Free Now - die Maske ist gefallen

Neuigkeiten aus dem Taxigewerbe.
Benutzeravatar
Taxi Georg
Vielschreiber
Beiträge: 8379
Registriert: 10.06.2007, 09:09
Wohnort: Düsseldorf am Rhein

Re: Free Now - die Maske ist gefallen

Beitrag von Taxi Georg » 04.10.2019, 00:03

Thomas-Michael Blinten hat geschrieben:Uns als Fahrer stehen die jeweilige Anzahl der monatlichen APP-Bestellungen bei der Auftragsannahmen im Display zur Verfügung...dort ist der Anstieg ersichtlich...
Gut, wenn wir uns das nächste Mal treffen, kannste mir das ja mal zeigen oder einen Screenshot machen und mir zusenden! Danke
Bitte betrachtet meine Postings nicht als Verpflichtung, sondern nur als gutgemeinte Hinweise!
Diese Hinweise sollen auch keine Rechts-/Steuerberatung darstellen oder sollen diese ersetzen. ☑

master
Ich bin neu hier
Beiträge: 7
Registriert: 18.09.2019, 20:55
Wohnort: Hamburg

Re: Free Now - die Maske ist gefallen

Beitrag von master » 20.10.2019, 12:39

Moin Kollegen,

ein Hinweiss für die Kollegen die Free Now fahren, Ride Touren werden nicht mehr als Lite Touren vermittelt sondern es ein kleines schwarzes Symbol mit einen weissen
Pfeil erscheint als Ride Touren bitte gibt das am Posten weiter fahrt bitte nicht solche Totengräber Touren wenn Ride Kunden keine Autos mehr bekommen wird Ride keine
Gefahr sein für unser Gewerbe, was mich angeht ich habe die Konsequenz gezogen und hab mich wieder an einer Taxi Zentrale angeschlossen kenne viele Kollegen die nicht
mehr Free Now fahren wir müssen zusammen halten nur so werden wir das überstehen gegen diese asozialen Vermittler wie FN, Uber!!!!

det
User
Beiträge: 47
Registriert: 18.03.2018, 19:50
Wohnort: Hamburg

Re: Free Now - die Maske ist gefallen

Beitrag von det » 20.10.2019, 14:01

master hat geschrieben:
20.10.2019, 12:39
Moin Kollegen,

ein Hinweiss für die Kollegen die Free Now fahren, Ride Touren werden nicht mehr als Lite Touren vermittelt sondern es ein kleines schwarzes Symbol mit einen weissen
Pfeil erscheint als Ride Touren bitte gibt das am Posten weiter fahrt bitte nicht solche Totengräber Touren wenn Ride Kunden keine Autos mehr bekommen wird Ride keine
Gefahr sein für unser Gewerbe, was mich angeht ich habe die Konsequenz gezogen und hab mich wieder an einer Taxi Zentrale angeschlossen kenne viele Kollegen die nicht
mehr Free Now fahren wir müssen zusammen halten nur so werden wir das überstehen gegen diese asozialen Vermittler wie FN, Uber!!!!

Du hast völlig Recht, wenn Du forderst, dass wir zusammenhalten müssen und dass nur durch gemeinsamen Boykott FREE NOW und UBER der Nährboden für ihr asoziales und illegales Verhalten entzogen werden kann.
Ich habe meine Konsequenzen gezogen. Einerseits habe ich den Außenwerbevertrag mit FN gekündigt und andererseits fahre ich bei FN nur noch meine Stammkunden, die ich über mt kennengelernt habe und die auf die APP und ihre Annehmlichkeiten nicht verzichten wollen. Diese Kunden werden nie wieder über eine Zentrale bestellen, bei der sie in der Vergangenheit nur schlechte Erfahrungen gemacht haben. Auch ich werde nie wieder für eine dieser unfähigen und teuren Zentralen fahren.
Leider werden wir in Taxengewerbe niemals eine Solidarität erreichen. So erzählte mir ein Kollege von einem Autoruf Fahrer, der neben seiner Zentralenvermittung noch ein privates Handy mit den beiden APPs von FN und UBER in seiner Taxe hatte. Die beiden APPs sprangen in der Anzeige auf seinem Handy munter hin und her. Mit solchen Kollegen kannst Du nicht arbeiten und schon gar nicht zusammenarbeiten.
Zuletzt geändert von det am 20.10.2019, 14:02, insgesamt 1-mal geändert.

Volker-Hamburg
User
Beiträge: 128
Registriert: 25.12.2012, 17:05
Wohnort: Hamburg

Re: Free Now - die Maske ist gefallen

Beitrag von Volker-Hamburg » 23.10.2019, 06:11

In HH werden diese Touren gar nicht mehr besonders gekennzeichnet!!!
Lediglich am "unpassenendem" Trinkgeld (nicht 10,15,20% vom Taxameter) erkennt man die noch..
Wenn man diese Kunden ausgrenzen möchte:
a) REDEN (= fragen wie bestellt..) und aufklären..
b) Sperren

Taxizentralen sollten zu MT/FN konkurrenzfähige Alternativangebote bereitstellen (Preis je Tour statt nur flat!) Hier hingt das "alte/etablierte" Gewerbe tatsächlich hinterher und ist für mich zur Zeit als Dienstleister einfach nicht konkurrenzfähig..
Alle Infos hier: http://www.dieklage.de/

Benutzeravatar
Taxi Georg
Vielschreiber
Beiträge: 8379
Registriert: 10.06.2007, 09:09
Wohnort: Düsseldorf am Rhein

Re: Free Now - die Maske ist gefallen

Beitrag von Taxi Georg » 23.10.2019, 12:47

Volker-Hamburg hat geschrieben:
23.10.2019, 06:11
Taxizentralen sollten zu MT/FN konkurrenzfähige Alternativangebote bereitstellen (Preis je Tour statt nur flat!)
Hier hingt das "alte/etablierte" Gewerbe tatsächlich hinterher und ist für mich zur Zeit als Dienstleister einfach nicht konkurrenzfähig..
Eben, ich habe das schon mal an andere Stelle geschrieben.

Wenn die Zentralen auf den Gestattungsvertrag (Unterwerfungsvertrag) verzichten und nur jede einzelne Fahrt berechnen (wie es myTaxi gemacht hat), bin ich der Erste am Start.
Bitte betrachtet meine Postings nicht als Verpflichtung, sondern nur als gutgemeinte Hinweise!
Diese Hinweise sollen auch keine Rechts-/Steuerberatung darstellen oder sollen diese ersetzen. ☑

Benutzeravatar
am
Moderator
Beiträge: 12690
Registriert: 18.03.2005, 17:29
Wohnort: Hansestadt Lübeck
Kontaktdaten:

Re: Free Now - die Maske ist gefallen

Beitrag von am » 23.10.2019, 17:07

Das ist allerdings ein dickes Brett, welches es zu bohren gilt.

Ich bin durchaus auch der Auffassung, dass es zumindest für Datenfunkzentralen zumindest technisch kein Problem darstellen sollte, tourenabhängig abzurechnen. Bezogen auf das Vermittlungsentgelt pro Tour sind Alleinfahrende EWU relativ benachteiligt. Wer Fahrer beschäftigt, sein Fahrzeug mit ihnen auslastet, nimmt ja eigentlich mehr Dienstleistung in Anspruch. Andererseits braucht man solche Unternehmer, um auch in Randzeiten bedienfähig zu bleiben.

Letzteres spricht gegen eine tourenabhängige Abrechnung, weil es MWU und solche EWU, die Fahrer beschäftigen, benachteiligen würde.

Andererseits müssen die laufenden Kosten gedeckts sein und da macht es sich gut, am Monatsanfang exakt zu wissen, was am Ende reinkommt.

Nur wissen die angeschlossenen Unternehmer das in aller Regel ja selbst nicht.
Es gibt kein gefährliches Halbwissen, aber zu viele schlechte Informationen.

Volker-Hamburg
User
Beiträge: 128
Registriert: 25.12.2012, 17:05
Wohnort: Hamburg

Re: Free Now - die Maske ist gefallen

Beitrag von Volker-Hamburg » 24.10.2019, 02:51

Nööö, :wink:

die Tourenpreise müssten doch gar nicht für alle gleich sein, das Angebot nur attraktiv und verlässlich.
- Mengenrabatt für MWU, „alte“ Genossen/Unternehmer etc.
- Oder Flatrate neben Einzelpreisabrechnung.
Zentralen könnten, wollen aber nicht...
Ist auch deren gutes Recht, nur dann gegen MT/FN-Teilnehmer zu wettern empfinde ich als unfair. Schließlich hätten sie ja Möglichkeiten diesen Konkurrenten deren Basis (freie Fahrer) zu entziehen..
Alle Infos hier: http://www.dieklage.de/

Poorboy
Vielschreiber
Beiträge: 4949
Registriert: 21.01.2005, 06:23

Re: Free Now - die Maske ist gefallen

Beitrag von Poorboy » 24.10.2019, 04:00

Wir kommen hier vom Thema ab.

Ich hatte heute sieben Touren von free now, zwei davon waren, am Trinkgeld erkennbar, illegal an Mietwagen vermittelte Touren, die ich als Ersatz fahren durfte, bei Zuzahlung von Daimler. Nach Entscheidung von Köln schon bemerkenswert.

Dass die eine Gesetzesänderung erwarten, ist klar, nur besteht aktuell die alte, und die ist einzuhalten. Was kann man da machen???

Poorboy

Benutzeravatar
am
Moderator
Beiträge: 12690
Registriert: 18.03.2005, 17:29
Wohnort: Hansestadt Lübeck
Kontaktdaten:

Re: Free Now - die Maske ist gefallen

Beitrag von am » 24.10.2019, 12:53

Da es sich bei Köln ja noch um kein Urteil handelt, wird es kaum herhalten können, eine ähnliche Verfügung gegen fn zu erwirken. Schon gar nicht in Hamburg.

Letztendlich hättest du höchstselbst ja die Belege in der Hand, dass die weitervermittelten fn Touren nicht von einer unabhängigen Mietwagenzentrale stammen.

Befragst du die Kunden der vermeintlichen Ride Touren eigentlich danach, was sie ursprünglich bestellt haben?
Es gibt kein gefährliches Halbwissen, aber zu viele schlechte Informationen.

pauline
Vielschreiber
Beiträge: 884
Registriert: 13.12.2009, 21:23
Wohnort: Winsen/Luhe

Re: Free Now - die Maske ist gefallen

Beitrag von pauline » 24.10.2019, 19:55

Man muss als Fahrgast also einen Mietwagen bestellen, um an eine billige Taxe zu kommen ?

Im wahrsten Sinne des Wortes irrsinnig !!

Mamil
User
Beiträge: 109
Registriert: 15.03.2018, 13:52
Wohnort: hamburg

Re: Free Now - die Maske ist gefallen

Beitrag von Mamil » 24.10.2019, 20:17

pauline hat geschrieben:
24.10.2019, 19:55
Man muss als Fahrgast also einen Mietwagen bestellen, um an eine billige Taxe zu kommen ?

Im wahrsten Sinne des Wortes irrsinnig !!
Ja, UBER trennt wenigstens zwischen Taxen und Mietwagen und überlässt es den Kunden. FN hat noch einen draufgesetzt und zwingt den Kunden beim Öffnen der App fast schon einen "Ride" zu bestellen und schickt ihm dann ein Taxi zum "Ride"-Preis.

Volker-Hamburg
User
Beiträge: 128
Registriert: 25.12.2012, 17:05
Wohnort: Hamburg

Re: Free Now - die Maske ist gefallen

Beitrag von Volker-Hamburg » 25.10.2019, 04:52

Mir kommt es so vor, als wenn FN einfach nicht verstehen will, dass die "Mietwagen-statt-Taxi-Strategie" zumindest in einer deutschen Großstadt einfach nicht dauerhaft ohne Sponsoring funktionieren kann!!
Bin ja nur ein "doofer" Taxi-Fahrer... aber: Mindestlohn, Werkstatt, Tüv, Stau, Steuern, Kontrollen sind hier einfach real..
Young-Master Absolventen, die ihre vermeindliche Kompetenz in einer typischen USA-Kleinstadt durch dortige Uber-Fahrten begründen - kennen das "real Business" einfach nicht.
Lasst uns Wetten abschließen wie lange Daimler das so noch sponsort.. BMW lässt grüßen..
Alle Infos hier: http://www.dieklage.de/

Benutzeravatar
am
Moderator
Beiträge: 12690
Registriert: 18.03.2005, 17:29
Wohnort: Hansestadt Lübeck
Kontaktdaten:

Re: Free Now - die Maske ist gefallen

Beitrag von am » 25.10.2019, 08:41

Die Strategie dahinter ist doch aber klar.

Die Kunden werden mit dem extremen Preisunterschied und der ist wirklich extrem, dazu veranlasst, ausschliesslich Mietwagen zu buchen. Der Taxiunternehmer soll dies auch mitbekommen, damit er irgendwann glaubt, ohne diese nicht mehr klarzukommen.

Dann werden die Subventionen häppchenweise zurückgefahren. Für den Unternehmer ein bisschen weniger Geld, für den Kunden ein wenig mehr.
Es gibt kein gefährliches Halbwissen, aber zu viele schlechte Informationen.

pauline
Vielschreiber
Beiträge: 884
Registriert: 13.12.2009, 21:23
Wohnort: Winsen/Luhe

Re: Free Now - die Maske ist gefallen

Beitrag von pauline » 25.10.2019, 12:38

Volker schrieb
Lasst uns Wetten abschließen wie lange Daimler das so noch sponsort.. BMW lässt grüßen.
Nicht mehr all zu lange. Aber es gibt keinen Grund für die anderen Zentralen, sich befriedigt zurück zu lehnen. Denn aus FreeNow wird dann wieder MyTaxi - ohne Mietwagen als Billigmacher im Anhang.
Zurück an die alten Besitzer oder andere Interessenten.
Und dann mit frischem Elan (Sponsor-Geld) ans Werk

Benutzeravatar
sivas
Vielschreiber
Beiträge: 2301
Registriert: 02.09.2011, 19:46
Wohnort: Südhessen

Re: Free Now - die Maske ist gefallen

Beitrag von sivas » 25.10.2019, 13:38

Ich denke nicht, dass sie myTaxi je verkaufen, eher entwickeln Sie es zu einem Premium-Produkt. Der Name FreeNow bleibt.
Vorausgesetzt ... Uber-X scheitert.
Wenn das nicht geschieht hat TAXI eh verloren, dann braucht's auch kein myTaxi mehr. Gegen Uber kommt auch FreeNow nicht an.
Zuletzt geändert von sivas am 25.10.2019, 13:42, insgesamt 1-mal geändert.

Volker-Hamburg
User
Beiträge: 128
Registriert: 25.12.2012, 17:05
Wohnort: Hamburg

Re: Free Now - die Maske ist gefallen

Beitrag von Volker-Hamburg » 27.10.2019, 07:11

Die Kunden werden mit dem extremen Preisunterschied und der ist wirklich extrem, dazu veranlasst, ausschliesslich Mietwagen zu buchen. Der Taxiunternehmer soll dies auch mitbekommen, damit er irgendwann glaubt, ohne diese nicht mehr klarzukommen.

Dann werden die Subventionen häppchenweise zurückgefahren. Für den Unternehmer ein bisschen weniger Geld, für den Kunden ein wenig mehr.
Weder Taxi- noch Mietwagenunternehmer KÖNNEN ohne Subventionen und - bei gleicher Dienstleistung (also ohne Pooling) - die momentanen Taxipreise dauerhaft günstiger anbieten. Vorausgesetzt die Aufsichtsbehörden machen ihren Job, was imho in HH der Fall ist.

Aktuell habe ich den Eindruck, dass weniger die Ride, sondern die Match-Touren sehr stark nachgefragt werden. Highlight kürzlich von Wandsbek > Kiez und Sternbrücke als Match = ca. 45,- + Tipp.. in ca. 30 Min. :shock: Trotzdem bleiben solche Touren noch die Ausnahme und werden meinerseits auch nur sehr selektiv angenommen.. Meistens nerven sie eher in ihrer Flut und Absurdität... Samstag Nacht gibt es Angebote mit 5 km Anfahrt zum Kiez und dann 1,8 Km zum Spartarif in die Schanze.. nööö. Ein Logarithmus sollte meine eingestellten max. 1,5 KM Anfahrt berücksichtigen können. Dass er es nicht macht sagt auch etwas über die Prioritäten und praktisch-realistische Kompetenz von MyTaxi (okay FN :roll:) aus.
Alle Infos hier: http://www.dieklage.de/

Benutzeravatar
foxit
Vielschreiber
Beiträge: 314
Registriert: 05.06.2011, 20:00
Wohnort: DACH

Re: Free Now - die Maske ist gefallen

Beitrag von foxit » 08.11.2019, 19:19

Ob das auch Auswirkungen auf FREE NOW hat?
Wenn Daimler nichts mehr zu verschenken hat.. wo sollen die 17 Millionen denn herkommen die myTaxi / FreeNow so jedes Jahr Minus macht?

https://www.manager-magazin.de/unterneh ... 95561.html

Pascha
User
Beiträge: 53
Registriert: 11.01.2018, 14:55
Wohnort: Berlin

Re: Free Now - die Maske ist gefallen

Beitrag von Pascha » 09.11.2019, 05:20

foxit hat geschrieben:
08.11.2019, 19:19
Ob das auch Auswirkungen auf FREE NOW hat?
Wenn Daimler nichts mehr zu verschenken hat.. wo sollen die 17 Millionen denn herkommen die myTaxi / FreeNow so jedes Jahr Minus macht?

https://www.manager-magazin.de/unterneh ... 95561.html
Möglich, die sind ja schon auf Investorensuche. IMHO wird FreeNow verhökert, und die Neuen heißen das Taxi wieder herzlich willkommen. Ride verschwindet so schnell wie es gekommen ist. Uber genauso.

Aber nur wenn Scheuer im Januar 2020 keine PbefG-Überraschungseier serviert.

Antworten