Schülerbeförderung

Der Bereich für Fragen rund um das Taxigewerbe.
Antworten
scarox
Ich bin neu hier
Beiträge: 14
Registriert: 20.10.2016, 23:30
Wohnort: 72336

Schülerbeförderung

Beitrag von scarox » 23.01.2019, 12:10

Hey,

ich habe einen Taxi /Mietwagen Betrieb und stehe nun vor einem kleinen Problem, der Betrieb besteht seid 5 Jahren und ich hatte leider bis jetzt noch keine Möglichkeiten für Schülerbeförderung. Nun soll ich ein Angebot für eine Schülerbeförderung an das Amt abgeben in der 1 Schüler befördert wird aber nicht täglich.

Die kürzeste Strecke beläuft sich auf 52,70 KM von A nach B. Gesamt für 1 fahrt wären dann 105,40 KM.

Meine Frage ist nun was man für Schülerfahrten im Ungefähren bereich so verlangt auf dem KM inkl. MwSt.

Ich weiß das ich unterm Strich einfach meine Umkosten und einen Gewinn Rechnen muss. Aber mich hätten einfach mal Erfahrungswerte Interessiert.

Ich danke euch für eure Antworten !

casi
User
Beiträge: 219
Registriert: 18.04.2007, 16:12
Wohnort: Stormarn

Re: Schülerbeförderung

Beitrag von casi » 23.01.2019, 14:27

Wenn du so eine Ausschreibung gewinnen willst, musst du so günstig sein, dass sich das ganze nicht mehr lohnt.
Und dann verbaust du dir noch deinen Terminkalender mit so einem Mist.
Es sei denn, du hast in deiner Gegend keine Konkurrenz. Dann kannst du natürlich voll zuschlagen.

Benutzeravatar
Taxi Georg
Vielschreiber
Beiträge: 8551
Registriert: 10.06.2007, 09:09
Wohnort: Düsseldorf am Rhein

Re: Schülerbeförderung

Beitrag von Taxi Georg » 23.01.2019, 16:22

Die kürzeste Strecke beläuft sich auf 52,70 KM von A nach B.
Gesamt für 1 Fahrt wären dann 105,40 KM.
Ich würde nur nach Tarif fahren (Hinfahrt)!
Kommt eine Rückfahrt zustande, dann 50 % zum Normalpreis.
Bitte betrachtet meine Postings nicht als Verpflichtung, sondern nur als gutgemeinte Hinweise!
Diese Hinweise sollen auch keine Rechts-/Steuerberatung darstellen oder sollen diese ersetzen. ☑

Benutzeravatar
am
Moderator
Beiträge: 12872
Registriert: 18.03.2005, 17:29
Wohnort: Hansestadt Lübeck
Kontaktdaten:

Re: [Betrug] Kreis Neuss

Beitrag von am » 24.01.2019, 21:14

Was heißt denn „nicht täglich“? Bei der Entfernung dann möglicherweise Mo hin, Fr rück?

Leg doch einfach das zugrunde, was du sonst für eine Fahrt über 50km nimmst. Und vergiss nicht, die 19% zu berücksichtigen.

Wenn es keine Konkurrenz gibt, leg einfach deinen Umsatzschnitt pro gefahrenem Kilometer zugrunde.
Es gibt kein gefährliches Halbwissen, aber zu viele schlechte Informationen.

Benutzeravatar
Taxi Georg
Vielschreiber
Beiträge: 8551
Registriert: 10.06.2007, 09:09
Wohnort: Düsseldorf am Rhein

Re: [Betrug] Kreis Neuss

Beitrag von Taxi Georg » 25.01.2019, 13:27

am hat geschrieben:...., leg einfach deinen Umsatzschnitt pro gefahrenem Kilometer zugrunde.
Geht auch!
Bitte betrachtet meine Postings nicht als Verpflichtung, sondern nur als gutgemeinte Hinweise!
Diese Hinweise sollen auch keine Rechts-/Steuerberatung darstellen oder sollen diese ersetzen. ☑

KlareWorte
Vielschreiber
Beiträge: 623
Registriert: 19.06.2014, 10:21
Wohnort: Zuhause

Re: Schülerbeförderung

Beitrag von KlareWorte » 30.01.2019, 20:26

Was soll man da raten? Hängt doch von vielen Faktoren ab, ein KM-Preis von 1,30 netto kann eine höhere Marge haben als ein KM-Preis von 2,-- Euro. Kommt immer drauf an. Ich habe von 1,40 netto bis 4,-- Euro netto alles........Und ja, an den Schülerbeförderungen verdiene ich richtig gut.

Benutzeravatar
Taxi Georg
Vielschreiber
Beiträge: 8551
Registriert: 10.06.2007, 09:09
Wohnort: Düsseldorf am Rhein

Re: Schülerbeförderung

Beitrag von Taxi Georg » 31.01.2019, 00:01

am hat geschrieben:...., leg einfach deinen Umsatzschnitt pro gefahrenem Kilometer zugrunde.
Ich habe mal bei mir nachgeschaut.
Das wäre 2,564 €/km, inkl. MwSt., Anschläge und Wartezeit.
Zuletzt geändert von Taxi Georg am 31.01.2019, 00:02, insgesamt 1-mal geändert.
Bitte betrachtet meine Postings nicht als Verpflichtung, sondern nur als gutgemeinte Hinweise!
Diese Hinweise sollen auch keine Rechts-/Steuerberatung darstellen oder sollen diese ersetzen. ☑

Antworten