Zensur durch am

Neuigkeiten aus dem Taxigewerbe.

Zensur durch am

Beitragvon PoppyHH » 23.05.2019, 07:24

@am
Wir alle kennen "taxibabsi", "Pirat" u. v. a. als Gewerbezersetzer und Stimmungsmacher.Wenn gegen solche gewerbefeindlichen Leute von den Moderatoren nichts unternommen wird ist das schon schlimm. Mich auf deren gepöbel hin zu verwarnen zeigt, dass Du auch nicht hinter dem Gewerbe stehst, sondern deren Parolen teilst.
PoppyHH
 

Re: Zensur durch am

Beitragvon taxipost » 23.05.2019, 08:03

genau !!!
freie meinung, nicht hier :lol:

geburtstage heute:

70 Jahre Grundgesetz
Zuletzt geändert von taxipost am 23.05.2019, 08:03, insgesamt 1-mal geändert.
Verwarnungszähler: 1
Follower: 1. SSF
taxipost
Vielschreiber
 
Beiträge: 2511
Registriert: 22.02.2015
Wohnort: berlin

Re: Zensur durch am

Beitragvon Sascha1979 » 23.05.2019, 08:26

PoppyHH hat geschrieben:@am
Wir alle kennen "taxibabsi", "Pirat" u. v. a. als Gewerbezersetzer und Stimmungsmacher.Wenn gegen solche gewerbefeindlichen Leute von den Moderatoren nichts unternommen wird ist das schon schlimm. Mich auf deren gepöbel hin zu verwarnen zeigt, dass Du auch nicht hinter dem Gewerbe stehst, sondern deren Parolen teilst.

Ich bin mir SEHR sicher, dass du nicht wegen „deren“ Gepöbel, sondern wegen DEINEM gepöbele verwarnt wurdest!
Zeige einem schlauen Menschen einen Fehler und er wird sich bedanken, zeige einem dummen Menschen einen Fehler und er wird dich beleidigen.
Laotse
Sascha1979
Vielschreiber
 
Beiträge: 2021
Registriert: 02.03.2015
Wohnort: München

Re: Zensur durch am

Beitragvon TaxiBabsi » 23.05.2019, 08:41

taxipost hat geschrieben:genau !!!
freie meinung, nicht hier :lol:

geburtstage heute:

70 Jahre Grundgesetz


23.05.1949 GG geboren
Heute 70 Jahre alt.

DasGG gilt nicht in diesem Forum, stattdessen wird nach eigener Gut und Böse Definition fröhlich zensiert. Auch hier zeigt sich der Nachteil einer Monopolstellung zu Lasten der Nutzer.

Aber auch Ausländerhetze und Rechtes Gedankengut darf zu Recht auch hier nicht verbreitet und ausgepoppyt werden!
Klick mich: Neue-Mitfahrdienste-zulassen-Landesregierung-sollte-Verkehrsminister-Scheuer-bei-der-Marktoeffnung-unterstuetzen



Quelle:
VhU PRESSEMITTEILUNG 11.04.19

Vorsitzender des VhU-Verkehrsausschusses, Dr.-Ing. Jochen Knake
Benutzeravatar
TaxiBabsi
Vielschreiber
 
Beiträge: 2778
Registriert: 09.05.2005
Wohnort: Auf dem ganzen Globus. Hank von der FAZ: Ich knacke das Taxi-Kartell. click the globe link ...

Re: Zensur durch am

Beitragvon LRKN » 23.05.2019, 12:00

PoppyHH hat geschrieben:@am
Wir alle kennen "taxibabsi", "Pirat" u. v. a. als Gewerbezersetzer und Stimmungsmacher.Wenn gegen solche gewerbefeindlichen Leute von den Moderatoren nichts unternommen wird ist das schon schlimm. Mich auf deren gepöbel hin zu verwarnen zeigt, dass Du auch nicht hinter dem Gewerbe stehst, sondern deren Parolen teilst.


Was du als "(Volks...?!)Gewerbezersetzer" oder "gewerbefeinliche Leute" bezeichnest ist in Wahrheit nur kritisches Denken über die Argumente, die hier ausgetauscht werden. Du erwartest, dass alle genau deiner oder der vorherschenden Meinung zu sein haben. Äußert sich jemand kritisch zu deiner oder der vorherschenden Meinung gilt er als Gewerbezersetzer(?!).

Die Meinung von andern zu akzeptieren ist aber die Definition von freier Meinungsäußerung. Du und andere haben offensichtlich Probleme zu akzeptieren, dass es eben auch diese Meinungen gibt. Du erwartest blut- und bodengehorsam. Und wer das nicht macht ist Zersetzer und ein Feind. Sogar der Admin. Deine Gedankenwelt ist (Achtung freie Meinungsäußerung!) wiederwärtig.
LRKN
Vielschreiber
 
Beiträge: 769
Registriert: 10.11.2010
Wohnort: Hamburg

Re: Zensur durch am

Beitragvon am » 23.05.2019, 13:17

Zu 1)
Du bist, im übrigen nicht öffentlich, verwarnt worden, weil du in herabwürdigender und in üblicherweise von rechten Randgruppen gewählten Worten über einen Kollegen berichtet hast. Dabei lag dein Focus ganz klar nicht auf sachlicher Berichterstattung.

Zu 2)
Wer hier grundsätzlich schreiben darf, entscheidet der Admin. Sowohl Sascha, wie auch Babsi werden dir bescheinigen, dass ich beiden durchaus kritisch gegenüber stehen.

Zu 3)
Dies hier ist kein staatliches Organ, insofern kann hier von mir, dem Admin oder sonstigen Moderatoren auch keine Zensur ausgehen. Aber die Zensurkeule wird ja bekanntermaßen immer gerne von Randgruppen mit eingeschränktem Demokratieverständnis geschwungen.
Es gibt kein gefährliches Halbwissen, aber zu viele schlechte Informationen.
Benutzeravatar
am
Moderator
 
Beiträge: 12610
Registriert: 18.03.2005
Wohnort: Hansestadt Lübeck

Re: Zensur durch am

Beitragvon TaxiBabsi » 23.05.2019, 13:44

am hat geschrieben:...

Zu 3)
Dies hier ist kein staatliches Organ, insofern kann hier von mir, dem Admin oder sonstigen Moderatoren auch keine Zensur ausgehen. Aber die Zensurkeule wird ja bekanntermaßen immer gerne von Randgruppen mit eingeschränktem Demokratieverständnis geschwungen.


Zensur (lateinisch censura) ist der Versuch der Kontrolle der Information. Durch restriktive Verfahren – in der Regel durch staatliche Stellen – sollen Massenmedien oder persönlicher Informationsverkehr kontrolliert werden, um die Verbreitung unerwünschter oder ungesetzlicher Inhalte zu unterdrücken oder zu verhindern.

Quelle: Wikipedia

Nicht ausschließlich staatliche Stellen zensieren, bestes Beispiel dafür ist dieses Forum. Du weisst das, praktiziert das, also Rede Dich nicht heraus sondern stehe zu Deinem Tun.
Fast jeder hier weiss das.
Klick mich: Neue-Mitfahrdienste-zulassen-Landesregierung-sollte-Verkehrsminister-Scheuer-bei-der-Marktoeffnung-unterstuetzen



Quelle:
VhU PRESSEMITTEILUNG 11.04.19

Vorsitzender des VhU-Verkehrsausschusses, Dr.-Ing. Jochen Knake
Benutzeravatar
TaxiBabsi
Vielschreiber
 
Beiträge: 2778
Registriert: 09.05.2005
Wohnort: Auf dem ganzen Globus. Hank von der FAZ: Ich knacke das Taxi-Kartell. click the globe link ...

Re: Zensur durch am

Beitragvon am » 23.05.2019, 13:56

Der hier diskutierte Beitrag wurde nichtmal bearbeitet, sondern der Thread wurde aufgrund des Umstandes, dass er ohnehin doppelt war, lediglich geschlossen. Der Threadersteller wurde mit Hinweis auf die potentiell ausländerfeindliche Wortwahl verwarnt und keinen weiteren Sanktionen ausgesetzt.

Mehr ist hier gar nicht geschehen. Die Reaktion zeigt, dass es genau den Richtigen getroffen hat.

Einen Vorleser bekommt, wer durch seine Beiträge nachhaltig negativ auf die Forumsstimmung einwirkt und zwar in einer Frequenz, der wir mit normaler Präsenz nicht mehr nachkommen können. In aller Regel, es sei denn es handelt aich um vollkommen widersinnige Beiträge, die dann nicht freigeschaltet werden, erfolgt kein weitere Eingriff in das Geschriebene.

Etwas weniger kindergartenartiges Verhalten von der ein oder anderen Seite ließe den „Vorleser“ überflüssig werden.

So einfach ist das.
Es gibt kein gefährliches Halbwissen, aber zu viele schlechte Informationen.
Benutzeravatar
am
Moderator
 
Beiträge: 12610
Registriert: 18.03.2005
Wohnort: Hansestadt Lübeck

Re: Zensur durch am

Beitragvon jr » 23.05.2019, 14:25

Destruktion und Selbstbeschäftigung bringen keinen Umsatz.
Benutzeravatar
jr
Vielschreiber
 
Beiträge: 6669
Registriert: 26.04.2004
Wohnort: Oldenburg

Re: Zensur durch am

Beitragvon Guter_Kollege » 25.05.2019, 23:11

am hat geschrieben:Dies hier ist kein staatliches Organ, insofern kann hier von mir, dem Admin oder sonstigen Moderatoren auch keine Zensur ausgehen

Na, mein Bester, recherchier das besser nochmal. 'Zensur' ist nämlich keine deterministische Folge einer Staatlichkeit, eher schon einer Beliebigkeit.
Der Umstand dass es kein formaljuristischer Begriff ist, empfiehlt seine Verwendung also genaugut für die Aufgaben eines Admin, Moderators, Lehrer
oder Elternteils.
Das musste noch gesagt werden. :roll:
Guter_Kollege
Vielschreiber
 
Beiträge: 4373
Registriert: 29.11.2013

Re: Zensur durch am

Beitragvon am » 26.05.2019, 00:07

Belegt einfach die Stelle, an der sachliche und zutreffende Informationen von uns zurückgehalten oder verändert wurden.

Alles andere spielt sich im Rahmen der von allen Usern akzeptierten Forumsregeln ab, oder wenn wiederholt Falschinformationen verbreitet werden.

Wir und wahrscheinlich nahezu alle, die Foren betreiben oder Moderieren, kennen die abgelutschte Leier von der Zensur wohl nun schon so lange, wie es Foren gibt.

Es ist ein wenig ermüdend.
Es gibt kein gefährliches Halbwissen, aber zu viele schlechte Informationen.
Benutzeravatar
am
Moderator
 
Beiträge: 12610
Registriert: 18.03.2005
Wohnort: Hansestadt Lübeck

Re: Zensur durch am

Beitragvon Sascha1979 » 30.05.2019, 07:49

am hat geschrieben:Belegt einfach die Stelle, an der sachliche und zutreffende Informationen von uns zurückgehalten oder verändert wurden.

Oh. Das wäre übrigens einfach.
Diese zu belegen.

Sachlich korrekte
Informationen
Zurück gehalten

Sprich evtl mal direkt mit JR.
ansonsten schicke ich dir den Beleg auch Privat zu.
Zeige einem schlauen Menschen einen Fehler und er wird sich bedanken, zeige einem dummen Menschen einen Fehler und er wird dich beleidigen.
Laotse
Sascha1979
Vielschreiber
 
Beiträge: 2021
Registriert: 02.03.2015
Wohnort: München

Re: Zensur durch am

Beitragvon jr » 30.05.2019, 14:55

Wir verändern keine Beiträge, von seltenen Schönheitskorrekturen in den Themen-Titeln oder dem gelegentlichen Entfernen nicht mehr funktionierender Links mal abgesehen. Spätestens der Editierstempel im Beitragsfuß zeigt automatisch Datum, Uhrzeit und Bearbeiter an. Aber moderiert schreibende Mitglieder müssen damit rechnen, daß es bis zur Freischaltung auch mal ein paar Stunden länger dauert. Und damit, daß wir bei ihren Beiträgen genauer hinschauen, was im Zweifelsfall zu weiterer Verzögerung führen kann. Es befindet sich ja niemand ohne Anlaß in der Gruppe der Moderierten. Daß moderierte Beiträge nach dem Freischalten nachträglich zwischen anderen Beiträgen auftauchen, ist nicht zu ändern. Wir versuchen darauf zu achten, daß dadurch keine mißverständlichen Bezüge entstehen.
Benutzeravatar
jr
Vielschreiber
 
Beiträge: 6669
Registriert: 26.04.2004
Wohnort: Oldenburg

Re: Zensur durch am

Beitragvon Jim Bo » 30.05.2019, 15:51

Ist ja auch nicht so, dass hier über 100 User schreiben und man 20 Seiten zurückblättern müsste um einen moderierten Beitrag zu lesen, der erst vor 12 Stunden freigeschaltet wurde. Die Zahl der aktiven User kann man an einer Hand abzählen.

Unabhängig davon könnte man sich ja auch mal mit dem Gedanken befassen, dass manche die Meinung anderer nicht so sehr interessiert und man gewisse Dinge einfach mal gut sein lässt. :!:
Benutzeravatar
Jim Bo
Vielschreiber
 
Beiträge: 905
Registriert: 28.11.2013
Wohnort: Deutschland

Re: Zensur durch am

Beitragvon Sascha1979 » 30.05.2019, 22:23

jr hat geschrieben:Wir verändern keine Beiträge, von seltenen Schönheitskorrekturen in den Themen-Titeln oder dem gelegentlichen Entfernen nicht mehr funktionierender Links mal abgesehen. Spätestens der Editierstempel im Beitragsfuß zeigt automatisch Datum, Uhrzeit und Bearbeiter an. Aber moderiert schreibende Mitglieder müssen damit rechnen, daß es bis zur Freischaltung auch mal ein paar Stunden länger dauert. Und damit, daß wir bei ihren Beiträgen genauer hinschauen, was im Zweifelsfall zu weiterer Verzögerung führen kann. Es befindet sich ja niemand ohne Anlaß in der Gruppe der Moderierten. Daß moderierte Beiträge nach dem Freischalten nachträglich zwischen anderen Beiträgen auftauchen, ist nicht zu ändern. Wir versuchen darauf zu achten, daß dadurch keine mißverständlichen Bezüge entstehen.

Ich hatte nix von verändert gesagt.

am hatte gefragt dass man zeigen möge wo die Moderation

* sachlich korrekte
Beiträge
zurück Gehalten

Hat

Nur in diesem Falle hätte ich ihn gebeten mit dir zu Sprechen

Denn du weißt ja nun wie Häufig meine sachlich korrekten Beiträge zurück gehalten wurden.
Zuletzt geändert von Sascha1979 am 31.05.2019, 00:03, insgesamt 1-mal geändert.
Zeige einem schlauen Menschen einen Fehler und er wird sich bedanken, zeige einem dummen Menschen einen Fehler und er wird dich beleidigen.
Laotse
Sascha1979
Vielschreiber
 
Beiträge: 2021
Registriert: 02.03.2015
Wohnort: München

Re: Zensur durch am

Beitragvon PoppyHH » 31.05.2019, 06:27

Sachlich korrekt wünscht sich hier wohl jeder.
99% der Teilnehmer sind dem Gewerbe ggü positiv eingestellt, wohlwissend das es, wie überall, auch Verbesserungsbedarf gibt. Aber Du und einige andere Nasen schreiben nur um uns ins schlechte Licht zu rücken ohne Vorschläge zu machen. Das ist weder sachlich noch gerechtfertigt. Solche auf Streit ausgelegten Beiträge und ihre Verfasser gehören hier nicht her! Es ist einfach nur Spam und gehört in den Bereich unlauteres Verhalten. Mach einfach Dein IT'S Forum auf und kotz Dich da aus.
PoppyHH
 

Re: Zensur durch am

Beitragvon PoppyHH » 02.06.2019, 07:22

a m. Scheint hingegen der Schmutz zu gefallen den hier eine Minderheit undifferenziert gegen das ganze Gewerbe systematisch verbreitet. Anders kann das Gewährenlassen der Hetztiraden nicht gewertet werden.
Somit haben die Taxi Gegner also schon ihren ersten Erfolg. Durch das Zulassen dieses Bullshit durch am etc
wird die Zeit mit Reaktion darauf vertrödelt und die eigentlichen Anliegen verwässert. Na los am Sperre die kritischen Stimmen aus. Wird Zeit das das Freie Taxiforum wieder aufmacht!
PoppyHH
 

Re: Zensur durch am

Beitragvon jr » 02.06.2019, 09:25

Freiheit bedeutet demnach, daß nur noch Mehrheitsmeinungen zählen?

Ich mach das hier schon ziemlich lange und ich kann dir sagen: Immer wenn es Threads wie diesen hier gab, konnten sich Schreiber nicht damit abfinden, ihren Willen um jeden Preis durchzusetzen. Und das bedeutete für mich und die Moderatoren Arbeit, die wir uns gerne ersparen würden. Ständig hinschauen, ob sich jemand auf die Füße getreten fühlt oder jemandem auf die Füße tritt, das kostet Zeit und Mühe. Und wir können es dann doch keinem recht machen. Wenn ein Schreiber nach wiederkehrenden Pöbeleien nur noch moderiert schreiben darf, dann heißt es: Zensur! Lassen wir ihn weiter pöbeln, dann beschweren sich andere darüber. Das mag zwar typisch Taxi sein, aber es macht angesichts des schweren Stands, den das Taxigewerbe derzeit in der Öffentlichkeit und im Konkurrenzkampf hat, keinen guten Eindruck. Es wäre an der Zeit, endlich mal erwachsen zu werden und die kindischen Sandkuchen-Streitereien hinter sich zu lassen.

Und während wir uns hier mal wieder mit Nichtigkeiten beschäftigen, kommen gleichzeitig kommen die eigentlichen Taxithemen unter die Räder.
Benutzeravatar
jr
Vielschreiber
 
Beiträge: 6669
Registriert: 26.04.2004
Wohnort: Oldenburg

Re: Zensur durch am

Beitragvon PoppyHH » 02.06.2019, 09:29

Wenn es um einen einzelnen Thread ginge kann ich Dir folgen. Bei über 2000 Beiträgen pro Person in allen Threads, die nur negativ sind wie von Sascha, Pirat etc. hat das nix mit Meinungsvielfalt zu tun sondern ist Agitation gegen das Taxi Gewerbe in einem TAXIforum, von Leuten die eingestehen das sie nicht Teil des Gewerbes sind.Diu musst Dich fragen lassen, ob Du hier die Vielfalt des Gewerbes mit einer Gästeecke haben willst oder ein Sammelsurium von Taxi Gegnern mit Taxiecke.
PoppyHH
 

Re: Zensur durch am

Beitragvon TaxiBabsi » 02.06.2019, 09:42

Mensch Kinders, Taxi zerschellt an allen Fronten und wird von Über lebendig verspeist und Ihr habt nix anderes zu tun als dieses Kindergartenmundverbieten zu spielen.

Taxi wie es war und ist ...

https://youtu.be/ZOUvpyaWGn4
Klick mich: Neue-Mitfahrdienste-zulassen-Landesregierung-sollte-Verkehrsminister-Scheuer-bei-der-Marktoeffnung-unterstuetzen



Quelle:
VhU PRESSEMITTEILUNG 11.04.19

Vorsitzender des VhU-Verkehrsausschusses, Dr.-Ing. Jochen Knake
Benutzeravatar
TaxiBabsi
Vielschreiber
 
Beiträge: 2778
Registriert: 09.05.2005
Wohnort: Auf dem ganzen Globus. Hank von der FAZ: Ich knacke das Taxi-Kartell. click the globe link ...

Nächste

Zurück zu Aktuelle Nachrichten und Informationen



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: taxipost und 1 Gast