Über zu wenige Tringeld gemotzt

Der Bereich für Fragen rund um das Taxigewerbe.
Antworten
Oktoberfest
User
Beiträge: 25
Registriert: 25.10.2016, 15:22
Wohnort: München

Über zu wenige Tringeld gemotzt

Beitrag von Oktoberfest » 26.04.2017, 15:31

Ein Kunde behauptet ich hätte über zu wenig Trinkgeld gemotzt, er verstärkt die beschwerde indem er weiterhin behauptet ich hätte Ausländerfeindlich dahergeredet.

In Wahrheit aber war es eine schöne Fahrt knapp an der 40 Euro Grenze und wir hatten ein Gespräch über Flüchtlinge als das Thema im Radio angesprochen wurde.

Darf man darüber in Deutschland nicht mehr über dieses Thema reden ohne gleich ein Ausländerfeind oder ein Nazi zu sein ?

Ich weiss dass Ausage gegen Aussage steht und dem Gast IMMER recht gegeben wird. Was bzw welche Strafe erwartet mich ?

Benutzeravatar
Taxi Georg
Vielschreiber
Beiträge: 8551
Registriert: 10.06.2007, 09:09
Wohnort: Düsseldorf am Rhein

Re: Über zu wenige Tringeld gemotzt

Beitrag von Taxi Georg » 26.04.2017, 16:23

Was Dir immer so alles passiert!
Bitte betrachtet meine Postings nicht als Verpflichtung, sondern nur als gutgemeinte Hinweise!
Diese Hinweise sollen auch keine Rechts-/Steuerberatung darstellen oder sollen diese ersetzen. ☑

Sascha1979
Vielschreiber
Beiträge: 2031
Registriert: 02.03.2015, 16:41
Wohnort: München

Re: Über zu wenige Tringeld gemotzt

Beitrag von Sascha1979 » 26.04.2017, 18:22

Du darfst über alles reden.
Aber sicher nicht alles dazu sagen.

Was war denn deine Meinung zu den Flüchtlingen, als es im Radio kam?

Läuft deine Bewährung Nicht noch?
Zeige einem schlauen Menschen einen Fehler und er wird sich bedanken, zeige einem dummen Menschen einen Fehler und er wird dich beleidigen.
Laotse

TaxiBabsi
Vielschreiber
Beiträge: 2692
Registriert: 09.05.2005, 08:43

Re: Über zu wenige Tringeld gemotzt

Beitrag von TaxiBabsi » 26.04.2017, 19:41

Oktoberfest hat geschrieben:Ein Kunde behauptet ich hätte über zu wenig Trinkgeld gemotzt, er verstärkt die beschwerde indem er weiterhin behauptet ich hätte Ausländerfeindlich dahergeredet.

In Wahrheit aber war es eine schöne Fahrt knapp an der 40 Euro Grenze und wir hatten ein Gespräch über Flüchtlinge als das Thema im Radio angesprochen wurde.

Darf man darüber in Deutschland nicht mehr über dieses Thema reden ohne gleich ein Ausländerfeind oder ein Nazi zu sein ?

Ich weiss dass Ausage gegen Aussage steht und dem Gast IMMER recht gegeben wird. Was bzw welche Strafe erwartet mich ?
Du hast Dich ungeschickt verhalten. Gewisse Themen sind mit äußerster Vorsicht zu diskutieren, wie z.B. Politik und Ausländer. Rassistische oder Ausländerfeindliche Bemerkungen sind strafbar, als Taxifahrer solltest gerade Du angesichts der vergangenen Vorkommnisse äußerst vorsichtig mit Deinen Äußerungen sein.

Bedenke:der Fahrgast hat immer Recht.

Viel Glück.

taxipost
Vielschreiber
Beiträge: 2533
Registriert: 22.02.2015, 11:37
Wohnort: berlin

Re: Über zu wenige Tringeld gemotzt

Beitrag von taxipost » 27.04.2017, 07:49

über "zu geringes motzwn" ist nicht strafbar !
und sowie ich weiss, ist nur "hetze", siehe §130 stgb, strafbar.

hat man wirklich ein ermittlungsverfahren gegen dich eingeleitet ?!
wenn ja, dann lass dir erstmal die akte zeigen,
dann weisst du genau,
was der komiker im einzelnen bezeugen will.
Verwarnungszähler: 1
Follower: 1. SSF

Benutzeravatar
BaronBine
User
Beiträge: 15
Registriert: 12.06.2017, 19:46
Wohnort: berlin

Re: Über zu wenige Tringeld gemotzt

Beitrag von BaronBine » 22.06.2017, 13:16

wurdest du wirklich angezeigt? :o
zum Thema Trinkgel - mich persönlich nervt es, wenn zum Beispiel Kellner über wenig Trinkgeld motzen, dann gebe ich gar nichts :twisted:
Ich kenne natürlich deine Situation nicht, aber es gehört sich wirklich nicht über so etwas mit den Fahrgästen zu reden ....
wünsche dir viel Glück
Gruß,
BaronBine

Benutzeravatar
sivas
Vielschreiber
Beiträge: 2462
Registriert: 02.09.2011, 19:46
Wohnort: Südhessen

Re: Über zu wenige Tringeld gemotzt

Beitrag von sivas » 22.06.2017, 14:10

Der kann grad nicht antworten ... er sitzt im Knast ? ...

Benutzeravatar
Thomas-Michael Blinten
Vielschreiber
Beiträge: 6972
Registriert: 03.02.2005, 17:52
Wohnort: Düsseldorf

Re: Über zu wenige Tringeld gemotzt

Beitrag von Thomas-Michael Blinten » 22.06.2017, 14:13

@Taxipost und BB
Nein, er wurde nicht angezeigt, es gab eine Beschwerde.
Das kann man im Gespräch aus der Welt schaffen und "Akten" die man einsehen könnte gibt es auch nicht.
Zuletzt geändert von Thomas-Michael Blinten am 22.06.2017, 14:13, insgesamt 1-mal geändert.
„Alle sind irre, aber wer seinen Wahn zu analysieren versteht wird Philosoph genannt" (Ambrose Bierce)

Löwenzahn
Vielschreiber
Beiträge: 1385
Registriert: 15.04.2015, 15:33
Wohnort: Berlin

Re: Über zu wenige Tringeld gemotzt

Beitrag von Löwenzahn » 22.06.2017, 21:49

Ich guck mal ganz leicht Richtung Sascha und sag mal mit einem Augenzwinkern:

Macht euch mal einen Gag und gebt einem Kellner bewusst kein Trinkgeld und grinst den mal an. Solch ein bösen Blick habt ihr bestimmt noch nie gesehen. :mrgreen:

Sascha1979
Vielschreiber
Beiträge: 2031
Registriert: 02.03.2015, 16:41
Wohnort: München

Re: Über zu wenige Tringeld gemotzt

Beitrag von Sascha1979 » 23.06.2017, 11:52

Löwenzahn hat geschrieben:Ich guck mal ganz leicht Richtung Sascha und sag mal mit einem Augenzwinkern:

Macht euch mal einen Gag und gebt einem Kellner bewusst kein Trinkgeld und grinst den mal an. Solch ein bösen Blick habt ihr bestimmt noch nie gesehen. :mrgreen:
Ich gebe nie, nie, nie "kein Trinkgeld".
Das ist langweilig und geht denen am A*** vorbei.

Ich bezahle, krame in der Geldbörse, krame, krame, nehme mal 'nen 5,- € Schein in die Hand, mal 'ne Münze.
Und dann gebe ich 5 Cent und sage: "Das ist für Sie. Angemessen Ihrer heutigen Leistung."

Und das geile: JEDER ist so perplex, dass er es annimmt und häufig sogar danke sagt.
Zeige einem schlauen Menschen einen Fehler und er wird sich bedanken, zeige einem dummen Menschen einen Fehler und er wird dich beleidigen.
Laotse

Löwenzahn
Vielschreiber
Beiträge: 1385
Registriert: 15.04.2015, 15:33
Wohnort: Berlin

Re: Über zu wenige Tringeld gemotzt

Beitrag von Löwenzahn » 23.06.2017, 12:20

Und du bist so perplex, dass du auf meine Anspielung angesprungen bist.

DANKE

Sascha1979
Vielschreiber
Beiträge: 2031
Registriert: 02.03.2015, 16:41
Wohnort: München

Re: Über zu wenige Tringeld gemotzt

Beitrag von Sascha1979 » 23.06.2017, 12:45

Löwenzahn hat geschrieben:Und du bist so perplex, dass du auf meine Anspielung angesprungen bist.

DANKE
:-*

Alles was dich glücklich macht und mein Posting-Zähler erhöht.
Zeige einem schlauen Menschen einen Fehler und er wird sich bedanken, zeige einem dummen Menschen einen Fehler und er wird dich beleidigen.
Laotse

Benutzeravatar
BaronBine
User
Beiträge: 15
Registriert: 12.06.2017, 19:46
Wohnort: berlin

Re: Über zu wenige Tringeld gemotzt

Beitrag von BaronBine » 23.06.2017, 15:37

Sascha1979 hat geschrieben: Ich bezahle, krame in der Geldbörse, krame, krame, nehme mal 'nen 5,- € Schein in die Hand, mal 'ne Münze.
Und dann gebe ich 5 Cent und sage: "Das ist für Sie. Angemessen Ihrer heutigen Leistung."
Sascha, das ist natürlich auch ein guter Weg nett und behilflich zu sein :mrgreen: ach, herrlich
Gruß,
BaronBine

IXATO
Ich bin neu hier
Beiträge: 13
Registriert: 17.06.2017, 10:51
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Über zu wenige Tringeld gemotzt

Beitrag von IXATO » 28.06.2017, 06:11

Man darf alle Themen diskutieren, es ist aber besser immer neutral zu bleiben und besonders bei politischen Themen Gleichgewicht zu finden.
Viele Grüße,
IXATO

LimoLimo
Ich bin neu hier
Beiträge: 2
Registriert: 18.03.2018, 17:47
Wohnort: Magdeburg
Kontaktdaten:

Re: Über zu wenige Tringeld gemotzt

Beitrag von LimoLimo » 18.03.2018, 18:28

Was bekommt ihr eigentlich im Schnitt an Trinkgeld?

Benutzeravatar
Taxi Georg
Vielschreiber
Beiträge: 8551
Registriert: 10.06.2007, 09:09
Wohnort: Düsseldorf am Rhein

Re: Über zu wenige Tringeld gemotzt

Beitrag von Taxi Georg » 19.03.2018, 10:12

LimoLimo hat geschrieben:Was bekommt ihr eigentlich im Schnitt an Trinkgeld?
Stell Dich erst mal vor bevor Du mit solchen Anfragen kommst! :arrow: http://www.taxiforum.de/forum/viewforum.php?f=51
Bitte betrachtet meine Postings nicht als Verpflichtung, sondern nur als gutgemeinte Hinweise!
Diese Hinweise sollen auch keine Rechts-/Steuerberatung darstellen oder sollen diese ersetzen. ☑

TaxiBabsi
Vielschreiber
Beiträge: 2692
Registriert: 09.05.2005, 08:43

Re: Über zu wenige Tringeld gemotzt

Beitrag von TaxiBabsi » 19.03.2018, 11:54

LimoLimo hat geschrieben:Was bekommt ihr eigentlich im Schnitt an Trinkgeld?
Zwischen 10 und 15% vom Umsatz, das ist viel und erst mit viel Erfahrung und wenn alles stimmt zu erreichen.

Benutzeravatar
am
Moderator
Beiträge: 12872
Registriert: 18.03.2005, 17:29
Wohnort: Hansestadt Lübeck
Kontaktdaten:

Re: Über zu wenige Tringeld gemotzt

Beitrag von am » 19.03.2018, 12:45

Setzen einige Betriebsprüfer hier pauschal an. Auch bei Einzelaufzeichnung des Trinkgeldes.
Es gibt kein gefährliches Halbwissen, aber zu viele schlechte Informationen.

Antworten