[Riesa] Zu viele Taxis.

Neuigkeiten aus dem Taxigewerbe.

[Riesa] Zu viele Taxis.

Beitragvon TaxiBabsi » 15.03.2018, 06:37

Ständig diese ewig gleichen Diskussionen: zu viele Mietwagen machen es den Taxis schwer, zu viele Taxis, weniger Konzessionen sollen nach Linne Krause Gutachten vergeben werden.

http://m.sz-online.de/nachrichten/gutac ... 98177.html

Unsere Regierung hat die Notwendigkeit der Reform des PbefG erkannt, die Frage ist nur noch wie schnell dies geschieht.
Zuletzt geändert von TaxiBabsi am 15.03.2018, 07:57, insgesamt 4-mal geändert.
TaxiBabsi
Vielschreiber
 
Beiträge: 2778
Registriert: 09.05.2005

Re: [Riesa] Zu viele Taxis.

Beitragvon Sascha1979 » 15.03.2018, 08:02

Dem Vorschlag, deshalb weniger Taxi-Konzessionen zu vergeben, steht der Vorsitzende der Riesaer Taxigenossenschaft Frank Dill skeptisch gegenüber. Er fürchtet, dass darunter die Versorgung leiden könnte.

Ach wie süß.
Die Versorgung könnte dadrunter leiden.

Das einzige wovor dieser wie alle anderen Taxi-Unternehmer Angst hat, ist, dass seine EIGENE Versorgung leidet.

Das Märchen der "Die Versorgung der Bevölkerung leidet" oder auch "Wenn man uns diesen Umsatz wegnimmt, kommt die alte Oma außerhalb der Innenstadt nicht mehr zum Arzt oder Friedhof" wird langsam langweilig.

Sobald es um die eigene Versorgung des Geldbeutels geht, ist die Versorgung der Bevölkerung vergessen.
Siehe auch: http://www.wz.de/lokales/kreis-mettmann ... -1.2623018

Vollkommen egal wie viel man tagsüber verdient und ob es in der Mischkalkulation aufgehen würde. Das Hemd ist näher als die Hose.

Lasst uns die Regulierung daher abschaffen und einem freien Markt die Marktwirtschaft regeln.
Zeige einem schlauen Menschen einen Fehler und er wird sich bedanken, zeige einem dummen Menschen einen Fehler und er wird dich beleidigen.
Laotse
Sascha1979
Vielschreiber
 
Beiträge: 2052
Registriert: 02.03.2015
Wohnort: München

Re: [Riesa] Zu viele Taxis.

Beitragvon John_Wick » 15.03.2018, 12:24

Sascha1979 hat geschrieben:

Lasst uns die Regulierung daher abschaffen und einem freien Markt die Marktwirtschaft regeln.

aber bitte Vollständig :arrow: also OHNE Beförderungspflicht :!:
Dann kannst du dich am Flufhafen Tegel zwischen meinem völlig überzogenen Preis oder dem hinter mir stehenden versifften Prius entscheiden.Alternativ kannst natürlich auch deine Koffer in die Hand nehmen und nach Mitte laufen.
Selbstverständig darfst bei mir auch in der Stadt einsteigen :arrow: wenn du dir meine Dienste leisten kannst. :arrow: Dir wird der Atem stocken was ich dann für eine Kurzstrecke(in die falsche Richtung)verlange.Auch hier gilt, gern darfst in das hinter mit stehende für Unterdeckung arbeitende ranzige Prius Taxi einsteigen.
Bitte behalt dein Geld :arrow: In Berlin kannst dir relativ schnell ein Uber-X Fahrzeug kommen lassen.

Deregulierung führt nur zu einem enorm schlechten Fahrzeugpark besetzt mit unterirdischen Fahrpersonal.
Zuletzt geändert von John_Wick am 15.03.2018, 12:33, insgesamt 1-mal geändert.
John_Wick
User
 
Beiträge: 205
Registriert: 15.01.2016
Wohnort: Bärlin

Re: [Riesa] Zu viele Taxis.

Beitragvon TaxiBabsi » 15.03.2018, 12:40

Nach dieser Argumentation müsste ein schlecht gebackenes Brötchen mit verkohlten Kruste 2 Euro kosten.
TaxiBabsi
Vielschreiber
 
Beiträge: 2778
Registriert: 09.05.2005

Re: [Riesa] Zu viele Taxis.

Beitragvon John_Wick » 15.03.2018, 13:40

TaxiBabsi hat geschrieben:Nach dieser Argumentation müsste ein schlecht gebackenes Brötchen mit verkohlten Kruste 2 Euro kosten.

falsch!
ein sehr gut gebackenes Brötchen , wohlgeformt mit leckere Kruste müsste dann 3€ kosten (inklusive Konsum abhängiger Umsatzsteuer(19%)(7%) die DU mit bezahlen musst aber dem Bäcker nicht gehören!)
Zuletzt geändert von John_Wick am 15.03.2018, 13:49, insgesamt 1-mal geändert.
John_Wick
User
 
Beiträge: 205
Registriert: 15.01.2016
Wohnort: Bärlin

Re: [Riesa] Zu viele Taxis.

Beitragvon Sascha1979 » 15.03.2018, 13:44

Natürlich ohne Beförderungspflicht!

So wie hier in Thailand.

Hier fährt jeder taxi der sich nen Schild aus Pappe malen kann und nen Auto hat.

Und wie sind die Preise hier - auch für das hiesige Niveau!

Extrem gering!
Gibt es genügend Taxen?

IMMER und überall!!!

Sind die Preise „fair“?

Nein!
Ich bezahle weg aus meinem ort weniger als zurück.
Warum?

Weil der taxi Fahrer weiß dass ich nachts um 3 zurück muss.

Wenn kein oder nur ganz wenige Taxen da sind, ruft der Thai das 2-3fache auf.

Warum?
Weil er weiß dass ich keine andere Chance habe.

Kommt das häufig vor?

Nein!

Weil sobald irgendwer spitz bekommen hat dass man nachts bei Touristen das 3fache wegen Taxi Mangel aufgerufen hat, sind am nächsten Tag 10 andere da, die das auch wollen.

Und schon ist der Preis wieder unten.

Lasst die Markt Wirtschaft das nahezu ungeregelt regeln!

- 100% freie Preis Verhandlung zu jeder Zeit
- keine Beförderungs Pflichten
- keine Konzessions stops
- keine verpflichtenden OKP

Ausschließlich nicht vorbestraft, gesund und voll versichert als Pflichten.
Zeige einem schlauen Menschen einen Fehler und er wird sich bedanken, zeige einem dummen Menschen einen Fehler und er wird dich beleidigen.
Laotse
Sascha1979
Vielschreiber
 
Beiträge: 2052
Registriert: 02.03.2015
Wohnort: München

Re: [Riesa] Zu viele Taxis.

Beitragvon TaxiBabsi » 15.03.2018, 14:12

@Sascha
Probier mal mit der App https://www.grab.com/th/en/ zu bestellen. Nicht teurer als Taxis, vorab genannte Preise die nicht überschritten werden dürfen (oft noch mal billiger als die Taxis), ähnlich wie Uber etc., Fahrer die auch mit Navigation umgehen können.
Vor allem bei Auswärtsfahrten empfehlenswert weil kein Gefeilsche mit dem Fahrer, keine Abzocke mit "Tanken zahlt der Kunde" etc.
Zuletzt geändert von TaxiBabsi am 15.03.2018, 14:14, insgesamt 2-mal geändert.
TaxiBabsi
Vielschreiber
 
Beiträge: 2778
Registriert: 09.05.2005

Re: [Riesa] Zu viele Taxis.

Beitragvon Grossraum » 17.03.2018, 11:16

Das Thema war doch eigentlich Zu viele Taxis in der DDR (Riesa).
Grossraum
Vielschreiber
 
Beiträge: 858
Registriert: 10.05.2004
Wohnort: Düsseldorf

Re: [Riesa] Zu viele Taxis.

Beitragvon am » 17.03.2018, 12:35

Genau, Zeit, sich mal wieder in die Meckerecke zu begeben

viewtopic.php?f=63&t=11657
Es gibt kein gefährliches Halbwissen, aber zu viele schlechte Informationen.
Benutzeravatar
am
Moderator
 
Beiträge: 12639
Registriert: 18.03.2005
Wohnort: Hansestadt Lübeck


Zurück zu Aktuelle Nachrichten und Informationen



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste