Beförderungspflicht MyTaxi-Sofortauftrag

Anwendungen für Smartphones unter der Lupe.

Beförderungspflicht MyTaxi-Sofortauftrag

Beitragvon John_Wick » 15.11.2018, 09:22

Hallo,

kann ein MyTaxi Sofortauftrag (in frei Fahrt angenommen, also nicht vom Halteplatz) nach eintreffen am Abholort und zustieg des Kunden in das Fahrzeug , rechtlich korrekt, durch stornierung wieder gelöst werden ???
John_Wick
User
 
Beiträge: 180
Registriert: 15.01.2016
Wohnort: Bärlin

Re: Beförderungspflicht MyTaxi-Sofortauftrag

Beitragvon sivas » 15.11.2018, 11:21

Du meinst eine Stornierung durch Dich ?

Du kannst den Kunden fragen, ob er damit einverstanden ist. Wenn ja, ist's wohl besser, wenn der Kunde storniert.
Da Du aber von Pflicht sprichst, war er's wohl nicht.
Dann musst Du gute Gründe haben, ihn nicht zu fahren, Du stehst ja in der Pflicht.
Benutzeravatar
sivas
Vielschreiber
 
Beiträge: 2064
Registriert: 02.09.2011
Wohnort: Südhessen

Re: Beförderungspflicht MyTaxi-Sofortauftrag

Beitragvon John_Wick » 15.11.2018, 12:16

sivas hat geschrieben:Du meinst eine Stornierung durch Dich ?

Storniert vom Kunden ( mit Zustimmung des Fahrers ).
Erlischt damit der Beförderungsvertrag? ( unabhängig von mitnahmebedingungen und Fahrtwunsch)?
Zuletzt geändert von John_Wick am 15.11.2018, 12:58, insgesamt 2-mal geändert.
John_Wick
User
 
Beiträge: 180
Registriert: 15.01.2016
Wohnort: Bärlin

Re: Beförderungspflicht MyTaxi-Sofortauftrag

Beitragvon Taxi Georg » 15.11.2018, 12:53

John_Wick hat geschrieben:Vom Kunden ( mit Zustimmung des Fahrers ).
Erlischt damit der Beförderungsvertrag ? (auch wenn der Kunde fahren wollte)?

Nein, schlüssiges Verhalten!

Aber ich muss jetzt da mal nach hacken. Warum diese Aktion?
Bitte betrachtet meine Postings nicht als Verpflichtung, sondern nur als gutgemeinte Hinweise!
Diese Hinweise sollen auch keine Rechts-/Steuerberatung darstellen oder sollen diese ersetzen. ☑
Benutzeravatar
Taxi Georg
Vielschreiber
 
Beiträge: 8147
Registriert: 10.06.2007
Wohnort: Regierungsbezirk Düsseldorf

Re: Beförderungspflicht MyTaxi-Sofortauftrag

Beitragvon John_Wick » 15.11.2018, 13:28

Taxi Georg hat geschrieben:
John_Wick hat geschrieben:Aber ich muss jetzt da mal nach hacken. Warum diese Aktion?

zu kompliziert um es in Worte zu fassen :?
John_Wick
User
 
Beiträge: 180
Registriert: 15.01.2016
Wohnort: Bärlin

Re: Beförderungspflicht MyTaxi-Sofortauftrag

Beitragvon Taxi Georg » 15.11.2018, 14:29

John_Wick hat geschrieben:zu kompliziert um es in Worte zu fassen :?

hmm, ok!
Bitte betrachtet meine Postings nicht als Verpflichtung, sondern nur als gutgemeinte Hinweise!
Diese Hinweise sollen auch keine Rechts-/Steuerberatung darstellen oder sollen diese ersetzen. ☑
Benutzeravatar
Taxi Georg
Vielschreiber
 
Beiträge: 8147
Registriert: 10.06.2007
Wohnort: Regierungsbezirk Düsseldorf

Re: Beförderungspflicht MyTaxi-Sofortauftrag

Beitragvon Pirat » 15.11.2018, 15:29

Allein durch die Annahme eines Auftrags vom Vermittler kommt noch kein Beförderungsvertrag zustande.
Man kann ja nicht im Vorhinein wissen, ob Beförderungsbedingungen (stinke besoffen) und eine Beförderung mit dem eingesetzten Taxi überhaupt möglich ist (zu viel Gepäck).
Beförderungsvertrag ist nur zwischen Taxifahrer und Fahrgast möglich...
Nur die Weisesten und die Dümmsten können sich nicht ändern... Konfuzius.
Pirat
Vielschreiber
 
Beiträge: 1892
Registriert: 17.05.2012
Wohnort: Essen

Re: Beförderungspflicht MyTaxi-Sofortauftrag

Beitragvon Taxi Georg » 15.11.2018, 18:28

Pirat hat geschrieben:Allein durch die Annahme eines Auftrags vom Vermittler kommt noch kein Beförderungsvertrag zustande...

Korrekt! Der kommt ja erst dann zustande, wenn beide einverstanden sind!
Zuletzt geändert von Taxi Georg am 15.11.2018, 18:32, insgesamt 1-mal geändert.
Bitte betrachtet meine Postings nicht als Verpflichtung, sondern nur als gutgemeinte Hinweise!
Diese Hinweise sollen auch keine Rechts-/Steuerberatung darstellen oder sollen diese ersetzen. ☑
Benutzeravatar
Taxi Georg
Vielschreiber
 
Beiträge: 8147
Registriert: 10.06.2007
Wohnort: Regierungsbezirk Düsseldorf

Re: Beförderungspflicht MyTaxi-Sofortauftrag

Beitragvon sivas » 15.11.2018, 18:41

Ein Beförderungsvertrag wird aber doch in Aussicht gestellt. Der Fahrer fährt hin und erbringt damit eine Vorleistung. Die kann er in Rechnung stellen, wenn keine Fahrt zustande kommt.
Würde es um Verhandlungen bzgl der Leistungserbringung/-Bezahlung gehen, könnten diese auch telefonisch geführt werden.
Benutzeravatar
sivas
Vielschreiber
 
Beiträge: 2064
Registriert: 02.09.2011
Wohnort: Südhessen

Re: Beförderungspflicht MyTaxi-Sofortauftrag

Beitragvon eichi » 15.11.2018, 18:42

Allein durch die Annahme eines Auftrags vom Vermittler kommt noch kein Beförderungsvertrag zustande

Sonst dürfte MyTaxi ja auch keine Rabatte geben, um Kunden anzulocken,
so wie es dem "normalen Taxler" untersagt ist.
Es ist so bequem, unmündig zu sein. (Immanuel Kant)
eichi
Vielschreiber
 
Beiträge: 3690
Registriert: 16.06.2009
Wohnort: Hamburg Nord

Re: Beförderungspflicht MyTaxi-Sofortauftrag

Beitragvon Taxi Georg » 16.11.2018, 01:36

sivas hat geschrieben:Der Fahrer fährt hin und erbringt damit eine Vorleistung.

Bei keiner Einigung wird die Anfahrt in Rechnung gestellt! Macht aber keiner!
Bitte betrachtet meine Postings nicht als Verpflichtung, sondern nur als gutgemeinte Hinweise!
Diese Hinweise sollen auch keine Rechts-/Steuerberatung darstellen oder sollen diese ersetzen. ☑
Benutzeravatar
Taxi Georg
Vielschreiber
 
Beiträge: 8147
Registriert: 10.06.2007
Wohnort: Regierungsbezirk Düsseldorf

Re: Beförderungspflicht MyTaxi-Sofortauftrag

Beitragvon Poorboy » 16.11.2018, 04:12

Rechtlich wohl nur technisch nicht, man muss nun einen geringen erfundenen Fahrpreis eingeben und dafür Provision zahlen.

Poorboy
Poorboy
Vielschreiber
 
Beiträge: 4810
Registriert: 21.01.2005

Re: Beförderungspflicht MyTaxi-Sofortauftrag

Beitragvon eichi » 17.11.2018, 16:03

Den Fahrpreis muss man garnicht "erfinden",
wenn man sich gem. Taxenordnung verhält:
"Das Taxameter ist bei einer Bestellfahrt beim
Eintreffen am Bestellort einzuschalten...".
Bis der Fahrgast als nicht anwesend festgestellt
wird, ist neben der Einschaltgebühr auch schon
Wartezeit aufgelaufen.
Es ist so bequem, unmündig zu sein. (Immanuel Kant)
eichi
Vielschreiber
 
Beiträge: 3690
Registriert: 16.06.2009
Wohnort: Hamburg Nord

Re: Beförderungspflicht MyTaxi-Sofortauftrag

Beitragvon Klaus Stein » 18.11.2018, 01:05

Taxi Georg hat geschrieben:Aber ich muss jetzt da mal nach hacken. Warum diese Aktion?


Habe ich schon öfter gemacht :mrgreen: ,
wenn die "Chemie" zwischen dem Kunden und dem Fahrer stimmt (merkt man ja meistens schon nach Sekunden)
und der Kunde ein etwas weiteres Fahrziel hat ist es besser das er den Auftrag storniert und er trotzdem mit mir fährt.
Der einleuchtende Grund ist das ICH das Fahrgeld bekomme und es nicht prozentual an My Taxi abgeben muss ... :wink:
In meiner Erfahrung gibt es auch Fahrten wo der Kunde es dir regelrecht anbietet.
Vor allem bei Favoriten-Kunden.
Zuletzt geändert von Klaus Stein am 18.11.2018, 01:08, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
Klaus Stein
User
 
Beiträge: 22
Registriert: 18.10.2018
Wohnort: Berlin

Re: Beförderungspflicht MyTaxi-Sofortauftrag

Beitragvon sivas » 18.11.2018, 03:00

Das ist aber gar nicht gut !
Nicht nur Dein Kunde, auch myTaxi ist Dein Geschäftspartner. Warum betrügt ihr ihn ?
Gehst Du so mit Partnern um ?
Benutzeravatar
sivas
Vielschreiber
 
Beiträge: 2064
Registriert: 02.09.2011
Wohnort: Südhessen

Re: Beförderungspflicht MyTaxi-Sofortauftrag

Beitragvon Klaus Stein » 18.11.2018, 03:19

sivas hat geschrieben:Das ist aber gar nicht gut !
Nicht nur Dein Kunde, auch myTaxi ist Dein Geschäftspartner. Warum betrügt IHR ihn ?


Sorry , wer IHR ?
Benutzeravatar
Klaus Stein
User
 
Beiträge: 22
Registriert: 18.10.2018
Wohnort: Berlin

Re: Beförderungspflicht MyTaxi-Sofortauftrag

Beitragvon Klaus Stein » 18.11.2018, 03:24

My Taxi und was es sonst noch so gibt ist und wird niemals mein Geschäftspartner werden !!!
ICH wurde gezwungen mich der neuen Zeit anzupassen und das mache ich jetzt auch.
Das deutsche Taxigewerbe heult und ich nutze jede Lücke um zu überleben. Was ist da so verwerflich ?
Das machen doch VW , BMW und alle Anderen auch.
Benutzeravatar
Klaus Stein
User
 
Beiträge: 22
Registriert: 18.10.2018
Wohnort: Berlin

Re: Beförderungspflicht MyTaxi-Sofortauftrag

Beitragvon sivas » 18.11.2018, 08:37

"Warum betrügt ihr ihn ?" soll heissen: Warum betrügst Du und dein Kunde, warum betrügt ihr gemeinschaftlich myTaxi ? Profitiert von der Leistung ... und zahlt nicht.
Dein nächster Fahrgast steigt einfach aus. Auf deine Nachfrage erwidert er: "tut mit leid, hab ne Monatskarte".

Mit Deiner Einstellung wird das nie was mit dir. Jemand, mit dem ich Geschäfte mache, vertraue ich, wie auch er mir.
Ich kann nicht verstehen, wie man jemals noch 'nen VW kaufen kann. Welcher Betrug kommt als nächstes ans Licht ?
Benutzeravatar
sivas
Vielschreiber
 
Beiträge: 2064
Registriert: 02.09.2011
Wohnort: Südhessen

Re: Beförderungspflicht MyTaxi-Sofortauftrag

Beitragvon RaimundHH » 19.11.2018, 13:30

MOin,

@Klaus Stein

Dir ist aber schon bewußt, daß Du mit deinem assozialen Verhalten nicht nur MT schädigst,
sondern auch die Kollegen, die sich gegenüber MT korrekt verhalten.
Du hast nämlich eine Dienstleisung in Anspruch genommen, ohne dafür zu bezahlen.
Die Folge könnte sein, daß MT den dadurch entgangenen Umsatz anderweitig kompensiert,
z.B. durch höhere Vermittlungsgebühren zu Lasten der Taxiunternehmer.

Grüße
RaimundHH
Vielschreiber
 
Beiträge: 826
Registriert: 06.09.2011
Wohnort: Hamburg

Re: Beförderungspflicht MyTaxi-Sofortauftrag

Beitragvon Marvin » 19.11.2018, 18:49

Das trifft meinen Humor: Jemand, der davon profitiert, dass ein Großkonzern den korrekt arbeitenden Kollegen mit anrüchigen Rabatten die Kunden abluchst, bejammert asoziales Verhalten!! Ausgerechnet dadurch, dass ein Kollege sich um einen kleinen Teil der exorbitanten Provision für einen simplen Schaltvorgang drücken will. Was für ein kaputtes Gerechtigkeitsverständnis.
Zuletzt geändert von Marvin am 19.11.2018, 18:54, insgesamt 1-mal geändert.
"Ich könnte dir deine Überlebenschancen ausrechnen, aber du wärst nicht begeistert."
Benutzeravatar
Marvin
Vielschreiber
 
Beiträge: 325
Registriert: 08.01.2012
Wohnort: Hamburg

Nächste

Zurück zu Taxi-Apps



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste