Kannbestimmung Herzinfarkt

Der Bereich für Fragen rund um das Taxigewerbe.

Re: Kannbestimmung Herzinfarkt

Beitragvon Lebensfroh » 14.05.2019, 14:52

Oh ja,

Nun bei mir war eine etwa 75 minütige Untersuchung, die ich aus dem Klinkaufenthalt her kenne, absolute Kleinkrämerei ne der Befragung, wie, was, wo, wann ...

Also, zu nen Pfuscher gehe ich bestimmt nicht und bestechlich zum Glück auch nicht
Lebensfroh
Ich bin neu hier
 
Beiträge: 12
Registriert: 25.04.2017
Wohnort: Ütersen

Re: Kannbestimmung Herzinfarkt

Beitragvon Klaus Stein » 14.05.2019, 18:20

Hallo ,
hatte ich auch gehabt und mir wurde gesagt das ich nie mehr im ÖPNV fahren werden.
Dann habe ich in der Rehaklinik mit dem Oberarzt gesprochen und ihm meine Lage erklärt und das ich fahren muss , was sollte ich denn sonst machen.
Er hat mich gefragt ob ich bereit wäre in der Rehaklinik ein großes "neuropsychologisches Gutachten" machen zu lassen.
Habe sofort zugesagt , außerhalb der Klinik hätte ich so etwas gar nicht bezahlen können.
Ich war darauf hin 3 Tage je 2 Stunden in so einer Abteilung an verschiedenen Computern beschäftigt ... zähle jetzt nicht auf was ich dort alles machen musste. Pilotenschein muss auch nicht weniger gewesen sein :mrgreen:
Jedenfalls alles gut bestanden und im Abschlussbericht stand dann:

"..... Gutachten erstellt,das dem Pat. bei Entlassung ausgehändigt wird Die weitere Koordination erfolgt über den Hausarzt,es wird eine arbeitsmedizinische Begutachtung für Taxifahrer erfolgen müssen."
Zu Hause gleich zur Verkehrsmedizin Hallmeyer gefahren und mir ein frisches Gutachten geholt und sofort zum Bürgeramt neue P-Schein Verlängerung beantragt (hätte noch 1,5 Jahre Zeit gehabt).

Somit war ich die Vergangenheit los und alles wieder im Lot.
Ich kann nun jedem raten der einen Schlaganfall/Herzinfarkt erlitten hat es einfach nicht an die große Glocke zu hängen.
Man ist einfach 4 Wochen krankgeschrieben und gut ist. Wenn man natürlich überall erzählt welche Krankheit man hat dann ist die Gefahr groß den Job zu verlieren.
Wenn es keiner weiß wird auch keiner danach fragen ob man Taxi weiter fährt.
Bitte nicht so viel Realität , mir geht es gerade gut .... ;-)
Benutzeravatar
Klaus Stein
User
 
Beiträge: 90
Registriert: 18.10.2018
Wohnort: Berlin

Re: Kannbestimmung Herzinfarkt

Beitragvon Thomas-Michael Blinten » 15.05.2019, 03:47

Jim Bo hat geschrieben:Dann frage ihn doch mal, warum er kein Arbeitsmediziner ist? Laut TMB sind Kardiologen die besseren Mediziner, dann lass dir seinen Befund schriftlich geben.

Was schreibst Du den da für einen Unsinn.
Sie sind lediglich die Herzspezialisten und die Internisten und Arbeitsmediziner werden ihre Entscheidung auf deren Diagnose aufbauen...und ja, dieses Befunde sind immer schriftlich, egal von welchen Facharzt.
Wenn man keine Ahnung hat...
„Alle sind irre, aber wer seinen Wahn zu analysieren versteht wird Philosoph genannt" (Ambrose Bierce)
Benutzeravatar
Thomas-Michael Blinten
Vielschreiber
 
Beiträge: 6828
Registriert: 03.02.2005
Wohnort: Düsseldorf

Re: Kannbestimmung Herzinfarkt

Beitragvon Jim Bo » 15.05.2019, 08:39

... fragt man nach.

:mrgreen:
Benutzeravatar
Jim Bo
Vielschreiber
 
Beiträge: 986
Registriert: 28.11.2013
Wohnort: Deutschland

Re: Kannbestimmung Herzinfarkt

Beitragvon Lebensfroh » 15.05.2019, 09:15

Sinngemäßer Auszug aus dem Positionspapier zu Fahrtauglichkeit nach dem zweiten Herzinfarkt, heißt es.
Wenn keine Bewusstseinsstörungen bzw. Ohnmacht usw. während des Herzinfarktes eingetreten ist und der FE Wert zwischen 30 - 40 ist und keine Rhythmusstörungen zu verzeichnen waren, so KANN eine Wiedererteilung des P-Scheins positiv entgegen gesehen werden,
jedoch nur wenn sich der Probant regelmäßig unter ärztlicher Kontrolle unterzieht.

Also, es sind schon einige Dinge dabei zu beachten, wenn ein OKAY für den P-Schein gegeben wird.
Das gilt jedoch meiner Reschersche nach nur für Taxi und keinen Bus oder Lkw.
Ich lasse mich überraschen, was der Arbeitsmediziner sagt!
Lebensfroh
Ich bin neu hier
 
Beiträge: 12
Registriert: 25.04.2017
Wohnort: Ütersen

Re: Kannbestimmung Herzinfarkt

Beitragvon Thomas-Michael Blinten » 15.05.2019, 13:28

Nun, die regelmäßigen Untersuchungen sollten für jeden KHK-Patienten selbstverständlich sein...
„Alle sind irre, aber wer seinen Wahn zu analysieren versteht wird Philosoph genannt" (Ambrose Bierce)
Benutzeravatar
Thomas-Michael Blinten
Vielschreiber
 
Beiträge: 6828
Registriert: 03.02.2005
Wohnort: Düsseldorf

Re: Kannbestimmung Herzinfarkt

Beitragvon Wattwurm » 31.05.2019, 08:20

Vielleicht solltest Du Dir einen Fahrerjob ausserhalb der Personenbeförderung suchen. Zum Beispiel suchen Labore oder private Briefdienste auch ständig nach Fahrpersonal. Oder wie wäre es mit Fahrzeugüberführungen (Leasingrückläufer) für Autohäuser?
Wattwurm
Vielschreiber
 
Beiträge: 11135
Registriert: 14.07.2007

Re: Kannbestimmung Herzinfarkt

Beitragvon Jim Bo » 31.05.2019, 10:42

Ob Ferrari seine Boliden Fahrern anvertraut, die schon zwei Herzinfarkte hinter sich haben? 8)


:mrgreen:
Benutzeravatar
Jim Bo
Vielschreiber
 
Beiträge: 986
Registriert: 28.11.2013
Wohnort: Deutschland

Re: Kannbestimmung Herzinfarkt

Beitragvon eichi » 31.05.2019, 15:10

Aus dem Thread "Darf Frührentner ..."
Eigenzitat:
Es gibt von der Bundesanstalt für Straßenwesen eine
Drucksache "Begutachtsleitlinien für Kraftfahreignung".
Ein PDF mit 139 Seiten... da steht alles drin.
Dann muss man nur noch einen "zertifizierten"
Verkehrsmediziner finden, der die Begutachtung macht.
Der behandelnde Neurologe* macht es i.d.R. nicht!
Hierzu ist eine Zusatzqualifikation erforderlich.

*...oder auch Kardiologe, je nach dem.
Die Liste der zertifizierten Verkehrsmediziner bekommt
man bei der Ärztekammer/ Patientenberatung.
Es ist so bequem, unmündig zu sein. (Immanuel Kant)
eichi
Vielschreiber
 
Beiträge: 3814
Registriert: 16.06.2009
Wohnort: Hamburg Nord

Re: Kannbestimmung Herzinfarkt

Beitragvon eichi » 31.05.2019, 17:52

Zertifiziert deswegen, weil die Guhgelsuche nach
"Verkehrsmediziner" die wunderlichsten Ergebnisse
zu Tage fördert. Von der Kräutertante bis zum
homöopatischen Esoterik-Onkel ist so ziemlich
alles dabei. :roll: :roll:
Es ist so bequem, unmündig zu sein. (Immanuel Kant)
eichi
Vielschreiber
 
Beiträge: 3814
Registriert: 16.06.2009
Wohnort: Hamburg Nord

Re: Kannbestimmung Herzinfarkt

Beitragvon am » 05.06.2019, 20:58

8 Beiträge wegen persönlicher Inhalte gelöscht
Es gibt kein gefährliches Halbwissen, aber zu viele schlechte Informationen.
Benutzeravatar
am
Moderator
 
Beiträge: 12642
Registriert: 18.03.2005
Wohnort: Hansestadt Lübeck

Re: Kannbestimmung Herzinfarkt

Beitragvon Jim Bo » 05.06.2019, 21:04

Schade, ich wollte gerade auf TMB antworten.

Kannbestimmung Herzinfarkt: Warum beschäftigt uns das? Weil es jederzeit passieren kann.

Rauchen erhöht das Risiko? Dann frage ich mich, warum Kandidat 1 Nichtraucher ist. Mangel an Bewegung erhöht ebenfalls das Risiko eines Herzinfarkt? Kandidat 1 ist durchtrainiert.

Was also löst Herzinfarkt aus? Stress? Ärger? Oder Langeweile?
Benutzeravatar
Jim Bo
Vielschreiber
 
Beiträge: 986
Registriert: 28.11.2013
Wohnort: Deutschland

Re: Kannbestimmung Herzinfarkt

Beitragvon Thomas-Michael Blinten » 05.06.2019, 23:40

Nichts davon. Auslöser eines Herzinfarktes sind genetische Vorraussetzungen.
Rauchen, wenig Bewegung und ähnliche Risiken wirken lediglich als Verstärker.
Man kann mit einer gesunden Lebensweise lediglich begleitend arbeiten.
Ob es Ablagerungen gibt oder nicht kann niemand beeinflussen.
Selbst starke Raucher welche sich kaum bewegen und ungesund essen können ohne Infarkt durchs Leben gehen.
Das ist ähnlich wie bei der Volkskrankheit Krebs, die kann auch jeden ohne Vorbereitung treffen während andere trotz aller Vorsorge erkranken.
Zuletzt geändert von Thomas-Michael Blinten am 05.06.2019, 23:44, insgesamt 1-mal geändert.
„Alle sind irre, aber wer seinen Wahn zu analysieren versteht wird Philosoph genannt" (Ambrose Bierce)
Benutzeravatar
Thomas-Michael Blinten
Vielschreiber
 
Beiträge: 6828
Registriert: 03.02.2005
Wohnort: Düsseldorf

Re: Kannbestimmung Herzinfarkt

Beitragvon Thomas-Michael Blinten » 05.06.2019, 23:43

By the way, Herzinfarktpatienten gehören zu den mistuntersuchten überhaupt.
In der Folge sind zwei bis vier Kontrolluntersuchungen beim Internisten und eine beim Kardiologen jährlich normal.
„Alle sind irre, aber wer seinen Wahn zu analysieren versteht wird Philosoph genannt" (Ambrose Bierce)
Benutzeravatar
Thomas-Michael Blinten
Vielschreiber
 
Beiträge: 6828
Registriert: 03.02.2005
Wohnort: Düsseldorf

Re: Kannbestimmung Herzinfarkt

Beitragvon Klaus Stein » 06.06.2019, 02:45

am hat geschrieben:8 Beiträge wegen persönlicher Inhalte gelöscht


Dankeschön ,
diese "Sticheleien" immer , es gibt ein Thema und ich würde mich auch sehr freuen wenn immer nur zu diesem Thema geantwortet wird. :roll:
Bitte nicht so viel Realität , mir geht es gerade gut .... ;-)
Benutzeravatar
Klaus Stein
User
 
Beiträge: 90
Registriert: 18.10.2018
Wohnort: Berlin

Re: Kannbestimmung Herzinfarkt

Beitragvon titanocen100 » 14.06.2019, 00:26

Lebensfroh hat geschrieben:Moin an alle,

nach 9 Jahren erlitt ich den 2ten Herzinfarkt


Diese Aussage ist keine Aussage.
1. Wann war der erste Herzinfarkt?
2. Wieviele Stands/Bypässe ?
3. momentanes Alter ?'
4. Gewicht/Ernährung/Sport ?

Thomas-Michael Blinten hat geschrieben:In meiner Reha 2008 war der jüngste Teilnehmer 32, Marathonläufer
Mit einem gewissen Risiko leben wir alle...


Genau das war sein Verhängnis
Eine dauerhafte Starkbelastung des Herzmuskels.

Leichter Sport ja, aber eben kein Hochleistungssport.

casi hat geschrieben:Vielleicht sollte man die Sache mit der Verantwortung nicht ganz außer acht lassen.

Definitiv ja

Thomas-Michael Blinten hat geschrieben:Die verantwortungsvolle Entscheidung über eine Arbeit- und Fahrtüchtigkeit sollte man den Ärzten überlassen.


Da wäre ich eher vorsichtig, denn, wie heisst es so schön:

Ärzte sind Menschen, die Medikamente verschreiben, von denen sie wenig wissen, die Krankheiten heilen sollen, von denen sie auch nichts wissen, bei Menschen, von denen sie überhaupt nichts wissen...
Jede Gurke hat ihren Preis (Philosoph M.L.)
titanocen100
User
 
Beiträge: 199
Registriert: 20.07.2018
Wohnort: weit weg von Berlin

Re: Kannbestimmung Herzinfarkt

Beitragvon titanocen100 » 14.06.2019, 01:06

Fakt ist:

1.Rauchen ist Risikofaktor Nummer Eins für kardiovaskuläre Erkrankungen
2.Risikofaktor Nummer Zwei ist - man mag es kaum für möglich halten - Fleisch- und Fischverzehr

Grund: der Homo Sapiens hat sich vom Primaten über den Homo Erectus zum HS entwickelt. Der Primat war (und ist es auch noch heute) ein Veganer (vielleicht hat er sich mal ein Ei aus einem Nest geklaut).
Eine falsche Ernährung führt zu (Gehirn)Krankheiten:
Bsp:
Schafe bekommen Fischabfälle (Pellets) anstatt Gras -> Scrapie
Rinder bekommen Fischabfälle (Pellets) anstatt Gras -> BSE
Menschen fressen Fleisch und Fisch anstatt vegane/vegetarische Ernährung -> Prionenkrankheit Alzheimer

merke:
eine vegane Ernährung hätte die durchschnittliche Lebenserwartung eines Menschen um mind. 50% erhöht. Statt 70 Jahre also 100 J.
Jede Gurke hat ihren Preis (Philosoph M.L.)
titanocen100
User
 
Beiträge: 199
Registriert: 20.07.2018
Wohnort: weit weg von Berlin

Re: Kannbestimmung Herzinfarkt

Beitragvon Dschungeltaxi » 05.07.2019, 03:17

am hat geschrieben:8 Beiträge wegen persönlicher Inhalte gelöscht

gute Maßnahme :mrgreen:
persöhnliche Inhalte + dazugehörige meinungsfreiheit , sollte ein hohes gut sein... :wink:
ich denke , dann sollte tausende beiträge ,(hier), nachgepixelt , ala Facebook ,geschwärzt werden..
mindestens , jede antwort ,in zitat form , die eine Meinung widerlegt , ist ein angriff und somit ein zu persöhnlicher Inhalt..
Benutzeravatar
Dschungeltaxi
Vielschreiber
 
Beiträge: 398
Registriert: 22.01.2013
Wohnort: Berlin Treptow-Köpenick

Re: Kannbestimmung Herzinfarkt

Beitragvon am » 05.07.2019, 05:09

Gib dir keine Mühe, @dschungeltaxi, diese Diskussion gewinnst du nicht.
Es gibt kein gefährliches Halbwissen, aber zu viele schlechte Informationen.
Benutzeravatar
am
Moderator
 
Beiträge: 12642
Registriert: 18.03.2005
Wohnort: Hansestadt Lübeck

Vorherige

Zurück zu Rat und Tat



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste

cron