Gesichtsmaske und Brille

Neuigkeiten aus dem Taxigewerbe.
Benutzeravatar
Thomas-Michael Blinten
Vielschreiber
Beiträge: 6961
Registriert: 03.02.2005, 17:52
Wohnort: Düsseldorf

Re: Gesichtsmaske und Brille

Beitrag von Thomas-Michael Blinten » 26.04.2020, 14:55

Pascha hat geschrieben:
26.04.2020, 07:27
...besser professionelle FFP-Masken verwenden weil die Abdichtung in der oberen Gesichtshälfte besser ist. Zudem möglichst FFP-Masken mit Ventil nutzen.
Das ist ein guter Rat, allerdings bin ich nach wie vor der Meinung das diese Masken (solange sie in großer Zahl auf dem Markt noch nicht vorhanden sind) dem Klinik- und Pflegepersonal, sowie den Risikogruppen vorbehalten sein sollten....ansonsten gehen die Preise noch weiter nach oben als bisher schon.
Wenn man denn tatsächlich auf FFP2 umsteigen möchte wären die Sportlermasken (auch wenn sie teurer sind) eine Alternative.
Zuletzt geändert von Thomas-Michael Blinten am 26.04.2020, 14:57, insgesamt 1-mal geändert.
„Alle sind irre, aber wer seinen Wahn zu analysieren versteht wird Philosoph genannt" (Ambrose Bierce)

Benutzeravatar
Jim Bo
Vielschreiber
Beiträge: 1042
Registriert: 28.11.2013, 13:02
Wohnort: Deutschland

Re: Gesichtsmaske und Brille

Beitrag von Jim Bo » 26.04.2020, 16:43

Es gibt FFP2 und FFP3 Masken mit Ventil und ohne Ventil. Ohne Ventil ist ein Schutz für beide, mit Ventil schützt man nur sich aber nicht das Umfeld. FFP3 Masken haben an den Rändern einen Film, der dazu gedacht ist, dass der Mundschutz gut an der Haut anliegt.
Mein Problem mit diesen Masken ist die Anwendung im Sommer. Sollten die Infektionszahlen nicht sinken und weiterhin eine Maskenpflicht bestehen, dann wird es bei einigen Menschen zu Kreislaufproblemen kommen. Besser sind da die Stoffmasken, die einem zwar selbst nicht schützen, aber das Umfeld.

Lustig find ich es da schon mit der Verordnung der Vermummung. In Nordrhein - Westfalen ist es erlaubt mit Mundschutz Auto zu fahren, weil es nach Ansicht von "Experten" völlig ausreicht jemanden an Augen und Stirn zu identifizieren.

Schön und gut. Nur was machen wir, wenn die Sonne blendet? Darf man dann keine Sonnenbrille tragen?
Zuletzt geändert von Jim Bo am 26.04.2020, 16:43, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Thomas-Michael Blinten
Vielschreiber
Beiträge: 6961
Registriert: 03.02.2005, 17:52
Wohnort: Düsseldorf

Re: Gesichtsmaske und Brille

Beitrag von Thomas-Michael Blinten » 26.04.2020, 18:05

Jim Bo hat geschrieben:
26.04.2020, 16:43
...Lustig find ich es da schon mit der Verordnung der Vermummung. In Nordrhein - Westfalen ist es erlaubt mit Mundschutz Auto zu fahren, weil es nach Ansicht von "Experten" völlig ausreicht jemanden an Augen und Stirn zu identifizieren...
Das stimmt so nicht...
https://www.wz.de/nrw/adac-maske-darf-g ... d-50225059
„Alle sind irre, aber wer seinen Wahn zu analysieren versteht wird Philosoph genannt" (Ambrose Bierce)

Benutzeravatar
Thomas-Michael Blinten
Vielschreiber
Beiträge: 6961
Registriert: 03.02.2005, 17:52
Wohnort: Düsseldorf

Re: Gesichtsmaske und Brille

Beitrag von Thomas-Michael Blinten » 28.04.2020, 00:58

Habe jetzt nach einigen Tagen noch einen Tip für Brillenträger.
Egal welche Nase-Mund-Maske unterhalb von FFP2, einfach die Nasenpads als Klemme benutzen...dann gibt es wenig Probleme mit dem Beschlagen.
Maske aufsetzten, über die Nase hochziehen und mit den Brillenpads fixieren, ist besser und angenehmer als irgendwelche Klemmen...aber bitte nicht während der Fahrt, das kann je nach Bundesland oder Region als Vermummung ausgelegt werden... 8)
Zuletzt geändert von Thomas-Michael Blinten am 28.04.2020, 00:59, insgesamt 1-mal geändert.
„Alle sind irre, aber wer seinen Wahn zu analysieren versteht wird Philosoph genannt" (Ambrose Bierce)

Benutzeravatar
Jim Bo
Vielschreiber
Beiträge: 1042
Registriert: 28.11.2013, 13:02
Wohnort: Deutschland

Re: Gesichtsmaske und Brille

Beitrag von Jim Bo » 28.04.2020, 15:42

Oder man nutzt Kontaktlinsen

Benutzeravatar
Thomas-Michael Blinten
Vielschreiber
Beiträge: 6961
Registriert: 03.02.2005, 17:52
Wohnort: Düsseldorf

Re: Gesichtsmaske und Brille

Beitrag von Thomas-Michael Blinten » 28.04.2020, 17:59

Jim Bo hat geschrieben:
28.04.2020, 15:42
Oder man nutzt Kontaktlinsen
Scherzkeks, es gibt Sehfehler welche mit Kontaktlinsen nicht auszugleichen sind...
„Alle sind irre, aber wer seinen Wahn zu analysieren versteht wird Philosoph genannt" (Ambrose Bierce)

Benutzeravatar
Jim Bo
Vielschreiber
Beiträge: 1042
Registriert: 28.11.2013, 13:02
Wohnort: Deutschland

Re: Gesichtsmaske und Brille

Beitrag von Jim Bo » 28.04.2020, 19:12

Dann halt eine Wäscheklammer und Schnorchel :mrgreen:

titanocen100
Vielschreiber
Beiträge: 485
Registriert: 20.07.2018, 00:34
Wohnort: weit weg von Berlin

Re: Gesichtsmaske und Brille

Beitrag von titanocen100 » 13.05.2020, 21:22

Thomas-Michael Blinten hat geschrieben:
28.04.2020, 00:58
Habe jetzt nach einigen Tagen noch einen Tip für Brillenträger.
Egal welche Nase-Mund-Maske unterhalb von FFP2, einfach die Nasenpads als Klemme benutzen...dann gibt es wenig Probleme mit dem Beschlagen.
Maske aufsetzten, über die Nase hochziehen und mit den Brillenpads fixieren, ist besser und angenehmer als irgendwelche Klemmen...aber bitte nicht während der Fahrt, das kann je nach Bundesland oder Region als Vermummung ausgelegt werden... 8)
Gehen Kaffepads auch :D
Sorry, aber der mußte sein.
Ich bin selber Brillenträger (und ach ja, wieder eine Info über mich mehr im www), da ich keine NMM bekomme (und falls doch, zu horrenden Preisen), nehme ich zum Einkaufen einen Schal. Die meisten Discounter interessiert dies überhaupt nicht, ob der Schal (ausser meinen Hals) irgendetwas bedeckt. Selbst die MA der meisten Discounter sind da sehr relaxt, mal ist die Nase frei, mal der Mund, mal alles. Aus diesem Grunde kaufe ich auch nur bei solchen Discountern ein. Ich höre jetzt schon das Gewimmer und Gezetere einiger hier, aber das ist meine Entscheidung, respektiert sie. Ihr könnt ja zu einem anderen Discounter gehen, der aufgrund der Corona-Maßnahmen Sicherheitsangestellte, die darauf achten, daß auch jeder Kunde einen Einkaufswagen und ein Tuch vor dem Mund hat, eingestellt hat und, um die Kosten für diesen Mehraufwand wieder einzubringen, einige Preiserhöhungen vorgenommen hat.
Falls es noch niemandem aufgefallen ist: 200gr Kochschinken (Preis vor Corona) 1.09E, jetzt 1.49E.
Ich werde mir zum Spaß aller ein Muslime-Kostüm zulegen. Das war schon vor 5000 Jahren sehr beliebt, wenn sich Mann und Frau vor der Hitze Sibiriens (äh, nein, natürlich der Sahara oder der (w)Wüste/n Gobi) schützen wollten.
Zuletzt geändert von titanocen100 am 13.05.2020, 21:26, insgesamt 1-mal geändert.
Grossmutti und ihre Schergen und die durch sie verursachten Kollateralschäden - heute machen wir Genozid :mrgreen:

Benutzeravatar
Jim Bo
Vielschreiber
Beiträge: 1042
Registriert: 28.11.2013, 13:02
Wohnort: Deutschland

Re: Gesichtsmaske und Brille

Beitrag von Jim Bo » 14.05.2020, 07:37

Würde ich genauso machen, aber mir hat der Arbeitgeber Masken aus Stoff gestellt, die Jahre halten. Deswegen nehme ich die. Zwei Kollegen wollten ihre nicht, ja gut habe ich drei.

Antworten