Corona und Umsatz

Neuigkeiten aus dem Taxigewerbe.
Benutzeravatar
sivas
Vielschreiber
Beiträge: 2403
Registriert: 02.09.2011, 19:46
Wohnort: Südhessen

Re: Corona und Umsatz

Beitrag von sivas » 16.05.2020, 08:36

Legal schon, halt nicht kostendeckend. Die Rücklagen der zurückliegenden Jahre werden aufgebraucht.

Poorboy
Vielschreiber
Beiträge: 5058
Registriert: 21.01.2005, 06:23

Re: Corona und Umsatz

Beitrag von Poorboy » 16.05.2020, 19:22

Vom Lohnpreller zum Wohltäter? Blödsinnig!

Poorboy

Benutzeravatar
alsterblick
Vielschreiber
Beiträge: 3847
Registriert: 06.08.2012, 18:43
Wohnort: Hamburg

Re: Corona und Umsatz

Beitrag von alsterblick » 16.05.2020, 22:04

Denke, alle Taxiunternehmer haben für 3 Monate im voraus einen gewissen „warmen Geldregen“ bekommen, so dass die Substanz nur begrenzt leidet (vorerst) und die realen Umsätze alleine sind weniger maßgebend.
Für die selbstfahrenden EWU jedoch, wäre ein viel ungewisserer ca 6-12 Monate shutdown eigentlich ideal, einen solchen hält kein MWU ohne Ausfall-Geldgeschenke durch.
„Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten. Vom Feinde bezahlt, dem Volke zum Spott. Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk. Dann gnade Euch Gott !“

Poorboy
Vielschreiber
Beiträge: 5058
Registriert: 21.01.2005, 06:23

Re: Corona und Umsatz

Beitrag von Poorboy » 17.05.2020, 20:51

Ich habe es nicht so verstanden, dass mit den Geldgeschenken geringerer Umsatz ausgeglichen werden sollte :shock: .

Poorboy

Benutzeravatar
am
Moderator
Beiträge: 12838
Registriert: 18.03.2005, 17:29
Wohnort: Hansestadt Lübeck
Kontaktdaten:

Re: Corona und Umsatz

Beitrag von am » 17.05.2020, 23:36

Das werden Gerichte bewerten müssen. Denn ein 50% Umsatzausfall war Grundvoraussetzung, um die SF überhaupt zu erhalten.

Es wird die Frage zu klären sein, warum dann pro Monat nicht der Umsatzausfall in voller Höhe angesetzt werden darf. Unabhängig vom Anteil der betrieblichen Sachkosten.
Es gibt kein gefährliches Halbwissen, aber zu viele schlechte Informationen.

Poorboy
Vielschreiber
Beiträge: 5058
Registriert: 21.01.2005, 06:23

Re: Corona und Umsatz

Beitrag von Poorboy » 17.05.2020, 23:49

Aber mit Betriebseinstellung, sonst hätte der Staat jedem, der mehr schafft, den Mittelfinger gezeigt. Und viele haben ja komplett aufgehört!

Poorboy
Zuletzt geändert von Poorboy am 17.05.2020, 23:50, insgesamt 1-mal geändert.

Volker-Hamburg
User
Beiträge: 167
Registriert: 25.12.2012, 17:05
Wohnort: Hamburg

Re: Corona und Umsatz

Beitrag von Volker-Hamburg » 18.05.2020, 00:30

In einem anderen Forum konnte ich lesen, dass wohl ein juristischer Anspruch gegen den Staat bestehen könnte, wenn man selbst kein aktiver Gefährder war und der Staat einem trotzdem die Berufsausübung verboten hat.
So gesehen haben wir so richtig die A-Karte...
Als Optimist hoffe ich dann zumindest auf eine Marktbereinigung..

Poorboy
Vielschreiber
Beiträge: 5058
Registriert: 21.01.2005, 06:23

Re: Corona und Umsatz

Beitrag von Poorboy » 18.05.2020, 00:35

Vergiss es, das geht wie bei VW aus. Sobald der Staat mit drinhängt in solcher Dimension, wird die Rechtsprechung zur Farce.

Poorboy

Volker-Hamburg
User
Beiträge: 167
Registriert: 25.12.2012, 17:05
Wohnort: Hamburg

Re: Corona und Umsatz

Beitrag von Volker-Hamburg » 18.05.2020, 00:47

Kannst Recht haben... Traurig und demokratiefeindlich trotzdem..

Poorboy
Vielschreiber
Beiträge: 5058
Registriert: 21.01.2005, 06:23

Re: Corona und Umsatz

Beitrag von Poorboy » 18.05.2020, 03:07

Bei der Sammelklage gegen VW, der ich mich angeschlossen hatte, hat der Richter vorab gemeint, man habe das Auto nicht bei VW sondern beim Händler gekauft, und das könne verjährt sein, weil es keine Klage gegen diese war.
Darum der billige Vergleich. Ich bekomme € 3500,-, dabei war meine Rechnung nicht vom Händler sondern von VW-Wolfsburg ausgestellt!

So geht Rechtsstaat wenn der Staat (25% bei VW) mit drinhängt.

Poorboy

titanocen100
Vielschreiber
Beiträge: 485
Registriert: 20.07.2018, 00:34
Wohnort: weit weg von Berlin

Re: Corona und Umsatz

Beitrag von titanocen100 » 18.05.2020, 20:18

Poorboy hat geschrieben:
18.05.2020, 03:07
So geht Rechtsstaat wenn der Staat (25% bei VW) mit drinhängt.

Poorboy
Insofern ist Rechtsstaat nicht der korrekte Begriff.
Fassen wir also nur sehr kurz zusammen:
wir leben in einer parlamentarisch geführten Diktatur.
Es wird gelogen und betrogen vom Staat.
Der Bürger hat keine freie Entscheidungsgewalt, sonst gäbe es jetzt weniger Insolvenz, Privatinsolvenz, Zwangsversteigerungen mit nachfolgenden Suiziden.
Man ist seit 40 Jahren "freiwillig" krankenversichert und möchte eine Pneumokokken-Schutzimpfung ? Hausarzt: kommen Sie in einem Jahr wieder, dann habe ich ev. wieder welches"
Ich könnte diese Aufzählung beliebig fortsetzen.
Dass da Bürger auf die Strasse gehen und - unangemeldet - (schon wieder keine freie Entscheidungsgewalt) auf die Strasse gehen, ist für mich akzeptabel und verständlich. Nur leider häufig die Falschen. Die Falschen ?
Grossmutti und ihre Schergen und die durch sie verursachten Kollateralschäden - heute machen wir Genozid :mrgreen:

Poorboy
Vielschreiber
Beiträge: 5058
Registriert: 21.01.2005, 06:23

Re: Corona und Umsatz

Beitrag von Poorboy » 03.06.2020, 00:55

Wie üblich, kann die Frage nach den Mai-Umsätzen erst am Monatsende beantworten, wenn die Umfrage beendet ist.

Es waren 78 % vom Mai 2019.

Poorboy

Benutzeravatar
jr
Vielschreiber
Beiträge: 6755
Registriert: 26.04.2004, 14:44
Wohnort: Oldenburg
Kontaktdaten:

Re: Corona und Umsatz

Beitrag von jr » 03.06.2020, 01:43

Poorboy hat geschrieben:
03.06.2020, 00:55
Wie üblich, kann die Frage nach den Mai-Umsätzen erst am Monatsende beantworten, wenn die Umfrage beendet ist.
Für die meisten dürfte erst am Monatsende klar sein, wie sich Umsatz und Beschäftigungssituation entwickelt haben. Ich sehe aber kein Problem darin, das erst bei der Umfrage des Folgemonats einzugeben. Es geht ja nicht um eine Beschreibung des Zustands in genau dem Umfragemonat (also z.B. Mai 2020) sondern vor allem um die Dokumentation der Krisenauswirkungen.
Poorboy hat geschrieben:
03.06.2020, 00:55
Es waren 78 % vom Mai 2019.
Also minus 22 %? Ein ziemlich guter Wert.
Thomas-Michael Blinten hat geschrieben:
04.05.2020, 16:53
Minus 100% heißt aber doch Kurzarbeit auf 0 Stundenbasis, ich kenne keinen der 100% Rückgang hat.
Ich kenne einige mit 0 Stunden. Im Nachtgeschäft gibt es nach meinem Eindruck mehr Nuller als tagsüber. Wer sich 100 % Rückgang bei üblicher Stundenzahl leisten kann, dürfte wohl eher im Taxi als vom Taxi leben.

titanocen100
Vielschreiber
Beiträge: 485
Registriert: 20.07.2018, 00:34
Wohnort: weit weg von Berlin

Re: Corona und Umsatz

Beitrag von titanocen100 » 03.06.2020, 02:08

jr hat geschrieben:
03.06.2020, 01:43
Thomas-Michael Blinten hat geschrieben:
04.05.2020, 16:53
Minus 100% heißt aber doch Kurzarbeit auf 0 Stundenbasis, ich kenne keinen der 100% Rückgang hat.
Du kennst mich, also mindestens einen.
Grossmutti und ihre Schergen und die durch sie verursachten Kollateralschäden - heute machen wir Genozid :mrgreen:

Benutzeravatar
Thomas-Michael Blinten
Vielschreiber
Beiträge: 6961
Registriert: 03.02.2005, 17:52
Wohnort: Düsseldorf

Re: Corona und Umsatz

Beitrag von Thomas-Michael Blinten » 03.06.2020, 02:31

titanocen100 hat geschrieben:
03.06.2020, 02:08

Du kennst mich, also mindestens einen.
War missverständlich ausgedrückt, es sollte heißen "ich kenne keinen der arbeitet und 100% Rückgang hat"....
„Alle sind irre, aber wer seinen Wahn zu analysieren versteht wird Philosoph genannt" (Ambrose Bierce)

titanocen100
Vielschreiber
Beiträge: 485
Registriert: 20.07.2018, 00:34
Wohnort: weit weg von Berlin

Re: Corona und Umsatz

Beitrag von titanocen100 » 03.06.2020, 02:47

Thomas-Michael Blinten hat geschrieben:
03.06.2020, 02:31
titanocen100 hat geschrieben:
03.06.2020, 02:08

Du kennst mich, also mindestens einen.
War missverständlich ausgedrückt, es sollte heißen "ich kenne keinen der arbeitet und 100% Rückgang hat"....
natürlich arbeite ich, in meinem Gewächshaus bei der Tomaten/Gurken//Paprika/Zucchini-Pflege, noch eher beim Versuch, dem Großblättrigen Riesen-Knöterich Einhalt zu gebieten, was eher einem Lauf gegen Windmühlenflügel gleicht. Er wird auch als japanischer Staudenknöterich bezeichnet, wächst pro Tag um bis zu 30! cm, so daß auch Gras abstirbt. Man kann sagen, denke an Pest, Cholera, Lepra und Syphilis gleichzeitig, und Du hast nur die halbe Wahrheit.
Aber Du hast Recht, ich habe nicht 100% Rückgang, sondern 200-300% (3 Keys).
Zuletzt geändert von titanocen100 am 03.06.2020, 03:10, insgesamt 2-mal geändert.
Grossmutti und ihre Schergen und die durch sie verursachten Kollateralschäden - heute machen wir Genozid :mrgreen:

Poorboy
Vielschreiber
Beiträge: 5058
Registriert: 21.01.2005, 06:23

Re: Corona und Umsatz

Beitrag von Poorboy » 03.06.2020, 14:38

In Hamburg konnte man ab Mitternacht für € 4,- mit HVV-Ticket, ohne für € 8,- beliebig weit in der Stadt fahren. Differenz zahlte die Stadt. Das brachte sehr gute Einnahmen. Aktion ist jetzt beendet.

Poorboy

Benutzeravatar
sivas
Vielschreiber
Beiträge: 2403
Registriert: 02.09.2011, 19:46
Wohnort: Südhessen

Re: Corona und Umsatz

Beitrag von sivas » 03.06.2020, 16:26

Beliebig weit für 4€ / 8€ ... muss ja nicht sein. Ein Zuschuss von 50 % bis maximal 10 € wäre besser gewesen. Schon seit langem meine Rede.

Nicht den Konzernen soll das Geld gegeben werden, sondern den Bürgern ! Die geben's klüger aus.
Gutscheine für 10, 20, 50 und 100 €. Mit 'nem Verfallsdatum drauf, in'nem halben Jahr :wink: zur Not zahlt man damit die Miete.

Hab hier 'ne "Zusatzkarte für Bergarbeiter unter Tage" vor mir liegen, herausgegeben vom "Kommunalverband Garmisch".
"Gültig bis 14. April 1917."
alles wiederholt sich ...

noch sowas:

"Kriegsküchenkarte" vom "Landkreis Beuthen O.=S." "24.12.17 bis 20.1.18."
die Zeit kommt immer näher :lol:
Zuletzt geändert von sivas am 03.06.2020, 16:45, insgesamt 6-mal geändert.

titanocen100
Vielschreiber
Beiträge: 485
Registriert: 20.07.2018, 00:34
Wohnort: weit weg von Berlin

Re: Corona und Umsatz

Beitrag von titanocen100 » 03.06.2020, 20:07

sivas hat geschrieben:
03.06.2020, 16:26

"Kriegsküchenkarte" vom "Landkreis Beuthen O.=S." "24.12.17 bis 20.1.18."
die Zeit kommt immer näher :lol:
tempus retrorsum
Grossmutti und ihre Schergen und die durch sie verursachten Kollateralschäden - heute machen wir Genozid :mrgreen:

Poorboy
Vielschreiber
Beiträge: 5058
Registriert: 21.01.2005, 06:23

Re: Corona und Umsatz

Beitrag von Poorboy » 04.06.2020, 01:07

Soforthilfen aufgebraucht?

Zu viele Taxen draußen. Hansa verdoppelt glatt Wagenzahl. Folge ist gesunkener Umsatz!

Poorboy

Antworten