Fernfahrten

Der Bereich für Fragen rund um das Taxigewerbe.
Benutzeravatar
jr
Vielschreiber
Beiträge: 6829
Registriert: 26.04.2004, 14:44
Wohnort: Oldenburg
Kontaktdaten:

Re: Fernfahrten

Beitrag von jr » 23.10.2022, 19:44

Wieso sind bei Zahlung von Stundenlöhnen Fahrer eigentlich immer noch so hinter Fernfahrten her?

Benutzeravatar
Taxi Georg
Vielschreiber
Beiträge: 9776
Registriert: 10.06.2007, 09:09
Wohnort: Düsseldorf am Rhein
Kontaktdaten:

Re: Fernfahrten

Beitrag von Taxi Georg » 23.10.2022, 19:49

jr hat geschrieben:
23.10.2022, 19:44
Wieso sind bei Zahlung von Stundenlöhnen Fahrer eigentlich immer noch so hinter Fernfahrten her?
Weil es trotzdem noch Bonuszahlungen gibt!

Btw. ich mag lieber 4 kleine Fahrten pro Std. :wink:
Zuletzt geändert von Taxi Georg am 23.10.2022, 19:50, insgesamt 1-mal geändert.
Bitte betrachtet meine Postings nicht als Verpflichtung, sondern nur als gutgemeinte Hinweise!
Diese Hinweise sollen auch keine Rechts-/Steuerberatung darstellen oder sollen diese ersetzen. ☑

Benutzeravatar
Thomas-Michael Blinten
Vielschreiber
Beiträge: 7243
Registriert: 03.02.2005, 17:52
Wohnort: Düsseldorf

Re: Fernfahrten

Beitrag von Thomas-Michael Blinten » 24.10.2022, 03:44

jr hat geschrieben:
23.10.2022, 19:44
Wieso sind bei Zahlung von Stundenlöhnen Fahrer eigentlich immer noch so hinter Fernfahrten her?
Sie machen einfach Spaß, Auto laufen lassen und neue Gegenden sehen...
„Alle sind irre, aber wer seinen Wahn zu analysieren versteht wird Philosoph genannt" (Ambrose Bierce)

Benutzeravatar
sivas
Vielschreiber
Beiträge: 2715
Registriert: 02.09.2011, 19:46
Wohnort: Südhessen

Re: Fernfahrten

Beitrag von sivas » 24.10.2022, 07:15

Die Maßzahl für eine erfolgreiche Schicht ist immer noch ein möglichst hoher Umsatz pro Stunde (und natürlich die Unfallfreiheit) und der ist auch bei knapper kalkulierten Fernfahrtpreisen einfach höher.

Angestellte Fahrer, die das auch so sehen, werden trotz Mindestlohnvorgaben weiterhin (oder auch zusätzlich) nach Umsatz bezahlt. Wäre das nicht der Fall, würde es langen, bei Schichtende die zu Beginn erhaltenene Wechselgeldbörse abzugeben, mit 'nem Zettel der geleisteten Arbeitszeit drinnen - und gut ist.

Allgemein gesehen, ist das Fahren von längeren Strecken einfach abwechslungsreicher, vor allem wenn's nach Auswärts geht (wo liegt das eigentlich ?).

Aktuell verbringen wir aber viel zu viel Zeit mit ... WARTEN.
Täter ...

Benutzeravatar
Taxi Georg
Vielschreiber
Beiträge: 9776
Registriert: 10.06.2007, 09:09
Wohnort: Düsseldorf am Rhein
Kontaktdaten:

Re: Fernfahrten

Beitrag von Taxi Georg » 24.10.2022, 09:37

sivas hat geschrieben:
24.10.2022, 07:15
Aktuell verbringen wir aber viel zu viel Zeit mit ... WARTEN.
Absolut! TMB, wie lange haben wir am OBM gequatscht? Fast 90 min., oder?
Bitte betrachtet meine Postings nicht als Verpflichtung, sondern nur als gutgemeinte Hinweise!
Diese Hinweise sollen auch keine Rechts-/Steuerberatung darstellen oder sollen diese ersetzen. ☑

Pascha
Vielschreiber
Beiträge: 397
Registriert: 11.01.2018, 14:55
Wohnort: Berlin

Re: Fernfahrten

Beitrag von Pascha » 24.10.2022, 10:13

Am schönsten sind die sehr weiten Fahrten mit Übernachtung im Hotel. 😀

Benutzeravatar
Thomas-Michael Blinten
Vielschreiber
Beiträge: 7243
Registriert: 03.02.2005, 17:52
Wohnort: Düsseldorf

Re: Fernfahrten

Beitrag von Thomas-Michael Blinten » 24.10.2022, 15:24

Taxi Georg hat geschrieben:
24.10.2022, 09:37

Absolut! TMB, wie lange haben wir am OBM gequatscht? Fast 90 min., oder?
Du meinst als ich frei hatte und Bier kaufen war ?.... :wink:
„Alle sind irre, aber wer seinen Wahn zu analysieren versteht wird Philosoph genannt" (Ambrose Bierce)

Benutzeravatar
Taxi Georg
Vielschreiber
Beiträge: 9776
Registriert: 10.06.2007, 09:09
Wohnort: Düsseldorf am Rhein
Kontaktdaten:

Re: Fernfahrten

Beitrag von Taxi Georg » 25.10.2022, 00:32

Thomas-Michael Blinten hat geschrieben:
24.10.2022, 15:24
Du meinst als ich frei hatte und Bier kaufen war ?.... :wink:
Genau! :wink:
Bitte betrachtet meine Postings nicht als Verpflichtung, sondern nur als gutgemeinte Hinweise!
Diese Hinweise sollen auch keine Rechts-/Steuerberatung darstellen oder sollen diese ersetzen. ☑

Scotty6986
User
Beiträge: 66
Registriert: 22.03.2016, 21:47
Wohnort: HD

Re: Fernfahrten

Beitrag von Scotty6986 » 25.10.2022, 20:15

Stimmt, Fernfahrten sind einfach als solches Attraktiv, weil man mal was anderes sieht. Der Einheitsbrei; und das sind verdammt viele Baustellenschilder in HH, seeeehr viele...., wird langsam echt schlimm. So nach mehr als 7 Jahren würde man gerne mal was anderes sehen als Gehwagen-Mafia und Rollatorheinz. Da ich Pauschal bezahlt werde, ist mir das persönlich egal was ich fahre, wenns nach der Bezahlung geht. Wir sind ein kleines Familienunternehmen bestehend aus Vater und Sohn. Da guckt man das man irgendwie klar kommt, und dann passt das meistens ( nicht) :lol:

Aber für andere Unternehmen wird eine Fernfahrt bestimmt mehr Sinn machen, wenn viel Wartezeit herscht. Und die herscht in Hamburg aktuell auch, auch wenn es anscheinend Kollegen gibt, die wieder auf Vor-Corona Niveau fahren, wie auch immer sie das anstellen. Wir haben unter den Kollegen ja auch viele Märchenprinzen... ala`ich hab von 8:00 - 10:00 Uhr 78 € gefahren, also hab ich jetzt einen Stundenschnitt von 39€..... :roll: Unser Tagesschnitt sagt da mehr als Worte.
Zuletzt geändert von Scotty6986 am 25.10.2022, 20:17, insgesamt 2-mal geändert.
Grüße Scotty

TaxiAkbulutTuebingen
User
Beiträge: 32
Registriert: 29.11.2011, 08:59
Wohnort: Tübingen
Kontaktdaten:

Re: Fernfahrten

Beitrag von TaxiAkbulutTuebingen » 30.10.2022, 14:19

Meine Mitarbeiter lehnen generell Fernfahrten ab und vor allem die Fernfahrten die mitten in der Schicht reinkommen, inzwischen habe ich dafür völliges Verständnis. Bei den ganzen Baustellen, Staus etc. hätte ich auch keine Lust rauszufahren.
https://www.taxi-akbulut.de - Taxi Akbulut - meistempfohlenes Taxiunternehmen in Tübingen

Talbot
User
Beiträge: 149
Registriert: 17.05.2012, 10:44

Re: Fernfahrten

Beitrag von Talbot » 31.10.2022, 07:53

Ich liebe Fernfahrten. Ich komme aus dem Großraum Frankfurt und war schon in Hamburg, Köpenick, Görlitz, Berchtesgaden, am Bodensee, am Starnberger See. Hotel? Ich habe einen Schlafsack oder Bekannte in der Gegend.

Scotty6986
User
Beiträge: 66
Registriert: 22.03.2016, 21:47
Wohnort: HD

Re: Fernfahrten

Beitrag von Scotty6986 » 01.11.2022, 13:21

Wer zum Teufel fährt sowas mit dem Taxi?! Wer gibt heute noch hunderte bis 1000€ fürn Taxi aus? Hats hier in Hamburg noch nie gegeben solche Fahrten. Also entweder Paulaner Garten, oder in Frankfurt wohnen nur Mega-Reiche.
Grüße Scotty

Talbot
User
Beiträge: 149
Registriert: 17.05.2012, 10:44

Re: Fernfahrten

Beitrag von Talbot » 01.11.2022, 14:43

Hamburg war eine Verlegung vom BG Krankenhaus, dem jungen Mann wäre sonst das Bein abgenommen worden. Köpenick war eine ältere dicke reiche Dame, Görlitz war eine Polin, die sich die Schulter gebrochen hatte und hier nicht versichert war, Berchtesgaden war eine Spezialkurklinik für Asbest verseuchte Patienten, Starnberger See auch Spezialklinik für MS und Bodensee für Epilepsie.

Benutzeravatar
am
Moderator
Beiträge: 13041
Registriert: 18.03.2005, 17:29
Wohnort: Hansestadt Lübeck
Kontaktdaten:

Re: Fernfahrten

Beitrag von am » 04.11.2022, 21:34

Taxi Georg hat geschrieben:
23.10.2022, 19:49
jr hat geschrieben:
23.10.2022, 19:44
Wieso sind bei Zahlung von Stundenlöhnen Fahrer eigentlich immer noch so hinter Fernfahrten her?
Weil es trotzdem noch Bonuszahlungen gibt!

Btw. ich mag lieber 4 kleine Fahrten pro Std. :wink:
Es gibt (in der Masse) keine Bonuszahlungen, sondern illegalen Umsatzlohn und massenhaft irreguläre Beschäftigungsverhältnisse im Taxigewerbe - nach wie vor.
Es gibt kein gefährliches Halbwissen, aber zu viele schlechte Informationen.

Benutzeravatar
am
Moderator
Beiträge: 13041
Registriert: 18.03.2005, 17:29
Wohnort: Hansestadt Lübeck
Kontaktdaten:

Re: Fernfahrten

Beitrag von am » 04.11.2022, 21:38

Pascha hat geschrieben:
24.10.2022, 10:13
Am schönsten sind die sehr weiten Fahrten mit Übernachtung im Hotel. 😀
Insbesondere bei bezahlter Hin- und Rückfahrt am Folgetag. Ich brauchte jüngst nicht lange zu überlegen, 600 Leerkilometer gegen einen Hunderter für ein Hotel in Berlin zu tauschen und dort zwei entspannte Nachmittage bei bestem Wetter und CSD zu verbringen.
Es gibt kein gefährliches Halbwissen, aber zu viele schlechte Informationen.

Benutzeravatar
Taxi Georg
Vielschreiber
Beiträge: 9776
Registriert: 10.06.2007, 09:09
Wohnort: Düsseldorf am Rhein
Kontaktdaten:

Re: Fernfahrten

Beitrag von Taxi Georg » 04.11.2022, 22:49

am hat geschrieben:
04.11.2022, 21:34
Es gibt (in der Masse) keine Bonuszahlungen, sondern illegalen Umsatzlohn und massenhaft irreguläre Beschäftigungsverhältnisse im Taxigewerbe - nach wie vor.
Na ja, Umsatzlohn ist nicht illegal, solange der Mindestlohn bezahlt wird!
Bitte betrachtet meine Postings nicht als Verpflichtung, sondern nur als gutgemeinte Hinweise!
Diese Hinweise sollen auch keine Rechts-/Steuerberatung darstellen oder sollen diese ersetzen. ☑

Benutzeravatar
am
Moderator
Beiträge: 13041
Registriert: 18.03.2005, 17:29
Wohnort: Hansestadt Lübeck
Kontaktdaten:

Re: Fernfahrten

Beitrag von am » 05.11.2022, 06:44

Taxi Georg hat geschrieben:
04.11.2022, 22:49
am hat geschrieben:
04.11.2022, 21:34
Es gibt (in der Masse) keine Bonuszahlungen, sondern illegalen Umsatzlohn und massenhaft irreguläre Beschäftigungsverhältnisse im Taxigewerbe - nach wie vor.
Na ja, Umsatzlohn ist nicht illegal, solange der Mindestlohn bezahlt wird!
Der ML existiert den hier genannten Umsätzen nach ja nur auf dem Papier.
Es gibt kein gefährliches Halbwissen, aber zu viele schlechte Informationen.

Benutzeravatar
Taxi Georg
Vielschreiber
Beiträge: 9776
Registriert: 10.06.2007, 09:09
Wohnort: Düsseldorf am Rhein
Kontaktdaten:

Re: Fernfahrten

Beitrag von Taxi Georg » 05.11.2022, 09:51

am hat geschrieben:
05.11.2022, 06:44
Der ML existiert den hier genannten Umsätzen nach ja nur auf dem Papier.
Nur Mutmaßungen! Wir wissen nicht, wie die Leute bezahlt werden!
Bitte betrachtet meine Postings nicht als Verpflichtung, sondern nur als gutgemeinte Hinweise!
Diese Hinweise sollen auch keine Rechts-/Steuerberatung darstellen oder sollen diese ersetzen. ☑

Scotty6986
User
Beiträge: 66
Registriert: 22.03.2016, 21:47
Wohnort: HD

Re: Fernfahrten

Beitrag von Scotty6986 » 05.11.2022, 14:33

Entlohnung hin oder her, ich fahre nun knapp 8 Jahre Taxe, wie um alles in der Welt kommt man an diese Art von Touren?! Nicht mal Ansatzweise ein Angebot bekommen in solche Richtung, und ich nehme fast alles an. Da gibts doch n Trick, oder doppelten Boden?! Unbegreiflich für mich. Mein Alltag besteht aus Rollatormafia. 7,50-10€ Fahrten, 8-10 Stunden lang. Wenn mal eine 30€ Fahrt dabei ist, freu ich mich schon ein zweites Loch in den A..... Wen muss man schmieren, um solche Fahrten überhaupt erst angeboten zu kriegen? Anläufer fahren jedenfalls nicht sowas....
Grüße Scotty

Benutzeravatar
am
Moderator
Beiträge: 13041
Registriert: 18.03.2005, 17:29
Wohnort: Hansestadt Lübeck
Kontaktdaten:

Re: Fernfahrten

Beitrag von am » 05.11.2022, 15:30

Scotty6986 hat geschrieben:
05.11.2022, 14:33
Entlohnung hin oder her, ich fahre nun knapp 8 Jahre Taxe, wie um alles in der Welt kommt man an diese Art von Touren?! Nicht mal Ansatzweise ein Angebot bekommen in solche Richtung, und ich nehme fast alles an. Da gibts doch n Trick, oder doppelten Boden?! Unbegreiflich für mich. Mein Alltag besteht aus Rollatormafia. 7,50-10€ Fahrten, 8-10 Stunden lang. Wenn mal eine 30€ Fahrt dabei ist, freu ich mich schon ein zweites Loch in den A..... Wen muss man schmieren, um solche Fahrten überhaupt erst angeboten zu kriegen? Anläufer fahren jedenfalls nicht sowas....
Berlin dieses Jahr und Frankfurt im letzten waren Funkaufträge. Ansonsten haben wir hier durch zwei Kliniken, insbesondere auch die Uniklinik einen recht hohen Anteil an Krankenbeförderungen quer durch SH, MVP und das nördliche Niedersachsen, aber auch mal weiter. Das sind dann allerdings in aller Regel Fahrten auf KT-Schein.

Für Firmenkunden, insbesondere im Flughafenverkehr HL<->HH sind wir als Zentrale aber beispielsweise der falsche Ansprechpartner, da wir uns nicht an Preiskriegen beteiligen, die unter der Maßgabe regulärer Beschäftigungsverhältnisse nicht zu gewinnen sind.
Es gibt kein gefährliches Halbwissen, aber zu viele schlechte Informationen.

Antworten