Klage gegen MOIA

Neuigkeiten aus dem Taxigewerbe.

Re: Klage gegen MOIA

Beitragvon Marvin » 18.05.2018, 12:49

„Wir brauchen neue Verkehrskonzepte, um das Verkehrsaufkommen der Zukunft zu regeln“, sagte Mytaxi-Deutschlandchef Alexander Mönch. „Anstatt zu klagen oder demonstrieren, sollten wir lieber unsere eigenen Innovationen vorantreiben.. bla, bla....“

Das habt Ihr gut hinbekommen: Ihr habt Euren Schlachter selbst gewählt. Der nette Mytaxi Chef spricht also für das Taxengewerbe und fabuliert über Innovationen. Ich persönlich glaube nicht, dass er zu doof dazu ist, die Wettbewetrbsverzerrung zu erkennen, auch wenn es den Anschein hat. Ich bin eher davon überzeugt, dass er von der Entwicklung zu profitieren gedenkt, weil er sich in naher Zukunft ein Ei aufs Taxengewerbe backen wird. Das entscheidende Rüstzeug für eine Änderung des Geschäftsmodells hat er bereits von Euch geliefert bekommen: Die Daten unserer Kunden nebst umfangreichen Nutzungsprofilen. Das beste ist, dass Ihr dafür auch noch bezahlt habt.
Also: Herzlichen Glückwunsch an dieser Stelle an die Mytaxi-Nutzer für ihr taktisch kluges Verhalten!
"Ich könnte dir deine Überlebenschancen ausrechnen, aber du wärst nicht begeistert."
Benutzeravatar
Marvin
Vielschreiber
 
Beiträge: 317
Registriert: 08.01.2012
Wohnort: Hamburg

Re: Klage gegen MOIA

Beitragvon LRKN » 18.05.2018, 14:48

Thema Gewicht:

Ich rechne ein wenig anders. Aber ich kann (wie jeder hier) nur Vermutungen zum Gesamtgewicht der Moia Busse machen.

Leergewicht Crafter Diesel: 2200 kg
Gewicht Motor: 165kg
Gewicht Getriebe: ca. 40kg
Gewicht Flüssigkeiten: ca. 70kg
Gewicht Sonstiges (z.B. Antriebswelle): ca. 50kg

Ergebniss:
2200-165-40-70-100=1875kg

Zusatzgewicht Moia:
Akku: ca. 600kg (60kw/h)
Getriebe: ca. 20 kg
Innenausbau: ca. 300 kg

Ergebniss:
1875+600+20+300=2795kg

Bleiben also 705kg Spielraum bis zum erreichen der maximalen Zuladung. Bei 7 Sitzplätzen inkl. Fahrer sind es 100kg pro Person.

Wird knapp aber ich bin mir sicher, dass die 3,5 Tonnen im Fahrzeugschein nicht überschritten werden. Bleibt die Frage nach dem realen Zuladungsgewicht im Einsatz. Das müsste man dann mit Waagen kontrolieren. Dann kann man aber auch jedes Taxi mit 4 Fahrgästen kontrollieren und die würden auch fast alle über der max. Zuladungsgrenze liegen.
LRKN
Vielschreiber
 
Beiträge: 696
Registriert: 10.11.2010
Wohnort: Hamburg

Re: Klage gegen MOIA

Beitragvon IK » 19.05.2018, 10:20

http://www.dieKlage.de hat jetzt eine neue Rubrik: Termine

https://www.dieklage.de/termine.html

Es gibt gleich zwei interessante Termine zu verkünden, welche nach Eurer Anwesenheit verlangen.


Gruß IK
Zuletzt geändert von IK am 19.05.2018, 10:21, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
IK
Vielschreiber
 
Beiträge: 3435
Registriert: 30.10.2009
Wohnort: Hamburg

Re: Klage gegen MOIA

Beitragvon CPL5938 » 22.05.2018, 18:23

"The only thing necessary for the triumph of evil is for good men to do nothing.”
Edmund Burke
Benutzeravatar
CPL5938
Vielschreiber
 
Beiträge: 1625
Registriert: 19.08.2009
Wohnort: Hamburg

Re: Klage gegen MOIA

Beitragvon CPL5938 » 25.05.2018, 05:29

Hier ein Bericht über den heutigen (also gestrigen) Bürgertermin von Frau Martin von der SPD über "Mobilität der Zukunft". (oder so)

:arrow: https://www.dieklage.de/blog-posts/geschnackt.html
"The only thing necessary for the triumph of evil is for good men to do nothing.”
Edmund Burke
Benutzeravatar
CPL5938
Vielschreiber
 
Beiträge: 1625
Registriert: 19.08.2009
Wohnort: Hamburg

Re: Klage gegen MOIA

Beitragvon LRKN » 25.05.2018, 13:48

CPL5938 hat geschrieben:Hier ein Bericht über den heutigen (also gestrigen) Bürgertermin von Frau Martin von der SPD über "Mobilität der Zukunft". (oder so)

:arrow: https://www.dieklage.de/blog-posts/geschnackt.html


Das ist kein Bericht sondern dumpfe Polemik.
LRKN
Vielschreiber
 
Beiträge: 696
Registriert: 10.11.2010
Wohnort: Hamburg

Re: Klage gegen MOIA

Beitragvon CPL5938 » 25.05.2018, 14:42

LRKN hat geschrieben:
Das ist kein Bericht sondern dumpfe Polemik.

Und ich hab mich noch zurück gehalten!
"The only thing necessary for the triumph of evil is for good men to do nothing.”
Edmund Burke
Benutzeravatar
CPL5938
Vielschreiber
 
Beiträge: 1625
Registriert: 19.08.2009
Wohnort: Hamburg

Re: Klage gegen MOIA

Beitragvon Pirat » 27.05.2018, 09:07

Verantwortliche der Seite: https://www.dieklage.de/ sollten prüfen, ob ihre Seite nach der neuen DSGVO angepasst werden muss.
Es drohen empfindlich Geldbußen...
Nur die Weisesten und die Dümmsten können sich nicht ändern... Konfuzius.
Pirat
Vielschreiber
 
Beiträge: 1863
Registriert: 17.05.2012
Wohnort: Essen

Re: Klage gegen MOIA

Beitragvon Taxi Georg » 27.05.2018, 09:36

Pirat hat geschrieben:Verantwortliche der Seite: https://www.dieklage.de/ sollten prüfen, ob ihre Seite nach der neuen DSGVO angepasst werden muss.
Es drohen empfindlich Geldbußen...

Was ist den daran verkehrt?

Schreibt bitte hier weiter! :arrow: EU DSGVO
Bitte betrachtet meine Postings nicht als Verpflichtung, sondern nur als gutgemeinte Hinweise!
Diese Hinweise sollen auch keine Rechts-/Steuerberatung darstellen oder sollen diese ersetzen. ☑
Benutzeravatar
Taxi Georg
Vielschreiber
 
Beiträge: 7984
Registriert: 10.06.2007
Wohnort: Regierungsbezirk Düsseldorf

Re: Klage gegen MOIA

Beitragvon CPL5938 » 27.05.2018, 17:09

Pirat hat geschrieben:Verantwortliche der Seite: https://www.dieklage.de/ sollten prüfen, ob ihre Seite nach der neuen DSGVO angepasst werden muss.
Es drohen empfindlich Geldbußen...

Danke fürs Mitdenken!

Hatte mich ein paar Tage gekostet das alles zu recherchieren und zu verstehen, war aber überpünktlich am Start. :evil:

:arrow: https://www.dieklage.de/datenschutz.html
"The only thing necessary for the triumph of evil is for good men to do nothing.”
Edmund Burke
Benutzeravatar
CPL5938
Vielschreiber
 
Beiträge: 1625
Registriert: 19.08.2009
Wohnort: Hamburg

Re: Klage gegen MOIA

Beitragvon CPL5938 » 27.05.2018, 17:10

Hier unser Bericht über die Sitzung des Verkehrsausschusses:

https://www.dieklage.de/blog-posts/beri ... tzung.html
"The only thing necessary for the triumph of evil is for good men to do nothing.”
Edmund Burke
Benutzeravatar
CPL5938
Vielschreiber
 
Beiträge: 1625
Registriert: 19.08.2009
Wohnort: Hamburg

Re: Klage gegen MOIA

Beitragvon KlareWorte » 27.05.2018, 17:50

Das der Taxifahrer Clemens Grün vom Verkehrsausschuß eingeladen wurde, ist doch offensichtlich. Mit seinen geistigen Ergüssen bei der Anhörung hat er seien fachliche Inkompetenz zur Schau gestellt. Den muß man nicht erst dämlich darstellen, das macht er schon ganz alleine.
KlareWorte
Vielschreiber
 
Beiträge: 510
Registriert: 19.06.2014
Wohnort: Zuhause

Re: Klage gegen MOIA

Beitragvon CPL5938 » 27.05.2018, 19:19

Clemens ist fachlich ganz sicher nicht "inkompetent, sondern wird das sicher gut machen. Das Problem mit ihm ist ein anderes.
"The only thing necessary for the triumph of evil is for good men to do nothing.”
Edmund Burke
Benutzeravatar
CPL5938
Vielschreiber
 
Beiträge: 1625
Registriert: 19.08.2009
Wohnort: Hamburg

Re: Klage gegen MOIA

Beitragvon Sascha1979 » 27.05.2018, 19:26

CPL5938 hat geschrieben:Hier unser Bericht über die Sitzung des Verkehrsausschusses:

https://www.dieklage.de/blog-posts/beri ... tzung.html

Ich bin aktuell von der Website zu keinem Zeitpunkt aktiv zur Bestätigung informiert wurden, dass ihr Cookies auf meinem Rechner gespeichert habt.
Habt ihr aber.

Ich sage es ungern, aber hier werden Gesetze mit Füßen zu meinen Lasten getreten.
Freundliche Grüße, ein TAXI-Kunde!
Sascha1979
Vielschreiber
 
Beiträge: 1921
Registriert: 02.03.2015
Wohnort: München

Re: Klage gegen MOIA

Beitragvon CPL5938 » 27.05.2018, 22:19

Analytics Cookies werden von der DSGVO gar nicht erfasst, da durch IP Anonymisierung keine "personenbezogenen Daten" anfallen. Dafür ist die E-Privacy Verordnung zuständig, deren Verabschiedung zur Zeit nicht absehbar ist.

Zum besseren Verständnis der Zusammenhänge beachte bitte die Datenschutzerklärung auf unserer Website.

Kleiner privter Tipp: Wenn Du grundsätzlich keine Cookies zulassen willst, dann stelle Deinen Browser entsprechend ein. Es gibt im Internet zahllose Anleitungen dazu, sodass auch Menschen, die von solchen Dingen schnell überfordert sind, nicht ausgeschlossen bleiben und von den Vorteilen der Digitalisierung profitieren können.
"The only thing necessary for the triumph of evil is for good men to do nothing.”
Edmund Burke
Benutzeravatar
CPL5938
Vielschreiber
 
Beiträge: 1625
Registriert: 19.08.2009
Wohnort: Hamburg

Re: Klage gegen MOIA

Beitragvon taxipost » 28.05.2018, 07:16

informiere die richtig, CPL5938.
Verwarnungszähler: 1
Follower: 1. SSF
taxipost
Vielschreiber
 
Beiträge: 2439
Registriert: 22.02.2015
Wohnort: berlin

Re: Klage gegen MOIA

Beitragvon CPL5938 » 28.05.2018, 19:37

taxipost hat geschrieben:informiere die richtig, CPL5938.

Tu ich doch! Was meinst Du?
"The only thing necessary for the triumph of evil is for good men to do nothing.”
Edmund Burke
Benutzeravatar
CPL5938
Vielschreiber
 
Beiträge: 1625
Registriert: 19.08.2009
Wohnort: Hamburg

Re: Klage gegen MOIA

Beitragvon E. G. Engel » 28.05.2018, 22:08

Das Thema heißt "Klage gegen Moia" und nicht DSVGO.
E. G. Engel
Vielschreiber
 
Beiträge: 1552
Registriert: 06.09.2004
Wohnort: Hamburg

Re: Klage gegen MOIA

Beitragvon hjm » 29.05.2018, 02:11

Womit E.G. Engel mal wieder Recht hätte: hier ist nicht DSVGO.

LRKN hat geschrieben:
CPL5938 hat geschrieben:Hier ein Bericht über den heutigen (also gestrigen) Bürgertermin von Frau Martin von der SPD über "Mobilität der Zukunft". (oder so)

:arrow: https://www.dieklage.de/blog-posts/geschnackt.html


Das ist kein Bericht sondern dumpfe Polemik.


Lieber LRKN,

es ist Polemik, ja gewiss, aber sie ist nicht dumpf. Sie ist z.B. nicht feindselig. Sie ist vielmehr ehrlich verzweifelt. Der Bericht von „Klaus Grill“ ist direkte subjektive Wahrnehmung, die keinen Zweifel daran lässt das sie genau das ist. Das ist zulässig, weil es gradlinig ist.

Die Verzweiflung des Autors gipfelt in dem Satz „Ach ja, auf eine Nachfrage gab es eine spontane Äußerung von Herrn Falk, dem Hochbahn Chef, die war wirklich der Hammer! Aber das wird hier nicht verraten, denn wen es interessiert, der hätte halt dabei sein müssen… ;)“.

Nun, ich wäre gerne dabei gewesen, aber ich war in der entscheidenden Wochen im Urlaub (in Frankreich, excusez-moi). Gleichwohl kann ich den Frust so gut verstehen!: da erkennt man ein Problem als enorm wichtig und ist dann zutiefst enttäuscht, wenn man realisieren muss, dass sich so verdammt wenig Leute dafür interessieren.

Mich interessiert es schon, was der HAMMER gewesen ist, denn der Hochbahn-Chef dort geschwungen hat.

---
CPL5938 hat geschrieben:Hier unser Bericht über die Sitzung des Verkehrsausschusses:
https://www.dieklage.de/blog-posts/beri ... tzung.html

Der Bericht von IK über die Sitzung des Verkehrsausschusses *) hat mich insofern überrascht, weil sich der Autor offenbar sehr darum bemüht hat so sachlich wie nur möglich zu berichten. Der dann folgende Kommentar bedarf jedoch des Kommentars. - Aber das muss ja nicht heute sein. Und es muss auch nicht von mir sein.

*) ich war nicht dabei, s.o.
Die Zukunft des Taxigewerbes liegt sicherlich nicht darin, sich der Zukunft zu verweigern.
Benutzeravatar
hjm
Vielschreiber
 
Beiträge: 357
Registriert: 28.04.2004
Wohnort: Hamburg

Re: Klage gegen MOIA

Beitragvon LRKN » 29.05.2018, 15:35

hjm hat geschrieben:Womit E.G. Engel mal wieder Recht hätte: hier ist nicht DSVGO.

LRKN hat geschrieben:
CPL5938 hat geschrieben:Hier ein Bericht über den heutigen (also gestrigen) Bürgertermin von Frau Martin von der SPD über "Mobilität der Zukunft". (oder so)

:arrow: https://www.dieklage.de/blog-posts/geschnackt.html


Das ist kein Bericht sondern dumpfe Polemik.


Lieber LRKN,

es ist Polemik, ja gewiss, aber sie ist nicht dumpf. Sie ist z.B. nicht feindselig. Sie ist vielmehr ehrlich verzweifelt. Der Bericht von „Klaus Grill“ ist direkte subjektive Wahrnehmung, die keinen Zweifel daran lässt das sie genau das ist. Das ist zulässig, weil es gradlinig ist.

Die Verzweiflung des Autors gipfelt in dem Satz „Ach ja, auf eine Nachfrage gab es eine spontane Äußerung von Herrn Falk, dem Hochbahn Chef, die war wirklich der Hammer! Aber das wird hier nicht verraten, denn wen es interessiert, der hätte halt dabei sein müssen… ;)“.


Das bezeichnet man das Geschriebene als "Meinung" oder "Kommentar" aber nicht als "Bericht". Ich erwarte von einem Bericht eine Objektivität, welche hier komplett vernachlässigt wird. Es wird nur polemisiert, kritisiert oder lächerlich gemacht. Es wird in der ganzen Diskussion keinerlei objektive Argumentation verwendet. Es wird so getan, als ob nur der Kutscher wirklich weiß was der Kunde will, was er bekommen soll und wie die Verkehre zu sein haben. Purer Kommunismus. Jegliche Argumentation, jegliche Verkehrspolitik, jegliche Kundenbedürfnisse, die dem gemeinen Taxifahrer nicht in den Kram passt wird lächerlich gemacht, wird in Frage gestellt, wird mit fadenscheinigen Konspirationstheorien verunglimpft oder komplett Ignoriert. Der Kutscher weiß es ja besser als alle Experten (die sich Hautpberuflich damit beschäftigen), Kunden (die zu doof sind sich ihr richtiges Verkehrsmittel auszusuchen (natürlich ist nur das Taxi das "richtige")) und potentielle Konkurrenten um die Fahrgäste (die alle Illegal, Mafiös, Raubtierkapitalistisch und einfach sowieso Böse sind).

Die Mobilität wird sich wandeln, weil sie sich wandeln MUSS. Und ob euch das passt oder nicht, wird es auch andere Modelle geben von A nach B zu kommen als das Taxi. Ich frag mich auch warum ihr immer nur auf Moia, Car2Go oder ähnlichem Rumhackt? Der absolut größte Konkurrent ist das privat genutzte Auto. Stellt euch vor, es gäbe keine privaten Autos. Was dann plötzlich für eine gigantische Nachfrage nach Taxi geben würde. Wir könnten die Taxizahlen verzehnfachen, quatsch verhundertfachen und alle hätten ein auskömmliches Leben. Wieso kämpft ihr nicht dagegen an? Macht viel mehr Sinn als gegen Moia zu kämpfen. Warum? Weil das Geschäftsmodell von Moia nur eine kleine Schnittmenge mit dem Geschäftsmodell von Taxi hat. Ich bin überzeugt davon, dass max. 5% aller Taxikunden zu Moia "abwandern" werden. Aber 99,99999% aller potentiellen Taxikunden wandern täglich in ein privates Auto ab.
Zuletzt geändert von LRKN am 29.05.2018, 15:36, insgesamt 1-mal geändert.
LRKN
Vielschreiber
 
Beiträge: 696
Registriert: 10.11.2010
Wohnort: Hamburg

VorherigeNächste

Zurück zu Aktuelle Nachrichten und Informationen



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste