Taxischein bei Leerfahrten

Informationen, Hilfestellung, Lernmittel.
Brogardi
User
Beiträge: 23
Registriert: 23.08.2016, 17:23
Wohnort: Essen

Taxischein bei Leerfahrten

Beitrag von Brogardi » 10.11.2020, 13:51

Muss der Polizei auch bei Leerfahrten der Personenbeförderungsschein vorgezeigt werden?

Benutzeravatar
sivas
Vielschreiber
Beiträge: 2506
Registriert: 02.09.2011, 19:46
Wohnort: Südhessen

Re: Taxischein bei Leerfahrten

Beitrag von sivas » 10.11.2020, 14:50

Wenn das Fahrzeugen mit den Merkmalen eines Taxis versehen ist, warum nicht ?
Bei einer Privatfahrt muss das Zeugs abgedeckt sein.
Täter ...

Benutzeravatar
Taxi Georg
Vielschreiber
Beiträge: 8624
Registriert: 10.06.2007, 09:09
Wohnort: Düsseldorf am Rhein

Re: Taxischein bei Leerfahrten

Beitrag von Taxi Georg » 10.11.2020, 15:05

Brogardi hat geschrieben:
10.11.2020, 13:51
Muss der Polizei auch bei Leerfahrten der Personenbeförderungsschein vorgezeigt werden?
ja
Bitte betrachtet meine Postings nicht als Verpflichtung, sondern nur als gutgemeinte Hinweise!
Diese Hinweise sollen auch keine Rechts-/Steuerberatung darstellen oder sollen diese ersetzen. ☑

ilkoep
Vielschreiber
Beiträge: 976
Registriert: 06.06.2014, 23:30
Wohnort: Berlin

Re: Taxischein bei Leerfahrten

Beitrag von ilkoep » 10.11.2020, 16:43

Die Antwort steht im gelben Lappen: "ist beim Fahren mit Fahrgästen mitzuführen".

Also nein.

Benutzeravatar
Taxi Georg
Vielschreiber
Beiträge: 8624
Registriert: 10.06.2007, 09:09
Wohnort: Düsseldorf am Rhein

Re: Taxischein bei Leerfahrten

Beitrag von Taxi Georg » 10.11.2020, 21:01

ilkoep hat geschrieben:
10.11.2020, 16:43
Die Antwort steht im gelben Lappen: "ist beim Fahren mit Fahrgästen mitzuführen". Also nein.
Steht bei mir nicht drin also ja!

Update:
Muss mich korrigieren, steht doch drin ändert aber nichts an das "JA"!
Ist man mit einer gekennzeichneten Taxe unterwegs, muss auch bei Leerfahrten der Lappen vorgezeigt werden!
Hatte Sivas schon richtig beschrieben oben!
Zuletzt geändert von Taxi Georg am 10.11.2020, 21:27, insgesamt 3-mal geändert.
Bitte betrachtet meine Postings nicht als Verpflichtung, sondern nur als gutgemeinte Hinweise!
Diese Hinweise sollen auch keine Rechts-/Steuerberatung darstellen oder sollen diese ersetzen. ☑

Benutzeravatar
Thomas-Michael Blinten
Vielschreiber
Beiträge: 7001
Registriert: 03.02.2005, 17:52
Wohnort: Düsseldorf

Re: Taxischein bei Leerfahrten

Beitrag von Thomas-Michael Blinten » 10.11.2020, 21:08

Was ist denn das für eine Diskussion, wer mit einem Taxi durch die Gegend fährt ist jederzeit in der Lage Fahrgäste aufzunehmen und muss seinen P-Schein mitführen...egal was darin steht.
Wenn man auf dem Weg in die Werkstatt, Eichamt, Reifenhändler o.ä. ist wird das Taxischild abgenommen und der Schein ist nicht nötig.
Bei einer Kontrolle vor vielen Jahren (ohne Fahrgast) stellte sich heraus das mein P-Schein nicht mehr gültig war (Zahlendreher des StVA, 27.5. statt 25.7.) und mir wurde aufgetragen das Taxischild abzunehmen und Feierabend zu machen, der Schein wurde einbehalten.
„Alle sind irre, aber wer seinen Wahn zu analysieren versteht wird Philosoph genannt" (Ambrose Bierce)

Benutzeravatar
Taxi Georg
Vielschreiber
Beiträge: 8624
Registriert: 10.06.2007, 09:09
Wohnort: Düsseldorf am Rhein

Re: Taxischein bei Leerfahrten

Beitrag von Taxi Georg » 10.11.2020, 21:25

Genau so ist es TMB.

Ich stelle mir aber viel mehr die Frage, warum der Themenersteller das so genau wissen möchte?
War vielleicht ein Fahrer ohne gültigen P-Schein unterwegs und versucht dieser nun ein Schlupfloch zu finden?
Fragen über Fragen.
Bitte betrachtet meine Postings nicht als Verpflichtung, sondern nur als gutgemeinte Hinweise!
Diese Hinweise sollen auch keine Rechts-/Steuerberatung darstellen oder sollen diese ersetzen. ☑

Benutzeravatar
Thomas-Michael Blinten
Vielschreiber
Beiträge: 7001
Registriert: 03.02.2005, 17:52
Wohnort: Düsseldorf

Re: Taxischein bei Leerfahrten

Beitrag von Thomas-Michael Blinten » 10.11.2020, 22:09

Taxi Georg hat geschrieben:
10.11.2020, 21:25
...Fragen über Fragen.
Nööö, das ist eindeutig wie Du vermutest. Alles andere gäbe keinen Sinn....
„Alle sind irre, aber wer seinen Wahn zu analysieren versteht wird Philosoph genannt" (Ambrose Bierce)

Benutzeravatar
am
Moderator
Beiträge: 12874
Registriert: 18.03.2005, 17:29
Wohnort: Hansestadt Lübeck
Kontaktdaten:

Re: Taxischein bei Leerfahrten

Beitrag von am » 10.11.2020, 22:41

Im Geltungsbereich der festgesetzten Beförderungsentgelte muß das Taxischild (§ 26 Abs. 1 Nr. 2) beleuchtet sein, wenn keine Fahrtaufträge ausgeführt werden; das gilt nicht bei der Bereitstellung von Taxen auf Taxenständen. Bei Durchführung eines Fahrtauftrags muß die Beleuchtung ausgeschaltet sein.
Daraus folgt, wenn das Dachzeichen aus ist, wird

a) entweder eine Beförderung durchgeführt, oder

b) das Taxi nicht für die Beförderung bereitgehalten.


Um mal mit der Mär aufzuräumen, das Dachzeichen müsse demontiert werden.



Zum Thema:

Grundsätzlich halte ich es für vollkommen legitim, wenn der Führer eines Taxis im Rahmen einer Verkehrskontrolle nach dem P-Schein gefragt wird.
Antwortet er wahrheitsgemäß, dass er das Fahrzeug beispielsweise zur Werkstatt überführe und er dafür keinen P-Schein benötige, darf ihn daraus kein Nachteil entstehen. Allerdings sollte er dann beispielsweise auch auf Privilegien, wie die Nutzung von Busspuren verzichten, denn das könnte ein Gericht dann zum Nachteil des Fahrers auslegen.
Es gibt kein gefährliches Halbwissen, aber zu viele schlechte Informationen.

Benutzeravatar
Taxi Georg
Vielschreiber
Beiträge: 8624
Registriert: 10.06.2007, 09:09
Wohnort: Düsseldorf am Rhein

Re: Taxischein bei Leerfahrten

Beitrag von Taxi Georg » 10.11.2020, 23:01

am hat geschrieben:
10.11.2020, 22:41
Grundsätzlich halte ich es für vollkommen legitim, wenn der Führer eines Taxis im Rahmen einer Verkehrskontrolle nach dem P-Schein gefragt wird.
Antwortet er wahrheitsgemäß, dass er das Fahrzeug beispielsweise zur Werkstatt überführe und er dafür keinen P-Schein benötige, darf ihn daraus kein Nachteil entstehen. Allerdings sollte er dann beispielsweise auch auf Privilegien, wie die Nutzung von Busspuren verzichten, denn das könnte ein Gericht dann zum Nachteil des Fahrers auslegen.
Korrekt
Bitte betrachtet meine Postings nicht als Verpflichtung, sondern nur als gutgemeinte Hinweise!
Diese Hinweise sollen auch keine Rechts-/Steuerberatung darstellen oder sollen diese ersetzen. ☑

Donald
User
Beiträge: 26
Registriert: 02.04.2019, 13:14
Wohnort: Berlin

Re: Taxischein bei Leerfahrten

Beitrag von Donald » 11.11.2020, 08:05

Vergehen Bußgeld

P-Schein nicht mitgeführt und dennoch Personen befördert 10 €
Personenbeförderungsschein auf Verlangen nicht ausgehändigt/vorgelegt 10 €
P-Schein nicht umgehend abgegeben nach Entzug der Fahrerlaubnis 25 €
Fahrgastbeförderung durch einen Fahrer ohne Ortskundenachweis zugelassen 35 €
Fahrgastbeförderung ohne entsprechende Fahrerlaubnis 75 €
Fahrgastbeförderung durch einen Fahrer ohne entsprechende Fahrerlaubnis zugelassen 75 €

Brogardi
User
Beiträge: 23
Registriert: 23.08.2016, 17:23
Wohnort: Essen

Re: Taxischein bei Leerfahrten

Beitrag von Brogardi » 11.11.2020, 16:28

"Bei einer Kontrolle vor vielen Jahren (ohne Fahrgast) stellte sich heraus das mein P-Schein nicht mehr gültig war..." Wie TMB schreibt. Ja, das ist mir passiert, war dämlich, deshalb wollte ich das nicht posten.
Allerdings durfte ich weiterfahren, auch mit Taxischild. Gesprochen hab ich nichts. Werde den Taxischein wohl nochmal machen müssen. Droht sonst etwas? Bei den Verwarnungsgeldern steht nichts von unbeförderten Fahrgästen mit oder
ohne P-Schein? Danke für alle Auskünfte.

Benutzeravatar
Thomas-Michael Blinten
Vielschreiber
Beiträge: 7001
Registriert: 03.02.2005, 17:52
Wohnort: Düsseldorf

Re: Taxischein bei Leerfahrten

Beitrag von Thomas-Michael Blinten » 11.11.2020, 16:50

Kommt darauf an wie lange er abgelaufen war. Einfach an die Führerscheinstelle wenden.
Normalerweise gibt es eine befristete Verlängerung, welche so lange wiederholt wird bis die Verlängerung (inkl. ärztliches Attest) erfolgt.
Die OKP hat eigentlich kein Verfallsdatum solange der P-Schein immer wieder verlängert wird.
Bei mir waren die Kosten die gleichen wie bei einer normalen Verlängerung und Strafen wurden nicht ausgesprochen.

Manchmal ist es einfacher auch eine Dummheit zu posten, man erfährt dann das man nicht der einzige ist und so etwas jedem passieren kann....
Zuletzt geändert von Thomas-Michael Blinten am 11.11.2020, 16:52, insgesamt 1-mal geändert.
„Alle sind irre, aber wer seinen Wahn zu analysieren versteht wird Philosoph genannt" (Ambrose Bierce)

Benutzeravatar
sivas
Vielschreiber
Beiträge: 2506
Registriert: 02.09.2011, 19:46
Wohnort: Südhessen

Re: Taxischein bei Leerfahrten

Beitrag von sivas » 11.11.2020, 17:42

Eine Berechtigung, welche abgelaufen ist kann nicht verlängert werden, weil es sie gar nicht mehr gibt.
Sie ist neu zu beantragen.

Ganz dumm ist's, wenn's sich dabei um eine Konzession handelt.
Zuletzt geändert von sivas am 11.11.2020, 17:46, insgesamt 1-mal geändert.
Täter ...

Benutzeravatar
Taxi Georg
Vielschreiber
Beiträge: 8624
Registriert: 10.06.2007, 09:09
Wohnort: Düsseldorf am Rhein

Re: Taxischein bei Leerfahrten

Beitrag von Taxi Georg » 11.11.2020, 17:43

Meiner läuft in 11/2021 ab. Ich habe noch Zeit! :-)
Bitte betrachtet meine Postings nicht als Verpflichtung, sondern nur als gutgemeinte Hinweise!
Diese Hinweise sollen auch keine Rechts-/Steuerberatung darstellen oder sollen diese ersetzen. ☑

Donald
User
Beiträge: 26
Registriert: 02.04.2019, 13:14
Wohnort: Berlin

Re: Taxischein bei Leerfahrten

Beitrag von Donald » 11.11.2020, 18:39

Mein P-Schein lief ab. Erst 2 Jahre später habe ich einen Antrag auf Verlängerung gestellt. Das war kein Problem, da diese Berechtigung eine Weile ruhen kann.
Es gibt aber keine festgesetzte Frist wie lange diese Ruhezeit dauern kann. Da muss man bei der zuständigen Behörde nachfragen.
(Man darf nach Ablauf der Gültigkeit natürlich nicht weiter als Taxifahrer arbeiten, was aber klar sein sollte)

eichi
Vielschreiber
Beiträge: 3897
Registriert: 16.06.2009, 13:25
Wohnort: Hamburg Nord

Re: Taxischein bei Leerfahrten

Beitrag von eichi » 11.11.2020, 20:55

In meinem Hamburger Exemplar steht:
"Name... Anschrift... ist berechtigt, ein Taxi...
zu führen, wenn darin Fahrgäste befördert werden."

Weiter, nächste Seite

"... Er (der Führerschein) ist beim Fahren mit Fahrgästen
mitzuführen und zuständigen Personen auf Verlangen zur
Prüfung auszuhändigen."

Ergo: Werkstattfahrten, Überführungsfahrten, Privatfahrten...
kein P-Schein vorgeschrieben. Imho
Es ist so bequem, unmündig zu sein. (Immanuel Kant)

Benutzeravatar
Taxi Georg
Vielschreiber
Beiträge: 8624
Registriert: 10.06.2007, 09:09
Wohnort: Düsseldorf am Rhein

Re: Taxischein bei Leerfahrten

Beitrag von Taxi Georg » 12.11.2020, 02:05

eichi hat geschrieben:
11.11.2020, 20:55
Ergo: Werkstattfahrten, Überführungsfahrten, Privatfahrten...kein P-Schein vorgeschrieben. Imho
Bild
Bitte betrachtet meine Postings nicht als Verpflichtung, sondern nur als gutgemeinte Hinweise!
Diese Hinweise sollen auch keine Rechts-/Steuerberatung darstellen oder sollen diese ersetzen. ☑

Benutzeravatar
Thomas-Michael Blinten
Vielschreiber
Beiträge: 7001
Registriert: 03.02.2005, 17:52
Wohnort: Düsseldorf

Re: Taxischein bei Leerfahrten

Beitrag von Thomas-Michael Blinten » 12.11.2020, 04:41

sivas hat geschrieben:
11.11.2020, 17:42
Eine Berechtigung, welche abgelaufen ist kann nicht verlängert werden, weil es sie gar nicht mehr gibt.
...
Es kommt auf die Sachbearbeiter, die Argumentation und die Ablaufzeit an.
Wie man bei mir sieht ist es durchaus möglich.
„Alle sind irre, aber wer seinen Wahn zu analysieren versteht wird Philosoph genannt" (Ambrose Bierce)

Benutzeravatar
sivas
Vielschreiber
Beiträge: 2506
Registriert: 02.09.2011, 19:46
Wohnort: Südhessen

Re: Taxischein bei Leerfahrten

Beitrag von sivas » 12.11.2020, 05:57

Das ist wie mit dem Polizisten, der mächtiger als jeder Richter ist, weil er Vieles durch eine Ermahnung abgelten kann.
Täter ...

Antworten