MyTaxi,Car2Go und,DriveNow schließen sich zusammen.

Neuigkeiten aus dem Taxigewerbe.

Re: MyTaxi,Car2Go und,DriveNow schließen sich zusammen.

Beitragvon N8tfahrer » 24.02.2019, 00:51

Glaubst du eigentlich alles, was dir vom Propagandateam ins Ohr geblasen wird?

Ich bin selber 25 Jahre beim Hansa gewesen....vielleicht fehlt Dir ein wenig die Historie wie es dazu kommen konnte (waren die Gründer nicht mal in frühen Jahren am Schiffbeker Berg um eine Kooperation auszuhandeln ?)....ich war nur zweimal bei mytaxi und zwar zu beginn vor einem Jahr (Registrierung) und vor kurzem um Quittungen zu stanzen...ein professionell geführter Laden.
Ich werde hier nicht nachtreten....ich habe sehr gute Zeiten beim Hansa gehabt, aber diese Zeiten sind vorbei....der Gipfel war der Anteilshandel, jetzt geht dem langsam die Luft aus, mein Beileid den Unternehmern die bis zu 40000 Euro abgelatzt haben.
Zuletzt geändert von N8tfahrer am 24.02.2019, 00:54, insgesamt 2-mal geändert.
Sind sie das Taxi ? ............NEIN, Der Fahrer !
Das müssen sie doch wissen, sie sind doch der Taxifahrer !
Benutzeravatar
N8tfahrer
Vielschreiber
 
Beiträge: 1706
Registriert: 02.11.2005
Wohnort: Hamburg

Re: MyTaxi,Car2Go und,DriveNow schließen sich zusammen.

Beitragvon N8tfahrer » 24.02.2019, 01:00

Ach ich bin noch nicht fertig.....hätte hätte Fahrradkette...eine App für alle Hamburger Taxen das wärs gewesen...wollte der Hansa aber nicht, geschlossene Veranstaltung....mytaxi akzeptiert sogar HFT so geht das...nun haben wir aber 2019 und der Zug ist abgefahren...das ist mein Top 1 bis 20 muss ich nicht gehen.
Sind sie das Taxi ? ............NEIN, Der Fahrer !
Das müssen sie doch wissen, sie sind doch der Taxifahrer !
Benutzeravatar
N8tfahrer
Vielschreiber
 
Beiträge: 1706
Registriert: 02.11.2005
Wohnort: Hamburg

Re: MyTaxi,Car2Go und,DriveNow schließen sich zusammen.

Beitragvon Poorboy » 24.02.2019, 04:47

Nachtreten steht Dir auch nicht zu, ich meine Du warst es, der 2010, als ich als ein ganz Früher myTaxi als Vermittler nahm, hier geäußert hast, für eine App-Bestellung würdest Du nicht einmal von der Oper zum Spielcasino fahren.

Hirnakrobaten dieser Liga habt Ihr auch zu Vorständen gewählt. Das organisierte Gewerbe hätte die neue Technik haben können, wollte aber nicht. So wendeten sich die Gründer an Fahrer ohne jegliche Zentralenzugehörigkeit. Ohne Großkapital im Rücken, das übernahm den Laden erst später, ein finanzieller Kraftakt, allein schon, die ersten 100 Leih-iPhones zu finanzieren. Die Cousins Külper/Mewes haben an ihre Idee geglaubt.

Und den Durchbruch brachten die zentralenunabhängigen Fahrer. Als ich mich registrierte, erzählten mir die beiden, wie herablassend sie von Zentralenvorständen usw behandelt worden waren. Genau deshalb hatte ich mich nie einer Zentrale angeschlossen. Mit Hausmeister-Charakteren mit Allmachtsphantasien pflege ich keinen Umgang, unter keinen Umständen.

Und nun fährst Du myTaxi, ein echter Schenkelklopfer!!!!!!!!!!!!!!!

Poorboy
Poorboy
Vielschreiber
 
Beiträge: 4895
Registriert: 21.01.2005

Re: MyTaxi,Car2Go und,DriveNow schließen sich zusammen.

Beitragvon Dschungeltaxi » 24.02.2019, 05:44

das gejaule , gepfeife und rumgeunke , ist schon sehr lustig , anzusehen :lol: ...(nicht nur hier , auch in der FB gruppe "TAXI GRUPPE BERLİN" , gehts lustig zu)
bei dem thema zusammen schließen, fällt mir ein...
wer ist eigentlich damals alles in der tengelmann gruppe gewesen??
und warum ist nur kaisers (als marke) vertauscht worden??
ach egal....ist nicht wichtig...
und warum hat aldi , danach (war bestimmt lange vorher geplant), für teuer geld , neu aufgestellt??
weil sie 10 % bis 15 % , kundschaft von den anderen supermarkt anbieter absaugen wollte??
na egal...ich wills nicht wissen...
aber irgendwie , kommen doch alle zurecht...
jeder hat sein stammkunden und die wechsler bzw. angebot preisjäger...
es scheint zu funktionieren...

auf taxi soll das nicht möglich sein??
gut...die gefahr ist groß , wenn die rückkehrpflicht für mietwagen , aufgehoben wird...
wird es noch enger...
und/aber für alle (auch die mietwagen etc.) wird es nicht einfacher..

da denke ich , das taxi , sich einige märkte (aufträge) zurück holen sollte...
zb. über klar geregelte festpreise...(ich glaube in münchen gibt es so etwas schon)
die deutsche bahn , gibt uns ja auch vor , zu welchen maximal kilometerpreis , wir abrechnen dürfen...
so könnten wir zb. auch krankenfahrten (Dialyse sammelfahrten, Strahle etc) zu festpreisen fahren...
so hätte man ein gewisses stammpotential ...
auch fahrten . in gewissen gebiete ...zb. siemensstadt (berlin)
also BER via Siemenstadt ... auch als Sammeltaxi möglich...
wenn wir das nicht machen...dann machen es andere , zb. Berlkönig .. und die kundschaft ist mit anderen fahrdiensten weg...
wer natürlich gepflegt, fahren will . nimmt eben zb. BlackLane oder RocvinUBER
im bestenfall ein Taxi...
die Hardcore Siemensjaner fahren , eeh mit Regio oder S-Bahn zum Bahnhof Berlin Jungfernheide..
wenn wir aber weiter auf unseren festen , etwas teureren tarife bestehen braucht man sich nicht wunder, das wir auf einigen strecken , noch etwas an aufträge verlieren..
so etwas wie die uber fahrpreis gestalltung , finde ich auch nicht unbedingt gut...(wir könnten es technisch auch sehr schlecht umsetzen)
ist aber wiederum , nichts ungewöhnliches...
die fahrgäste auf taxi wissen garnicht das wir ihnen rabatt geben ...sie können das auch nirgendwo sehen (ausser evtl. auf leicht unlesbaren tarifhinweis aufkleber)
zb. tankstellen passen ihre preise , nach lage und nachfrage oder feiertage an...
auch , mindest eine supermarkt kette, haben auch dieses prinzip eingeführt...
da kann es passieren das der Jogurt im regal noch mit 29 cent steht ... bis man an der kasse ist (weil der computer merkt , das produkt , geht gerade sehr gut) kostet er 49 cent...
das waren nur ein paar gedanken .... ach nee, das heißt ja heute eckpunkte :wink:
Benutzeravatar
Dschungeltaxi
Vielschreiber
 
Beiträge: 394
Registriert: 22.01.2013
Wohnort: Berlin Treptow-Köpenick

Re: MyTaxi,Car2Go und,DriveNow schließen sich zusammen.

Beitragvon am » 24.02.2019, 12:09

Die Bahn bezahlt im PffG und bis 15km ausserhalb nach jeweiligen Tarif.
Es gibt kein gefährliches Halbwissen, aber zu viele schlechte Informationen.
Benutzeravatar
am
Moderator
 
Beiträge: 12564
Registriert: 18.03.2005
Wohnort: Hansestadt Lübeck

Re: MyTaxi,Car2Go und,DriveNow schließen sich zusammen.

Beitragvon Dschungeltaxi » 24.02.2019, 18:02

das ist im kern , richtig...
ich gucke mal heute abend/nacht , wie es bei mir genau beschrieben ist...
ab wann man (bei uns) die DB kosten übernahme Reglung anwenden muss..
Benutzeravatar
Dschungeltaxi
Vielschreiber
 
Beiträge: 394
Registriert: 22.01.2013
Wohnort: Berlin Treptow-Köpenick

ein bisschen Off-Topic, auch das darf sein

Beitragvon sivas » 25.02.2019, 10:22

Obwohl's mit dem Thema nix zu tun hat: Richtig ist der Bahn-Tarif nicht !
Da brauchen wir uns nicht zu wundern, wenn diese Fahrten demnächst mit Mietwagen durchgeführt werden, es werden derer immer mehr.
So schön ein fester Tarif auch ist, er beraubt uns jeglicher Möglichkeit der Kalkulation. Mietwagen haben's da besser ... und machen den Stich.

Ein Tarif sollte mit Durchfahren des 15. Kilometers enden. Drüber hinaus kann das Taxameter durchaus noch weiterzählen, allerdings auf freiwilliger Basis, auch innerhalb des PfF-Gebietes.
Der Kunde wird dies annehmen, weil von einem Taxameter einfach Vertrauen ausgeht, Vertrauen in den Tarif-geregelten Fahrpreis, sofern dieser die Mittel- und Langstrecke bedient.

Bei Großkunden jedoch, sollte die Preisvereinbarung offen bleiben. Da gilt es Rahmenverträge abzuschliessen, frei von Tarif-Einschränkungen, ab Km 15 und dann auch von Anfang an.

Bei Krankenfahrten, bei denen eine Gestzliche Kasse der Kostenträger ist, würd' ich sogar noch weiter gehen, die würd' ich komplett aus dem Tarif rausnehmen, vom ersten Meter an.
Dann könnten auch hier realistischere Preise verlangt werden, z.B. beim Rollstuhltransport, der Taxitarif geht da nicht drauf ein.

Gerade bei regelmässig wiederkehrenden Krankenfahrten, sollten mehr Sammeltransporte zusammengestellt werden, von den Kassen selbst oder vom ausführendem Unternehmen kassenübergreifend organisiert. Ist dem Kunden das zu unbequem, aufgrund überlanger Fahr- und Wartezeiten, kann er ja 'ne Taxe für sich alleine nehmen, und legt den Mehrpreis drauf.
Benutzeravatar
sivas
Vielschreiber
 
Beiträge: 2152
Registriert: 02.09.2011
Wohnort: Südhessen

Re: MyTaxi,Car2Go und,DriveNow schließen sich zusammen.

Beitragvon Juskwe » 25.02.2019, 11:49

SindSieFrei? hat geschrieben:
N8tfahrer hat geschrieben:Marvin altes Haus.....du hast noch nicht erwähnt das die Obertassenhansel ebenso fleißig mt kunden bedienen und ihre eigene Kundschaft in der Telefonwarteschleife hängen lassen...besonders schön, wenn ein HFT-Flaggschiff bei einem staunenden Mt Besteller vorfährt der eben vielleicht die besetzte 211211/221122/311311 gewählt hat...das nenne ich ein Klassisches Eigentor :roll: Wie war das noch mit den 2 Hochzeiten zzzz


Glaubst du eigentlich alles, was dir vom Propagandateam ins Ohr geblasen wird? Die tägliche Realität sieht vollkommen anders aus. Unsere Kunden gehen zu MT, weil die

1. Immer liefern können. Und nicht dauerhaft nicht erreichbar oder besetzt sind. Keine ewigen Verbindungsprobleme wegen einer total veralteten Software haben.
2. Eine App haben, eine Marke, die wir nicht haben. Mytaxi ist für die appaffinen User sowas wie Tempo oder Nivea nur für Taxi. Wir haben eine Hansa App und eine Taxi eu App, beide kennt, dank dieser desaströsen Vermarktung kein Mensch.
3. Die App-Besteller nicht interessiert WER vorfährt, sondern DAS jemand vorfährt. Die achten nicht einmal darauf, wie dein Fahrzeug beklebt ist, es interessiert sie NICHT!
4. Wir Digga-Plakate als Werbung nutzen, die an unserer Zielgruppe völlig vorbeigehen.......
5. bis 20. spare ich mir, ich habe eigentlich keine Zeit und wollte nur mal mit diesen Tag-, oder hier N8träumen aufräumen. :wink:


LG


Auch der Hansa ist mittlerweile zu geschätzt 98% der Zeit in der Lage unter 5min ein Taxi zu stellen was Omi und Rollator gerne für 6€ um die Ecke fährt.

Der Vorstand hat hart gearbeitet die zeitraubenden und pro Kilometer völlig unterbezahlten Fliegertouren außer in den frühen morgenstunden abzuschaffen. Man war es leid, dieses Klientel, das wenig auf die klassischen Hansa-Stärken wir Türaufhalten, 50kg Koffer schleppen, und Schuhe ablecken stand weiter zu bedienen. Man befürchtete, dass ein Kunde der per App sieht wann der Fahrer da ist und dann schon bereit steht den Hansa Fahrer verweichlicht und für subversive Gedanken wie " Der Kunde ist ja gar nicht mein Sklavenhalter und die Zentrale auch nicht" kommen könnte

Man bewahrt die Angst und die Terrorherrschaft um utopisch hohe Beiträge zu verlangen, damit man die Sippe fürs rumsitzen und das ausdenken von Werbung wie "Digga..." "ZWAIÄÄÄLF ZWAIÄÄÄÄLF" bezahlen kann.

Gut MyTaxi macht 17mil Verlust, aber nicht nur in Hamburg, hat der Hansa nicht immer noch min ne Millionen Schulden bei der Haspa und das nur in Hamburg. 311 suchen das weite, DT versucht man dazu zu drängen Mytaxi nicht mehr zu bedienen ...

Der Ton ist bei Mytaxi definitiv ein ganz anderer, wenn du da als Fahreranwärter ankommst wirst du mit offenen Armen und einem Lächeln empfangen, moderne Unternehmenskultur halt. Beim Hansa, schon das Gebäude strahlt muffigen 70er Jahre Charme aus. Dann wirst du erst mal gemustert und nur wenn du die Tests bestehst darfst du vor das Tribunal und um Aufnahme bitten... was dir gleich zeigt was dir blüht wenn du mal aus der Reihe tanzt, das SAS Tribunal dem aber mittlerweile gerichtlich die Zähne gezogen wurden....

Da sich Mytaxi und Hansa auch Umsatztechnisch annähern bin ich froh zunehmend mehr MyTaxi zu fahren.
Zuletzt geändert von Juskwe am 25.02.2019, 11:50, insgesamt 1-mal geändert.
Juskwe
Vielschreiber
 
Beiträge: 830
Registriert: 03.06.2010

Re: MyTaxi,Car2Go und,DriveNow schließen sich zusammen.

Beitragvon Marvin » 25.02.2019, 18:00

Juskwe hat geschrieben:Man bewahrt die Angst und die Terrorherrschaft um utopisch hohe Beiträge zu verlangen, damit man die Sippe fürs rumsitzen und das ausdenken von Werbung wie "Digga..." "ZWAIÄÄÄLF ZWAIÄÄÄÄLF" bezahlen kann.

Du haust ja ordentlich auf die Tonne. Allerdings gab es zu jeder Zeit Alternativen. Nur konnte man sich da nicht so hemmungslos die Taschen vollschaufeln und musste das demokratische Arbeitsumfeld aufwendig mitgestalten. Das traf Deinen Geschmack offenbar nicht so sehr.

Deine Begeisterung für die moderne Unternehmenskultur im gediegenen Ambiente wird sich vermutlich relativieren, wenn Dir im fröhlichen Duzduktus mitgeteilt wird, dass man für Deine Ex-Kunden jetzt eine zeitgemäßere Form der Personenbeförderung als mit Taxis gefunden hat. Aber Du hast natürlich recht: Es ist sicher angenehmer von einem lächelnden Hipster mit Handschlag und Dank für die vielen schönen Kundendaten verabschiedet zu werden, als vom mies gelaunten Geno - Funktionär einen schlichten Arschtritt zu kassieren.

Ob bis dahin die ungefilterte Bewertung Deiner Servilität durch zugepengte Kiezasis lustiger ist, als der Termin bei den SAS Apparatschiks, dürfte lediglich eine Geschmacksfrage sein.
"Ich könnte dir deine Überlebenschancen ausrechnen, aber du wärst nicht begeistert."
Benutzeravatar
Marvin
Vielschreiber
 
Beiträge: 374
Registriert: 08.01.2012
Wohnort: Hamburg

Re: ein bisschen Off-Topic, auch das darf sein

Beitragvon Marvin » 25.02.2019, 18:14

sivas hat geschrieben:Obwohl's mit dem Thema nix zu tun hat: Richtig ist der Bahn-Tarif nicht !
Da brauchen wir uns nicht zu wundern, wenn diese Fahrten demnächst mit Mietwagen durchgeführt werden, es werden derer immer mehr.
So schön ein fester Tarif auch ist, er beraubt uns jeglicher Möglichkeit der Kalkulation. Mietwagen haben's da besser ... und machen den Stich.
.......................

Ich sehe nicht, wo der Spielraum für innerstädtische Preisnachlässe sein könnte, wenn man sein Geschäft rechtlich korrekt betreibt. Höchstens dann, wenn für eine Mindestauslastung der Fahrzeuge garantiert wird.

In Hamburg sind die Kassen mit dem Versuch durch Vergabe an Mietwagenbetriebe Kosten zu sparen krachend auf die *** geflogen. Wenn nicht ein kleiner Grindelhof Staubsaugervertreter angekrochen gekommen wäre, würden sie heute den Normaltarif zahlen. Bin gespannt, ob der Hansa die Vereinbarungen übernimmt.
"Ich könnte dir deine Überlebenschancen ausrechnen, aber du wärst nicht begeistert."
Benutzeravatar
Marvin
Vielschreiber
 
Beiträge: 374
Registriert: 08.01.2012
Wohnort: Hamburg

Re: MyTaxi,Car2Go und,DriveNow schließen sich zusammen.

Beitragvon alsterblick » 25.02.2019, 19:36

alsterblick hat geschrieben:Daimler/BMW premium hin und her. Bei ML 9,50 in coop mit z.B. safedriver/ennoo oder ähnlich billig wird selbst D.Zetschke nicht viel zu erwarten haben. Routinierte (mytaxi) Fahrer ggf. mit „Zusatzzertifikat“ passen da schon besser in ein reibungsloses Bild.
Jedoch eine parallele hoch-fluktuative Billig-Mietwagensparte wird man sich nur schwer erlauben wollen/können (merke: Taxi ernährt sich selbst).

Nochmals: :arrow: Daimler/BMW werden keinen "externen Belieferer" nachhaltig massiv finanzieren, sich derer jedoch ggf. bedienen. Mehr nicht. Die verhängnisvollen Subentionen zu Fixkosten sind viel zu hoch. Die kostspieligen Fehler von UBER(*1) wurden bereits "gelernt" und wären/sind in Dtl. nochmals höher.
(*1) allerdings könnte der (UBER)Börsengang diese "aussichtslosen" Vorverauslagungen (Investitionen) noch heilen.
Zuletzt geändert von alsterblick am 25.02.2019, 20:05, insgesamt 3-mal geändert.
„Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten. Vom Feinde bezahlt, dem Volke zum Spott. Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk. Dann gnade Euch Gott !“
Benutzeravatar
alsterblick
Vielschreiber
 
Beiträge: 3708
Registriert: 06.08.2012
Wohnort: Hamburg

Re: MyTaxi,Car2Go und,DriveNow schließen sich zusammen.

Beitragvon am » 25.02.2019, 23:54

Dschungeltaxi hat geschrieben:das ist im kern , richtig...
ich gucke mal heute abend/nacht , wie es bei mir genau beschrieben ist...
ab wann man (bei uns) die DB kosten übernahme Reglung anwenden muss..


Das ist ein Rahmenvertrag mit dem BZP, der ist bundeseinheitlich.
Es gibt kein gefährliches Halbwissen, aber zu viele schlechte Informationen.
Benutzeravatar
am
Moderator
 
Beiträge: 12564
Registriert: 18.03.2005
Wohnort: Hansestadt Lübeck

Re: MyTaxi,Car2Go und,DriveNow schließen sich zusammen.

Beitragvon N8tfahrer » 26.02.2019, 02:15

und musste das demokratische Arbeitsumfeld aufwendig mitgestalten.

Ich hab ca. 20 Generalversammlungen und 10 außerordentliche miterlebt....irgendwann dachte ich "täglich grüßt das Murmeltier". Bis dahin dachte ich immer Genossenschaften sind die Summe der Kreativität Ihrer Mitglieder, heute passt eher Claqueure und Seilschaften.
Sind sie das Taxi ? ............NEIN, Der Fahrer !
Das müssen sie doch wissen, sie sind doch der Taxifahrer !
Benutzeravatar
N8tfahrer
Vielschreiber
 
Beiträge: 1706
Registriert: 02.11.2005
Wohnort: Hamburg

Re: MyTaxi,Car2Go und,DriveNow schließen sich zusammen.

Beitragvon Dschungeltaxi » 26.02.2019, 15:59

Dschungeltaxi hat geschrieben:das ist im kern , richtig...
ich gucke mal heute abend/nacht , wie es bei mir genau beschrieben ist...
ab wann man (bei uns) die DB kosten übernahme Reglung anwenden muss..

am hat geschrieben:
Das ist ein Rahmenvertrag mit dem BZP, der ist bundeseinheitlich.


dann ist das anscheint geografisch , anders geregelt ...
und zum teil , auf dem schreiben was ich von der deutschenbahn habe, nicht klar genug ausgeschrieben/beschrieben...
den text , hier in den bildschirm zu meisseln, ist mir zu mühsehlig und bei nur einen schreibfehler , geht evtl. etwas unter bzw. es wird falsch ausgelegt..
ich werde die berliner fassung (auslegung) in den nächsten tagen , mal scannen und hier zeigen...
dann können wir evtl. in einen anderen , passenden , thread , darüber sprechen , wie eine möglichkeit besteht , das taxi auch festpreise oder günstigeren firmen oder stammkunden festpreis kilometerpreis anbieten kann..

im kern bleibt mir der gedanke, das man feste kilometer preise anbieten und übernehmen (auch für jederman ) kann ...
zb. für die geschichte , mit BER (ausserhalb pflichtfahrgebiet) zur Siemensstadt...
Benutzeravatar
Dschungeltaxi
Vielschreiber
 
Beiträge: 394
Registriert: 22.01.2013
Wohnort: Berlin Treptow-Köpenick

Re: MyTaxi,Car2Go und,DriveNow schließen sich zusammen.

Beitragvon vasg » 27.02.2019, 01:25

Der Ton ist bei Mytaxi definitiv ein ganz anderer ... wirst du mit offenen Armen und einem Lächeln empfangen, moderne Unternehmenskultur halt.


Jo, ist wie bei meinem VW Händler, bevor er mich über den Tisch zieht.
vasg
User
 
Beiträge: 100
Registriert: 10.02.2016
Wohnort: Hamburg

Re: MyTaxi,Car2Go und,DriveNow schließen sich zusammen.

Beitragvon yakup57 » 27.02.2019, 17:03

vasg hat geschrieben:
Der Ton ist bei Mytaxi definitiv ein ganz anderer ... wirst du mit offenen Armen und einem Lächeln empfangen, moderne Unternehmenskultur halt.


Jo, ist wie bei meinem VW Händler, bevor er mich über den Tisch zieht.
Linux hat geschrieben:Das war ja abzusehen das die Daimler die Verluste nicht lange Trägt,
jetzt wird alles eins auf einer APP.

Bin gespannt wie sich das auf die Umsätze auswirkt,
yakup57
Ich bin neu hier
 
Beiträge: 1
Registriert: 02.12.2014
Wohnort: Osnabrück

Re: MyTaxi,Car2Go und,DriveNow schließen sich zusammen.

Beitragvon Dschungeltaxi » 03.03.2019, 02:44

sorry... @am (Moderator) …
leider hat sich mei schläptop , verabschiedet …
ick war (in den letzten tagen) mit Bastelarbeiten , beschäftig..
möchtest du noch die Berliner Version , des "Merkblatt für Taxifahrer" des BZP mit der DB , sehen??
Benutzeravatar
Dschungeltaxi
Vielschreiber
 
Beiträge: 394
Registriert: 22.01.2013
Wohnort: Berlin Treptow-Köpenick

Re: MyTaxi,Car2Go und,DriveNow schließen sich zusammen.

Beitragvon am » 03.03.2019, 06:53

Ja gerne
Es gibt kein gefährliches Halbwissen, aber zu viele schlechte Informationen.
Benutzeravatar
am
Moderator
 
Beiträge: 12564
Registriert: 18.03.2005
Wohnort: Hansestadt Lübeck

Re: MyTaxi,Car2Go und,DriveNow schließen sich zusammen.

Beitragvon Taxi Georg » 03.03.2019, 10:19

Dschungeltaxi hat geschrieben:...möchtest du noch die Berliner Version , des "Merkblatt für Taxifahrer" des BZP mit der DB , sehen??

Wir möchten das alle gerne sehen!

Kannste hier hochladen als PDF >>> https://filehorst.de
Bitte betrachtet meine Postings nicht als Verpflichtung, sondern nur als gutgemeinte Hinweise!
Diese Hinweise sollen auch keine Rechts-/Steuerberatung darstellen oder sollen diese ersetzen. ☑
Benutzeravatar
Taxi Georg
Vielschreiber
 
Beiträge: 8345
Registriert: 10.06.2007
Wohnort: Düsseldorf am Rhein

Re: MyTaxi,Car2Go und,DriveNow schließen sich zusammen.

Beitragvon Dschungeltaxi » 08.03.2019, 07:44

gern

im Moment zu faul und zu besoff*en , um vom pc (ebenfalls neu repüart) zu schlapptop zu wechseln..
ich glaube auch das keine neuen , wesentliche Erkenntnisse , entstehen..
weil vertrag , ähnlich , erscheint.
für mich würden/sind , nur 100 fragen, zur korrekten Verarbeitung , solcher DB und Verabredung mit BZP Vereinbarungen
zum (eines der wenigen Beispiele) Beispiel...
ab und wo , gilt Tarif gebiet und wann gilt 19% ??
das kann ich nirgends erkennen..
diese 15 km Reglung (oder s-bahn
Endstation) , wird auch gern , in Berlin , als /bis von chef's zitiert..
ich finde diese Klausel ,nirgends...

am ende steh ich vor dem Problem (als angestellter Fahrer) , wie trage ich solche , DB Festpreis Fahrten, , zb. ins insaka app ein??
in meine , einzigen fall , vom SFX Bahnhof nach Luther Stadt Wittenberg , war es einfach...
weil beides außerhalb..und somit 19 %
aber trotzdem bleiben für mich (egal wie die anderen , ihre Festpreise regeln) die frage ,,, wie macht man es (Fiskal Taxameter ) korrekt??
und nun kommen die neuen wilden , und machen zb. der DB , ihr Festpreisangebot ??…
da können wir als , taxi wegklappen..
sind wir zu doof..??
zu wenig (Taxifahrer , Taxiunternehmen seitig , interessiert) ??
Benutzeravatar
Dschungeltaxi
Vielschreiber
 
Beiträge: 394
Registriert: 22.01.2013
Wohnort: Berlin Treptow-Köpenick

VorherigeNächste

Zurück zu Aktuelle Nachrichten und Informationen



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste