Der Selbstmord von myTaxi - Hansa im Glück!!!

Neuigkeiten aus dem Taxigewerbe.

Re: Der Selbstmord von myTaxi - Hansa im Glück!!!

Beitragvon alsterblick » 14.04.2019, 19:47

Nur so eine Vermutung:
Mytaxi-match und auch CS haben ihre Fahrpreise in Richtung MOIA offenbar angepasst (gesenkt).
Will jetzt nicht alle Strecken einzeln durchnehmen, aber CS war zuvor teurer (1 Pers. ca 60% von Taxi/).
Jetzt veranschlagt CS im Vergleich offenbar nur noch rd 40%.
Ich hatte einen glaubwürdigen FG, die von unter € 5,- (CS) sprach und bei mir im Taxi (ohne Umweg) € 13,30 auf der Uhr standen (habe am Ziel unerlaubt gewendet, sonst wäre es teurer geworden). Sie gab mir € 15,-(also das Dreifache) und war 30Sek nach Bestelleingang bei Ihr vor der Tür, wo Sie auch bereits draußen stand und sich freute, dass Taxi wenigstens 1A funktioniert, denn bei CS bekam Sie keinen Wagen (ca 2 Uhr morgens).
Ganz nebenbei, von Mytaximatch wusste Sie bisher noch gar nicht.
PS
selbst fahre ich kein mytaximatch mehr und bekomme solche Touren auch nicht eingespielt.
Mein Mytaxiumsatz war ohne match jedoch fast besser als sonst/zuvor und wurde fast überall bestens mit Touren versorgt. Downtown teilweise extremes Tourengewitter auf dem phone (wie gesagt, fullfare Touren, ohne match).
„Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten. Vom Feinde bezahlt, dem Volke zum Spott. Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk. Dann gnade Euch Gott !“
Benutzeravatar
alsterblick
Vielschreiber
 
Beiträge: 3677
Registriert: 06.08.2012
Wohnort: Hamburg

Re: Der Selbstmord von myTaxi - Hansa im Glück!!!

Beitragvon LRKN » 14.04.2019, 20:31

FD hat geschrieben:@LRKN

Träum weiter! Dein Geschwätz entspricht 1:1 den Propagandaphrasen der Finanzheuschrecken, welche Du hier als fleischgewordener Jubelperser bei gleichzeitiger Abschaltung des zentralen Nervensystems als Erlöser aus deinem tristen Dasein anbetest.

Gibt es einen Grund mich zu beleidigen?

Seit nunmehr 20 Jahren behauptet man, daß die "jungen" Leute kein eigenes Auto mehr haben wollen. Und alle diese jungen Leute sind heute 40 und haben ein Auto.

Komisch. Ich kenne sehr viele Hamburger, die kein Auto besitzen. Und die sind teilweise deutlich älter als 40. Und wenn ich mit meinen jüngeren Fahrgästen spreche sehen die meisten das Auto nur als lästigen Kostenfaktor, den man in einer Stadt nicht wirklich braucht.

DAS FAHRGASTAUFKOMMEN wird NICHT steigen!!!

Doch. Das Fahrgastaufkommen steigt sehr wohl. Schau dir die Zahlen der Hochbahn an. Jedes Jahr neue Fahrgastrekorde. Die Einwohnerzahl steigt. Das Fahrgastaufkommen steigt. Nur wird das Taxigewerbe davon am geringsten profitieren, Eventuell auch garnicht. Wenn das PBefG verändert wird, werden die neuen Angebote in den Regelbetrieb gehen und den großteil der neuen Fahrgäste abgreifen.

Gleichzeitig ergeht ihr Beiden Euch in feuchten kommunistischen Träumen. Abschaffung der privaten, spontanen Mobilität! Stattdessen Planwirtschaft mit Zuweisung von Sammeltransporten nach vorheriger Anmeldung und Genehmigung!

Leider machst du den fehler zu glauben das "private, spontane Mobilität" nur mit privaten Fahrzeugen möglich ist. Du bist im starren Gedankengängen gefangen. Meine private, freie und spontane Mobilität hängt nicht an einem KfZ, das vor der Tür steht. Ich gehe zu Fuß, fahre Fahrrad, nutze Car-Sharing, fahre mit Bus und Bahn und fahre auch ab und zu Taxi. Ich bin wesentlich freier in meiner Mobilität als diejenigen die eine große Geldvernichtungsmaschine namens Auto ihr eigen nennen.

Was für ein Menschenbild habt ihr eigentlich? Jedenfalls nicht den freien, selbstverantwortlichen Bürger, sondern den "neuen" Menschen als Volksgenossen. Ihr seit Anhänger des Totalitarismus, als Steigerungsform der Diktatur. In der Diktatur ist der Mensch nicht mehr freier Bürger, sondern nur noch ein kleines Rädchen im Volksgetriebe. Im Totalitarismus muß er auch noch darüber begeistert sein. Und Ihr seid begeistert.

Du glaubst wirklich diesen Blödsinn? Die Freiheit ein Auto zu besitzen und im freien Straßenraum abzustellen ist die unfreiheit der anderen, diesen Straßenraum anderweitig zu nutzen. Mit welchem Recht glaubst du nur deine eigene selbstdefinierte "Freiheit" hat als einzig wahre Freiheit zu gelten? Den Leute wie du glauben immer, dass die "Freiheit" immer nur für sich selbst gilt und die anderen ihre Freiheit immer und überall zu tolerieren haben. Die Rechte und Freiheiten der anderen werden aber gleichzeitig von Leuten wie dir verleugnet, weil sie ja "deine Freiheit" einschränken könnte.
LRKN
Vielschreiber
 
Beiträge: 748
Registriert: 10.11.2010
Wohnort: Hamburg

Re: Der Selbstmord von myTaxi - Hansa im Glück!!!

Beitragvon Poorboy » 14.04.2019, 21:12

Kann mal ein Mod das Ideologie--Geschwätz löschen? Ist hier nicht Thema.

Poorboy
Poorboy
Vielschreiber
 
Beiträge: 4873
Registriert: 21.01.2005

Re: Der Selbstmord von myTaxi - Hansa im Glück!!!

Beitragvon Marvin » 14.04.2019, 21:22

Der Hansa scheint seinem Glück offenbar nicht zu trauen und bringt sich präventiv um. Heute habe ich erfahren, dass ein großer Hansa Unternehmer (Besitzer eines Scheuerwehrwagens) seine Fahrer zur Mytaxi Schulung schleppt, damit die Beides fahren. R. I. P. Hansa.
"Ich könnte dir deine Überlebenschancen ausrechnen, aber du wärst nicht begeistert."
Benutzeravatar
Marvin
Vielschreiber
 
Beiträge: 362
Registriert: 08.01.2012
Wohnort: Hamburg

Re: Der Selbstmord von myTaxi - Hansa im Glück!!!

Beitragvon Klaus Stein » 14.04.2019, 23:53

Poorboy hat geschrieben:Kann mal ein Mod das Ideologie--Geschwätz löschen? Ist hier nicht Thema.Poorboy


"Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten … Eine Zensur findet nicht statt.“
DAS ist geltendes Recht in Deutschland.

Es gibt natürlich auch Seitenbetreiber / Modis / die so alt sind das sie nur über Festnetz zu erreichen sind.
Diese alten Menschen akzeptieren NUR IHRE Meinung und nix anderes .... DAS ist schade , weil die JUGEND nur von den ALTEN lernen kann ... aber nicht wenn die sich hier wie im Kindergarten benehmen.
Bitte nicht so viel Realität , mir geht es gerade gut .... ;-)
Benutzeravatar
Klaus Stein
User
 
Beiträge: 64
Registriert: 18.10.2018
Wohnort: Berlin

Re: Der Selbstmord von myTaxi - Hansa im Glück!!!

Beitragvon Poorboy » 15.04.2019, 00:31

Für "Hellseher" gibt es Threads, dieser gehört nicht dazu!

Poorboy
Poorboy
Vielschreiber
 
Beiträge: 4873
Registriert: 21.01.2005

Re: Der Selbstmord von myTaxi - Hansa im Glück!!!

Beitragvon CPL5938 » 15.04.2019, 02:04

AsphaltRunner hat geschrieben: Wie ist das mit Matschen und Tarifpflicht in HH geregelt?

MT hat sich hier von der Behörde einen Privat-Tarif geholt. Ging ganz leicht. 62 Unternehmer haben dafür unterschrieben, dass MT das beantragen soll. Bingo-Bango, Kinderspiel.

Wir hier in Hamburg nennen das Rechtsstaat.
"The only thing necessary for the triumph of evil is for good men to do nothing.”
Edmund Burke
Benutzeravatar
CPL5938
Vielschreiber
 
Beiträge: 1744
Registriert: 19.08.2009
Wohnort: Hamburg

Re: Der Selbstmord von myTaxi - Hansa im Glück!!!

Beitragvon Poorboy » 15.04.2019, 03:01

So, nun ohne Visionen, besser Wahnvorstellungen, die Zukunft betreffend, der Tagesbericht:

Erstmal Glückwunsch an die Forderer und großherzigen Beantrager dieses Tarifs: Operation gelungen, Patient (myTaxi) hat kaum noch messbaren Puls.

Zur Schicht:

Zehn Stunden gefahren,
154,6 Kilometer, davon 74,3 besetzt.
Umsatz inkl. Tipp € 270,60.

Hätte ich mich aus dem Bombardement von Match-Angeboten bedient, wäre ich also, wie oben gezeigt, mit 42 % davon, also € 113,65 in den Stall gefahren.

Genaues zu oben beschriebener Match-Tour.

Angebot ist ein Match vom Duschweg zur Kieler Straße unter zwei Kilometer. Bonus von € 5,- gleicht also den Verlust aus. Nehme an und sehe, dass ein Herr namens Baris bestellt hat. Im gleichen Moment storniert Baris, der wohl nur testen wollte, aber mein Display ist nicht frei, sondern ich habe die Tour von einem Marc, ebenfalls vom Duschweg zur Kieler Straße, nur etwas länger. Ich habe also ein echtes Match gefangen, ohne es zu wissen, und ein Fahrgast hat dann storniert.

Die Tour, die normal € 10,- gekostet hätte, fahre ich jetzt für € 4,20, was dann Grundlage meiner obigen Berechnung ist.

Dazu bekomme ich elf Touren mit mehr als drei Fahrgästen, die also nicht match-fähig sind. Das ist auffallend viel für einen Sonntag. Ich vermute, und in einem Fall weiß ich es, dass Fahrer auf Anfragen gar nicht mehr reagieren, weil über 90 % der Tour-Angebote bei Annahme binnen Monatsfrist in die Insolvenz führen, oder die App ob dieses Irrsinns ausgeschaltet haben.

Vier Touren von Vollzahlern wären matchfähig sind aber normal bestellt. In allen Fällen frage ich nach dem Grund. Ein Fahrgast sagt, er habe das nicht verstanden und deshalb lieber nicht „gematcht“! Interessant sind zwei Damen, die einzeln Touren bestellen. Beide antworten (es sind zwei Touren, Amy und Anna kennen sich also nicht), sie hätten am Wochenende Match probiert und kein Taxi bekommen. Da hätten beide unabhängig voneinander vermutet, dass das nun auf unsere Kosten gehen soll und deshalb kein Taxi kommt.
Interessant ist die letzte Tour. Am Bahnhof Altona bekomme ich ein Match-Angebot aus der Daimlerstraße. Ich lasse es stehen, bis der Server die Tour kassiert und dem Kunden meldet. „Leider haben wir kein Taxi für Sie gefunden!“. Sofort kommt ein Vollzahler-Angebot aus der Daimlerstraße, das ich annehme. Fahrgast heißt mit Nachnamen „Klug“, was mich lachen lässt. Und tatsächlich kam auch der Ruf vorher von Frau Klug, die vermutete, warum sie kein Taxi bekam und beim zweiten Versuch sofort auf Vollzahlung umstellte!

Dann gibt es einen gehörigen Kollataralschaden. Wenn mehr als 90 % der angebotenen Touren Match-Touren sind, für die man nur die Betriebskosten erstattet bekommt (siehe meine obige Rechnung von 60 % Umsatzrendite) kann man nach einer Tour in die Außenbezirke dort nicht stehen bleiben, sondern muss zurück zu den Anläufer-Hotspots in der Innenstadt. In der Folge werden auch Vollzahler in den Außenbezirken nicht mehr bedient. Vollzahler-Touren in Blankenese, Groß Flottbek und Schnelsen bleiben also liegen weil es vor Ort keine Wagen mehr gibt

Zum Schichtende kaufe ich mir wie am Vortag zwei Bier und bleibe bei laufendem System im Wagen vor der Haustür sitzen, um Tour-Angebote zu zählen! Da es keine Wochenendnacht ist, ist die Nachfrage geringer. Dennoch kommen binnen zehn Minuten elf Match-Touren, die mehrfach auftauchen, also nicht bedient werden, und eine Vollzahler-Tour, die sofort weg ist. Einer oder eine versucht acht Mal vergeblich von der Jarrestraße für den versprochenen Festpreis von vermutlich € 7,- von der Jarrestraße zur Elbgaustraße zu kommen. Steht wahrscheinlich jetzt noch da und hat einen tauben Finger!!

Zur Einführung der Matchtouren, damals fuhr man nach Taxameter und Daimler übernahm den Fehlbetrag von 30 %, nun sollen wir den Fehlbetrag von 58 %( siehe oben) übernehmen, gab es ein „Meeting“ bei myTaxi. Mit Getränken, Halal-Fleisch vom Grill (man will sich als Untermensch (Atheist oder sonstwas) nicht mit den neuen Herrenmenschen (Moslems) anlegen), (wären Veganer ähnlich gewalttätig, hätte es nur Salat gegeben) und Trallalla, schwadronierte ein Typ zum Thema Mobilität. Konnte zwar nicht Streik von Boykott (ging um den Flughafen-Boykott wegen MOIA) unterscheiden, also intellektuelles Prekariat, erklärte aber anderen die Welt.

Während ich hier Dummheit am Werk sah, meinte meine Tochter, dies sei Dummheit plus Dreistigkeit: „Papa, die wollen Dich ausbeuten!“, dann löschte sie, ich bin Fahrer der ersten Stunde bei myTaxi und seit 2010 dabei, ihre myTaxi-App und fragte, was sie nun nehmen sollte. Ich sagte: „Nimm Hansa, ist zwar auch ***, aber nur kleine Vorstadt-Gangster!“


Poorboy
Poorboy
Vielschreiber
 
Beiträge: 4873
Registriert: 21.01.2005

Re: Der Selbstmord von myTaxi - Hansa im Glück!!!

Beitragvon Poorboy » 15.04.2019, 03:09

@ PoppiHH:

Als Neuling werden Deine Beiträge erst von Mods gecheckt vor Freigabe.Und die beiden sind wohl nicht am Rechner.
Auf Deine PN kann ich nicht antworten, weil Du dies nicht freigegeben hast!!

Poorboy
Zuletzt geändert von Poorboy am 15.04.2019, 03:10, insgesamt 1-mal geändert.
Poorboy
Vielschreiber
 
Beiträge: 4873
Registriert: 21.01.2005

Re: Der Selbstmord von myTaxi - Hansa im Glück!!!

Beitragvon Volker-Hamburg » 15.04.2019, 04:29

@Poorboy,
funktioniert denn das "surge pricing" immer noch nicht? Weiterhin nur € 0,8/Km und € 0,1/Min?
Wäre ja eine wesentliche Variable, wenn es (z. B.) auch mal € 8,0/Km und € 2,0/Min sind.. :wink:
Volker-Hamburg
User
 
Beiträge: 74
Registriert: 25.12.2012
Wohnort: Hamburg

Re: Der Selbstmord von myTaxi - Hansa im Glück!!!

Beitragvon FD » 15.04.2019, 04:35

Ich kenne nun schon mehrere Kollegen, die mir ganz verdruckst eingestanden haben, daß sie ab jetzt Match fahren. Sie arbeiten nach dem Motto: "Lieber eine Tour mit Verlust als garkeine Tour."

Je schlechter das Geschäft, desto mehr Taxler werden Match-Touren fahren. Mytaxi wird nun demnächst ihre Teilnehmer an die unterschriebenen Geschäftsbedingungen erinnern. Ob mytaxi wohl demnächst Sanktionen verhängt? Werden normale Touren nur an Fahrer weitergeleitet, die zuvor gematcht haben?

Irgendwann wird auch poorboy matchen, ohne nachzurechnen, denn wenn die Kunden bei Match erstmal regelmäßig bedient werden, wird der Matchtarif zum einzigen Haustarif von mytaxi. Genauso hatte sich das auch die Monopolkommission vorgestellt.

Jetzt braucht nur noch der Hansa einen eigenen Tarif und der Bergedorfer und der Blankeneser und der Harburger und dann kommt der Flughafen und macht einen eigenen Tarif. So wird Scheuers Eckpunktepapier von ganz alleine Realität, umgesetzt ganz ohne Gesetzesänderung von jenen, die gerade noch dagegen demonstriert haben.
Sag das noch mal! * Das noch mal. * Nein, das andere! * Nein, das andere. * Nein, das davor! * Nein, das davor.
FD
Vielschreiber
 
Beiträge: 598
Registriert: 08.01.2014
Wohnort: Hamburg

Re: Der Selbstmord von myTaxi - Hansa im Glück!!!

Beitragvon am » 15.04.2019, 09:24

Eigentlich sollte es so sein, dass der Preis für die Matchfahrt auch bei einem Abbruch durch den Kunden oder Nichterscheinen zu entrichten ist. Ansonsten ist es bei den von Poorboy geschilderten Dimensionen eine Totgeburt.
Es gibt kein gefährliches Halbwissen, aber zu viele schlechte Informationen.
Benutzeravatar
am
Moderator
 
Beiträge: 12558
Registriert: 18.03.2005
Wohnort: Hansestadt Lübeck

Re: Der Selbstmord von myTaxi - Hansa im Glück!!!

Beitragvon alsterblick » 15.04.2019, 10:25

Das neue Mytaximatch ist ein Mytaxi-Angebotsversuch an Taxiunternehmer, bisherige match-Touren vor der neuen match-Konkurrenz zu retten. Nun kann mytaxi eben sagen, Taxi wollte nicht (mehr) mitmachen und ist selbst schuld, wenn VW/Moia + CS (demnächst noch UBER) fortan massig übernimmt. Im Abgasskandal haben sich Konkurrenten wie VW, Daimler, BMW immerhin auch abgesprochen(s. „spon“). Warum sollten die jetzt in einem totalen Gutscheinkrieg aufeinander eindreschen, um lediglich überhitzt noch mehr Zerstörergeld zu verbrennen ?

Es gilt ja immerhin Taxi zu zerstören und in „freenow“ zu überführen. Bei freenow dürfen dann bald beliebige Mietwagen mitmachen und die „Große Elbstraße“ wird sicherlich dann die Geldschatulle für solche Frischlinge wieder öffnen. Macht UBER doch 1:1 auch so und funktioniert. Oder hat UBER Fahrermangel, Umsatzeinbrüche oder was ?

Verlustemachen wird eben jetzt lediglich etwas optimiert und eines Tages dürfen die Fahrer voll und ganz in dieses „Geschäft“ selbstverantwortlich miteinsteigen. Nur echte (match-)Sammelfahrten sind dann noch „erträglich“. Jedem steht frei, bis 10% der Tourangebote abzulehnen, kann somit seinen Tod selbst bestimmen und wer am meisten Umsatz macht, stirbt zuletzt. :x
Zuletzt geändert von alsterblick am 15.04.2019, 10:28, insgesamt 1-mal geändert.
„Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten. Vom Feinde bezahlt, dem Volke zum Spott. Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk. Dann gnade Euch Gott !“
Benutzeravatar
alsterblick
Vielschreiber
 
Beiträge: 3677
Registriert: 06.08.2012
Wohnort: Hamburg

Re: Der Selbstmord von myTaxi - Hansa im Glück!!!

Beitragvon Poorboy » 15.04.2019, 19:39

Fiasko hat Folgen: Ab morgen höhere Preise für Matschis :mrgreen:

Poorboy
Poorboy
Vielschreiber
 
Beiträge: 4873
Registriert: 21.01.2005

Re: Der Selbstmord von myTaxi - Hansa im Glück!!!

Beitragvon sivas » 15.04.2019, 21:46

Haha ! ... Der Tarif wird durch ausprobieren bestimmt.
Benutzeravatar
sivas
Vielschreiber
 
Beiträge: 2109
Registriert: 02.09.2011
Wohnort: Südhessen

Re: Der Selbstmord von myTaxi - Hansa im Glück!!!

Beitragvon Volker-Hamburg » 16.04.2019, 01:16

Hmmh, hätte da eigentlich flinke Logarithmen erwartet..
Volker-Hamburg
User
 
Beiträge: 74
Registriert: 25.12.2012
Wohnort: Hamburg

Re: Der Selbstmord von myTaxi - Hansa im Glück!!!

Beitragvon N8tfahrer » 16.04.2019, 01:34

Guten Morgen allerseits...ich habe in den letzten 5 Tagen so viel Müll gelesen das ich dem nichts mehr hinzufügen möchte....es ist der der größte Shitstorm in der langen Geschichte des Taxengewerbes und keiner der Beteiligten (HFT,Muschi, Mttaxomat,Grindelpups, Scholzomat, Horchomat, Behörde für Witz und Dollerei geht da leer aus ...Gute Nacht Taxengewerbe
Sind sie das Taxi ? ............NEIN, Der Fahrer !
Das müssen sie doch wissen, sie sind doch der Taxifahrer !
Benutzeravatar
N8tfahrer
Vielschreiber
 
Beiträge: 1698
Registriert: 02.11.2005
Wohnort: Hamburg

Re: Der Selbstmord von myTaxi - Hansa im Glück!!!

Beitragvon Poorboy » 16.04.2019, 02:23

Und dann kam da noch eine Jubelmeldung: 30% Neukunden haben Match gebucht!!!!!!!!!!!!!!!

70 % waren also Bestandskunden, die mit Werbemails bombardiert wurden, dass die Touren nun gegen Erstattung der Betriebskosten zu haben sind.

Heute will einer für überschlägig geschätzte € 10,- von Ottensen ins reiche Blankenese "matchen", also typisch Neukunde mit wenig Geld, was ja die Zielgruppe sein sollte.

Bleibt offensichtlich liegen. Nur Minuten später habe ich die Vollzahlerin von Altona nach Sülldorf über die App, sind dann € 30,-! Und gleich darauf ein Ruf vom Hotel Jacobs. Verteiler mit drei Personen bis nach Poppenbüttel bringt € 60,-

Pervers, der Tarif, der nur die Betriebskosten deckte und keinen Verdienst zuließ, wird auch noch als "fair und lukrativ" gepriesen. Selber haben sie in den vergangenen 17 Monaten gescheiterte Matschis nur mit 30 % bezuschusst, seit es auf den Taxler geht, sind es gleich mal 60 %. Wer Matschis annimmt, muss also zum Amtsarzt.

Dann noch eine lustige Geschichte vom Wochenende, die ich vergessen hatte zu erwähnen.

Da schwingt sich ein strahlender Fahrgast in mein Auto: "Das ist ja eine geile Aktion von Euch mit dem Match!"

Ich: "Gefällt Dir?"

Er: "Und wie!"

Ich: "Warum hast Du es dann nicht bestellt?"

Er: "Hab ich nicht?"

Ich: "Natürlich nicht, sonst hätte Dich auch keiner geholt!" Es stellt sich heraus, dass der Typ Pizzabäcker ist, also lege ich nach: "Warum machst Du nicht auch so eine geile Aktion? Jede Pizza für 40% vom Normalpreis! Du verdoppelst glatt die Anzahl der verkaufen Pizzen, ist das nicht ein irres Geschäft?" Schweigen auf der Rückbank.

Tour bringt € 7,50, nach "irrer Idee" von myTaxi wären es wohl nur € 3,- geworden!

Heute wieder gleiches Spiel. Massen Match-Angebote, die wohl in der Mehrzahl nicht gefahren werden. Dazu Rückzug der Fahrer mit Minimal-Intelligenz auf Anläufer-Posten im Innenstadt-Bereich. Touren in den Außenbezirken von Vollzahlern können mangels Wagen vor Ort nicht mehr bedient werden.

Wer will nun diese Touren übernehmen?? Mit Werbung alla "Ey Digga" geht das sicher nicht.

Poorboy
Poorboy
Vielschreiber
 
Beiträge: 4873
Registriert: 21.01.2005

Re: Der Selbstmord von myTaxi - Hansa im Glück!!!

Beitragvon N8tfahrer » 16.04.2019, 02:32

Poorboy ich attestiere dir manische Episoden...aber das wird schon
Sind sie das Taxi ? ............NEIN, Der Fahrer !
Das müssen sie doch wissen, sie sind doch der Taxifahrer !
Benutzeravatar
N8tfahrer
Vielschreiber
 
Beiträge: 1698
Registriert: 02.11.2005
Wohnort: Hamburg

Re: Der Selbstmord von myTaxi - Hansa im Glück!!!

Beitragvon N8tfahrer » 16.04.2019, 02:42

+einer geht noch...anstatt uns 99,8% zu erklären wie dummbatzig wir sind solltest du dich mal lieber äußern wie du dieses Gewerbe erhalten willst oder ob du lieber noch 2 Jahre abreißen
willst (Sonnenuntergang) und im alten Stil fortfahren willst ! Gute Nacht Herr Oberschultaxomat
Sind sie das Taxi ? ............NEIN, Der Fahrer !
Das müssen sie doch wissen, sie sind doch der Taxifahrer !
Benutzeravatar
N8tfahrer
Vielschreiber
 
Beiträge: 1698
Registriert: 02.11.2005
Wohnort: Hamburg

VorherigeNächste

Zurück zu Aktuelle Nachrichten und Informationen



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste