Fahrpreisnennung VOR Fahrtantritt ?

Was meinen die Forenmitglieder?

Würden Sie es begrüssen, den Fahrpreis VOR Fahrtantritt genannt zu bekommen ?

10% ja
7
47%
20%
0
Keine Stimmen
30%
1
7%
40%
0
Keine Stimmen
50%
0
Keine Stimmen
60%
1
7%
70%
0
Keine Stimmen
80%
0
Keine Stimmen
90%
6
40%
 
Abstimmungen insgesamt : 15

Re: Fahrpreisnennung VOR Fahrtantritt ?

Beitragvon Taxi Georg » 18.05.2018, 21:14

am hat geschrieben:In Zukunft macht der das Rennen, dem es gelingt, sich als der Billigste zu verkaufen. Oder den Kunden davon zu überzeugen, dass er es sei.

Genau das ist der Punkt!
Bitte betrachtet meine Postings nicht als Verpflichtung, sondern nur als gutgemeinte Hinweise!
Diese Hinweise sollen auch keine Rechts-/Steuerberatung darstellen oder sollen diese ersetzen. ☑
Benutzeravatar
Taxi Georg
Vielschreiber
 
Beiträge: 8108
Registriert: 10.06.2007
Wohnort: Regierungsbezirk Düsseldorf

Re: Fahrpreisnennung VOR Fahrtantritt ?

Beitragvon sivas » 18.05.2018, 22:29

Derjenige macht das Rennen, der den Kunden am besten bedient.

Die Kriterien dafür legt der Kunde fest.
Preiswürdigkeit ist eines davon, aber nicht das entscheidende, sonst würden nur noch 10 Jahre alte Rappelkisten rumfahren, auf die man 'ne 1/2 Stunde warten muss.
Zuverlässigkeit und Freundlichkeit werden honoriert, der Kunde muss sich einfach wohl fühlen.

Steigt ein Kunde ein, sagt sein Fahrtziel und ich erwidere: "25 €, ist das ok ?", wird er einschlagen. Auch wissend, dass die letzte Fahrt nur 23 € gekostet hat.
______________

Interessant wird's immer, wenn mit Karte bezahlt wird. Ist es so weit, sage ich: "Ihre PIN bitte" ...
Die Reaktionen sind höchst unterschiedlicher Art. Einer hat laut losgelacht und sie mir genannt - sie hat gestimmt.
Zuletzt geändert von sivas am 18.05.2018, 22:47, insgesamt 2-mal geändert.
Link zum Avatar: Keltenfürst vom Glauberg
Benutzeravatar
sivas
Vielschreiber
 
Beiträge: 2022
Registriert: 02.09.2011
Wohnort: Südhessen

Re: Fahrpreisnennung VOR Fahrtantritt ?

Beitragvon Jim Bo » 18.05.2018, 22:51

KehrenTaxi: Ich bin davon überzeugt, dass jeder Fahrgast sich nur zwei Fragen stellt: Was geht schnell und was ist billig?

Gut ich bin die Ausnahme, ich plane Stunden vorher und Frage mich, ob ich mich chauffieren lassen muss. Mit meinen 33 Jahren laufe ich 4 Straßenbahnenstationen zu Fuß.
Benutzeravatar
Jim Bo
Vielschreiber
 
Beiträge: 780
Registriert: 28.11.2013
Wohnort: Deutschland

Re: Fahrpreisnennung VOR Fahrtantritt ?

Beitragvon KehrenTAXI » 19.05.2018, 08:59

Tatsache ist doch wohl, dass das Taxi starr bleibt und sich nicht verändern möchte.

Fahrdienste sind schnell und sind billig. Taxis sind schnell, aber nicht billig. Und nun?

Ihr habt keine Antwort auf die kommenden Fahrdienste.
Zuletzt geändert von KehrenTAXI am 19.05.2018, 09:01, insgesamt 3-mal geändert.
freundlichst ;-)

Stefan Kehren


Geist ist geil!

www.KehrenTAXI.de ist die aktuellste und umfangreichste Informationsseite für das Düsseldorfer Taxigewerbe im gesamten Netz.

Meine Beiträge könnten Satire enthalten!
Benutzeravatar
KehrenTAXI
Vielschreiber
 
Beiträge: 3569
Registriert: 15.05.2004
Wohnort: Düsseldorf

Re: Fahrpreisnennung VOR Fahrtantritt ?

Beitragvon am » 19.05.2018, 09:19

Was ist die Antwort?

Lauter billiger werden?
Es gibt kein gefährliches Halbwissen, aber zu viele schlechte Informationen.
Benutzeravatar
am
Moderator
 
Beiträge: 12475
Registriert: 18.03.2005
Wohnort: Hansestadt Lübeck

Re: Fahrpreisnennung VOR Fahrtantritt ?

Beitragvon KehrenTAXI » 19.05.2018, 09:38

Nein, das Angebot muss verbessert werden.

Es geht hier doch um genau das Thema.

Was ist denn an dem Sachverhalt jetzt noch unklar?
Zuletzt geändert von KehrenTAXI am 19.05.2018, 09:39, insgesamt 3-mal geändert.
freundlichst ;-)

Stefan Kehren


Geist ist geil!

www.KehrenTAXI.de ist die aktuellste und umfangreichste Informationsseite für das Düsseldorfer Taxigewerbe im gesamten Netz.

Meine Beiträge könnten Satire enthalten!
Benutzeravatar
KehrenTAXI
Vielschreiber
 
Beiträge: 3569
Registriert: 15.05.2004
Wohnort: Düsseldorf

Re: Fahrpreisnennung VOR Fahrtantritt ?

Beitragvon KehrenTAXI » 19.05.2018, 09:44

Ich finde sivas hat, mit der Umfrage, exakt die richtige Frage gestellt, um besser aufgestellt zu sein.

Ich glaube aber, die Antworten sind nicht ganz ehrlich, weil die Fahrer die Antworten gegeben gaben und nicht eure Fahrgäste, wie gefordert.

Da ich meinen Fahrgästen auch mal zu höre, habe ich wahrheitsgemäß für diese geantwortet.
Zuletzt geändert von KehrenTAXI am 19.05.2018, 09:44, insgesamt 1-mal geändert.
freundlichst ;-)

Stefan Kehren


Geist ist geil!

www.KehrenTAXI.de ist die aktuellste und umfangreichste Informationsseite für das Düsseldorfer Taxigewerbe im gesamten Netz.

Meine Beiträge könnten Satire enthalten!
Benutzeravatar
KehrenTAXI
Vielschreiber
 
Beiträge: 3569
Registriert: 15.05.2004
Wohnort: Düsseldorf

Re: Fahrpreisnennung VOR Fahrtantritt ?

Beitragvon Jim Bo » 19.05.2018, 11:51

Deine Fahrgäste möchten zu Preisen wie bei Bus und Bahn von Tür zu Tür befördert werden, am besten noch mit Gepäckservice und sich das Trinkgeld sparen, weil selbstverständlich.
Benutzeravatar
Jim Bo
Vielschreiber
 
Beiträge: 780
Registriert: 28.11.2013
Wohnort: Deutschland

Re: Fahrpreisnennung VOR Fahrtantritt ?

Beitragvon KehrenTAXI » 19.05.2018, 12:20

Wie kommst du zu dieser Schlussfolgerung?
freundlichst ;-)

Stefan Kehren


Geist ist geil!

www.KehrenTAXI.de ist die aktuellste und umfangreichste Informationsseite für das Düsseldorfer Taxigewerbe im gesamten Netz.

Meine Beiträge könnten Satire enthalten!
Benutzeravatar
KehrenTAXI
Vielschreiber
 
Beiträge: 3569
Registriert: 15.05.2004
Wohnort: Düsseldorf

Re: Fahrpreisnennung VOR Fahrtantritt ?

Beitragvon sivas » 19.05.2018, 13:21

Heut ganz früh: 4 Personen mit Gepäck zum Flieger, 87 % BAB-Strecke.

Taxameter-Fahrpreis ~ 59 €
Zentralen-Angebot 45 €
ÖPNV mit Direktbus 8,70 € p.P. incl. Zubringung zum Direktbus
billigstes Shuttle-Angebot 29 €

Die Leute bestellten bei der Zentrale und gaben 5 € Trinkgeld, Abholung in 1 Woche wurde vereinbart.

Tags zuvor für 'nen Kollegen einen Kunden dort abgeholt: Pauschalpreis 35 €, Barzahlung ohne Trinkgeld.
Diese Person würde NIE mein Kunde werden ! ~40 % Rabatt geht einfach nicht, so oft kann er gar nicht fahren, dass sich das rechnet.

Gerade bei diesen Flugplatz-Zubringerfahrten habe ich festgestellt, dass die Leute gar keinen Begriff für die damit verbundenen Kosten haben.

Mit 'nem Mietwagen-Kollegen vor einer 'Billig-Firma' auf die Kunden gewartet. Im Gespräch mit ihm bemerkt: "die 35 € sind doch ganz schön happig, weisst'e was ? wir sagen am Flieger einfach SECHZIG Euro" - hat funktioniert ! bei ihm auch ...
Benutzeravatar
sivas
Vielschreiber
 
Beiträge: 2022
Registriert: 02.09.2011
Wohnort: Südhessen

Re: Fahrpreisnennung VOR Fahrtantritt ?

Beitragvon sivas » 19.05.2018, 13:32

Jim Bo hat geschrieben:Deine Fahrgäste möchten zu Preisen wie bei Bus und Bahn von Tür zu Tür befördert werden, am besten noch mit Gepäckservice und sich das Trinkgeld sparen, weil selbstverständlich.

myTaxi beweist hier das Gegenteil !

ALLE myTaxi-Fahrten werden mit Taxameter zurückgelegt, %'uales Trinkgeld kommt obendrauf, auch bei mittelweiten Fahrten (ab 25 €).
Benutzeravatar
sivas
Vielschreiber
 
Beiträge: 2022
Registriert: 02.09.2011
Wohnort: Südhessen

Re: Fahrpreisnennung VOR Fahrtantritt ?

Beitragvon sivas » 19.05.2018, 13:50

Jim Bo hat geschrieben:Mit meinen 33 Jahren laufe ich 4 Straßenbahnenstationen zu Fuß.

Da kannst's ja direkt ausrechnen, wieviel Geld Du gespart hast.

Ich würde Entfernungen aber nicht in der Anzahl von Straßenbahnenstationen messen. Nimm Taxi-Halteplätze !
Warum ?
.
.
.
.
deren Fahrpreis ist höher :lol:
Benutzeravatar
sivas
Vielschreiber
 
Beiträge: 2022
Registriert: 02.09.2011
Wohnort: Südhessen

Re: Fahrpreisnennung VOR Fahrtantritt ?

Beitragvon Jim Bo » 20.05.2018, 07:44

Es geht mir dabei nicht um einen konkreten Geldbetrag, den ich spare. Mir geht es prinzipiell um den Gedanken, ist das unnützes Geldausgeben. Berufsbedingt sind es maximal 4 Straßenbahnstationen, die ich von zu Hause zur Arbeit brauche. Und die laufe ich bei jedem Wetter.
Benutzeravatar
Jim Bo
Vielschreiber
 
Beiträge: 780
Registriert: 28.11.2013
Wohnort: Deutschland

Re: Fahrpreisnennung VOR Fahrtantritt ?

Beitragvon KehrenTAXI » 20.05.2018, 08:44

Es geht dir exakt um einen konkreten Betrag. Konkreter geht es nicht.
freundlichst ;-)

Stefan Kehren


Geist ist geil!

www.KehrenTAXI.de ist die aktuellste und umfangreichste Informationsseite für das Düsseldorfer Taxigewerbe im gesamten Netz.

Meine Beiträge könnten Satire enthalten!
Benutzeravatar
KehrenTAXI
Vielschreiber
 
Beiträge: 3569
Registriert: 15.05.2004
Wohnort: Düsseldorf

Re: Fahrpreisnennung VOR Fahrtantritt ?

Beitragvon alsterblick » 20.05.2018, 17:44

sorry, zum Thema alles pillepalle Note 6 bisher 8)
„Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten. Vom Feinde bezahlt, dem Volke zum Spott. Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk. Dann gnade Euch Gott !“
Benutzeravatar
alsterblick
Vielschreiber
 
Beiträge: 3580
Registriert: 06.08.2012
Wohnort: Hamburg

Re: Fahrpreisnennung VOR Fahrtantritt ?

Beitragvon sivas » 20.05.2018, 20:36

Ein Kunde fragt Dich nach dem Fahrpreis zu einem bestimmten Ziel.
Du nennst einen, schränkst aber ein, dass der tatsächliche Preis davon differieren kann > schlechte Antwort.
Du sagst: "soundsoviel Euro". Damit kann der Kunde was anfangen und fährt mit Dir.
Benutzeravatar
sivas
Vielschreiber
 
Beiträge: 2022
Registriert: 02.09.2011
Wohnort: Südhessen

Re: Fahrpreisnennung VOR Fahrtantritt ?

Beitragvon am » 20.05.2018, 20:44

Das interessiert unsere Kunden nicht. Davon machen sie ihre „Kaufentscheidung“ nicht abhängig. Diese Anfragen kommen in aller Regel nur dann, wenn das Budget für die Fahrt ohnehin knapp bemessen ist. Der Hinweis auf Kartenzahlung bewirkt da häufig übrigens Wunder.

Ich hatte heute ein Rentnerehepaar im Auto, die in den USA ganz begeistert mit Uber gefahren sind. Den Hinweis auf das Surgeprising haben sie bestätigt. Sie haben 1 Mal den vierfachen Preis bezahlt aber ansonsten immer nur ein Viertel des sonst angeblich ünlichen Taxipreises. Den Preis vorab zu wissen, war ihnen vollkommen unwichtig.
Es gibt kein gefährliches Halbwissen, aber zu viele schlechte Informationen.
Benutzeravatar
am
Moderator
 
Beiträge: 12475
Registriert: 18.03.2005
Wohnort: Hansestadt Lübeck

Re: Fahrpreisnennung VOR Fahrtantritt ?

Beitragvon alsterblick » 20.05.2018, 20:50

sorry, zum Thema weiterhin alles pillepalle Note 6 bisher 8)
„Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten. Vom Feinde bezahlt, dem Volke zum Spott. Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk. Dann gnade Euch Gott !“
Benutzeravatar
alsterblick
Vielschreiber
 
Beiträge: 3580
Registriert: 06.08.2012
Wohnort: Hamburg

Re: Fahrpreisnennung VOR Fahrtantritt ?

Beitragvon KehrenTAXI » 21.05.2018, 01:11

Ah, der Mann darf Noten vergeben.

Wir sind beeindruckt.
freundlichst ;-)

Stefan Kehren


Geist ist geil!

www.KehrenTAXI.de ist die aktuellste und umfangreichste Informationsseite für das Düsseldorfer Taxigewerbe im gesamten Netz.

Meine Beiträge könnten Satire enthalten!
Benutzeravatar
KehrenTAXI
Vielschreiber
 
Beiträge: 3569
Registriert: 15.05.2004
Wohnort: Düsseldorf

Re: Fahrpreisnennung VOR Fahrtantritt ?

Beitragvon Jim Bo » 21.05.2018, 08:36

KehrenTAXI hat geschrieben:Es geht dir exakt um einen konkreten Betrag. Konkreter geht es nicht.


Nein, das ist zweitrangig. Da würde ich sogar mit einem Taxi fahren. Denn ich weiß, dass Taxi mich von Tür zu Tür chauffiert. Ich muss nicht nach dem Fahrpreis fragen, weil es nach Taxameter und dieser nach Tarif läuft.

Der Unterschied zu jemanden, dem es um den Preis geht, ist wie am sagte, wenn das Budget knapp bemessen ist. Ich beschäftige mich damit, wie sinnvoll es ist, eine Dienstleistung in Anspruch zu nehmen, die man nicht zwingend braucht. Als Nichtraucher kaufe ich mir doch auch keine Zigaretten.
Benutzeravatar
Jim Bo
Vielschreiber
 
Beiträge: 780
Registriert: 28.11.2013
Wohnort: Deutschland

VorherigeNächste

Zurück zu Starte Deine eigene Umfrage



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste