Hamburg: Keine Neugenehmigungen mehr wegen Corona!

Neuigkeiten aus dem Taxigewerbe.
Antworten
Poorboy
Vielschreiber
Beiträge: 5082
Registriert: 21.01.2005, 06:23

Hamburg: Keine Neugenehmigungen mehr wegen Corona!

Beitrag von Poorboy » 23.09.2020, 17:37

Hat die Behörde eben mitgeteilt.
Auch keine Erweiterungen.

Grund: Ermittelte Stundenumsätze von € 15,-. Damit sei wirtschaftlicher Betrieb nicht möglich.
Das Modell MWU aber auch nicht!

Poorboy

Benutzeravatar
IK
Vielschreiber
Beiträge: 3939
Registriert: 30.10.2009, 18:57
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Hamburg: Keine Neugenehmigungen mehr wegen Corona!

Beitrag von IK » 24.09.2020, 09:47

Kurze Schnellumfrage zur wirtschaftlichen Situation des Taxengewerbes/Genehmigung von Erst- und Erweiterungsanträgen


Sehr geehrte Damen und Herren,
 
wir danken Ihnen sehr für Ihre zahlreichen Rückmeldungen! Im Ergebnis bestätigen Sie alle unserer Marktbeobachtungen, nämlich dass derzeit nur noch ein durchschnittlicher ein Umsatz von rd. 15 €/Stunde erreicht werden kann. Wir müssen nach den aktuellen Entwicklungen leider davon ausgehen, dass dies in den nächsten Monaten (selbst wenn es noch kleine Nachfragesteigerungen in der Weihnachtszeit geben sollte) nicht viel besser werden wird.
 
Dies hat zur Folge, dass wir kaum mehr Erst- oder Erweiterungsanträge für den Taxenverkehr genehmigen können, weil bei Berücksichtigung der Kostenlage schwerlich ein positives Betriebsergebnis erzielt werden kann. Das gesetzliche erforderliche und dauerhaft vorzuhaltende Eigenkapital wäre dann dadurch gefährdet. Genehmigungen könnten im Einzelfall nur noch dann erteilt werden, wenn die Eigenkapitalausstattung so gut ist, dass davon die nächsten Monate überbrückt werden könnten, was dann nachzuweisen wäre.
 
Wir bitten Sie, dies gegenüber Fahrern, die mit dem Gedanken der Selbstständigkeit spielen, und auch in den Unternehmerschulungen zu kommunizieren. Wir möchten im Interesse aller Beteiligten vermeiden, dass hier gebührenpflichtige Anträge gestellt werden, für die kaum eine Chance auf Erteilung einer Genehmigung besteht.
 
Im Übrigen liegt hier auch einer der Vorteile und Ziele des freien Marktzugangs in Hamburg. In Krisenzeiten können Fahrzeugkapazitäten abgebaut werden, bei Anziehen der Nachfrage kann das Fahrzeugangebot (auch durch Neuunternehmen) wieder aufgebaut werden.
 
Besten Dank für Ihre Hilfe und Grüße aus der BVM
 
Dirk Ritter

eichi
Vielschreiber
Beiträge: 3918
Registriert: 16.06.2009, 13:25
Wohnort: Hamburg Nord

Re: Hamburg: Keine Neugenehmigungen mehr wegen Corona!

Beitrag von eichi » 25.09.2020, 13:04

Wie gut, dass wir die Corona-Pandemie haben!
So lassen sich die verheerenden Auswirkungen
der "neuen Mobilitäts-Mitbewerber" schön verstecken.

Wer hierin Sarkasmus findet, darf ihn gerne behalten!
Es ist so bequem, unmündig zu sein. (Immanuel Kant)

Scotty6986
User
Beiträge: 16
Registriert: 22.03.2016, 21:47
Wohnort: HD

Re: Hamburg: Keine Neugenehmigungen mehr wegen Corona!

Beitrag von Scotty6986 » 24.04.2021, 10:43

Würde dies auch eine Übernahme eines Unternehmens von einem Familienmitglied einschließen? Beispielsweise Vater geht in Rente, Sohn übernimmt? Hierfür muss ja auch eine Änderung in der Konzession durchgeführt werden, und eine neue Person übernimmt.
Grüße Scotty

eichi
Vielschreiber
Beiträge: 3918
Registriert: 16.06.2009, 13:25
Wohnort: Hamburg Nord

Re: Hamburg: Keine Neugenehmigungen mehr wegen Corona!

Beitrag von eichi » 25.04.2021, 16:29

Das hängt in erster Linie von der Ergebnisstruktur
des entspr. Unternehmens ab. Herr Ritter hat es dargestellt.
Wenn eine Überprüfung wie bei einer Konz.verlängerung, sprich
ausreichende Erträge oder sonstige Voraussetzungen, keine
Einwände ergibt...
Es ist so bequem, unmündig zu sein. (Immanuel Kant)

Antworten