Klage gegen MOIA

Neuigkeiten aus dem Taxigewerbe.

Re: Klage gegen MOIA

Beitragvon Mamil » 16.05.2019, 14:05

@Pirat

Was Schwarzarbeit angeht, spielen wir mit Sicherheit mindestens in der Regionalliga. Der VW-Konzern ist in dieser Sportart gar nicht vertreten. Was hingegen Zwangsarbeit angeht, spielt er mit Sicherheit in der Champions League. Von den 20.000 Zwangsarbeitern im dritten Reich wurden erst über 50 Jahre später 2000 entschädigt, nachdem 18.000 schon verstorben waren.
Selbst wenn wir alle Einnahmen in der BRD aus dem Taxigeschäft am Fiskus vorbeischmuggeln kommen wir auf 5 Mrd. Die Staatsanwaltschaft schätzt den Schaden aus dem Diesel-Skandal auf 78 Mrd nachdem das LKA ursprünglich von 170 Mrd ausgegangen ist. Dagegen wirken wir wie Hühnerdiebe. Darauf haben es die Behörden abgesehen? Deshalb der ganze Zirkus? Man nimmt VW mit ins Boot um dieser Sache mit dem Taxengewerbe Herr zu werden?
Was das Moralapostel-Spielen angeht, haben wir zwar nicht der Heilsarmee jedoch VW gegenüber ganz gute Karten.
Mamil
Ich bin neu hier
 
Beiträge: 5
Registriert: 15.03.2018
Wohnort: hamburg

Re: Klage gegen MOIA

Beitragvon RaimundHH » 16.05.2019, 14:41

CPL5938 hat geschrieben:Und hier das Moia-Milgram Experiment:
https://www.dieklage.de/#moia-milgram-experiment


Moin,

das zum Thema, die OKP in der Personenbeförderung abzuschaffen :wink:
RaimundHH
Vielschreiber
 
Beiträge: 847
Registriert: 06.09.2011
Wohnort: Hamburg

Re: Klage gegen MOIA

Beitragvon alsterblick » 16.05.2019, 14:41

Mamil hat geschrieben:@Pirat
Selbst wenn wir alle Einnahmen in der BRD aus dem Taxigeschäft am Fiskus vorbeischmuggeln kommen .......... wirken wir wie Hühnerdiebe. Darauf haben es die Behörden abgesehen? Deshalb der ganze Zirkus? Man nimmt VW mit ins Boot um dieser Sache mit dem Taxengewerbe Herr zu werden?

genau der Punkt.
+1
„Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten. Vom Feinde bezahlt, dem Volke zum Spott. Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk. Dann gnade Euch Gott !“
Benutzeravatar
alsterblick
Vielschreiber
 
Beiträge: 3710
Registriert: 06.08.2012
Wohnort: Hamburg

Re: Klage gegen MOIA

Beitragvon IK » 16.05.2019, 14:47

Mamil hat geschrieben:@Pirat

Was Schwarzarbeit angeht, spielen wir mit Sicherheit mindestens in der Regionalliga. Der VW-Konzern ist in dieser Sportart gar nicht vertreten. Was hingegen Zwangsarbeit angeht, spielt er mit Sicherheit in der Champions League. Von den 20.000 Zwangsarbeitern im dritten Reich wurden erst über 50 Jahre später 2000 entschädigt, nachdem 18.000 schon verstorben waren.
Selbst wenn wir alle Einnahmen in der BRD aus dem Taxigeschäft am Fiskus vorbeischmuggeln kommen wir auf 5 Mrd. Die Staatsanwaltschaft schätzt den Schaden aus dem Diesel-Skandal auf 78 Mrd nachdem das LKA ursprünglich von 170 Mrd ausgegangen ist. Dagegen wirken wir wie Hühnerdiebe. Darauf haben es die Behörden abgesehen? Deshalb der ganze Zirkus? Man nimmt VW mit ins Boot um dieser Sache mit dem Taxengewerbe Herr zu werden?
Was das Moralapostel-Spielen angeht, haben wir zwar nicht der Heilsarmee jedoch VW gegenüber ganz gute Karten.


Wie zutreffend ...
Benutzeravatar
IK
Vielschreiber
 
Beiträge: 3582
Registriert: 30.10.2009
Wohnort: Hamburg

Re: Klage gegen MOIA

Beitragvon Pirat » 16.05.2019, 15:11

Wie kann man auf die Idee kommen, ich hätte was gegen Schwarzarbeit...?
Wenn ihr wüsstet.....
Sich in den Gegner hineinzuversetzen ist nun mal Voraussetzung für effektive Selbstverteidigung.
Ich weiß wovon ich rede...

Die Rechtfertigung, „die anderen sind noch schlimmer“ ist leider nicht ausreichend und wird als Eingeständnis gewertet.

Gegenteil von Glaubwürdigkeit, „ich versteuere jeden Cent“....
Nur die Weisesten und die Dümmsten können sich nicht ändern... Konfuzius.
Pirat
Vielschreiber
 
Beiträge: 1972
Registriert: 17.05.2012
Wohnort: Essen

Re: Klage gegen MOIA

Beitragvon CPL5938 » 16.05.2019, 15:39

Nach reificher Überlegung und langen internen Beratungen, hat wir uns entschieden, ab sofort Werbung auf der Website "DieKlage.de" zu schalten. Wir haben uns die Entscheidung nicht leicht gemacht, aber die gestiegenen Kosten für Korrespondenten, Auslandsbüros und teure Taxifahrten der Mitarbeiter nach 22:00 Uhr, lassen uns keine andere Wahl.

https://www.dieklage.de
"The only thing necessary for the triumph of evil is for good men to do nothing.”
Edmund Burke
Benutzeravatar
CPL5938
Vielschreiber
 
Beiträge: 1781
Registriert: 19.08.2009
Wohnort: Hamburg

Re: Klage gegen MOIA

Beitragvon Mamil » 16.05.2019, 21:54

@Pirat

Die Rechtfertigung “die anderen sind noch viel schlimmer“ ist der Versuch gewesen, den Schaden, den du hier anrichtest, zu kompensieren. Das wäre nicht notwendig gewesen, wenn du nicht behauptet hättest, dass “wir (Taxengewerbe) schlimm sind“. Es ist schlimm genug, dass das nicht von unseren Gegnern, sondern aus den eigenen Reihen kommt. Selbstkritik können wir an anderer Stelle üben. Hier trägt sie nur dazu bei unsere Solidarität zu untergraben.
Mamil
Ich bin neu hier
 
Beiträge: 5
Registriert: 15.03.2018
Wohnort: hamburg

Re: Klage gegen MOIA

Beitragvon IK » 17.05.2019, 02:09

Heute bin ich zwei mal alleine mit MOIA gefahren. Bei der ersten Fahrt gab es eine Anschlusstour, bei zweiten nicht. Sharing findet nicht statt.
Benutzeravatar
IK
Vielschreiber
 
Beiträge: 3582
Registriert: 30.10.2009
Wohnort: Hamburg

Re: Klage gegen MOIA

Beitragvon CPL5938 » 17.05.2019, 05:34

Kein Tag ohne Gotcha! Heute aus dem schönen Schnelsen!

https://www.dieklage.de
"The only thing necessary for the triumph of evil is for good men to do nothing.”
Edmund Burke
Benutzeravatar
CPL5938
Vielschreiber
 
Beiträge: 1781
Registriert: 19.08.2009
Wohnort: Hamburg

Re: Klage gegen MOIA

Beitragvon Pirat » 17.05.2019, 07:51

@ Mamil
Wenn Kannibalen von Solidarität faseln, suche ich schnell das Weite...
Nur die Weisesten und die Dümmsten können sich nicht ändern... Konfuzius.
Pirat
Vielschreiber
 
Beiträge: 1972
Registriert: 17.05.2012
Wohnort: Essen

Re: Klage gegen MOIA

Beitragvon PoppyHH » 17.05.2019, 08:01

Zuletzt geändert von PoppyHH am 17.05.2019, 08:02, insgesamt 1-mal geändert.
PoppyHH
User
 
Beiträge: 76
Registriert: 13.04.2019

Re: Klage gegen MOIA

Beitragvon E. G. Engel » 17.05.2019, 13:47

Es ist so fürchterlich was ......., geschenkt.

