Rechtsschutz Verkehr

Der Bereich für Fragen rund um das Taxigewerbe.
Antworten
G-Rider
User
Beiträge: 21
Registriert: 28.03.2016, 21:48
Wohnort: Chemnitz

Rechtsschutz Verkehr

Beitrag von G-Rider » 25.05.2019, 12:12

Könnt Ihr erfahrungsgemäß eine gute Verkehrseechtsschutz empfehlen? Check 24 schlägt Adam Riese als bestes Ergebnis vor. Allerdings soll es ja im Versicherungsfall auch alles reibungslos funktionieren.

Was sagr Ihr?

Benutzeravatar
alsterblick
Vielschreiber
Beiträge: 3850
Registriert: 06.08.2012, 18:43
Wohnort: Hamburg

Re: Rechtsschutz Verkehr

Beitrag von alsterblick » 25.05.2019, 18:57

Das Thema gab es kürzlich schon in diesem Diskussionsfaden :arrow: https://www.taxiforum.de/forum/viewtopi ... =5&t=11815
Seit 2017 trage ich mich mit dem Gedanken eine sinnvolle Alles-Rechtschutzversicherung abzuschließen.
Hintergrund ist der, dass ein Anwaltsfahrgast mal folgendes meinte, es geht um „Fahrlässigkeit“:
Verursachst „du/ich“ fahrlässig einen Unfall, würde die Taxi/Pkw-KfzVersicherung dich/mich nicht mehr „auffangend schützen“. Geschädigte könnten „dich“ privat verklagen. Selbst wenn „du“ den Prozess gewinnst, würden Unsummen an Gutachterzahlungen vorverauslagt fällig werden können (z.B. 5000,-+++).
Jedoch NUR der ADAC „soll“ selbst solche Kosten "kulanterweise" auslegen, auf der ADAC-Webseite finde ich dazu aber nix bisher.
Irgendwie möchte ich eine solche Versicherung doch auch lieber haben heutzutage. Bisher brauchte ich zwar nie eine, aber vor paar Tagen „musste“ ich mal wieder Fahrgäste rauswerfen, weil die absolut neben der Spur „ihre absurden high Society Service-Forderungen“ stellten. Eigentlich bin ich lange geduldig, gutmütig, konfliktausweichend. Jedoch dann vor „Zeugen“ (die 10m weiter standen) prompt in die Eisen, FG widerstandslos zackig rausgeschmissen, die „Zeugen“ (Anläufer) eingeladen und weg. Vielleicht kommt auch wieder nix nach, aber wenn doch, was dann ?
Zuletzt geändert von alsterblick am 25.05.2019, 19:05, insgesamt 1-mal geändert.
„Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten. Vom Feinde bezahlt, dem Volke zum Spott. Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk. Dann gnade Euch Gott !“

Antworten