur als gutgemeinte Hinweise!
Diese Hinweise sollen auch keine Rechts-/Steuerberatung darstellen oder sollen diese ersetzen. ☑
Benutzeravatar
Taxi Georg
Vielschreiber
 
Beiträge: 8423
Registriert: 10.06.2007
Wohnort: Düsseldorf am Rhein

Re: Mercedes gegen Apple Carplay gegen MyTaxi App

Beitragvon firstray » 10.05.2019, 12:18

TaxiBabsi hat geschrieben:
Der operierende Chirurg schaut sich auch nicht YouTube Videos an waehrend er eine offene Herz-OP durchführt.

Sehr geehrte Frau Oberlehrerin,

Der Vergleich mit dem operierenden Chirurgen ist ja wirklich lustig!

Ihre Belehrungen, wie man seine Arbeit zu tun hat lässt einen stramm stehen und mit den Haken schlagen! Jawohl Frau Feldwebel!

Es scheint sich nach meinen Informationen darum zu handeln, das mytaxi bestimmte Zertifikationen nicht hat die von Apple zu bekommen sind. Wahrscheinlich sind die Taxifahrer und auch die Kunden Mytaxi das Geld nicht wert dass sie zahlen müssten. Denn das Phänomen tritt auch auf, wenn du deinen Fahrgästen zum Beispiel ein Lied vorstellen willst und die Navigation zum Fahrziel auf mytaxi läuft. Da knallt auch Apple dazwischen!
Ich habe im übrigen schon zwei Handys im Auto! Ich wüsste nicht wo ich noch ein drittes unterbringen sollte
firstray
Ich bin neu hier
 
Beiträge: 6
Registriert: 05.05.2019
Wohnort: München

Re: Mercedes gegen Apple Carplay gegen MyTaxi App

Beitragvon firstray » 10.05.2019, 12:23

Bluetooth hat nichts mit meinen Problemen zu tun. Das ist deaktiviert, wenn Apple CarPlay läuft.
firstray
Ich bin neu hier
 
Beiträge: 6
Registriert: 05.05.2019
Wohnort: München

Re: Mercedes gegen Apple Carplay gegen MyTaxi App

Beitragvon firstray » 10.05.2019, 12:33

Sascha1979 hat geschrieben:In der Tat sind Apple und Mercedes und mytaxi alle schuld.
Das ganze ist Implementierungsmässig so.

Das einzige was du probieren kannst:
Die Ausgabe des mytaxi Klingeltons umzulenken.

Falls das geht.

Ich denke, ich habe dich schon verstanden, auch ohne die Radar App runterzuladen. Allerdings kann ich keine Möglichkeit finden deinen Vorschlag, die Ausgabe des Klingelton uns um zu lenken oder umzuleiten umzusetzen. Vielen Dank trotzdem für dein Lösungsvorschlag
firstray
Ich bin neu hier
 
Beiträge: 6
Registriert: 05.05.2019
Wohnort: München

Re: Mercedes gegen Apple Carplay gegen MyTaxi App

Beitragvon kutscher1234 » 10.05.2019, 15:40

Die MyTaxi Driver App ist nicht CarPlay kompatibel ! Grüße
kutscher1234
User
 
Beiträge: 30
Registriert: 09.10.2010
Wohnort: hamburg

Re: Mercedes gegen Apple Carplay gegen MyTaxi App

Beitragvon Taxi Georg » 10.05.2019, 15:59

firstray hat geschrieben:Bluetooth hat nichts mit meinen Problemen zu tun. Das ist deaktiviert, wenn Apple CarPlay läuft.