@ Pirat

Der Kannibalen Spruch ist köstlich, einfach nur köstlich. Lache immer noch.
E. G. Engel
Vielschreiber
 
Beiträge: 1667
Registriert: 06.09.2004
Wohnort: Hamburg

Re: Klage gegen MOIA

Beitragvon PoppyHH » 17.05.2019, 14:08

PoppyHH
User
 
Beiträge: 76
Registriert: 13.04.2019

Re: Klage gegen MOIA

Beitragvon CPL5938 » 20.05.2019, 05:07

Auch Blankenese bleibt nicht verschont:
https://www.dieklage.de/#g-blankenessy
"The only thing necessary for the triumph of evil is for good men to do nothing.”
Edmund Burke
Benutzeravatar
CPL5938
Vielschreiber
 
Beiträge: 1781
Registriert: 19.08.2009
Wohnort: Hamburg

Re: Klage gegen MOIA

Beitragvon FD » 20.05.2019, 15:49

Wie die Zeiten sich doch ändern.

Einige werden sich noch an die Firma K&P im Deelbögekamp erinnern. Neben Taxi hatte Kienke auch eine Taxameterwerkstatt. Als ich Ende Februar 1999 dort mein Taxameter in meinen neuen Wagen einbauen ließ, las ich Kaffee trinkend die Infowand durch. Dort war ein Schreiben unser allerliebsten Verkehrsgewerbeaufsicht ausgestellt. Adressiert an K&P wurde der Entzug der Konzession angedroht, sollten Fahrer dieser Firma sich weiterhin verboten bereithalten.

Ob unsere Behörde ein gleichlautendes Schreiben an Moia senden wird?
Sag das noch mal! * Das noch mal. * Nein, das andere! * Nein, das andere. * Nein, das davor! * Nein, das davor.
FD
Vielschreiber
 
Beiträge: 616
Registriert: 08.01.2014
Wohnort: Hamburg

Re: Klage gegen MOIA

Beitragvon IK » 20.05.2019, 20:54

SPENDEN
SPENDEN
SPENDEN

Ich habe mich entschieden, das Treuhandkonto aufzulösen, weil es nur Geld kostet und im Prinzip da kaum noch Geld zu verwalten ist. Außerdem ist es buchhalterisch viel mehr Aufwand, als wenn ich das bei mir direkt verwalte. Die zukünftigen Spenden gehen direkt auf mein Geschäftskonto und werden wie bis jetzt in der Exceldatei gelistet und dazu noch auf der http://www.dieklage.de. Die bis jetzt praktizierte Transparenz bleibt zu 100% erhalten.

Dazu kommt, dass ich ab jetzt immer Anlass bezogen zum Spenden aufrufen werden. Im konkreten Fall gehen wir vor den OVG im Fall CleverShuttle und es sind Bearbeitungsgebühren aus den Widersprüchen zu bezahlen (ich habe das schon ausgelegt). Zusammen ergibt das um die 3.500 € Netto. Wer spenden möchte, kann es gerne tun.

Alles andere zum Spenden bitte hier nachlesen:
https://www.dieklage.de/spenden.html#online-banking

Vielen Dank im Voraus
Benutzeravatar
IK
Vielschreiber
 
Beiträge: 3582
Registriert: 30.10.2009
Wohnort: Hamburg

Re: Klage gegen MOIA

Beitragvon Poorboy » 21.05.2019, 00:17

Anlassbezogen ist zu kurzfristig. Zudem müssen mehr als die User hier angesprochen werden.

Und ich spende nicht, sondern leiste aus Eigeninteresse einen Beitrag! Soeben am Terminal € 119.- überwiesen. Mir klar, dass das nur ein Tropfen auf den heißen Stein ist. Darum muss das auf viele Schultern verteilt werden.

Poorboy
Zuletzt geändert von Poorboy am 21.05.2019, 00:19, insgesamt 1-mal geändert.
Poorboy
Vielschreiber
 
Beiträge: 4898
Registriert: 21.01.2005

Vorherige

Zurück zu Aktuelle Nachrichten und Informationen



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste