MOIA's virtuelle Haltestellen

Neuigkeiten aus dem Taxigewerbe.
Sascha1979
Vielschreiber
Beiträge: 2012
Registriert: 02.03.2015, 16:41
Wohnort: München

Re: MOIA's virtuelle Haltestellen

Beitrag von Sascha1979 » 19.05.2019, 10:56

*** entfernt, da Bezug entfallen ist
Zuletzt geändert von jr am 20.05.2019, 01:37, insgesamt 1-mal geändert.
Zeige einem schlauen Menschen einen Fehler und er wird sich bedanken, zeige einem dummen Menschen einen Fehler und er wird dich beleidigen.
Laotse

TaxiBabsi
Vielschreiber
Beiträge: 2692
Registriert: 09.05.2005, 08:43

Laternenmast als virtuelle Haltestellen

Beitrag von TaxiBabsi » 19.05.2019, 11:02

Laternenmaste als virtuelle Haltestellen ist auch eine Möglichkeit ...
Als „virtuelle Haltestellen“ sollen die Laternenmaste in Krefeld dienen. Diese werden über die App angezeigt ...
Und die Kläger können klagen, demonstrieren und streiken doch das nützt nichts denn diese Mobilitätsdienste sind Teil der Entwicklung und Fortschritt.

Ob die Krefelder Taxifahrer auch klagen werden?

https://rp-online.de/nrw/staedte/krefel ... d-38829999

Benutzeravatar
IK
Vielschreiber
Beiträge: 3763
Registriert: 30.10.2009, 18:57
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: MOIA's virtuelle Haltestellen

Beitrag von IK » 19.05.2019, 11:09

Pirat hat geschrieben:Die Einbindung gekennzeichneter virtuellen Haltepunkte in die Straßenverkehrsordnung zur Erprobung, hat der Gesetzgeber nicht vorgesehen.
@Pirat
Ok, vielen Dank. Ich würde sagen, ich kann mir deine substanzlose Beiträge von dir echt sparen. Das lenkt nur ab und bringt nichts konstruktives.

PoppyHH

Re: MOIA's virtuelle Haltestellen

Beitrag von PoppyHH » 19.05.2019, 11:11

Hast Du diesen Käse eigentlich vorher Deinem Betreuer bzw Iman vorgelegt?

Benutzeravatar
IK
Vielschreiber
Beiträge: 3763
Registriert: 30.10.2009, 18:57
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: MOIA's virtuelle Haltestellen

Beitrag von IK » 19.05.2019, 11:14

Pirat ist bei mir auf der Liste der ignorierten Mitglieder für längere Periode gelandet.
Meine Zeit ist zu kostbar, um sie auf Pseudosachgespräche mit den Menschen zu verwenden, deren Absichten nicht wohlwollend sind ...

PoppyHH

Re: MOIA's virtuelle Haltestellen

Beitrag von PoppyHH » 19.05.2019, 11:29

Da diese IM als gedungene Lohnschreiber hier ungesperrt ihren Müll verbreiten, muss hin und wieder ein lautes Aufstoßen drin sein. Das Du als Partei Dich raus hältst ist klar, da der Feind und seine Büttel mitlesen.
Zuletzt geändert von PoppyHH am 19.05.2019, 11:30, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
CPL5938
Vielschreiber
Beiträge: 1926
Registriert: 19.08.2009, 02:44
Wohnort: Hamburg

Re: MOIA's virtuelle Haltestellen

Beitrag von CPL5938 » 20.05.2019, 05:21

Die virtuellen Haltestellen sind durch Software gesteuerte Verstöße gegen die Voraussetzung der Genehmigung. Also vorsätzlich, programmatisch und systematisch. Hansis (und Mytaxis und manchmal auch 6x6) am Flieger sind Taxifahrer, die gegen (wirklichkeitsferne) Regeln verstoßen. Das ist wie der Unterschied zwischen Organisierter Kriminalität und Taschendieben.
"The only thing necessary for the triumph of evil is for good men to do nothing.”
Edmund Burke

Pirat
Vielschreiber
Beiträge: 2024
Registriert: 17.05.2012, 17:22
Wohnort: Essen

Re: MOIA's virtuelle Haltestellen

Beitrag von Pirat » 20.05.2019, 07:35

Verwaltungsgericht Hamburg Kammer 5 - 12. April 2019

Tatbestandlich erfordert die Erteilung einer Genehmigung nach § 2 Abs. 7 PBefG in formeller Hinsicht einen Antrag und in materieller Hinsicht das Vorliegen einer neuen Verkehrsart oder eines neuen Verkehrsmittels, einen (praktischen) Erprobungszweck, das Vorliegen eines Einzelfalls und das Nicht-Entgegenstehen öffentlicher Verkehrsinteressen.

Von zusätzlichen Bedingungen oder Auflagen ist nicht die Rede...

Dennoch wurde die Genehmigung mit Rücksicht aufs Taxigewerbe unter dem Vorbehalt der Nachprüfung, allerdings nicht vor dem 02.01.2021, erteilt.
Stellt sich die Frage, wird durch Undercover-Recherchen eine Überprüfung der Auflagen vorgezogen oder werden die Undercover-Methoden überprüft..
Nur die Weisesten und die Dümmsten können sich nicht ändern... Konfuzius.

PoppyHH

Re: MOIA's virtuelle Haltestellen

Beitrag von PoppyHH » 20.05.2019, 09:46

Also quasi ein Kaperbrief bis 2021.Bis dahin ist laut Haufensetzer Pirat VW straffrei um Sauereien zu probieren die nicht explizit verboten wurden,dazu zählen natürlich auch nicht aufgeführte allgemeingültige Gesetze.

Poorboy
Vielschreiber
Beiträge: 4943
Registriert: 21.01.2005, 06:23

Re: MOIA's virtuelle Haltestellen

Beitrag von Poorboy » 20.05.2019, 15:49

Neue VH direkt auf Radweg vor Friedhof Bleickenallee. Zu schnell für ein Foto.

Poorboy

Benutzeravatar
alsterblick
Vielschreiber
Beiträge: 3784
Registriert: 06.08.2012, 18:43
Wohnort: Hamburg

Re: MOIA's virtuelle Haltestellen

Beitrag von alsterblick » 20.05.2019, 16:38

also, wenn ich just mal Zeit habe, versuche ich die MOIA Fahrer nervös zu machen, manchmal wende ich extra, um erkennbar hinter denen/deren VH zu stehen. Oftmals fahren die dann wieder los (Bushalte etc...), ohne jeglichen Ein-/Ausstieg. :mrgreen:
Ich (nachts) drehe dann auch wieder ab, wende also nochmals. Wirkt wohl irgendwie und könnte deren "Fehltouren / Zeitverschiebungen" bis z.B. 10-15 Min erklären(*1) :mrgreen: :mrgreen:
-----
(*1) erzählen mir FG, weil sie MOIA testen wollten und Zeitenänderungen bis zu 15Min mitgeteilt bekommen, dann stornieren die (offenbar kostenlos).
Zuletzt geändert von alsterblick am 20.05.2019, 16:45, insgesamt 2-mal geändert.
„Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten. Vom Feinde bezahlt, dem Volke zum Spott. Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk. Dann gnade Euch Gott !“

Benutzeravatar
CPL5938
Vielschreiber
Beiträge: 1926
Registriert: 19.08.2009, 02:44
Wohnort: Hamburg

Re: MOIA's virtuelle Haltestellen

Beitrag von CPL5938 » 20.05.2019, 18:01

Wir machen weiter vs. CS aber:
https://www.dieklage.de/#weiter-vs-cs
"The only thing necessary for the triumph of evil is for good men to do nothing.”
Edmund Burke

Benutzeravatar
CPL5938
Vielschreiber
Beiträge: 1926
Registriert: 19.08.2009, 02:44
Wohnort: Hamburg

Re: MOIA's virtuelle Haltestellen

Beitrag von CPL5938 » 20.05.2019, 18:13

alsterblick hat geschrieben:also, wenn ich just mal Zeit habe, versuche ich die MOIA Fahrer nervös zu machen, manchmal wende ich extra, um erkennbar hinter denen/deren VH zu stehen. Oftmals fahren die dann wieder los (Bushalte etc...), ohne jeglichen Ein-/Ausstieg. :mrgreen:
Ich (nachts) drehe dann auch wieder ab, wende also nochmals. Wirkt wohl irgendwie und könnte deren "Fehltouren / Zeitverschiebungen" bis z.B. 10-15 Min erklären(*1) :mrgreen: :mrgreen:
-----
(*1) erzählen mir FG, weil sie MOIA testen wollten und Zeitenänderungen bis zu 15Min mitgeteilt bekommen, dann stornieren die (offenbar kostenlos).
Ja, aber wir wollen das Wild auch nicht verschrecken.
"The only thing necessary for the triumph of evil is for good men to do nothing.”
Edmund Burke

Benutzeravatar
alsterblick
Vielschreiber
Beiträge: 3784
Registriert: 06.08.2012, 18:43
Wohnort: Hamburg

Re: MOIA's virtuelle Haltestellen

Beitrag von alsterblick » 20.05.2019, 18:30

CPL5938 hat geschrieben: Ja, aber wir wollen das Wild auch nicht verschrecken.
OK, verstehe.
Jedoch werden die (ebenso CS) das immer wieder machen "müssen", weil diese vom „Sytemrumfahren“ ermüdet werden. Wir bekommen die also ständig immer wieder vor unsere Linse, weil die weiterhin "fehlerhaft" ermüden und rasten wollen. WIR aber nicht ! 8)
Zuletzt geändert von alsterblick am 20.05.2019, 18:32, insgesamt 1-mal geändert.
„Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten. Vom Feinde bezahlt, dem Volke zum Spott. Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk. Dann gnade Euch Gott !“

KlareWorte
Vielschreiber
Beiträge: 591
Registriert: 19.06.2014, 10:21
Wohnort: Zuhause

Re: MOIA's virtuelle Haltestellen

Beitrag von KlareWorte » 20.05.2019, 18:54

Pirat hat geschrieben: Von zusätzlichen Bedingungen oder Auflagen ist nicht die Rede...

Muss es auch nicht. Problem ist, du hast keine Ahnung vom Verwaltungsrecht.

KlareWorte
Vielschreiber
Beiträge: 591
Registriert: 19.06.2014, 10:21
Wohnort: Zuhause

Re: MOIA's virtuelle Haltestellen

Beitrag von KlareWorte » 20.05.2019, 18:57

IK hat geschrieben:
  1. Fahrgäste sind schuld, weil sie die Fahrer zwingen irgendwo zu halten, wo das nicht erlaubt ist
  2. Fahrer sind schuld, weil sie sich durch Fahrgäste und / oder MOIA zum Verstoß zwingen lassen.

Die Auflagen sind von der MOIA GmbH zu erfüllen, insofern muss MOIA entsprechende Maßnahmen ergreifen. Die Verantwortung auf Fahrer/Kunden abzuwälzen geht rechtlich nicht. Man könnte auch an wettbewerbsrechtliche Abmahnungen denken, weil die Auflagen drittschützend wirken sollen...... Das kann aber final nur ein Anwalt für Wettbewerbsrecht beurteilen.

Poorboy
Vielschreiber
Beiträge: 4943
Registriert: 21.01.2005, 06:23

Re: MOIA's virtuelle Haltestellen

Beitrag von Poorboy » 20.05.2019, 20:34

Erneut Bhf Altona vor dem Intercity-Hotel, heute, 20.33 Uhr, Wagen 33.

Poorboy

PoppyHH

Re: MOIA's virtuelle Haltestellen

Beitrag von PoppyHH » 23.05.2019, 07:08

@CLP 5938

Dein heutiges Gotcha aus der Grossen Elbstrasse ist mal wieder bezeichnend.
Fahrer der sich mangels Verfolgungsdruck sicher fühlt

UND

eine VH die nicht genehmigungsfähig ist, da die gesamte Strasse die Haltestelle ist, der Fahrer sich also irgendwo hinstellen "darf". Dies ist eine Masche von MOIA VH ohne Hausnummer anzugeben, damit der Fahrer Taxi ähnlichen Verkehr durchführen kann und im Zweifel der Dumme ist. Das skandalöse dabei ist, daß die BWVI eine ganze Strassenlänge entweder als VH anerkennt oder grob fahrlässig den Stempel unter alle VW Unterlagen setzt.

Benutzeravatar
CPL5938
Vielschreiber
Beiträge: 1926
Registriert: 19.08.2009, 02:44
Wohnort: Hamburg

Re: MOIA's virtuelle Haltestellen

Beitrag von CPL5938 » 29.05.2019, 02:26

Die Behörde antwortet auf Gotchas:
https://www.dieklage.de/#antwort-auf-gotchas
"The only thing necessary for the triumph of evil is for good men to do nothing.”
Edmund Burke

PoppyHH

Re: MOIA's virtuelle Haltestellen

Beitrag von PoppyHH » 29.05.2019, 06:39

Wie schreibt die Behörde so schön?
Veröffentlichungen, die " irgendwo im Internet erscheinen können nicht berücksichtigt werden".Man verweist auf den Amtsweg.
Anonyme Beiträge im Behördensprech werden aber sogar vor Gericht vorgetragen. Weiss die rechte Hand was die linke macht?

Antworten