Gesichtsmaske und Brille

Neuigkeiten aus dem Taxigewerbe.
Benutzeravatar
jr
Vielschreiber
Beiträge: 6755
Registriert: 26.04.2004, 14:44
Wohnort: Oldenburg
Kontaktdaten:

Gesichtsmaske und Brille

Beitrag von jr » 25.04.2020, 13:40

Gesichtsmaske und Brille - wie löst ihr das Beschlagproblem?

Benutzeravatar
sivas
Vielschreiber
Beiträge: 2403
Registriert: 02.09.2011, 19:46
Wohnort: Südhessen

Re: Gesichtsmaske und Brille

Beitrag von sivas » 25.04.2020, 14:18

Meine Motorradbrille hat 'ne Doppelscheibe.

Ok, ok wohl falsch verstanden.
Es geht wohl um Atemschutzmasken und optische Brillen. Zum Erkennen der Instrumente brauch ich nur 'ne Lesebrille.
Zuletzt geändert von sivas am 25.04.2020, 14:27, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Thomas-Michael Blinten
Vielschreiber
Beiträge: 6961
Registriert: 03.02.2005, 17:52
Wohnort: Düsseldorf

Re: Gesichtsmaske und Brille

Beitrag von Thomas-Michael Blinten » 25.04.2020, 15:18

Aus eigener Erfahrung hilft nur täglich putzen.
Eine saubere Brille beschlägt deutlich weniger.
Das beste Putzmittel ist warmes Wasser, Spülmittel und ein sauberes Leinentuch respektive gutes Geschirrtuch.
Glasreiniger hinterlässt vielfach einen dünnen Film an dem sich die Feuchtigkeit wieder festsetzt...
„Alle sind irre, aber wer seinen Wahn zu analysieren versteht wird Philosoph genannt" (Ambrose Bierce)

Poorboy
Vielschreiber
Beiträge: 5058
Registriert: 21.01.2005, 06:23

Re: Gesichtsmaske und Brille

Beitrag von Poorboy » 25.04.2020, 21:23

Am Steuer sind Masken nicht erlaubt.

Poorboy

Benutzeravatar
Thomas-Michael Blinten
Vielschreiber
Beiträge: 6961
Registriert: 03.02.2005, 17:52
Wohnort: Düsseldorf

Re: Gesichtsmaske und Brille

Beitrag von Thomas-Michael Blinten » 25.04.2020, 22:24

Das hat wenig mit "am Steuer" zu tun, das ist ein allgemeines Problem...auch beim Einkaufen oder im ÖPNV...
„Alle sind irre, aber wer seinen Wahn zu analysieren versteht wird Philosoph genannt" (Ambrose Bierce)

Poorboy
Vielschreiber
Beiträge: 5058
Registriert: 21.01.2005, 06:23

Re: Gesichtsmaske und Brille

Beitrag von Poorboy » 25.04.2020, 23:17

Doch, Du sollst bei Blitzer-Fotos identifizierbar sein, Maske heißt € 60,- Bußgeld!

Poorboy

Benutzeravatar
Thomas-Michael Blinten
Vielschreiber
Beiträge: 6961
Registriert: 03.02.2005, 17:52
Wohnort: Düsseldorf

Re: Gesichtsmaske und Brille

Beitrag von Thomas-Michael Blinten » 25.04.2020, 23:27

Lies bitte noch einmal meinen Beitrag, es geht um ein generelles Problem welches Brillenträger haben...und ja, selbstverständlich solltest Du auf einem Blitzerfoto erkennbar sein...das hat hier niemand bestritten.
Allerdings trage ich auch während der Dienstzeit eine Maske wenn ich Kunden abhole, ob in Krankenhäusern, Arztpraxen oder zu Hause...das ist mir ihre Gesundheit schon wert, immerhin leben wir zur Zeit hauptsächlich von den Risikopersonen und wissen nicht ob wir nicht Virenschleudern sind.
Das ich die Maske im Auto ablege ist auch selbstverständlich, da habe ich eine Trennscheibe welche den gleichen Effekt für die Kunden hat.
Ich selber mache mir wenig Gedanken um die eigene Infektion, aber das Problem mit der beschlagenen Brille kenne ich nur allzu gut...Du scheinbar nicht, sei darüber froh...
„Alle sind irre, aber wer seinen Wahn zu analysieren versteht wird Philosoph genannt" (Ambrose Bierce)

Poorboy
Vielschreiber
Beiträge: 5058
Registriert: 21.01.2005, 06:23

Re: Gesichtsmaske und Brille

Beitrag von Poorboy » 26.04.2020, 03:00

Sorry, da dies ein Taxiforum ist und hier einige Fahrer Masken tragen, hatte ich den Bezug hergestellt.

Poorboy

Benutzeravatar
Thomas-Michael Blinten
Vielschreiber
Beiträge: 6961
Registriert: 03.02.2005, 17:52
Wohnort: Düsseldorf

Re: Gesichtsmaske und Brille

Beitrag von Thomas-Michael Blinten » 26.04.2020, 03:03

Akzeptiert, aber es gibt auch bei Taxifahrern Probleme die neben und außerhalb des Steuers entstehen. ;-)
„Alle sind irre, aber wer seinen Wahn zu analysieren versteht wird Philosoph genannt" (Ambrose Bierce)

Poorboy
Vielschreiber
Beiträge: 5058
Registriert: 21.01.2005, 06:23

Re: Gesichtsmaske und Brille

Beitrag von Poorboy » 26.04.2020, 03:16

Du hast Probleme mit der Prostata :mrgreen:?

Poorboy

Benutzeravatar
Thomas-Michael Blinten
Vielschreiber
Beiträge: 6961
Registriert: 03.02.2005, 17:52
Wohnort: Düsseldorf

Re: Gesichtsmaske und Brille

Beitrag von Thomas-Michael Blinten » 26.04.2020, 04:49

Das ist mir zu flach...
„Alle sind irre, aber wer seinen Wahn zu analysieren versteht wird Philosoph genannt" (Ambrose Bierce)

Benutzeravatar
sivas
Vielschreiber
Beiträge: 2403
Registriert: 02.09.2011, 19:46
Wohnort: Südhessen

Re: Gesichtsmaske und Brille

Beitrag von sivas » 26.04.2020, 06:10

Eine Bekannte hat mir angeboten, eine Atemschutzmaske zu nähen. Falls ich 'nen bestimmten Stoff haben wolle, sollte ich den selbst besorgen, wobei sie mich drauf hinwies, dass der luftdurchlässig sein muss - weil sonst die Brille beschlägt.

Also liegt's am Stoff, ob wir weiterhin noch sehen können. Dumm nur, dass ein luftdurchlässiger Stoff nicht die gewünschte Wirkung hat.

John_Wick
User
Beiträge: 227
Registriert: 15.01.2016, 12:52
Wohnort: Bärlin

Re: Gesichtsmaske und Brille

Beitrag von John_Wick » 26.04.2020, 06:20

Poorboy hat geschrieben:
25.04.2020, 23:17
Doch, Du sollst bei Blitzer-Fotos identifizierbar sein, Maske heißt € 60,- Bußgeld!

Poorboy
Und ein Verstoß gegen die Absandsregel 500€.(Berlin)
Bei Mitnahme vorn rechts, werde ich und mein Kunde eine Maske tragen.
Zur Rücksitzbank habe ich eine Folie verbauen lassen und somit keine Maske nötig.(Abstand bleibt gewahrt).
Ich kann mir nicht vorstellen das auch nur ein einziger Richter die identifizierbarkeit vom Fahrer auf Fotos höher bewertet als Menschleben.
Bußgeldbescheid würde auf jedem Fall zum Anwalt geben.
Zuletzt geändert von John_Wick am 26.04.2020, 07:12, insgesamt 4-mal geändert.

Pascha
User
Beiträge: 91
Registriert: 11.01.2018, 14:55
Wohnort: Berlin

Re: Gesichtsmaske und Brille

Beitrag von Pascha » 26.04.2020, 07:27

jr hat geschrieben:
25.04.2020, 13:40
Gesichtsmaske und Brille - wie löst ihr das Beschlagproblem?
Das Tragen von Masken ist zur Zeit eine Bürgerpflicht. Diese Diskussionen über das Pro Und Contra in Deutschland sind einfach nur beschämend. Wer heute keine Maske trägt gehört mit heftigen Geldstrafen bestraft.

Zur Frage:

Langsamer fahren, machen wir im Nebel auch.
Flach atmen und möglichst wenig mit den Fahrgästen sprechen.

Brillengläser mit Pril/ Seife/ Spucke polieren, am besten mit Anti-Beschlag-Spray (Apotheke/ Optiker) versiegeln.
Handgebastelte Masken und die billigen OP-Masken vermeiden, besser professionelle FFP-Masken verwenden weil die Abdichtung in der oberen Gesichtshälfte besser ist. Zudem möglichst FFP-Masken mit Ventil nutzen.

John_Wick
User
Beiträge: 227
Registriert: 15.01.2016, 12:52
Wohnort: Bärlin

Re: Gesichtsmaske und Brille

Beitrag von John_Wick » 26.04.2020, 08:16

Pascha hat geschrieben:
26.04.2020, 07:27
Brillengläser mit Pril/ Seife/ Spucke polieren, am besten mit Anti-Beschlag-Spray (Apotheke/ Optiker) versiegeln.
Handgebastelte Masken und die billigen OP-Masken vermeiden, besser professionelle FFP-Masken verwenden weil die Abdichtung in der oberen Gesichtshälfte besser ist. Zudem möglichst FFP-Masken mit Ventil nutzen.
Filtermasken und ein eventuell kommender Imfstoff , wenn zu wenig vorhanden, sollte besser medizinischen Personal vorbehalten und nicht vom Hypochonder verschwendet werden.

Pascha
User
Beiträge: 91
Registriert: 11.01.2018, 14:55
Wohnort: Berlin

Re: Gesichtsmaske und Brille

Beitrag von Pascha » 26.04.2020, 08:27

John_Wick hat geschrieben:
26.04.2020, 08:16
Pascha hat geschrieben:
26.04.2020, 07:27
Brillengläser mit Pril/ Seife/ Spucke polieren, am besten mit Anti-Beschlag-Spray (Apotheke/ Optiker) versiegeln.
Handgebastelte Masken und die billigen OP-Masken vermeiden, besser professionelle FFP-Masken verwenden weil die Abdichtung in der oberen Gesichtshälfte besser ist. Zudem möglichst FFP-Masken mit Ventil nutzen.
Filtermasken und ein eventuell kommender Imfstoff , wenn zu wenig vorhanden, sollte besser medizinischen Personal vorbehalten und nicht vom Hypochonder verschwendet werden.
Es geht in diesem Thread um das Vermeiden von beschlagenen Brillengläsern beim Tragen von Gesichtsmasken.

Pascha
User
Beiträge: 91
Registriert: 11.01.2018, 14:55
Wohnort: Berlin

Re: Gesichtsmaske und Brille

Beitrag von Pascha » 26.04.2020, 08:35

sivas hat geschrieben:
26.04.2020, 06:10
Eine Bekannte hat mir angeboten, eine Atemschutzmaske zu nähen. Falls ich 'nen bestimmten Stoff haben wolle, sollte ich den selbst besorgen, wobei sie mich drauf hinwies, dass der luftdurchlässig sein muss - weil sonst die Brille beschlägt.

Also liegt's am Stoff, ob wir weiterhin noch sehen können. Dumm nur, dass ein luftdurchlässiger Stoff nicht die gewünschte Wirkung hat.
Die handgebastelten Masken dichten in der Nasenregion nicht ausreichend ab und die Brille beschlägt.

(Stichwort: archimedisches Prinzip)
Zuletzt geändert von Pascha am 26.04.2020, 08:36, insgesamt 1-mal geändert.

pauline
Vielschreiber
Beiträge: 894
Registriert: 13.12.2009, 21:23
Wohnort: Winsen/Luhe

Re: Gesichtsmaske und Brille

Beitrag von pauline » 26.04.2020, 11:10

Gute Masken haben oben einen biegsamen Draht eingenäht. Die Maske ohne Brille aufsetzen. Den Drahtbügel fest an die Nase drücken. Die Brille so aufsetzen, dass sie AUF der Maske sitzt. Dann ist das Problem beseitigt.
Zuletzt geändert von pauline am 26.04.2020, 11:11, insgesamt 1-mal geändert.

Pascha
User
Beiträge: 91
Registriert: 11.01.2018, 14:55
Wohnort: Berlin

Re: Gesichtsmaske und Brille

Beitrag von Pascha » 26.04.2020, 12:30

pauline hat geschrieben:
26.04.2020, 11:10
Gute Masken haben oben einen biegsamen Draht eingenäht. Die Maske ohne Brille aufsetzen. Den Drahtbügel fest an die Nase drücken. Die Brille so aufsetzen, dass sie AUF der Maske sitzt. Dann ist das Problem beseitigt.
Dieser biegsame Draht ist problembehaftet, insbesondere bei den handgemachten in Heimarbeit genähten Masken denn das feste Andrücken des Drahtbügels verursacht nicht selten Schmerzen, Druckstellen und eine Nasenverengung. Eine freie Nasenatmung ist dann kaum noch möglich.

Die dann auf der Maske sitzende Brille sitzt zudem oft schief und ohne festen Halt, verursacht damit gefährliche nicht zu unterschätzende Sehprobleme.
Zuletzt geändert von Pascha am 26.04.2020, 12:43, insgesamt 1-mal geändert.

Poorboy
Vielschreiber
Beiträge: 5058
Registriert: 21.01.2005, 06:23

Re: Gesichtsmaske und Brille

Beitrag von Poorboy » 26.04.2020, 14:30

Ab morgen auch für Fahrer Maskenpflicht in Hamburg.

Poorboy

Antworten