Krankenfahrten Kundenakquise

Der Bereich für Fragen rund um das Taxigewerbe.
Leopardosz
Ich bin neu hier
Beiträge: 8
Registriert: 20.03.2016, 13:35
Wohnort: Stuttgart

Krankenfahrten Kundenakquise

Beitrag von Leopardosz » 06.06.2021, 14:30

Liebe Community,

ich hab mal ne Frage an die Profis die schon seit Jahren in dem Geschäft sind.
Wie kann ich neue Kunden für Krankenfahrten gewinnen. Ich habe es über ne Anzeige im Amtsblatt probiert, aber habe kaum Feedback erhalten.

Welche Werbemaßnahme ist die effektivste um neue Kunden für Krankenfahrten zu gewinnen ?
Darf ich Werbung in Arztpraxen machen ? Dürfen diese Ihren eigenen Kunden eine Empfehlung für ein Taxiunternehmen aussprechen.
Darf man in den Kundencentern der Kassen werbung machen ?

Ich habe bemerkt das es immer wieder Unternehmen gibt die massig Krankenfahrten haben und kaum hinterher kommen.
Weder haben die eine Website noch schalten die Anzeigen im Amtsblatt oder machen anderweitig großartig Werbung oder auf sich Aufmerksam.

Wie machen die das ?
Machen die den Krankenkasse bessere Angebote, darf man das ?
Gibt es da Absprachen mit Ärzten ? Werden die Ärzte vielleicht an den Fahrten beteiligt oder gar eine Provision bezahlt ?
Gibt es Ausschreibungen für Krankenfahrten ?



MfG
Leo

Benutzeravatar
Thomas-Michael Blinten
Vielschreiber
Beiträge: 7076
Registriert: 03.02.2005, 17:52
Wohnort: Düsseldorf

Re: Krankenfahrten Kundenakquise

Beitrag von Thomas-Michael Blinten » 06.06.2021, 14:58

Am Anfang ist Mund zu Mund Propaganda die günstigste und effektivste Methode.
Einfach Visitenkarten mit dem Angebot an Kunden weitergeben.
Es braucht immer mal jemand wegen einem gebrochenem Bein, einem Krankenhausaufenthalt, einer Kur oder einer Therapie eine Krankenfahrt.
Wer mit dir zufrieden ist wird dich rufen und im Bekanntenkreis empfehlen.
Wenn die Voraussetzungen mit den Kassen (entsprechende Verträge) gegeben sind wird es langsam aber stetig anlaufen.
Die großen Töpfe sind erst einmal von den Altanbietern besetzt und die wirst Du so schnell nicht anlöffeln können, aber Geduld zahlt sich aus.
„Alle sind irre, aber wer seinen Wahn zu analysieren versteht wird Philosoph genannt" (Ambrose Bierce)

Leopardosz
Ich bin neu hier
Beiträge: 8
Registriert: 20.03.2016, 13:35
Wohnort: Stuttgart

Re: Krankenfahrten Kundenakquise

Beitrag von Leopardosz » 06.06.2021, 15:33

Wie soll ich den Mund zu Mund Propaganda betreiben, soll ich durch die Straßen rennen mit einem Megafon? wenn ich doch noch gar nicht weiss wer meine Kunden sind bzw wer jetzt eine Krankenfahrt braucht.
An wen soll ich Visitenkarten verteilen ? Wenn ich doch noch gar keine Kunden habe ? soll ich Visitenkarten in haushalte verteilen ? das ist mit extrem viel Zeitaufwand und geld verbunden

Es muss doch einen effektiveren Weg geben um Kunden zu gewinnen als zu hoffen das man im Bekanntenkreis von einem Kunden empfohlen wird, schließlich möchte ich die Firma groß machen und längerfristig Erfolg haben.

Was meinst du mit Vorraussetzungen mit den Kasse ? Rahmenverträge ?

Darf ich nun Werbung in Arztpraxen machen oder nicht ? Dürfen diese Ihren eigenen Kunden eine Empfehlung für ein Taxiunternehmen aussprechen.
Darf man in den Kundencentern der Kassen werbung machen ?

Ich erlebe immer wieder das manche Unternehmer massig Krankenfahrten haben deutlich mehr als andere in der selben Region und dementsprechend sich auch modernere Fahrzeuge anschaffen können.
Aber wie ich schon sagte, weder haben diese Unternehmen eine Website noch machen diese Werbung in den social media Platformen oder Haushaltswerbung. In Amtsblättern findet man auch selten Werbeanzeigen.
Häufig sind die Fahrzeug auch neutral ohne Werbebescheiftung. Aber haben einen sehr großen Fuhrpark und wachsen stetig.

Also Frage ich mich wo die Kunden her kommen ?
Die Kunden rufen in erster Linie dieses Unternehmen an und falls der mal keine Zeit hat haben probieren die Kunden dann alle anderen Unternehmen.

Darf die Arztpraxis/Klinik/Dialysezentrum eine Empfehlung aussprechen ?

Werden Ärzte am Gewinn beteiligt ? Ist dies erlaubt ?

eichi
Vielschreiber
Beiträge: 3921
Registriert: 16.06.2009, 13:25
Wohnort: Hamburg Nord

Re: Krankenfahrten Kundenakquise

Beitrag von eichi » 06.06.2021, 16:17

Hallo Leopardosz,
solltest du "Jungunternehmer", ein Startup oder sonstiges sein,
ist ein Gespräch mit der Arbeitsagentur nicht verkehrt.
Neben den sattsam bekannten Seminaren "richtig bewerben"
gibt es wahrscheinlich auch im Bereich "Marketing für Einsteiger"
kostengünstige Angebote.

Für die Agentur immer noch günstiger als ein künftiger Bewerber
mit der Bitte um Unterstützung. Einfach mal fragen.
Und... immer ausreichend Visitenkarten dabei haben!
Alle Kontakte sind mögliche neue Kunden.
Es ist so bequem, unmündig zu sein. (Immanuel Kant)

Leopardosz
Ich bin neu hier
Beiträge: 8
Registriert: 20.03.2016, 13:35
Wohnort: Stuttgart

Re: Krankenfahrten Kundenakquise

Beitrag von Leopardosz » 06.06.2021, 16:41

ich möchte doch nur einfach klipp und klare Antworten !!! Ich komme hier im Forum nicht weiter...
Die wirklich wichtigen Fragen werden nicht beantwortet, es wird einfach drum herum geredet und geschwiegen...
Danke

Benutzeravatar
Oldtimer
User
Beiträge: 28
Registriert: 05.03.2017, 20:45
Wohnort: NRW

Re: Krankenfahrten Kundenakquise

Beitrag von Oldtimer » 06.06.2021, 17:58

Hallo Kollege,

natürlich kommste du hier so nicht weiter.

Zuersteinmal müsste man wissen, in was für einer Struktur du arbeitest ( Grosstadt, Dorf, Zentrale, Einzelkämpfer, eigene Vermittlung oder was auch immer )

In den meisten grösseren Städten werden die Krankenfahrten über die Zentralen abgewickelt, was in aller Regel eine Eigenwerbung verbietet, aber dir auch das Abrechnungsprocedere mit den Kassen erspart, welches sehr aufwendig ist.

Natürlich muss man sich an die gegebenen Rahmenverträge, sofern in deiner Gegend vorhanden, halten. Übrigens auch als Einzelkämpfer.

Den Ärzten und Krankenhäusern ist es herzlich egal, wer ihre Patienten fährt, Hauptsache Transportschein und ab dafür, egal, ob der abrechnungsfähig ist oder nicht. Immer vor Beginn der Fahrt prüfen.

Die Art Werbung, die dir offensichtlich vorschwebt, funktioniert nur in Gemeinden, wo jeder jeden kennt. Da wir aber hier nicht wissen, wie gross dein Arbeitsumfeld ist, kann man dir auch nicht gezielt raten.

Ach so, und etwas weniger aggressiv schreiben wäre bestimmt auch von Vorteil.

Grüsse, Ulli
Zuletzt geändert von Oldtimer am 06.06.2021, 18:00, insgesamt 2-mal geändert.

Pascha
User
Beiträge: 192
Registriert: 11.01.2018, 14:55
Wohnort: Berlin

Re: Krankenfahrten Kundenakquise

Beitrag von Pascha » 06.06.2021, 18:52

Leopardosz hat geschrieben:
06.06.2021, 14:30
Liebe Community,

ich hab mal ne Frage an die Profis die schon seit Jahren in dem Geschäft sind.
Wie kann ich neue Kunden für Krankenfahrten gewinnen. Ich habe es über ne Anzeige im Amtsblatt probiert, aber habe kaum Feedback erhalten.

Welche Werbemaßnahme ist die effektivste um neue Kunden für Krankenfahrten zu gewinnen ?
Darf ich Werbung in Arztpraxen machen ? Dürfen diese Ihren eigenen Kunden eine Empfehlung für ein Taxiunternehmen aussprechen.
Darf man in den Kundencentern der Kassen werbung machen ?

Ich habe bemerkt das es immer wieder Unternehmen gibt die massig Krankenfahrten haben und kaum hinterher kommen.
Weder haben die eine Website noch schalten die Anzeigen im Amtsblatt oder machen anderweitig großartig Werbung oder auf sich Aufmerksam.

Wie machen die das ?
Machen die den Krankenkasse bessere Angebote, darf man das ?
Gibt es da Absprachen mit Ärzten ? Werden die Ärzte vielleicht an den Fahrten beteiligt oder gar eine Provision bezahlt ?
Gibt es Ausschreibungen für Krankenfahrten ?



MfG
Leo
Besser sein als die anderen, die Kunden professionell bedienen, mit sehr guten Geräten (Fuhrpark) und sehr guten Fahrern, sich gut ausdrücken können und mit „wichtigen“ Menschen gut auskommen, finanziell großen Rückhalt haben sind einige Punkte um Erfolg zu haben.
Schnell und von hier auf jetzt geht das nicht, Erfolg egal mit was ist kein Zufall und kommt nicht vom Winde angeweht.

Arbeiten und seine Arbeit lieben und besessen sein von sich selber und Uber Kick in his Ass Leben bringt Dich nach vorn ...

Benutzeravatar
Jim Bo
Vielschreiber
Beiträge: 1177
Registriert: 28.11.2013, 13:02
Wohnort: Deutschland

Re: Krankenfahrten Kundenakquise

Beitrag von Jim Bo » 06.06.2021, 20:31

Unternehmen mit Fuhrpark haben bessere Chancen als Alleinunternehmer. Es ist anfangs enorm wichtig möglichst viele Kunden bedienen zu können. Mehrere Fahrzeuge, Tourenplanung ist von Vorteil.

Wir wissen hier fast gar nichts von dir. Wenn du ein Taxifahrer bist, darfst du durchaus deine Visitenkarte an Fahrgäste verteilen mit Hinweis, dass du auch Krankentransporte machst. Die empfehlen das dann Angehörige.

Ich empfehle dir eine Investition an Visitenkarten von mindestens 500 Stück.
Zuletzt geändert von Jim Bo am 06.06.2021, 20:32, insgesamt 1-mal geändert.

Leopardosz
Ich bin neu hier
Beiträge: 8
Registriert: 20.03.2016, 13:35
Wohnort: Stuttgart

Re: Krankenfahrten Kundenakquise

Beitrag von Leopardosz » 06.06.2021, 21:50

also ich bin in erster Linie über jeden hilfreichen Tipp oder Ratschlag der mich weiter bringt sehr dankbar.
Wir sind in einer ländlichen Region ansässig und haben keinen Verbund mit einer Taxizentrale. Drumherum sind einige Dörfer und Gemeinden (Einwohner 5000-50 000).
Wenn man alle Gemeinden zusammen nimmt sollte man eigentlich gut bedient sein.
Das Geschäft in den Grossstädten mit Verbund zu einer Taxizentrale ist mir bekannt.

Wir arbeiten hier komplett alleine und rechnen auch die Krankenfahrten selber ab.

Wir haben super tolle Visitenkarten, Flyer, ne sehr gute moderne responsive Website plus starker Instagram und Facebook Auftritt.
An positiven Bewertungen im google my business Eintrag mangelt es auch nicht.

Da sind wir den anderen Unternehmen weit vorraus. Irgendwann gibt es auch eine app fürs handy für verschiedene Plattformen.
Unsere Fahrzeuge sind relativ modern und die Kommunikation mit den Kunden sehr gut.
An diesen Dingen sollte es nicht liegen, die sind ne Grundvorraussetzung für jedes Geschäft ob Taxi oder sonst was...is mir klar

Es geht mir nur um die Krankenfahrten, die effektivste Methode um neue Kunden für Krankenfahrten zu gewinnen bzw. um diese auf sich aufmerksam zu machen.

Ich habe beobachtet, wie schon geschrieben, dass es hier Unternehmen gibt die sich nur auf Krankenfahrten spezielisiert haben und das Geschäft mit Krankenfahrten bei Ihnen dominiert und diese sehr schnell wachsen :shock:
Deshalb nochmal meine Frage, wie geht man da am besten vor, welcher ist der effektivste Weg, um neue Kunden für Krankenfahrten auf sich aufmerksam zu machen ?

Geht man in die Praxen, kliniken, dialysezentren ?
Gibt es da Ausschreibungen ? Oder wird man einfach vom Konkurrent mit einem günstigeren Tarif überboten. Darf man den Kassen andere Tarife anbieten ? Oder sind das Gerüchte die die anderen Unternehmer verbreiten...hört man immer wieder mal...

Reicht ein netter email Kontakt, zu den Arztpraxen ?
Dürfen die überhaupt Empfehlungen aussprechen oder müssen die, die Chancengleichheit bewahren ?

Benutzeravatar
miamivice
Vielschreiber
Beiträge: 413
Registriert: 28.11.2013, 22:35
Wohnort: all over

Taxi.eu statt "Kundenakquise"

Beitrag von miamivice » 07.06.2021, 00:27

3 Apps habe ich ausprobiert für jetzt sofort den 7.6.21 Montag früh Null Uhr 10 für eine Fahrstrecke vom Alter Postplatz 2 in Waiblingen zur Hohenheimerstraße 91 in Stuttgart. Bei Taxi.eu und UBER sind keine Taxen bzw. Discounttaxen verfügbar, FREE NOW kann ein Taxi in 20 Minuten schicken.

Talbot
User
Beiträge: 127
Registriert: 17.05.2012, 10:44

Re: Krankenfahrten Kundenakquise

Beitrag von Talbot » 07.06.2021, 07:40

Hallo, wir haben die Erfahrung gemacht, dass Kranke eher ältere Menschen sind. Website und Facebook oder App nutzt da nichts. Guter alter Telefonbucheintrag ist hilfreich! (aber teuer). Es braucht Jahre bis man da im Geschäft ist. Wir haben keinen Vertrag mit der AOK gemacht, denn 1,20 € für den Kilometer rechnet sich nicht.

casi
User
Beiträge: 229
Registriert: 18.04.2007, 16:12
Wohnort: Stormarn

Re: Krankenfahrten Kundenakquise

Beitrag von casi » 07.06.2021, 09:52

Leopardosz hat geschrieben:
06.06.2021, 21:50
Wir arbeiten hier komplett alleine und rechnen auch die Krankenfahrten selber ab.
Wie viele Fahrzeuge habt ihr denn ?
Leopardosz hat geschrieben:
06.06.2021, 21:50
Wir haben super tolle Visitenkarten, Flyer, ne sehr gute moderne responsive Website plus starker Instagram und Facebook Auftritt.
An positiven Bewertungen im google my business Eintrag mangelt es auch nicht.
Sehr gut. Das müsste doch schon etwas bringen.
Leopardosz hat geschrieben:
06.06.2021, 21:50
Geht man in die Praxen, kliniken, dialysezentren ?
Ja. Dort einfach fragen, ob man ein paar Flyer und Visitenkarten auslegen darf.
Leopardosz hat geschrieben:
06.06.2021, 21:50
Reicht ein netter email Kontakt, zu den Arztpraxen ?
Dürfen die überhaupt Empfehlungen aussprechen oder müssen die, die Chancengleichheit bewahren ?
Klar dürfen die das. Allerdings ist denen die Wahl des Taxiunternehmens meistens egal.


Also um es ganz klar zu sagen: Den einen Zaubertrick, mit dem man ganz schnell im Geschäft ist, gibt es nicht.

Ich bin seit 25 Jahren Taxiunternehmer und fahre fast nur Krankentransporte, aber einen besonderen Draht zu Ärzten, Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen habe ich nicht.

In den meisten Fällen entscheidet der Kunde/Patient selber mit wem erfährt.
Du kannst nur die üblichen Marketinginstrumente nutzen und geduldig abwarten.

Übrigens kochen alle anderen auch nur mit Wasser.

Benutzeravatar
sivas
Vielschreiber
Beiträge: 2584
Registriert: 02.09.2011, 19:46
Wohnort: Südhessen

Re: Krankenfahrten Kundenakquise

Beitrag von sivas » 07.06.2021, 10:55

casi hat geschrieben:
07.06.2021, 09:52
Leopardosz hat geschrieben:
06.06.2021, 21:50
Geht man in die Praxen, kliniken, dialysezentren ?
Ja. Dort einfach fragen, ob man ein paar Flyer und Visitenkarten auslegen darf.
Dann aber bitte nicht vergessen, die dort bereits liegenden Flyer und Visitenkarten der Kollegen zu entfernen !

:lol:
Täter ...

Benutzeravatar
sivas
Vielschreiber
Beiträge: 2584
Registriert: 02.09.2011, 19:46
Wohnort: Südhessen

Re: Krankenfahrten Kundenakquise

Beitrag von sivas » 07.06.2021, 10:59

casi hat geschrieben:
07.06.2021, 09:52
Ich bin seit 25 Jahren Taxiunternehmer und fahre fast nur Krankentransporte
Wenn Du 'fast nur Krankentransporte' fährst, warum betreibst Du dann ein Taxiunternehen ?
Ein solches mit Mietwagen täte es doch auch ... :roll:
Täter ...

casi
User
Beiträge: 229
Registriert: 18.04.2007, 16:12
Wohnort: Stormarn

Re: Krankenfahrten Kundenakquise

Beitrag von casi » 07.06.2021, 11:57

sivas hat geschrieben:
07.06.2021, 10:59
Wenn Du 'fast nur Krankentransporte' fährst, warum betreibst Du dann ein Taxiunternehen ?
Ein solches mit Mietwagen täte es doch auch ... :roll:
Wo wäre der Vorteil ?

Benutzeravatar
Taxi Georg
Vielschreiber
Beiträge: 8818
Registriert: 10.06.2007, 09:09
Wohnort: Düsseldorf am Rhein

Re: Krankenfahrten Kundenakquise

Beitrag von Taxi Georg » 07.06.2021, 12:20

sivas hat geschrieben:
07.06.2021, 10:55
Dann aber bitte nicht vergessen, die dort bereits liegenden Flyer und Visitenkarten der Kollegen zu entfernen !
Genau auf dieses Posting haben wir gewartet! :roll:
Bitte betrachtet meine Postings nicht als Verpflichtung, sondern nur als gutgemeinte Hinweise!
Diese Hinweise sollen auch keine Rechts-/Steuerberatung darstellen oder sollen diese ersetzen. ☑

Benutzeravatar
Thomas-Michael Blinten
Vielschreiber
Beiträge: 7076
Registriert: 03.02.2005, 17:52
Wohnort: Düsseldorf

Re: Krankenfahrten Kundenakquise

Beitrag von Thomas-Michael Blinten » 07.06.2021, 15:31

Jim Bo hat geschrieben:
06.06.2021, 20:31
...darfst du durchaus deine Visitenkarte an Fahrgäste verteilen mit Hinweis, dass du auch Krankentransporte machst. Die empfehlen das dann Angehörige...
Danke, manchmal muß man tatsächlich auch Begriffe wie "Mund zu Mund Propaganda" erklären.... :wink:
„Alle sind irre, aber wer seinen Wahn zu analysieren versteht wird Philosoph genannt" (Ambrose Bierce)

Benutzeravatar
Jim Bo
Vielschreiber
Beiträge: 1177
Registriert: 28.11.2013, 13:02
Wohnort: Deutschland

Re: Krankenfahrten Kundenakquise

Beitrag von Jim Bo » 07.06.2021, 17:40

Sorry hatte ich überlesen. Habe den ersten Beitrag gelesen und bin auf Antworten gegangen.

Manchmal hilft es aber auch ungemein und Leser fühlen sich bestätigt, wenn mehrere Schreiber die gleiche Meinung haben.

Benutzeravatar
Thomas-Michael Blinten
Vielschreiber
Beiträge: 7076
Registriert: 03.02.2005, 17:52
Wohnort: Düsseldorf

Re: Krankenfahrten Kundenakquise

Beitrag von Thomas-Michael Blinten » 08.06.2021, 14:23

Jim Bo hat geschrieben:
07.06.2021, 17:40
Sorry hatte ich überlesen...
Kein Problem, war ja auch richtig.
„Alle sind irre, aber wer seinen Wahn zu analysieren versteht wird Philosoph genannt" (Ambrose Bierce)

Wattwurm
Vielschreiber
Beiträge: 11135
Registriert: 14.07.2007, 20:40

Re: Krankenfahrten Kundenakquise

Beitrag von Wattwurm » 09.06.2021, 06:03

Leopardosz hat geschrieben:
06.06.2021, 14:30

Welche Werbemaßnahme ist die effektivste um neue Kunden für Krankenfahrten zu gewinnen ?
Guter kundenorientierter Service! Freundliches, hilfsbereites Auftreten. Sauberes Erscheinungsbild, Kompetenz in der Patientenbeförderung!

Antworten