Verstehe
Bitte betrachtet meine Postings nicht als Verpflichtung, sondern nur als gutgemeinte Hinweise!
Diese Hinweise sollen auch keine Rechts-/Steuerberatung darstellen oder sollen diese ersetzen. ☑
Benutzeravatar
Taxi Georg
Vielschreiber
 
Beiträge: 8423
Registriert: 10.06.2007
Wohnort: Düsseldorf am Rhein

Re: Mercedes gegen Apple Carplay gegen MyTaxi App

Beitragvon firstray » 01.06.2019, 17:51

kutscher1234 hat geschrieben:Die MyTaxi Driver App ist nicht CarPlay kompatibel ! Grüße

Meiner Meinung nach ist die mytaxi Driver App nicht einmal kompatibel mit Mercedes!:

Wenn du Musik laufen hast, und die App leitet dich per Navigation zum Ziel, wird die zuvor stumm geschaltete Musik

wieder laut! Du musst dann jedes Mal, wenn die Navigation spricht die Musik wieder stummschalten. Außerdem kommt die Wiedergabe der Navigation manchmal nur übers Handy und manchmal über den Bord Lautsprecher.

Von wegen: intelligent Apps! Dass ich nicht lache.... liegt daran, dass es so nervig ist!
firstray
Ich bin neu hier
 
Beiträge: 6
Registriert: 05.05.2019
Wohnort: München

Re: Mercedes gegen Apple Carplay gegen MyTaxi App

Beitragvon CPL5938 » 02.06.2019, 04:55

Ich habe den Eindruck, dass die Fahrer-App keine native iOS App ist oder zumindest nicht komplett. Das bedeutet, dass sie eventuell nicht von allen Funktionen des iOS profitieren kann, weil sie keinen Zugriff auf die nötigen Schnittstellen bekommt. Deshalb also dieses Verhalten in Kombination mit Events, wie Musik abspielen und plötzliches Tourenangebot oder Navigationsansagen. Ich nehme an, die App ist in Wahrheit ein Container mit einer PWA (Progressiv Web App) darin, basierend auf einem Javascript Framework. Eine PWA ist für alle Plattformen gleich und spart dem Entwickler Kosten. Ist aber nicht so performant und der Zugriff auf das Betriebssystem ist eingeschränkt, zum Beispiel die Schnittstellen zu CarPlay, dem Mercedes System oder dem Dateisystem.

Ein Indiz für eine PWA ist, dass ohne Verbindung zum Server nichts geht, was eigentlich keinen Server braucht, z.B. Umsätze angucken o.Ä. Diese ganzen Fahrerdaten - ausser Passwort - scheinen nicht auf dem Gerät gespeichert zu sein, sondern nur auf dem Server, z.B. Bewertungen, Umsätze etc. Deswegen lahmt das auch so.

Apple ist sehr restriktiv, worauf eine App Zugriff bekommt, was sie darf und was nicht. Eine PWA bekommt bei Apple ganz sicher nur sehr eingeschränkten Zugriff auf das Betriebssystem und den Speicher.

Die Apple eigenen Programme sind alle nativ und perfekt ins OS integriert und deshalb funktioniert es z.B. mit dem Wecker.
Zuletzt geändert von CPL5938 am 02.06.2019, 05:28, insgesamt 1-mal geändert.
"The only thing necessary for the triumph of evil is for good men to do nothing.”
Edmund Burke
Benutzeravatar
CPL5938
Vielschreiber
 
Beiträge: 1890
Registriert: 19.08.2009
Wohnort: Hamburg

Re: Mercedes gegen Apple Carplay gegen MyTaxi App

Beitragvon taxipost » 02.06.2019, 08:33

CPL5938 hat geschrieben:...
Ein Indiz für eine PWA ist, dass ohne Verbindung zum Server nichts geht, was eigentlich keinen Server braucht, z.B. Umsätze angucken o.Ä. Diese ganzen Fahrerdaten - ausser Passwort - scheinen nicht auf dem Gerät gespeichert zu sein, sondern nur auf dem Server, z.B. Bewertungen, Umsätze etc. Deswegen lahmt das auch so.
...

hast du mal darüber nachgedacht,
dass das "dauerhafte speichern" auf dem gerät nicht gewollt ist.

vor einigen jahren gab mt selber an,
dass die programmierer oft nicht wissen,
was, wo, wie ursprünglich und im einzelnen programmiert wurde.

was allerdings vollkommen normal ist.
Zuletzt geändert von taxipost am 02.06.2019, 08:40, insgesamt 3-mal geändert.
Verwarnungszähler: 1
Follower: 1. SSF
taxipost
Vielschreiber
 
Beiträge: 2519
Registriert: 22.02.2015
Wohnort: berlin

Re: Mercedes gegen Apple Carplay gegen MyTaxi App

Beitragvon CPL5938 » 02.06.2019, 16:27

taxipost hat geschrieben:
CPL5938 hat geschrieben:...
Ein Indiz für eine PWA ist, dass ohne Verbindung zum Server nichts geht, was eigentlich keinen Server braucht, z.B. Umsätze angucken o.Ä. Diese ganzen Fahrerdaten - ausser Passwort - scheinen nicht auf dem Gerät gespeichert zu sein, sondern nur auf dem Server, z.B. Bewertungen, Umsätze etc. Deswegen lahmt das auch so.
...

hast du mal darüber nachgedacht,
dass das "dauerhafte speichern" auf dem gerät nicht gewollt ist.

vor einigen jahren gab mt selber an,
dass die programmierer oft nicht wissen,
was, wo, wie ursprünglich und im einzelnen programmiert wurde.

was allerdings vollkommen normal ist.

Schlauberger. Es ist einfach billiger. Sie wollten für die Kutscher App einfach nicht so viel investieren, wie in die Kunden App. Wenn der Kutscher Latenzen hat, muss er halt warten und Bedienungskomfort kennt der Kutscher sowieso nicht, also vermisst er ihn nicht. Die Rechnung geht offenbar (fast) auf.
Zuletzt geändert von CPL5938 am 02.06.2019, 16:31, insgesamt 1-mal geändert.
"The only thing necessary for the triumph of evil is for good men to do nothing.”
Edmund Burke
Benutzeravatar
CPL5938
Vielschreiber
 
Beiträge: 1890
Registriert: 19.08.2009
Wohnort: Hamburg

Re: Mercedes gegen Apple Carplay gegen MyTaxi App

Beitragvon taxipost » 03.06.2019, 08:16

was ist hier billiger ?
das ist quark !

schon wieder eine verschwörung gegen taxi. :lol:
Zuletzt geändert von taxipost am 03.06.2019, 08:21, insgesamt 3-mal geändert.
Verwarnungszähler: 1
Follower: 1. SSF
taxipost
Vielschreiber
 
Beiträge: 2519
Registriert: 22.02.2015
Wohnort: berlin

Re: Mercedes gegen Apple Carplay gegen MyTaxi App

Beitragvon CPL5938 » 05.06.2019, 04:20

taxipost hat geschrieben:was ist hier billiger ?
das ist quark !

schon wieder eine verschwörung gegen taxi. :lol:

Eine PWA zu programmieren ist einfacher, geht schneller und ist dadurch billiger, da man sie in HTML/CS/JS baut und dabei auf Frameworks wie Angular, React oder Vue zurück greifen kann, um die Logik wie bei einer "echten" Programmierung zu bekommen. Die ersten drei Kürzel da oben beherrsche ich auch und ein kleines Bisschen von der Vue magic gibt es sogar auch auf dieKlage.de. Will sagen, selbst Jemand wie ich könnte 50% davon programmieren. Zum Schluss kann man eine PWA z.B. über Native Script in eine native App transformieren - und zwar automatisiert - ohne dazu jeweils in Swift (iOS) und Java (Android) programmieren zu müssen. Das ist dann billiger, weil weniger Arbeit. Kannst Du das verstehen?
Zuletzt geändert von CPL5938 am 05.06.2019, 04:25, insgesamt 1-mal geändert.
"The only thing necessary for the triumph of evil is for good men to do nothing.”
Edmund Burke
Benutzeravatar
CPL5938
Vielschreiber
 
Beiträge: 1890
Registriert: 19.08.2009
Wohnort: Hamburg

Re: Mercedes gegen Apple Carplay gegen MyTaxi App

Beitragvon taxipost » 05.06.2019, 08:42

und weil du eben html/css/jc eben nur ein bisschen beherrschst,
ziehst zu falsche schlüsse.
der markt ist voll von hobbyprogrammierern.

vielleicht denkst mal darüber nach:
was passiert denn genau serverseitig,
wenn ein taxifahrer aus seinem handy die fahrten letzer woche sehen will.

dein argument/verschwörung,
mt will taxifahrer ausbremsen - ist doch marktschreierei.

würde die app alles auf dem handy speichern,
dann hätte der server bei der o.g. abfrage nix zu tun;
es gäbe ja keine anfrage !!!
die ganze arbeit würde auf dem handy des taxifahrers passieren.

wenn mt also nix auf das handy auslagert,
dann bestimmt nicht deswegen,
weil sie einen billigen hobby-programmierer beschäftigt.
das wäre sparen am falschen ende und
sowas machen nur firmen ohne plan.

ich schrieb zwar bereits,
aber ist schon lange her;
"dieklage_de" hat defizite bzgl. impressum/datenschutz.
Zuletzt geändert von taxipost am 05.06.2019, 08:46, insgesamt 3-mal geändert.
Verwarnungszähler: 1
Follower: 1. SSF
taxipost
Vielschreiber
 
Beiträge: 2519
Registriert: 22.02.2015
Wohnort: berlin

Re: Mercedes gegen Apple Carplay gegen MyTaxi App

Beitragvon CPL5938 » 05.06.2019, 15:23

Darum ging es mir nicht. Es ging mir darum, dass das Verhalten, das Kollege beschrieb auf eine PWA hinweisst - kein Zugriff auf alle APIs, keinen Zugriff aufs Dateisystem und nur einen bestimmten Speicherraum im Stück. Das sind die bisherigen Nachteile einer PWA, dafür ist sie billiger in der Programmierung. Also, wenn Du das jetzt immer noch nicht verstanden hast, dann habe ich eine Verschwörungstheorie was Deinen Intellekt betrifft.
"The only thing necessary for the triumph of evil is for good men to do nothing.”
Edmund Burke
Benutzeravatar
CPL5938
Vielschreiber
 
Beiträge: 1890
Registriert: 19.08.2009
Wohnort: Hamburg

Re: Mercedes gegen Apple Carplay gegen MyTaxi App

Beitragvon taxipost » 05.06.2019, 16:34

sie in nur dann billiger in der programmierung,
wenn sie von einem hobby-programmierer programmiert wird.

ganz einfach deswegen,
weil ein hobby-programmierer nur einen bruchteil für seine arbeit bekommt.

ein "macher" wird dem kunden ganz schnell und einfach erklären/vorrechnen,
dass er zwar bei der programmierung tiefer in die tasche greifen muss,
dafür aber im betrieb deutlich sparen kann.

niemand verschwendet ressourcen,
erst rest nicht in der programmierung.
warum gibt es den datentypen oder
warum hat sich bcd nicht durchgesetzt?

das muss sogar ein taxifahrer verstehen,
warum gibt es so wenige "Dacia"-taxen.
die kosten nur einen bruchteil; in der anschaffung.

du gehst tatsächlich davon aus,
dass in den konzerten niemand mit einem taschenrechner umgehen kann.
Zuletzt geändert von taxipost am 05.06.2019, 16:44, insgesamt 2-mal geändert.
Verwarnungszähler: 1
Follower: 1. SSF
taxipost
Vielschreiber
 
Beiträge: 2519
Registriert: 22.02.2015
Wohnort: berlin

Nächste

Zurück zu Aktuelle Nachrichten und Informationen



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast