[Tarife] Allgemein

Neuigkeiten aus dem Taxigewerbe.
Benutzeravatar
Taxi Georg
Vielschreiber
Beiträge: 9776
Registriert: 10.06.2007, 09:09
Wohnort: Düsseldorf am Rhein
Kontaktdaten:

[Tarife] Allgemein

Beitrag von Taxi Georg » 18.02.2022, 12:37

TARIFERHÖHUNG: ARGUMENTE GEGEN ÄNGSTE

Bild
[Bildquelle: Georgios Horafas | Taxiforum.de]
Taxi Times hat geschrieben:Während die Bundesregierung das Gesetz für einen 12-Euro-Mindestlohn vorantreibt und die Spritpreise weiter ansteigen,
bereiten die Vertreter der Taxibranche überall in Deutschland die Anträge auf die dafür nötigen Tarifanpassungen vor – oft auch gegen Widerstand aus den eigenen Reihen.
:arrow: weiterlesen
Bitte betrachtet meine Postings nicht als Verpflichtung, sondern nur als gutgemeinte Hinweise!
Diese Hinweise sollen auch keine Rechts-/Steuerberatung darstellen oder sollen diese ersetzen. ☑

Benutzeravatar
Taxi Georg
Vielschreiber
Beiträge: 9776
Registriert: 10.06.2007, 09:09
Wohnort: Düsseldorf am Rhein
Kontaktdaten:

Re: [Tarife] Allgemein

Beitrag von Taxi Georg » 28.02.2022, 09:30

Hier kann man die Tarife bundesweit ansehen! Stand Januar 2022

Bild
[Bildbearbeitung: G. Horafas | Taxiforum.de]

:arrow: Der Innenspiegel
Bitte betrachtet meine Postings nicht als Verpflichtung, sondern nur als gutgemeinte Hinweise!
Diese Hinweise sollen auch keine Rechts-/Steuerberatung darstellen oder sollen diese ersetzen. ☑

Benutzeravatar
Taxi Georg
Vielschreiber
Beiträge: 9776
Registriert: 10.06.2007, 09:09
Wohnort: Düsseldorf am Rhein
Kontaktdaten:

Re: [Tarife] Allgemein

Beitrag von Taxi Georg » 24.03.2022, 10:44

Taxi NRW Bonn

Deutschland droht der Taxi-Kollaps
Bild
:arrow: Video





[Bildquelle: Screenshot | bearbeitet G. Horafas]
Bitte betrachtet meine Postings nicht als Verpflichtung, sondern nur als gutgemeinte Hinweise!
Diese Hinweise sollen auch keine Rechts-/Steuerberatung darstellen oder sollen diese ersetzen. ☑

Benutzeravatar
sivas
Vielschreiber
Beiträge: 2715
Registriert: 02.09.2011, 19:46
Wohnort: Südhessen

Re: [Tarife] Allgemein

Beitrag von sivas » 24.03.2022, 11:41

Immer dieses Gejammere ...
da wird ein höherer Preis festgesetzt und gut ist.

Einzig bei Fahrten der Daseinsvorsorge (wofür das Taxi eigentlich da ist) muss es Zuschüsse geben.
Da wird dann der Preis kassiert, der im Taxameter erscheint und der Rest kommt von der konzessionsgebenden Gemeinde, wobei der 'Rest' durchaus dem aufgerufenen Fahrpreis entspricht :wink:
Solange wir jedoch eigenfinanziert arbeiten müssen ... wird das nix !
Dann müssen wir Bereiche beackern, in denen auch die Mietwagen ernten bzw. die ernten dann auch bei uns (über noch billigere Preise) :lol:
Täter ...

Benutzeravatar
Taxi Georg
Vielschreiber
Beiträge: 9776
Registriert: 10.06.2007, 09:09
Wohnort: Düsseldorf am Rhein
Kontaktdaten:

Re: [Tarife] Allgemein

Beitrag von Taxi Georg » 24.03.2022, 11:59

sivas hat geschrieben:
24.03.2022, 11:41
Immer dieses Gejammere ...
Du hast echt Nerven! Wer jammert den nicht?
Bitte betrachtet meine Postings nicht als Verpflichtung, sondern nur als gutgemeinte Hinweise!
Diese Hinweise sollen auch keine Rechts-/Steuerberatung darstellen oder sollen diese ersetzen. ☑

Benutzeravatar
Taxi Georg
Vielschreiber
Beiträge: 9776
Registriert: 10.06.2007, 09:09
Wohnort: Düsseldorf am Rhein
Kontaktdaten:

Re: [Tarife] Allgemein

Beitrag von Taxi Georg » 01.04.2022, 13:42

Wegen des hohen Dieselpreises befürchten viele Taxiunternehmen im Kreis Wesel das Aus.
Die Kreisverwaltung ist bereit, die Gebühren zu erhöhen.

:arrow: weiterlesen
Bitte betrachtet meine Postings nicht als Verpflichtung, sondern nur als gutgemeinte Hinweise!
Diese Hinweise sollen auch keine Rechts-/Steuerberatung darstellen oder sollen diese ersetzen. ☑

Benutzeravatar
miamivice
Vielschreiber
Beiträge: 498
Registriert: 28.11.2013, 22:35
Wohnort: all over

Beitrag von miamivice » 03.04.2022, 12:27

sivas hat geschrieben:
24.03.2022, 11:41
Immer dieses Gejammere ...
da wird ein höherer Preis festgesetzt und gut ist.
Preisfindung ist ein schwieriges Unterfangen und sollte nicht von Sozialisten geregelt werden. Es gilt allzeit Dumping (UBER/BOLT) und Wucher (sozialistische Taxitariferhöhungen zur Bezahlung eines demütigenden "Mindestlohns") entgegenzuwirken.
sivas hat geschrieben:
24.03.2022, 11:41
Einzig bei Fahrten der Daseinsvorsorge (wofür das Taxi eigentlich da ist) muss es Zuschüsse geben. (..) Solange wir jedoch eigenfinanziert arbeiten müssen ... wird das nix !
Vielleicht muß in bestimmten unregelmäßig nachfragenden Gebieten subventioniert werden. Es ist jedoch nicht einsichtig in Berlin, Hamburg oder München zu subventionieren nur weil man in aggressiver Dummheit Personenbeförderungsgesetz und Grundgesetz fehlinterpretiert.
sivas hat geschrieben:
24.03.2022, 11:41
Dann müssen wir Bereiche beackern, in denen auch die Mietwagen ernten bzw. die ernten dann auch bei uns (über noch billigere Preise)
Wir sollten NICHT auf den (unappetitlichen/begriffsverwirrten) "Private Hired Vehicle"-Zug aufspringen. Die Tradition gibt klar vor, daß das Taxi das ganze Stadtgebiet und darüber hinaus die Landkreise bedient und keine Innenstadt-Staffage an Bahnhöfen und Fußgängerzonen darstellt bzw. sich selbstverständlich nicht auf irgendwelche Innenstadt-Aktionsradien beschränken läßt. Das Londoner Modell ist mit Nachdruck abzulehnen, weil es schizophren ist.
Black taxis are purpose-built vehicles which can be any colour, not just black. Private hire vehicles cover a wide range of vehicles, including minicabs, chauffeur and executive cars and limousines.
We don't need that kind of bullshit.

Ohne Taxibestellaufträge in Außenbezirken, ohne Softmonopol hört das klassische deutsche Taxigewerbe auf zu existieren.

Benutzeravatar
sivas
Vielschreiber
Beiträge: 2715
Registriert: 02.09.2011, 19:46
Wohnort: Südhessen

Re:

Beitrag von sivas » 03.04.2022, 17:31

miamivice hat geschrieben:
03.04.2022, 12:27
... daß das Taxi das ganze Stadtgebiet und darüber hinaus die Landkreise bedient ...
Das Taxi hat maximal die Fläche der konzessionsgebenden Gebietskörperschaft (Gemeinde, Stadt, Kreis) zu bedienen. Innerhalb dieser Fläche werden je nach Größe ein oder mehrere Tarifgebiete definiert, wodurch alle innerhalb dieser jeweiligen Fläche ihren Betriebssitz habenden Taxiunternehmen der Beförderungspflicht unterliegen.
Problematisch wird das, wenn großflächige Landkreise Konzessionen herausgeben und nur ein Tarifgebiet festsetzen. Wie weit darf dort die (verpflichtete) Anfahrt sein und wer bezahlt sie ?

Ich bin eh der Meinung, dass nur ein an einem Halteplatz bereitstehendes Taxi zur Beförderung verpflichtet werden kann oder halt eines, welches im öffentlichen Verkehrsraum als 'Frei' gekennzeichnet ist (beleuchtetes Dachzeichen, früher gab's mal extra klappbare 'Frei-Zeichen). Zu einer telefonischen Auftragsannahme oder einer Vermittlung sind wir nicht verpflichtet. Das ist ein freiwilliger, kostenpflichtiger Service bzw. sollte es sein.
Täter ...

Benutzeravatar
Taxi Georg
Vielschreiber
Beiträge: 9776
Registriert: 10.06.2007, 09:09
Wohnort: Düsseldorf am Rhein
Kontaktdaten:

Re: [Tarife] Allgemein

Beitrag von Taxi Georg » 20.08.2022, 10:02

Taxi Tarif Stralsund 2022

Bild
[Bildquelle: Taxi Bohun Stralsund | Taxibetrieb-Bohun.de]

Preise
Stand 01.07.2022

Grundtarif
Zeitzone 1 (werktags 6-22 Uhr) 4,00 €
Zeitzone 2 (werktags 22-6 Uhr + Sonn und Feiertage) 4,60 €

Kilometerpreise
werktags 6-22 Uhr
bis 2. km je 3,10 €
2-4 km je 2,50 €
ab 4. km je 2,40 €

22-6 Uhr + Sonn und Feiertage
bis 2. km je 3,40 €
2-4 km je 2,80 €
ab 4. km je 2,60 €

Wartetarif pro Stunde 40,00 €
Großraumtaxi – Zuschlag bei Nutzung mit mehr als 4 Fahrgästen 7,00 €
[Quelle: Taxi Krause Stralsund | Funktaxi-Stralsund.de]
Bitte betrachtet meine Postings nicht als Verpflichtung, sondern nur als gutgemeinte Hinweise!
Diese Hinweise sollen auch keine Rechts-/Steuerberatung darstellen oder sollen diese ersetzen. ☑

Benutzeravatar
Taxi Georg
Vielschreiber
Beiträge: 9776
Registriert: 10.06.2007, 09:09
Wohnort: Düsseldorf am Rhein
Kontaktdaten:

Re: [Tarife] Allgemein

Beitrag von Taxi Georg » 23.08.2022, 10:21

Im Vogtlandkreis gelten folgende Preise ab dem 22.08.2022:
Grundpreis: 5,50 € pro Beförderungsvertrag

Kilometerfahrpreis:
1.+ 2.Besetztkilometer am Tag 2,50 € und Nacht 2,70 €
ab 3. Besetztkilometer am Tag 2,20 € und Nacht 2,50 €
Als Nachtzeit wird die Zeit zwischen 22:00 Uhr und
6:00 Uhr bezeichnet. Nachtzuschläge gelten auch für Sonn- & Feiertage

Gebühr für Wartezeiten: 36,00 € pro Stunde
Die An- und Abfahrt ist unentgeltlich in der Tarifzone I.
Zuschläge: üblicherweise im Kofferraum mitzuführendes
Gepäck bzw. im Fahrgastraum frei transportiertes Tier:
0,50 € pro Stück/Tier (höchstens 2,00 €)

Großraumtaxi 6,00 €:

– ab dem 5. Fahrgast oder
– wenn unabhängig von der Zahl der Fahrgäste ein Großraumtaxi ausdrücklich vom Besteller angefordert wurde.

Quelle: Taxi Paule
Bitte betrachtet meine Postings nicht als Verpflichtung, sondern nur als gutgemeinte Hinweise!
Diese Hinweise sollen auch keine Rechts-/Steuerberatung darstellen oder sollen diese ersetzen. ☑

Pascha
Vielschreiber
Beiträge: 397
Registriert: 11.01.2018, 14:55
Wohnort: Berlin

Re: [Tarife] Allgemein

Beitrag von Pascha » 23.08.2022, 13:28

Wahnsinn wer fährt da noch Taxi???

KlareWorte
Vielschreiber
Beiträge: 734
Registriert: 19.06.2014, 10:21
Wohnort: Zuhause

Re: [Tarife] Allgemein

Beitrag von KlareWorte » 23.08.2022, 15:16

Das sind doch noch niedrige Tarife.

Taxi ist Luxus, Taxi fährt man nur, weil man keine andere Wahl hat. Es gibt schlicht zuviele Taxen in Deutschland.
Werktstattstunde kostet 100 bis 150 Euro netto, Handwerker nehmen 50 netto plus Material und ihr wollt mit Umsätzen von 25-30 auskommen. Ihr müsst euch fragen lassen, gehts noch?!
Zuletzt geändert von KlareWorte am 23.08.2022, 15:20, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
jr
Vielschreiber
Beiträge: 6829
Registriert: 26.04.2004, 14:44
Wohnort: Oldenburg
Kontaktdaten:

Re: [Tarife] Allgemein

Beitrag von jr » 23.08.2022, 15:30

Die LK Vorpommern-Rügen und Vogtlandkreis befinden sich zwar im oberen Drittel aber noch deutlich von der Spitze entfernt. Soweit mir die Tarife vorliegen, steht bei den schon geltenden die Stadt Suhl auf Platz 1. Wenn man die verkündeten Tarife dazunimmt, wird Suhl noch vom LK Emmendingen und vom Oberbergischen Kreis überholt. In letzterem LK gibt es ab Oktober mit 12 Euro den höchsten Grundpreis, wenn auch bei 2 enthaltenen Kilometern.

Benutzeravatar
Taxi Georg
Vielschreiber
Beiträge: 9776
Registriert: 10.06.2007, 09:09
Wohnort: Düsseldorf am Rhein
Kontaktdaten:

Re: [Tarife] Allgemein

Beitrag von Taxi Georg » 24.08.2022, 00:28

KlareWorte hat geschrieben:
23.08.2022, 15:16
Werktstattstunde kostet 100 bis 150 Euro netto, Handwerker nehmen 50 netto plus Material und ihr wollt mit Umsätzen von 25-30 auskommen.
Vollkommen richtig.
Bitte betrachtet meine Postings nicht als Verpflichtung, sondern nur als gutgemeinte Hinweise!
Diese Hinweise sollen auch keine Rechts-/Steuerberatung darstellen oder sollen diese ersetzen. ☑

Benutzeravatar
jr
Vielschreiber
Beiträge: 6829
Registriert: 26.04.2004, 14:44
Wohnort: Oldenburg
Kontaktdaten:

Re: [Tarife] Allgemein

Beitrag von jr » 24.08.2022, 01:10

KlareWorte hat geschrieben:
23.08.2022, 15:16
Werktstattstunde kostet 100 bis 150 Euro netto, Handwerker nehmen 50 netto plus Material und ihr wollt mit Umsätzen von 25-30 auskommen. Ihr müsst euch fragen lassen, gehts noch?!
Du vergleichst Umsatz mit Stundensätzen. Wie wäre unser Stundensatz, also das, was der Kunde pro Stunde zahlt?

Benutzeravatar
Taxi Georg
Vielschreiber
Beiträge: 9776
Registriert: 10.06.2007, 09:09
Wohnort: Düsseldorf am Rhein
Kontaktdaten:

Re: [Tarife] Allgemein

Beitrag von Taxi Georg » 24.08.2022, 10:06

jr hat geschrieben:
24.08.2022, 01:10
Du vergleichst Umsatz mit Stundensätzen.
Mir ist schon klar, was er meint.
Bitte betrachtet meine Postings nicht als Verpflichtung, sondern nur als gutgemeinte Hinweise!
Diese Hinweise sollen auch keine Rechts-/Steuerberatung darstellen oder sollen diese ersetzen. ☑

Benutzeravatar
Taxi Georg
Vielschreiber
Beiträge: 9776
Registriert: 10.06.2007, 09:09
Wohnort: Düsseldorf am Rhein
Kontaktdaten:

Re: [Tarife] Allgemein

Beitrag von Taxi Georg » 26.08.2022, 21:06

Stadt Köln

Ab 1. September 2022
Grundpreis 4,90 Euro
Kilometerpreise 2,60 Euro (bis sieben Kilometer)
und 2,20 Euro (ab dem siebten Kilometer).

Quelle: :arrow: Stadt Köln

Wurde hier auch bereits berichtet! :arrow: intern
Bitte betrachtet meine Postings nicht als Verpflichtung, sondern nur als gutgemeinte Hinweise!
Diese Hinweise sollen auch keine Rechts-/Steuerberatung darstellen oder sollen diese ersetzen. ☑

Benutzeravatar
sivas
Vielschreiber
Beiträge: 2715
Registriert: 02.09.2011, 19:46
Wohnort: Südhessen

Re: [Tarife] Allgemein

Beitrag von sivas » 27.08.2022, 17:46

Wollen die Fahrgäste preiswerter fahren, muss die Anzahl der Taxen verringert werden, was aber die Wartezeit auf eine Taxe erhöht, da nicht überall mehr eines sich bereithalten kann. Das nämlich kostet !
Täter ...

Benutzeravatar
Taxi Georg
Vielschreiber
Beiträge: 9776
Registriert: 10.06.2007, 09:09
Wohnort: Düsseldorf am Rhein
Kontaktdaten:

Re: [Tarife] Allgemein

Beitrag von Taxi Georg » 27.08.2022, 21:36

sivas hat geschrieben:
27.08.2022, 17:46
Wollen die Fahrgäste preiswerter fahren, muss die Anzahl der Taxen verringert werden, ...
Genau das meinte ich mit der künstlichen Verknappung! :arrow: Personalmangel
Bitte betrachtet meine Postings nicht als Verpflichtung, sondern nur als gutgemeinte Hinweise!
Diese Hinweise sollen auch keine Rechts-/Steuerberatung darstellen oder sollen diese ersetzen. ☑

Benutzeravatar
sivas
Vielschreiber
Beiträge: 2715
Registriert: 02.09.2011, 19:46
Wohnort: Südhessen

Re: [Tarife] Allgemein

Beitrag von sivas » 28.08.2022, 03:23

Georg, Du bist aber für die Abschaffung der Kontigentierung, was eine Zunahme der Taxikonzessionen bewirkt.

Eine Verrigerung der Konzessionen kann dann nur noch dadurch erreicht werden, dass genauer kontrolliert wird:
- Wer fuhr Wann die Taxe und wieviel hat er dabei verdient ? (pro angestelltem Fahrer und auf den Monat bezogen)
- Wieviele Kilometer wurden insgesamt gefahren und welche Einnahmen dabei gemacht ? (Kilometerpfennig = [₵/km])
- Wie ist das Verhältnis von Besetzt- zu Leerkilometern, auch unter der Berücksichtigung von Pauschalfahrten ?
- Wie werden diese Pauschalfahrten erfasst ? (Nur durch Notierung oder auch mittels des Taxameters durch Wahl des 'Null'-Tarifes (muss programmiert werden))
- Liegt eine lückenlose Fahrtaufzeichnung vor oder wurde sie unterbrochen, z.B. durch privat zurückgelegte Strecken ?

Jede Taxe sollte darüberhinaus über eine elektronische Kasse verfügen, die alle Daten speichert und mit dem Kassen-Vorsystem = Taxameter korrespondiert. Ist die Kasse nicht in Betrieb oder keine Person angemeldet, kann auch das Taxameter nicht eingeschaltet werden. Nicht zu vergessen: die nicht manipulierbare Sitzplatz-Besetzt-Erkennung.
Täter ...

Antworten