Andere Länder, gleiche Probleme!

Neuigkeiten aus dem Taxigewerbe.
Benutzeravatar
Gruppenmoderator
Vielschreiber
Beiträge: 405
Registriert: 22.01.2006, 19:17
Wohnort: Cybernet

Beitrag von Gruppenmoderator » 05.10.2011, 00:54

Mod: Die Themen "Welt Taxen" und "Andere Länder, gleiche Probleme!" wurden zusammengefasst!

Wattwurm
Vielschreiber
Beiträge: 11120
Registriert: 14.07.2007, 20:40

Amsterdam verbietet Graupen!

Beitrag von Wattwurm » 11.10.2011, 19:00

Die Amsterdamer Stadtverwaltung hat per Dekret beschlossen, das sich alle Taxiunternehmer ab dem 1.1.12 einer Zentrale anschließen müssen! Es wird dann keine Graupen mehr geben!

Ich stelle mir das gerade auf meine Stadt bezogen vor! Um Gottes Willen bloß das nicht!! Dann lieber Hartz IV!!!

Benutzeravatar
homer
Vielschreiber
Beiträge: 1737
Registriert: 10.03.2005, 11:04
Wohnort: 1.Wohnsitz : Norwegen / 2. Wohnsitz : Hamburch

Beitrag von homer » 11.10.2011, 19:05

:D :D :D

Aber ein Beleg oder eine Quelle wär noch schöner :wink:


Edit : 2 Dreifachpostings gelöscht auf Wunsch des Autors - Gruppenmodi
Wer sagt: hier herrscht Freiheit, der lügt, denn Freiheit herrscht nicht. (Erich Fried)
Bild

Wattwurm
Vielschreiber
Beiträge: 11120
Registriert: 14.07.2007, 20:40

Beitrag von Wattwurm » 11.10.2011, 19:08

http://www.taxi-zeitschrift.de/amsterda ... 72689.html

Wir haben hier in NMS eine quasi Monopolzentrale! Was soll ich da? Ich liege da mit einigen Leuten die dort neuerdings den Ton angeben total über Kreuz! Das gibt Mord und Totschlag!

Jochen Lembke

Beitrag von Jochen Lembke » 11.10.2011, 19:09

So kann man auch posts schinden, Homer! :wink:
Nein, aber im Ernst, die sind eben auf Zack, die Goudaköppe!
Kein Fahrzeug ohne Funk, keine Mietwägen mehr und alle Fahrzeuge an eine Nummer! Dann rollt der Rubel, Leute, auch ohne Mindestlohn!

Benutzeravatar
homer
Vielschreiber
Beiträge: 1737
Registriert: 10.03.2005, 11:04
Wohnort: 1.Wohnsitz : Norwegen / 2. Wohnsitz : Hamburch

Beitrag von homer » 11.10.2011, 19:12

Jochen Lembke hat geschrieben:So kann man auch posts schinden, Homer! :wink:
Sorry, das war ganz und gar nicht meine Absicht - ich bin nur gerade mobil unterwegs
und dieses Dreifachposting war einer sehr bescheidenen Funkverbindung geschuldet.

Da isses dann mal ganz gut, wenn man jemanden kennt, der hier gründlich aufwischen kann :wink:
Wer sagt: hier herrscht Freiheit, der lügt, denn Freiheit herrscht nicht. (Erich Fried)
Bild

Jochen Lembke

Beitrag von Jochen Lembke » 11.10.2011, 19:18

at Homer, dachte, das soll besondere Freude ausdrücken, 3 smileys, drei posts :wink:
at watti:
Ich stelle mir das gerade auf meine Stadt bezogen vor! Um Gottes Willen bloß das nicht!! Dann lieber Hartz IV!!!
????????????????????????????????????????????.? Siehst du das aus Sankt Florians Sicht?

Wattwurm
Vielschreiber
Beiträge: 11120
Registriert: 14.07.2007, 20:40

Beitrag von Wattwurm » 11.10.2011, 19:34

Jochen Lembke hat geschrieben: Kein Fahrzeug ohne Funk, keine Mietwägen mehr und alle Fahrzeuge an eine Nummer! Dann rollt der Rubel, Leute, auch ohne Mindestlohn!
Ich bin für die Vielfalt im Taxigewerbe! Weil, und ich begründe im Gegensatz zu Dir meine Aussage, lieber Jochen, eine quasi Monopolstellung zur Trägheit verführt! Eine Zentrale ohne Konkurrenzdruck bemüht sich deutlich weniger um Kundenzufriedenheit als mit Konkurrenz! Trägheit und Selbstzufriedenheit können wir uns als Dienstleister nicht erlauben!

Hinzu kommt noch, das jede Zentrale ihre ganz spezielle Duftmarke hat! Wer als Fahrer politisch eher dem linken bzw.alternativen Spektrum angehörte, der identifiziert(e) sich mit DAS-Taxi oder Taxi Altona! Die hatten auch die entsprechende Kundschaft, also Punks, langhaarige Bombenleger und linke Skinheads mit einer weissen *** auf der Schulter! Bei solcher Kundschaft würde jeder Fahrer von Taxi Blankenese sofort Reißaus nehmen und auf der Stelle die Biege machen! Zu jedem Pott paßt ein Deckel! Die Vielfalt macht´s lieber Jochen.... :wink:

Benutzeravatar
homer
Vielschreiber
Beiträge: 1737
Registriert: 10.03.2005, 11:04
Wohnort: 1.Wohnsitz : Norwegen / 2. Wohnsitz : Hamburch

Beitrag von homer » 11.10.2011, 19:37

Zu dem Thema gibt es bereits eine Reihe von nationalen, vor allem aber auch einige europäische
rechtskräftige Gerichtsentscheidungen, teilweise schon viele Jahre alt;
Ursprung der Konflikte war der Fall "Taxi og Kurir" in Schweden sowie wenig später das Dekret
der Kommune Bov (Padborg/DK) zum zwingenden Zentralenanschluss.

Tenor beider EU-Urteile war :
durch nationales Recht darf der zwingende Anschluss an eine Funkzentrale für einen Taxenunternehmer
vorgeschrieben bzw. zur Voraussetzung der Konzessionserteilung gemacht werden;
eine solche Vorschrift ist kein unzulässiges Wettbewerbshindernis.

Allerdings darf dazu nicht eine einzige, bestimmte Zentrale vorgeschrieben werden;
umgekehrt ergibt sich daraus für Zentralen evtl. eine Verpflichtung zur unbeschränkten Aufnahme.
Beide Urteile waren entscheidende Hebel für die Zulassung weiterer Zentralen
in Schweden und Dänemark, wo vorher pro Ort im Prinzip immer nur ein Quasi-Monopolist
(wenn auch meist als Genossenschaft) den örtlichen Markt beherrschte.
Ich hatte damals beide Urteile ausgedruckt, hab sie aber leider nicht mehr;
werde mal etwas suchen, vielleicht finde ich die ja noch irgendwo anders.
Wer sagt: hier herrscht Freiheit, der lügt, denn Freiheit herrscht nicht. (Erich Fried)
Bild

Jochen Lembke

Beitrag von Jochen Lembke » 11.10.2011, 20:45

Das ist alles schön und gut mit der Vielfalt, aber ich hab doch lieber eine freie Auswahl unter den holden Mägdelein des Landes, als unter verschiedenen Taxifirmen, die letztlich keine Vielfalt bieten sollen, sondern standartisierte Beförderung auf dem kürzesten Weg von A nach B, unter behördlich festgelegten Beförderungsbedingen und zum behördlich festgelegten Tarif!

Macht die Behörde ihre Arbeit, ist jeder Wettbewerb unter einzelnen Taxifirmen unnötig kostentreibend!!!!
Diese Kosten werden von den Fahrerprozenten abgezwackt!!!
Ist das denn so schwer zu kapieren?
Man braucht doch kein Wirtschaftsnobelpreisträger sein dafür!

Jochen Lembke

Beitrag von Jochen Lembke » 11.10.2011, 22:26

Ich wünschte mal diese ganzen Sch.... kartelle hätten so eine Reglementierung wie unser Gewerbe, aber da schreit niemand nach Konkurrenz! Nur bei den blöden Taxlern mal wieder!
Die können Preise festsetzen nach was der Markt hergibt, die kennen keine Konkurrenz!
Warum sind die Aldibrüder so reich? (30 Milliarden oder so) Lidl und so? Kartell! Und zwar ein sogenanntes Nachfragekartell, die Brüder diktieren ihren Lieferanten die ruinösen Dumpinpreise und geben diese nur zu einem kleinen Teil an den Verbraucher weiter.
Ja, aber da ruft kein Watti nach Vielfalt, der geht da brav einkaufen!
(Übrigens, Watti, 3800 Beiträge, okay. Aber hier ist mal ne Zahl vom englischen Taxiforum, von einem der user dort: 26869 posts (Beiträge)!!!!
Hau rein! :wink: )
Joined: Wed Sep 03, 2003 7:30 pm
Posts: 26869 Location: 1066 Country

Benutzeravatar
scarda
Vielschreiber
Beiträge: 4532
Registriert: 27.12.2009, 06:28

Beitrag von scarda » 11.10.2011, 22:49

gute idee!
DEREGULIERUNG IST AUCH NUR REGULIERUNG. ZIELFÜHRENDE VORSCHLÄGE? NEIN? ACH SO!
Taxi_2017 ist gut, innovativ, technisch top, hat beste Fahrzeuge zu vernünftigen, regulierten Preisen
http://www.yumpu.com/de/document/view/2 ... toi-studie#

Benutzeravatar
Gruppenmoderator
Vielschreiber
Beiträge: 405
Registriert: 22.01.2006, 19:17
Wohnort: Cybernet

Beitrag von Gruppenmoderator » 12.10.2011, 00:07

Amsterdamer Stadtverwaltung u. Andere Länder, gleiche Probleme!



MOD: Thema zusammengeführt!

Wattwurm
Vielschreiber
Beiträge: 11120
Registriert: 14.07.2007, 20:40

Beitrag von Wattwurm » 12.10.2011, 07:11

Jochen Lembke hat geschrieben:Das ist alles schön und gut mit der Vielfalt, aber ich hab doch lieber eine freie Auswahl unter den holden Mägdelein des Landes, als unter verschiedenen Taxifirmen, die letztlich keine Vielfalt bieten sollen, sondern standartisierte Beförderung auf dem kürzesten Weg von A nach B, unter behördlich festgelegten Beförderungsbedingen und zum behördlich festgelegten Tarif!
Bei den Erfahrungen die Du mit den "holden Mägdelein" gemacht hast, hätte ich mir schon längst meinen Zappadeus abgeschnitten und an die Wand genagelt! Aber das ist ein anderes Thema!

Das Taxigewerbe ist nicht mit Mc Donalds zu vergleichen! Egal wo Du bist auf dieser Welt, der Big Mac schmeckt immer gleich, die Einrichtung ist weltweit die gleiche, das Grinsen der Bedienung selbst im fernen Shanghai ist das gleiche wie in Düsseldorf! DAS ist standartisiert! Wenn Du einen Mac Brechladen mal von innen gesehen hast, hast Du alle gesehen! Und ob in Shanghai oder in Düsseldorf der Big Mac schmeckt überall gleich schlecht!

Unsere Gewerbe ist individuell! Jeder Fahrer ist individuell, das eingesetzte Transportgefäß ist individuell und die Kundschaft letztlich ist auch individuell!

Möchtest Du im Taxigewerbe einen standartisierten Service einführen, müßten alle Taxifahrer von einem Idealfahrer geklont werden, es dürfte deutschlandweit nur ein einziger Fahrzeugtyp eingesetzt werden, und der Kunde müßte ebenfalls von einem Standartkunden geklont sein und keine individuellen Ansprüche hegen! So wie die Wünsche unserer Kunden individuell sind, sind auch unsere Fahrer und unsere Fahrzeuge individuell!

Und das ist auch gut so oder möchtest Du das es in Hamburg nur noch geklonte Jörnis, Engels, Habenichtse oder Poorboys als Taxifahrer gibt? Das wäre ja mal was.... :roll:

Wie ich schon beiläufig erwähnt habe: Zu jedem Pott paßt ein Deckel! Die Kundschaft von den Alsterdorfer Taxen ist eine ganz andere als die von Taxi Altona! Die Fahrer suchen sich ihre Kundschaft und die Fahrgäste machen das mit den Fahrern auch so! Man sucht so lange bis man das individuelle "Wohlfühlgefühl" gefunden hat!

Wie das funktioniert seht Ihr hier: http://youtu.be/Mcz0wvU65z4

Jochen Lembke

Beitrag von Jochen Lembke » 12.10.2011, 07:34

Sorge dich nicht um meinen Zappadeus, lieber Watti, dem geht es gut und es gab ja auch schon andere Zeiten. Aber man sieht ja auch hier am Beispiel der holden Mägedlein, zu viel Vielfalt ist gar nicht erwünscht, man hat eben da seinen bestimmten Geschmack.

Und deswegen, am Beispiel McWürg ("Ja, packen Sie mir´s in eine Ihrer braune Kotztüten") - es würde mich nicht wundern, wenn der Kunde sagen würde, ja, so wollen wir das auch im Taxigewerbe! Standards! Alles genormt wie bei McDonalds und wenn wir in ein Taxi einsteigen, dann erleben wir keine (unangenehmen) Überraschungen!

Meinst du da sagt einer am Telefon, schicken Sie mir aber bitte den Lembke, der kann so toll klugsch... und kommt sich auch sonst vor wie der Größte? Nein. Das einzige ist eben, dass wir Menschen sind und im Taxi ein gewisser Individualimus herrscht und die Leute das auch tolerieren und sich darüber amüsieren. Aber was sie wollen sind mehr Standards!

Jochen Lembke

Beitrag von Jochen Lembke » 12.10.2011, 07:38

Die Fahrer suchen sich ihre Kundschaft und die Fahrgäste machen das mit den Fahrern auch so
Das machen sie selbstverständlich, weil sie da eben wählen können. Aber wollen sie auch wählen? Was sie wolllen ist guter Service und sicher gibt es immer Leute, die Extrawürste wollen, aber die gehen oft auf unsere Kosten. (Säufer A, kurz vor dem Delir wird von Firma Y nicht mitgenommen? Firma Y hat FF, Firma Z wird eben angerufen.)

Wattwurm
Vielschreiber
Beiträge: 11120
Registriert: 14.07.2007, 20:40

Beitrag von Wattwurm » 12.10.2011, 07:52

Also ich gucke mir die Fahrgäste genau an, denen ich meine Visitenkarte in die Hand gebe! Ich sortiere aus! Und dabei spielt die Tourenwertigkeit nur eine untergeordnete Rolle! *** fahre ich nicht, auch nicht wenn die jeden Tag nach Fuhlsbüttel müssen! Der Kunde muß zu mir passen, das Wohlfühlgefühl muß da sein, egal ob es sich um eine 7 Euro Tour oder eine 70 Euro Tour handelt! Das gibt immer ein Drama, wenn ich mal eine Tour weggeben muß,weil ich mich ja nicht zweiteilen kann! Meine Kundschaft ist sehr auf mich fixiert und ich eigentlich auch!

Du siehst das unser Gewerbe sowas von individuell ist, das man von einer Standartisierung unmöglich sprechen kann! Das wird nie funktionieren!

Jochen Lembke

Beitrag von Jochen Lembke » 12.10.2011, 07:59

Das glaub ich dir gerne, Watti und ich denke du bist zu recht beliebt.
Nun kannst du aber in Neumünster noch recht problemlos deine Stammkundschaft bedienen, in HH sähe das aber schon ganz anders aus.
Ich bin der Meinung man sollte einen gewissen Kreis Handykunden haben können, aber nicht mehr als man stressfrei schaffen kann! (Ist in jeder Stadt unterschiedlich.)
Frei werden, nächsten Stand anfahren, relaxed warten.
Das geht nur mit optimal großem Fahrzeugpool!

Benutzeravatar
Emilie
Vielschreiber
Beiträge: 3198
Registriert: 27.04.2011, 18:47
Wohnort: Hessen

Beitrag von Emilie » 12.10.2011, 20:08

[quote="Jochen Lembke"]Sorge dich nicht um meinen Zappadeus, lieber Watti, dem geht es gut und es gab ja auch schon andere Zeiten. Aber man sieht ja auch hier am Beispiel der holden Mägedlein, zu viel Vielfalt ist gar nicht erwünscht, man hat eben da seinen bestimmten Geschmack.

...wer jetzt genau? :roll: 8) :oops: :lol: :lol: :lol:
Bloß kein Stress...

Gebt mir ruhig die Schuld!

Jochen Lembke

Beitrag von Jochen Lembke » 12.10.2011, 20:48

Du weißt, Emilie, ich mache da aus meinem Herzen keine Mördergrube - kleine, knuffige Frauchen mit blauen Augen und sexy Breitärschlein. :wink: Wer auch immer so aussieht, der mich auch anzieht. (Sich hoffentlich auch für mich auszieht). :lol:

Antworten