[Fahrdienst] uberPOP

Anwendungen für Smartphones unter der Lupe.

Re: [Fahrdienst] uberPOP

Beitragvon AsphaltRunner » 21.12.2018, 15:36

ilkoep hat geschrieben:Uber macht sich hübsch für den Börsengang. Verluste ohne Ende aber kein Wachstum mehr. Kann den IPO-Tag kaum erwarten.


Ich auch nicht. Das wird mein Silvester 2019
Das Leben wird vorwärts gelebt und rückwärts verstanden
Benutzeravatar
AsphaltRunner
Vielschreiber
 
Beiträge: 1122
Registriert: 09.03.2014
Wohnort: Berlin

Re: [Fahrdienst] uberPOP

Beitragvon ilkoep » 21.12.2018, 21:12

VW zieht die Notbremse und trennt sich von Gett:

https://www.handelsblatt.com/unternehme ... FK4ECZ-ap1
ilkoep
Vielschreiber
 
Beiträge: 943
Registriert: 06.06.2014
Wohnort: Berlin

Re: [Fahrdienst] uberPOP

Beitragvon AsphaltRunner » 23.12.2018, 01:48

Schade, weniger Konkurrenz unter den Apps
Das Leben wird vorwärts gelebt und rückwärts verstanden
Benutzeravatar
AsphaltRunner
Vielschreiber
 
Beiträge: 1122
Registriert: 09.03.2014
Wohnort: Berlin

Re: [Fahrdienst] uberPOP

Beitragvon ilkoep » 23.12.2018, 18:50

Einer weniger der die Kohle aus dem Fenster schmeisst.
ilkoep
Vielschreiber
 
Beiträge: 943
Registriert: 06.06.2014
Wohnort: Berlin

Re: [Fahrdienst] uberPOP

Beitragvon AsphaltRunner » 14.04.2019, 19:07

Is Uber really worth $100bn?
https://www.bbc.com/news/business-47871117
Das Leben wird vorwärts gelebt und rückwärts verstanden
Benutzeravatar
AsphaltRunner
Vielschreiber
 
Beiträge: 1122
Registriert: 09.03.2014
Wohnort: Berlin

Re: [Fahrdienst] uberPOP

Beitragvon alsterblick » 14.04.2019, 20:19

Uber will sich wohl in Richtung ÖPNV aufschwingen, der auch noch nie Gewinne machte, aber dennoch sehr wertvoll ist. :mrgreen:

:arrow: „Börsenkandidat Uber warnt selbst vor nie endenden Verlusten :!: :idea: :shock: :shock: :shock:
Wird der Fahrdienst-Vermittler Uber niemals rentabel wirtschaften? Vor dem geplanten Börsengang warnt der US-Konzern selbst vor andauernden Verlusten.“
12. April 2019 | Reuters https://www.gruenderszene.de/business/u ... -verlusten

Kein Wunder, dass Scheuer sich mit Uber gut versteht. :shock:
Scheuer will Uber Kohle zuschieben, um später mal einen schönen Posten dort zu bekommen.

:arrow: Merke: Scheuer möchte seine Macht mal gegen Geld tauschen.
Diesen Fehler begehen viele. Denn nur "Macht ist das steinerne Fundament", das alles Jahrhunderte von Jahren überdauert.
Scheuer kann eben nichts, darum begeht er Verrat an der Gesellschaft um bequem zum Geld zu wechseln, dessen dauernder Fluß er selbst einfädeln vorbereiten wird. :evil:
„Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten. Vom Feinde bezahlt, dem Volke zum Spott. Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk. Dann gnade Euch Gott !“
Benutzeravatar
alsterblick
Vielschreiber
 
Beiträge: 3710
Registriert: 06.08.2012
Wohnort: Hamburg

Re: [Fahrdienst] uberPOP

Beitragvon Taxi Georg » 14.04.2019, 22:58

alsterblick hat geschrieben:S... will Uber Kohle zuschieben, um später mal einen schönen Posten dort zu bekommen.

Die Befürchtung habe ich auch!
Bitte betrachtet meine Postings nicht als Verpflichtung, sondern nur als gutgemeinte Hinweise!
Diese Hinweise sollen auch keine Rechts-/Steuerberatung darstellen oder sollen diese ersetzen. ☑
Benutzeravatar
Taxi Georg
Vielschreiber
 
Beiträge: 8348
Registriert: 10.06.2007
Wohnort: Düsseldorf am Rhein

Re: [Fahrdienst] uberPOP

Beitragvon AsphaltRunner » 16.04.2019, 10:57

Uber IPO has 4 big red flags that should alarm you

1. Uber is losing money and probably won’t make any: When you ignore the funky metrics the company puts forward (“Adjusted” EBITDA? Core Platform Adjusted Net Revenue?), Uber had $3 billion in operating losses in 2018 and $10.1 billion over the last three. And the company warns it’s just getting started:
“We anticipate that we will continue to incur losses in the near term as a result of expected substantial increases in our operating expenses”
for new hires, discounts and incentives to gain or maintain market share, and investments in what the company itself calls “new and unproven” technology.

https://www.marketwatch.com/story/uber- ... 2019-04-13


$10 Mrd operativer Verlust in 3 Jahren.
Es gibt einige Dax-Unternehmen die haben in der Zeit noch nicht mal soviel Umsatz gemacht.
Das Leben wird vorwärts gelebt und rückwärts verstanden
Benutzeravatar
AsphaltRunner
Vielschreiber
 
Beiträge: 1122
Registriert: 09.03.2014
Wohnort: Berlin

Re: [Fahrdienst] uberPOP

Beitragvon Poorboy » 10.05.2019, 19:57

Poorboy
Vielschreiber
 
Beiträge: 4898
Registriert: 21.01.2005

Re: [Fahrdienst] uberPOP

Beitragvon Poorboy » 11.05.2019, 01:17

Poorboy
Vielschreiber
 
Beiträge: 4898
Registriert: 21.01.2005

Re: [Fahrdienst] uberPOP

Beitragvon Poorboy » 13.05.2019, 21:21

Und weiter geht die Talfahrr:

https://www.google.com/amp/s/www.manage ... 8-amp.html
Poorboy
Poorboy
Vielschreiber
 
Beiträge: 4898
Registriert: 21.01.2005

Kapten gegen UBER / London

Beitragvon alsterblick » 16.05.2019, 23:33

Seit heute greift "Kapten" (frz. „Chauffeur Prive“, neuerdings mehrheitlich Daimler/BMW) UBER in London an, ist geringfügig preiswerter als UBER und wirbt zugleich damit seine Mehrwertsteuern ordentlich zu zahlen, was UBER hingegen verweigert. UBERs Lizenz läuft in 3 Monaten aus und die Behörde „TFL“ könnte von einer erneuten UBER-Verlängerung absehen, zumal es mit UBER ohnehin Streit vor Gericht gibt.
:arrow: Quelle: https://londonist.com/london/transport/ ... ndon-taxes
„Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten. Vom Feinde bezahlt, dem Volke zum Spott. Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk. Dann gnade Euch Gott !“
Benutzeravatar
alsterblick
Vielschreiber
 
Beiträge: 3710
Registriert: 06.08.2012
Wohnort: Hamburg

Vorherige

Zurück zu Taxi-Apps



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast