Gründung einer GbR

Der Bereich für Fragen rund um das Taxigewerbe.
Antworten
luna246
Ich bin neu hier
Beiträge: 1
Registriert: 14.03.2015, 16:39
Wohnort: Frankfurt

Gründung einer GbR

Beitrag von luna246 » 16.03.2015, 18:02

Hallo,

ich arbeite derzeit als angestellte Taxifahrerin und möchte mit einem Unternehmer (ohne Angestellte) eine GbR gründen.

Wie verhält es sich damit? Muss ich dennoch die Unternehmerprüfung ablegen, obwohl der Herr bereits eine hat?
Kann ich meine Arbeitszeiten und Stunden allein bestimmen oder muss ich die Zeitvorgaben eines Angestellten weiter beachten?
Erhalte ich weiterhin Hartz IV als Stütze aufgrund der Kinder?

Bitte helft mir mit Informationen weiter!

Dankeschön!

Gabba Gabba Hey
Ich bin neu hier
Beiträge: 14
Registriert: 20.09.2012, 20:34
Wohnort: Hamburg

Re: Gründung einer GbR

Beitrag von Gabba Gabba Hey » 16.03.2015, 21:26

Wenn du Informationen zu einer GbR Gründung im Bereich Taxi brauchst, kann ich dir helfen. Ich habe eine GbR mit einer Taxe und beide Unternehmer fahren sehr gut damit.
Die Sache ging daneben, die Kutscher habens nicht kapiert :(

Benutzeravatar
N8tfahrer
Vielschreiber
Beiträge: 1730
Registriert: 02.11.2005, 05:16
Wohnort: Hamburg

Re: Gründung einer GbR

Beitrag von N8tfahrer » 17.03.2015, 03:34

Erhalte ich weiterhin Hartz IV als Stütze aufgrund der Kinder?
...die brauchst dann hoffentlich nicht mehr als erfolgreiche GbR`lerin zahlst du dann hoffentlich Gewerbe- und Einkommenssteuer um damit den Euro-Orkus zu stopfen
Sind sie das Taxi ? ............NEIN, Der Fahrer !
Das müssen sie doch wissen, sie sind doch der Taxifahrer !

Benutzeravatar
Freddy75
User
Beiträge: 69
Registriert: 21.09.2014, 14:37
Wohnort: Aachen

Re: Gründung einer GbR

Beitrag von Freddy75 » 17.03.2015, 07:35

Hi Luna,

ich würde so etwas auf gar keinen Fall machen, es sei denn, Du kannst dem Partner absolut vertrauen - aber das ist was Anderes. Generell reicht es, wenn einer der Gesellschafter den Sachkundenachweis hat. Deine Zeiten kannst Du Dir selbstredend frei einteilen. Zu Hartz 4 kann ich Dir nix sagen, weil ich habs nie gebraucht. Bedenke aber auch was da für ein Kostenapparat auf Dich zukommt, denn die fixen Kosten sind nicht unerheblich und die werden dann ja geteilt!

Für mich sieht es so aus, dass Dein " Geschäftspartner" versucht sich die Kosten für einen Fahrer ( ML sei Dank ) vom Hals zu halten und dafür einen Deppen sucht, der mit Ihm die Kosten des Betriebes teilt.

LAS DIE FINGER VON SO WAS! Das ist nur ein gut gemeinter Rat

Greez F
Zuletzt geändert von Freddy75 am 17.03.2015, 19:15, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
oldstrolch
Vielschreiber
Beiträge: 3852
Registriert: 25.07.2010, 02:16
Wohnort: bad oldesloe .... geflüchtet aus dem irrenhaus berlin. ;)

Re: Gründung einer GbR

Beitrag von oldstrolch » 17.03.2015, 08:50

Freddy75 hat geschrieben:
Generell reicht es, wenn einer der Gesellschafter den Sachkundenachweis hat........

LAS DIE FINGER VON SO WAS! Das ist nur ein gut gemeinter Rat
macht jede behörde anders.in berlin z. b. muss jeder GbR beteiligter einen sachkundenachweis haben.

finger weg davon ist aber genau richtig.gibt garantiert nur ärger.... :D
ich würde mich ja mit dir geistig duellieren,aber du bist unbewaffnet


komm auf die dunkle seite der macht....wir haben kekse :D


hier klickenzum poppen:D

Hauke
Vielschreiber
Beiträge: 1326
Registriert: 16.11.2010, 08:42
Wohnort: Cuxhaven

Re: Gründung einer GbR

Beitrag von Hauke » 17.03.2015, 15:37

oldstrolch hat geschrieben: macht jede behörde anders.in berlin z. b. muss jeder GbR beteiligter einen sachkundenachweis haben.
Wenn innerhalb der GbR einer als Geschäftsführer bestellt ist, sollte ein Sachkundenachweis ausreichen. Möglicherweise akzeptiert die Berliner Behörden aber keine Geschäftsführer. Hier am Ort ufert es auch langsam aus. Jeder Depp ohne Unternehmerschein macht sich selbstständig und nimmt sich ein Geschäftsführer mit Sachkundenachweis... zu einem Preis von derzeit 150-250€ Monat... Wie doof kann man sein?

Benutzeravatar
Freddy75
User
Beiträge: 69
Registriert: 21.09.2014, 14:37
Wohnort: Aachen

Re: Gründung einer GbR

Beitrag von Freddy75 » 17.03.2015, 19:13

Hauke hat geschrieben:... zu einem Preis von derzeit 150-250€ Monat... Wie doof kann man sein?
bei uns kostet der Geschäftsführer 1200 Tacken ; NETTO! Hier hatte das nämlich auch Überhand genommen. Da waren welche bei, die konnten noch nicht mal einen Satz in deutsch - bleibt nur zu denken wie die an nen P - Schein kommen!

Antworten