Kostenloser ÖPNV

Neuigkeiten aus dem Taxigewerbe.

Kostenloser ÖPNV

Beitragvon casi » 13.02.2018, 17:43

Bundesregierung prüft kostenlosen öffentlichen Nahverkehr


Artikel auf Welt.de
casi
User
 
Beiträge: 181
Registriert: 18.04.2007
Wohnort: Stormarn

Re: Kostenloser ÖPNV

Beitragvon alsterblick » 13.02.2018, 17:54

echt jetzt, sonst nix ?
„Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten. Vom Feinde bezahlt, dem Volke zum Spott. Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk. Dann gnade Euch Gott !“
Benutzeravatar
alsterblick
Vielschreiber
 
Beiträge: 3482
Registriert: 06.08.2012
Wohnort: Hamburg

Re: Kostenloser ÖPNV

Beitragvon TaxiBabsi » 13.02.2018, 20:42

Hammer!

viewtopic.php?f=47&t=11590&start=80#wrap

Taxi ist damit endgültig ungeschützt.
das DAS-Forum hat eine lange intensiv tragische Geschichte der Zensur!


am und jr dulden keine noch so berechtigte Kritik am verkrusteten mafiös organisierten Taxigewerbe, die Folge ist dieses inhaltsleere mit Belanglosigkeiten aufgepumpte Forum.


Benutzeravatar
TaxiBabsi
Vielschreiber
 
Beiträge: 2658
Registriert: 09.05.2005
Wohnort: Hamburg und Berlin: Ende der Kontingentierung, Deutschland und die EU wird folgen.

Re: Kostenloser ÖPNV

Beitragvon Poorboy » 13.02.2018, 21:18

Hamburger Behörden halten das für einen „Aprilscherz“, würde pro Jahr € 800 Millionen kosten :mrgreen: !

Poorboy
Poorboy
Vielschreiber
 
Beiträge: 4781
Registriert: 21.01.2005

Re: Kostenloser ÖPNV

Beitragvon E. G. Engel » 13.02.2018, 21:18

Babsi hat zwar keine Ahnung aber auch ein blindes Huhn findet mal ein Korn. U.u.hat sie recht, auch wenn sie nicht weiss warum. :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
E. G. Engel
Vielschreiber
 
Beiträge: 1552
Registriert: 06.09.2004
Wohnort: Hamburg

Re: Kostenloser ÖPNV

Beitragvon sivas » 13.02.2018, 21:34

Statt des kostenlosen ÖPNV fände ich ein bedingungsloses Grundeinkommen besser. Dann bräuchte man Bus & Bahn nicht mehr, die Leute blieben zuhause.

Wenn schon Wohltaten, dann richtig.

Die Geburtenrate würde explodieren und wir bräuchten keine Einwanderer mehr. Könnten sogar Export-Weltmeister bleiben - von Menschenmaterial ...
ich hör besser auf.
Zuletzt geändert von sivas am 13.02.2018, 21:48, insgesamt 3-mal geändert.
Benutzeravatar
sivas
Vielschreiber
 
Beiträge: 1899
Registriert: 02.09.2011
Wohnort: Südhessen

Re: Kostenloser ÖPNV

Beitragvon ilkoep » 13.02.2018, 21:53

BVG von innercity > TXL kostet € 2,80 (echt? So wenig). Nichstdestotrotz werden ohne Wimperzucken € 25,00 für die Taxe bezahlt. Warum wohl?
ilkoep
Vielschreiber
 
Beiträge: 893
Registriert: 06.06.2014
Wohnort: Berlin

Re: Kostenloser ÖPNV

Beitragvon Pirat » 13.02.2018, 23:51

Gorbatschow soll den berühmten Satz ja nie gesagt haben....
Nur die Weisesten und die Dümmsten können sich nicht ändern... Konfuzius.
Pirat
Vielschreiber
 
Beiträge: 1863
Registriert: 17.05.2012
Wohnort: Essen

Re: Kostenloser ÖPNV

Beitragvon Poorboy » 14.02.2018, 02:23

Poorboy
Vielschreiber
 
Beiträge: 4781
Registriert: 21.01.2005

Re: Kostenloser ÖPNV

Beitragvon hjm » 14.02.2018, 03:40

Das beste Nutzen/Kosten-Verhältnis würde man vermutlich erzielen, wenn man nur den Schienennahverkehr kostenlos macht, aber nicht die Busse. Ich schätze es wird idR billiger zusätzliche Waggons an einen Zug anzuhängen als zusätzliche Busse fahren zu lassen; mal ganz abgesehen davon, dass die mit ihren Dieselmotoren ebenfalls zur lokalen Schadstoffbelastung beitragen. Man würde so vor allem die längeren Autofahrten auf die Schiene verlagern.

Jedoch: wenn man U- und S-Bahn völlig kostenlos machen würde, würden sich einige Zeigenossen mit Sack und Pack in den Bahnen häuslich niederlassen. Von daher wäre eine kleine Gebühr vielleicht nicht ganz verkehrt. Im Moment ist es so, dass die Einzelfahrscheine die Monatskarten subventionieren, was den Autobesitzer nicht unbedingt dazu einläd sein Auto auch mal stehen zu lassen.

Auch ist nicht einzusehen, warum eine Einzelfahrt vom S-Bhf Wilhelmsburg zum Hauptbahnhof (2 Haltestellen) 3,30 Euro kostet, während die ungleich weitere Fahrt von diversen Dörfern in Schleswig-Holstein nach Norderstedt-Mitte mit anschließender Weiterfahrt zum Hbf. (weit über 20 Haltestellen) ebenfalls 3,30 kostet. So subventioniert der 3.-ärmste Hamburger Stadtteil mit überteuerten Preisen die Mobilität der Bewohner in manchen Teilen des Hamburger Speckgürtels.

---
Der Focus schrieb in dem Zusammenhang (Luftreinheit in Ballungsgebieten), dass der Ordnungsrahmen so geändert werden soll, dass Länder und Kommunen in der Lage sind, "verbindliche Vorgaben und Emissionsgrenzwerte für den gewerblichen Personenverkehr wie Busse und Taxen zu erlassen."

https://m.focus.de/auto/news/fuer-besse ... 61206.html
Zuletzt geändert von hjm am 14.02.2018, 03:43, insgesamt 1-mal geändert.
Die Zukunft des Taxigewerbes liegt sicherlich nicht darin, sich der Zukunft zu verweigern.
Benutzeravatar
hjm
Vielschreiber
 
Beiträge: 357
Registriert: 28.04.2004
Wohnort: Hamburg

Re: Kostenloser ÖPNV

Beitragvon sivas » 14.02.2018, 09:29

Babsi hatte den Faden unter 'Klage gegen Moia' eröffnet. Meinen dortigen Beitrag setze ich auch noch mal hier rein:
um die Zahl privater Fahrzeuge zu verringern

dass ich nicht lache !
Vor einem Jahr haben hier Busse und Straßenbahnen gestreikt, 3 Wochen lang !
Der grüne Bürgermeister hat's nicht für nötig gehalten, einen Notbetrieb anzuordnen.
Er wollte uns anscheinend alle aufs Fahrrad zwingen.

Die Leute sind bis zu 10 km zur Arbeit gelaufen ! Glücklich, wer noch ein Privatfahrzeug hatte.

Die Transportkapazität der privaten Fahrzeuge ist RIESIG ! sie besser zu nutzen sollte die Aufgabe sein.

Kostenloses uber könnte diese Aufgabe erfüllen, Mitfahrten zum Selbstkostenpreis, keine Auftragsfahrten.
Siehe auch: Mitfahrbank. Da wäre natürlich eine Mitfah-App zeitgemässer und überall verwendbar. Wartebänke sollten an ausgewählten Stellen als Umstiegsorte eingerichtet werden.

Uns ginge dabei keine Fahrt verloren, wir bedienen andere Klientel.
Zuletzt geändert von sivas am 14.02.2018, 09:42, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
sivas
Vielschreiber
 
Beiträge: 1899
Registriert: 02.09.2011
Wohnort: Südhessen

Re: Kostenloser ÖPNV

Beitragvon taxipost » 14.02.2018, 09:44

aus
Koalitionsvertrag zwischen CDU, CSU und SPD vom 07. Feb. 2018

Wir wollen den Umstieg der Fahrzeugparks von Behörden, Taxiunternehmen,
Handwerksbetrieben sowie des ÖPNV auf emissionsarme bzw. -freie Antriebstechnologien
durch Aufwertung der Förderprogramme vorantreiben.

Außerdem wollen wir die Verlagerung der Pendlerverkehre auf die Schiene (u. a. 3494 Park+Ride) fördern.

Zudem wollen wir den Ordnungsrahmen so ändern,
dass Länder, Städte und Kommunen in der Lage sind,
verbindliche Vorgaben und Emissionsgrenzwerte für den gewerblichen Personenverkehr wie Busse, Taxen,
Mietwagen und Carsharing-Fahrzeuge sowie für Kurier-, Express-, Paket-Fahrzeuge zu erlassen.

Gleichzeitig wollen wir bei Taxen und leichten Nutzfahrzeugen
den Umstieg auf emissionsarme Antriebe technologieoffen im bestehenden
Finanzrahmen durch eine Erhöhung der bestehenden Kaufprämie bei Elektrofahrzeugen fördern und
für weitere Technologien andere Förderinstrumente entwickeln.


Wir werden das Personenbeförderungsrecht modernisieren und
die Rahmenbedingungen für den öffentlichen Verkehr und
neue Bedienformen im Bereich geteilter Nutzungen (Ride Pooling)
an die sich ändernden Mobilitätsbedürfnisse der Menschen und
neue technischen Entwicklungen anpassen.

Neue plattformbasierte digitale Mobilitätsangebote brauchen eine rechtssichere Grundlage für ihre Zulassung.

Dabei achten wir darauf, dass ein fairer Ausgleich (level playing field)
zwischen den unterschiedlichen Beförderungsformen gewahrt bleibt.

Kommunen müssen entsprechende Steuerungsmöglichkeiten erhalten.
Verwarnungszähler: 1
Follower: 1. SSF
taxipost
Vielschreiber
 
Beiträge: 2439
Registriert: 22.02.2015
Wohnort: berlin

Re: Kostenloser ÖPNV

Beitragvon E. G. Engel » 14.02.2018, 10:07

Na, das passt doch. Erst das Gewerbe platt machen....... Ja wo kommt dann das Geld für die schönen neuen Autos her? Irgendwie hat das Politikgesox keine Ahnung. Die denken wir schwimmen in Kohle. Bitte Grundkurs in VWL/BWL.
E. G. Engel
Vielschreiber
 
Beiträge: 1552
Registriert: 06.09.2004
Wohnort: Hamburg

Re: Kostenloser ÖPNV damit die Luft wieder reiner wird.

Beitragvon TaxiBabsi » 14.02.2018, 11:03

E. G. Engel hat geschrieben:Na, das passt doch. Erst das Gewerbe platt machen....... Ja wo kommt dann das Geld für die schönen neuen Autos her? Irgendwie hat das Politikgesox keine Ahnung. Die denken wir schwimmen in Kohle. Bitte Grundkurs in VWL/BWL.


Selber machen, denn alles besser wissen und alles Neue in die Tonne reden hilft nicht. Machen.

Geld ist genug da, selbst wenn es alleine in Hamburg jedes Jahr eine neue Elphi kostet.

https://m.focus.de/regional/hamburg/dis ... 64860.html
Zuletzt geändert von TaxiBabsi am 14.02.2018, 11:04, insgesamt 1-mal geändert.
das DAS-Forum hat eine lange intensiv tragische Geschichte der Zensur!


am und jr dulden keine noch so berechtigte Kritik am verkrusteten mafiös organisierten Taxigewerbe, die Folge ist dieses inhaltsleere mit Belanglosigkeiten aufgepumpte Forum.


Benutzeravatar
TaxiBabsi
Vielschreiber
 
Beiträge: 2658
Registriert: 09.05.2005
Wohnort: Hamburg und Berlin: Ende der Kontingentierung, Deutschland und die EU wird folgen.

Re: Kostenloser ÖPNV

Beitragvon jr » 14.02.2018, 15:21

sivas hat geschrieben:Kostenloses uber könnte diese Aufgabe erfüllen, Mitfahrten zum Selbstkostenpreis, keine Auftragsfahrten.

Es ist wohl nur eine Frage der Zeit und weniger der Technik, bis die Vermittlung ohne zentralen Vermittler kommt. Das Gemeinwesen, daß sich als mehr oder weniger stiller Teilhaber aus einer Jahrzehnte lang zunehmenden Auslagerung ursprünglich selbst erbrachter Tätigkeiten hin zu abgabepflichtigen Dienstleistern speist, sollte darauf achten, daß ihm die Entwicklung nicht entgleitet.

Der Kostenpunkt ist bei der Diskussion um den ÖPNV nur ein Aspekt. Für S- und U-Bahnen ist nicht überall Platz. Und Busse sind nicht per se die ökologisch wertvolleren Verkehrsmittel. Es wird oft vergessen, daß dafür die passende Auslastung nötig ist. Und da dürfte es schon in den Randbereichen größerer Städte ziemlich mau aussehen, von den kleineren ganz zu schweigen. Die Hoffnung, das werde sich bei kostenlosem Transport ändern, teile ich nur in Grenzen. Wo niemand unterwegs ist (also auch nicht per Auto), da wird auch ohne Kohle niemand im Bus sitzen. Und nachts ist es in den Randbereichen oft ziemlich tot, selbst in Städten wie HH.

Die aktuelle Hektik beruht kurioserweise weniger auf ökologischen Gesichtspunkten sondern auf der oft wissenschaftsfernen Angst um die eigene Gesundheit. Egoismus gewissermaßen, nicht anders als bei denen, die das eigene Auto dem Weltuntergang vorziehen. Glauben ist das neue Wissen.
Benutzeravatar
jr
Vielschreiber
 
Beiträge: 6624
Registriert: 26.04.2004
Wohnort: Oldenburg

Re: Kostenloser ÖPNV

Beitragvon sivas » 14.02.2018, 15:38

Wenn man bedenkt, dass unsere Väter und Großväter 'in den Tod befohlen' wurden - und wir uns um ein bisschen Feinstaub aufregen ...

Da haben wir den Franzmann mit Giftgas beschossen. Dass der zurückgerufen hat: "Das dürft Ihr nicht ! Ihr überschreitet die und die Grenzwerte ..." - hat uns nicht im Geringsten interessiert.
Zuletzt geändert von sivas am 14.02.2018, 15:45, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
sivas
Vielschreiber
 
Beiträge: 1899
Registriert: 02.09.2011
Wohnort: Südhessen

Re: Kostenloser ÖPNV

Beitragvon Pirat » 14.02.2018, 16:18

Mensch glaubt es kaum: Mit bis zu einem Drittel aller Strafprozesse füllen Verhandlungen wegen "Schwarzfahren" in manchen Regionen die Strafgerichte - und ebenso hoch ist der Anteil von Menschen vor allem in Großstadt-Gefängnissen. Da wird deutlich, warum es beim Strafen geht: Um die Durchsetzung abstrakter Rechtsordnungen ohne Sinn und Verstand ... und um die Aufrechterhaltung eines Reichtumsgefälles mit seinen Folgen. Dabei ist die ganze Sache höchst ineffizient: Je nach Berechnungen fällt die Zahl zwar etwas unterschiedlich aus, aber ca. ein Fünftel aller Einnahmen für Fahrkarten müssen für das Fahrkartenwesen selbst ausgegeben werden (Automaten, Kontrolleur_innen, Kartendruck, Buchhaltung und all das Drumherum). Hinzu käme noch der Werbeetat, der wegfallen könnte, wenn es heißen würde: Kostenloser ÖPNV

Quelle: http://www.projektwerkstatt.de/schwarzs ... index.html
Nur die Weisesten und die Dümmsten können sich nicht ändern... Konfuzius.
Pirat
Vielschreiber
 
Beiträge: 1863
Registriert: 17.05.2012
Wohnort: Essen

Re: Kostenloser ÖPNV

Beitragvon Poorboy » 14.02.2018, 18:02

Ein Tollhaus, alles nicht so gemeint:

https://www.welt.de/wirtschaft/article1 ... rueck.html

Poorboy
Poorboy
Vielschreiber
 
Beiträge: 4781
Registriert: 21.01.2005

Schwarzfahrer vereinigt Euch? Nichts wie weg ...

Beitragvon TaxiBabsi » 14.02.2018, 18:53




Aber hallo, auf welchen Seiten bist Du denn unterwegs?

Selten so ein introvertiert interessantes Impressum gesehen:

http://www.projektwerkstatt.de/warum.html

mit png-Verschlüsselung (pretty good privacy) wie geil ist das denn?
Zuletzt geändert von TaxiBabsi am 14.02.2018, 19:48, insgesamt 3-mal geändert.
das DAS-Forum hat eine lange intensiv tragische Geschichte der Zensur!


am und jr dulden keine noch so berechtigte Kritik am verkrusteten mafiös organisierten Taxigewerbe, die Folge ist dieses inhaltsleere mit Belanglosigkeiten aufgepumpte Forum.


Benutzeravatar
TaxiBabsi
Vielschreiber
 
Beiträge: 2658
Registriert: 09.05.2005
Wohnort: Hamburg und Berlin: Ende der Kontingentierung, Deutschland und die EU wird folgen.

Re: Kostenloser ÖPNV

Beitragvon E. G. Engel » 14.02.2018, 19:26

Ne, kein Tollhaus. Dafür müsste das PbefG geändert werden. Auch wenn das so nicht kommt, aber der Druck auf PbefG Änderungen steigt kontinuierlich. Klar wird dann dabei auch über Mietwagen und Taxi nachgedacht. Und wenn man betrachtet dass der Bundesrat eine starke Stellung im Gesetzänderungsverfahren hat, Hallo Niedersachsen, dann o la la. Wie hoch ist noch einmal der Anteil von Niedersachsen an VW? 20%?
E. G. Engel
Vielschreiber
 
Beiträge: 1552
Registriert: 06.09.2004
Wohnort: Hamburg

Nächste

Zurück zu Aktuelle Nachrichten und Informationen



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste