Beförderungspflicht für Hunde

Der Bereich für Fragen rund um das Taxigewerbe.

Beitragvon Jörn » 06.08.2004, 08:21

Hört jetzt bitte auf, Herrschaften!
Duelliert euch oder macht was anderes dieser Art, aber HIER solltet ihr wirklich aufhören, eure persönlichen Zwistigkeiten auszutragen!
Oder macht ein neues Thema auf, wo ihr beide dann posten könnt!

Ich wäre fast geneigt, den Administrator zu bitten, eure 'Beiträge' zu entfernen, denn die haben mit einer Diskussion nun wirklich nichts zu tun!
Jörn
 

Beitragvon MikeVeltel » 06.08.2004, 21:02

Hallo Jörn,

hier stellt jemand falsche Tatsachenbehauptungen auf. Dem muss energisch widersprochen werden.

Kein Grund, hier irgendetwas zu entfernen. Dafür ist doch ein Diskussionsforum schließlich da.

Freundliche Grüße
MikeVeltel
Vielschreiber
 
Beiträge: 602
Registriert: 01.07.2004
Wohnort: Düsseldorf

Beitragvon Jörn » 07.08.2004, 08:43

NATÜRLICH! Aber das hier ist doch keine Diskussion, oder?
Wir unterhalten uns hier über Transportpflicht für Hunde, und nicht über gegenseitige Animositäten!
Aber immerhin hat sich das Problem ja scheinbar derart gelöst, daß alle Beteiligten gezeigt haben, daß sie zur Gattung Homo sapiens sapiens taxifahrensis gehören.
Jörn
 

Beitragvon MikeVeltel » 07.08.2004, 21:47

Conductor taxametris vulgaris (= gemeiner Droschkenlenker)
MikeVeltel
Vielschreiber
 
Beiträge: 602
Registriert: 01.07.2004
Wohnort: Düsseldorf

Beitragvon KehrenTAXI » 07.08.2004, 22:13

Hallo Ulli,

das wird ja immer trauriger mit Dir. Du wirst ja ein Superantidienstleister. Jetzt behauptest Du auch noch dick und fett und ganz pauschal, dass du "...keine Schäferhunde mehr befördern wirst...". Das ist allerdingst hundertprozentig nicht erlaubt. Aber, egal, dann habe ich eben wieder einmal ein paar Fahrgäste mehr. Liest Du eigentlich, das was Du da immer postest selbst gegen? Ich glaube wohl eher nicht.
freundlichst ;-)

Stefan Kehren


Geist ist geil!

www.KehrenTAXI.de ist die aktuellste und umfangreichste Informationsseite für das Düsseldorfer Taxigewerbe im gesamten Netz.

Meine Beiträge könnten Satire enthalten!
Benutzeravatar
KehrenTAXI
Vielschreiber
 
Beiträge: 3609
Registriert: 15.05.2004
Wohnort: Düsseldorf

Beitragvon MikeVeltel » 08.08.2004, 07:35

Manchmal kann er ja ganz nett sein. Aber ich glaube, unser Ulli (Taxidriver 4) ist zeitweise logik- und einsichtsresistent.

Und wenn er erkannt hat, dass er sich mal wieder in eine argumentative Sackgasse verrannt hat, meint er, andere Menschen hier öffentlich diskreditieren und ihnen grundlos Übles nachreden zu müssen. Die Psychologie spricht hier von Ventilfunktion - den Dampf anderswo ablassen....

Das ganze schützt er dann - an allen Fakten vorbei ! - mit dem Eitikett "freie Meinungsäußerung".

Na ja, Ulli übt noch. - Und irgendwie tun wir das ja alle ...
MikeVeltel
Vielschreiber
 
Beiträge: 602
Registriert: 01.07.2004
Wohnort: Düsseldorf

Beitragvon Martin Berndt » 08.08.2004, 11:59

Also lösen wir das Problem salomonisch: Jeder von den Streithähnen muss eine Stunde lang mit einem Pitbull spazierenfahren, der noch nicht gefrühstückt hat! Als verschärfte Bedingung gibts ne Taxe mit Schaltung! Wer das überlebt, hat recht und ist Kiez-tauglich. :wink:

PS: Im Zweifel gilt das Hausrecht! Und was da drin steht, bestimme ich! Begossene Pudel und fusselnde Bettvorleger kommen mir nicht in die Taxe. Oder hat jemand von Euch schon erlebt, dass Hundehalter für den Dreck ihrer Lieblinge ("Der tut nichts, der will nur spielen!") auch nur einen Euro mehr Trinkgeld raustun? Eben! :twisted:
Auch der nächste Fahrgast hat Anspruch auf eine saubere Taxe. Saugen auf der Tanke kostet mindestens 50 Cent und die Arbeitszeit muss auch berücksichtigt werden.
Abgesehen davon sind die hechelnden und furzenden Flohbiotope in der kleinen geschlossenen Fahrgastzelle eine echte Beeinträchtigung der Menschenrechte des Fahrers.
Wer unbedingt einen Köter als seelische Krücke braucht (Wenigstens ein Lebewesen, dass man rumkommandieren kann!), soll halt Gassi gehen und nicht Taxi fahren.
So meine Meinung zur Beförderung von Hunden habe ich wohl erschöpfend dargestellt.
Abschließend sei gesagt: Wozu ein Zwang? Es gibt unter den Kutschern genug Hundenarren. Irgendeiner ist bestimmt in der Nähe und freut sich tierisch über die Tour! :lol:
Sie sei ihm gegönnt! 8)
Martin Berndt
 

Beitragvon Jörn » 08.08.2004, 15:58

Also, ich fahre grundsätzlich alles, was durch die Tür paßt! Geld ist Geld!
Hatte dadurch schon ein paar gute Touren!
Jörn
 

Beitragvon TaxiZr » 08.08.2004, 20:13

da braucht man doch kein richterliches Urteil!!!
Das Grundprinzip bei der Beförderungspflicht lautet immer " die Sicherheit des Fahrers überwiegt vor allem anderen" Das steht in jedem uns betreffenden Gesetzesblättern und wird auch immer wieder gerichtlich bestätigt.
Wer will einschätzen wann ich mich von einem Hund bedroht fülle. Es gibt Leute die haben vor "Handtaschenhunden" Angst.

Aber nur nebenbei. Wenn ein Fahrgast kommt und der aufgrund der Größe des Hundes sagt, der Hund kommt in den Kofferraum, warum soll ich den dann nicht mitnehmen. ( bevor gefragt wird, das ist mit schon passiert)
TaxiZr
User
 
Beiträge: 24
Registriert: 02.08.2004
Wohnort: Gera

Beitragvon Gast » 09.08.2004, 04:46

Martin Berndt hat geschrieben:Also lösen wir das Problem salomonisch: Jeder von den Streithähnen muss eine Stunde lang mit einem Pitbull spazierenfahren, der noch nicht gefrühstückt hat! Als verschärfte Bedingung gibts ne Taxe mit Schaltung! Wer das überlebt, hat recht und ist Kiez-tauglich. :wink:

PS: Im Zweifel gilt das Hausrecht! Und was da drin steht, bestimme ich! Begossene Pudel und fusselnde Bettvorleger kommen mir nicht in die Taxe. Oder hat jemand von Euch schon erlebt, dass Hundehalter für den Dreck ihrer Lieblinge ("Der tut nichts, der will nur spielen!") auch nur einen Euro mehr Trinkgeld raustun? Eben! :twisted:
Auch der nächste Fahrgast hat Anspruch auf eine saubere Taxe. Saugen auf der Tanke kostet mindestens 50 Cent und die Arbeitszeit muss auch berücksichtigt werden.
Abgesehen davon sind die hechelnden und furzenden Flohbiotope in der kleinen geschlossenen Fahrgastzelle eine echte Beeinträchtigung der Menschenrechte des Fahrers.
Wer unbedingt einen Köter als seelische Krücke braucht (Wenigstens ein Lebewesen, dass man rumkommandieren kann!), soll halt Gassi gehen und nicht Taxi fahren.
So meine Meinung zur Beförderung von Hunden habe ich wohl erschöpfend dargestellt.
Abschließend sei gesagt: Wozu ein Zwang? Es gibt unter den Kutschern genug Hundenarren. Irgendeiner ist bestimmt in der Nähe und freut sich tierisch über die Tour! :lol:
Sie sei ihm gegönnt! 8)


Ich fahre ein Taxi mit manuellem Getriebe.
Ausserdem bin ich seit vier Jahren Hundehalter (Mischling Schäferhund / Jack Russel).

Noch Fragen ?

"Wer unbedingt einen Köter als seelische Krücke braucht (Wenigstens ein Lebewesen, dass man rumkommandieren kann!), soll halt Gassi gehen und nicht Taxi fahren."

Oben ausnahmsweise noch ein Auszug aus dem Zitat von Martin Berndt.

Lieber Martin,
Solltest Du mal mit dem Gedanken spielen, dir einen Hund anzuschaffen, bin ich dir bezüglich der Erziehung gerne behilflich.
Mein Rodan liegt (nach einem ausgedehnten Rundgang) zurzeit brav und zufrieden auf seinem Sofa und interessiert sich nicht für deine Beiträge.
Köter, Krücke usw. - denk mal bitte über diese Ausdrücke nach, Danke.

MfG
Ulli
Gast
 

Beitragvon Jörn » 09.08.2004, 21:58

Lieber Taxidriver 4
Ich habe Tiere wirklich sehr gern, und bei mir wird auch alles gefahren (siehe oben!), aber leider hat Martin in viellerlei Hinsicht recht, was die Symbiose aus Herrchen und Hund des öfteren anbetrifft!

Und Viele (ich will ja nicht die meisten sagen, obwohl das eigentlich zutrifft, haben so einen Vierbeiner genau aus dem Grunde des Rumkommandierens!
Und wenn das dann mal nicht klappt, kommt er ins Heim oder auf die Straße!

Und auch die typischen Kampfhunde-Halter und ihre 'Begleiter' gehören ja nun mal zu unserer Kundschaft. Und auch die müssen gefahren werden, denn die Viecher passen ja locker in den Fußraum vorn!

Manchmal fragt man sich wirklich, warum und wozu sich jemand in einer 30 qm 2-Zimmer-Wohnung einen Rottweiler hält?
Und als Kutscher ganz besonders!
Jörn
 

Vorherige

Zurück zu Rat und Tat



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste