Konzessionshandel-Schwarzmarkt wird bestritten.

Neuigkeiten aus dem Taxigewerbe.

Konzessionshandel-Schwarzmarkt wird bestritten.

Beitragvon TaxiBabsi » 22.12.2017, 05:45

„Eventuelle Schwarzmarktpreise sind der Behörde nicht bekannt“, heißt es.


Auch Karlheinz Kitzinger, der stellvertretende Vorsitzende der Frankfurter Taxivereinigung, bestreitet, dass es einen Schwarzmarkt gebe.


Auch die gestiegene Zahl von Touristen lässt Kitzinger nicht gelten: Die kommen alle mit dem Bus.


Alle sind sich einig ... was fuer eine Maerchenstunde.

http://m.fnp.de/lokales/frankfurt/Lange ... 75,2860583
Zuletzt geändert von TaxiBabsi am 22.12.2017, 05:48, insgesamt 1-mal geändert.
Progress is impossible without change, and those who cannot change their minds cannot change anything.

George Bernard Shaw
Benutzeravatar
TaxiBabsi
Vielschreiber
 
Beiträge: 2722
Registriert: 09.05.2005
Wohnort: Hamburg und Berlin: Ende der Kontingentierung, Deutschland und die EU wird folgen.

Re: Konzessionshandel-Schwarzmarkt wird bestritten.

Beitragvon jr » 22.12.2017, 06:30

Solange die Übertragung von Unternehmen legal ist, handelt es sich um Marktpreise und nicht um Schwarzmarktpreise. Daß dabei Preisregionen erreicht werden, die mit einem nachhaltigen Betrieb nur schwer in Übereinstimmung zu bringen sind, ändert daran nichts.
Benutzeravatar
jr
Vielschreiber
 
Beiträge: 6637
Registriert: 26.04.2004
Wohnort: Oldenburg

Re: Konzessionshandel-Schwarzmarkt wird bestritten.

Beitragvon am » 22.12.2017, 09:30

Bring bitte Babsis Weltbild nicht zum Wanken
Es gibt kein gefährliches Halbwissen, aber zu viele schlechte Informationen.
Benutzeravatar
am
Moderator
 
Beiträge: 12555
Registriert: 18.03.2005
Wohnort: Hansestadt Lübeck

Wieviel Taxis braucht Frankfurt ?

Beitragvon sivas » 22.12.2017, 10:16

FNP hat geschrieben:Wie viel Taxis braucht Frankfurt ?
Das ist die Fragestellung eines Gutachtens, das der Magistrat in Auftrag gegeben hat.

Wozu braucht man zur Beantwortung dieser Frage ein womöglich teueres Gutachten ?
Man muss nur jemanden fragen, der sich auskennt:
stellvertretende Vorsitzende der Frankfurter Taxivereinigung hat geschrieben:Kitzinger ist der Überzeugung, dass in Frankfurt trotz des Bevölkerungszuwachses an 360 Tagen im Jahr zu viele Taxis unterwegs seien. „An 360 Tagen im Jahr haben wir zu viele, an fünf Tagen haben wir ein Problem: Wenn Schnee liegt oder wegen der Messe“, sagt Kitzinger. An den Taxiständen am Bahnhof oder am Flughafen warteten die Fahrer häufig bis zu vier Stunden auf einen Fahrgast.

Wenn man dessen Aussage keinen Glauben schenken will, begibt man sich halt mal selbst auf Frankfurts Straßen und zählt Taxen: auf den Straßen fahrende (dabei notierend, ob sie frei oder besetzt sind), oder eben: an Halteplätzen stehende (hier die Dauer des Aufenthaltes notierend).

Es geht aber noch einfacher (und präziser): die Taxivereinigung lässt für ihr Vermittlungssystem eine kleine Programmroutine schreiben, die Auskunft gibt über die freien Taxis und diese Zahl ins Verhältnis setzt, zu der Zahl der besetzten Taxen. Ich vermute, dass eine Taxe nur während 15 % seiner Einsatzzeit besetzt ist - während der restlichen Zeit fährt sie leer rum - oder steht.

Man kann aber auch auf die myTaxi-Seite gehen und sich da die freien Taxen anzeigen lassen >> alles SCHWARZ von Symbolen freier Taxen !

Wozu braucht Frankfurt also weitere Taxen ?

Wer eine solche Behauptung aufstellt ... sollte eher seinen Verstand überprüfen lassen > Willkommen im Kreis der Taxiunternehmer !
Benutzeravatar
sivas
Vielschreiber
 
Beiträge: 2102
Registriert: 02.09.2011
Wohnort: Südhessen

Re: Konzessionshandel-Schwarzmarkt wird bestritten.

Beitragvon sivas » 22.12.2017, 10:48

Ob der klagende Möchtegern-Taxiunternehmer womöglich von Linne & Krause unterstützt wird ?
Benutzeravatar
sivas
Vielschreiber
 
Beiträge: 2102
Registriert: 02.09.2011
Wohnort: Südhessen

Re: Konzessionshandel-Schwarzmarkt wird bestritten.

Beitragvon Taxi Georg » 22.12.2017, 11:11

jr hat geschrieben:Solange die Übertragung von Unternehmen legal ist, handelt es sich um Marktpreise und nicht um Schwarzmarktpreise.

Genau so ist es!

An den Taxiständen am Bahnhof oder am Flughafen warteten die Fahrer häufig bis zu vier Stunden auf einen Fahrgast.

Am Airport kann das mit den 4 Std. stimmen aber bestimmt nicht am Hbf!
Der Mann ist unglaubwürdig und deshalb wird von der Stadt ein Gutachten erstellt!
Zuletzt geändert von Taxi Georg am 22.12.2017, 11:14, insgesamt 1-mal geändert.
Bitte betrachtet meine Postings nicht als Verpflichtung, sondern nur als gutgemeinte Hinweise!
Diese Hinweise sollen auch keine Rechts-/Steuerberatung darstellen oder sollen diese ersetzen. ☑
Benutzeravatar
Taxi Georg
Vielschreiber
 
Beiträge: 8305
Registriert: 10.06.2007
Wohnort: Regierungsbezirk Düsseldorf

Re: Konzessionshandel-Schwarzmarkt wird bestritten.

Beitragvon sivas » 22.12.2017, 11:54

Tja, wenn ein Vorstandsmitglied unglaubwürdig ist ...

Gerade ER hätte doch die Möglichkeit, einen Beweis darüber zu führen, dass seine Aussagen stimmen.

Trackingspuren, Taxameter-Ein-Aus-Erkennung, Geschäftsvorfall-Aufzeichnungen, Arbeitszeitdokumentation ...
Warum nicht eine Routine, welche die Auslastung dokumentiert ?

Ein Wochen-Zeitstrahl, bei dem oberhalb die %'uale Auslastung und unterhalb die Anzahl der teinehmenden Taxen dargestellt wird.
Zuletzt geändert von sivas am 22.12.2017, 12:08, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
sivas
Vielschreiber
 
Beiträge: 2102
Registriert: 02.09.2011
Wohnort: Südhessen

Re: Konzessionshandel-Schwarzmarkt wird bestritten.

Beitragvon TaxiBabsi » 22.12.2017, 20:28

Selbst in diesem Forum wird der mafiöse Schwarzmarkthandel mit Konzessionen bestritten. Erstaunt bin ich darueber nicht.

Joern hat einen interessanten Beitrag dazu geschrieben. Kopie:

Gerade gibt es mal wieder ein Thema im DAS, das sich mit den Schwarzmarktpreisen im Taxigewerbe beschäftigt!
viewtopic.…5f1d89d72e4b359

Taxi Babsi hat ihren kurzen Beitrag auf dem folgenden Zeitungsartikel aufgebaut:
http://www.fnp.de/lokales/frankfurt/Lang…;art675,2860583

Grundsätzlich ist das ein spannendes und leider mehr als realistisches Thema, was aber offensichtlich gleich von den altgedienten Kutschern, die selber in diesem System groß geworden sind, abgestritten!

Re: Konzessionshandel-Schwarzmarkt wird bestritten.
Beitragvon jr » 22.12.2017, 05:30

Solange die Übertragung von Unternehmen legal ist, handelt es sich um Marktpreise und nicht um Schwarzmarktpreise. Daß dabei Preisregionen erreicht werden, die mit einem nachhaltigen Betrieb nur schwer in Übereinstimmung zu bringen sind, ändert daran nichts.

Re: Konzessionshandel-Schwarzmarkt wird bestritten.
Beitragvon am » 22.12.2017, 08:30

Bring bitte Babsis Weltbild nicht zum Wanken

Es ist schon erstaunlich, daß ausgerechnet Frankfurt ein 'Gutachten' zum Taxigewerbe erstellen lassen will. Und dieses ausgerechnet von Linne & Krause.

immerhin hat diese Hamburger Firma schon 2007 (also vor 10 Jahren) ein Gutachten für Frankfurt erstellt, das allerdings eine Sekunde nach seinem Erscheinen im Giftschrank verschwand.
Es war das ERSTEN Gutachten, das NIEMALS veröffentlicht wurde.

Erst als es mir in einer ziemlich miesen aber lesbaren Kopie zugeschickt wurde, erblickte es das Licht der Taxiwelt und wurde umgehend viele hundert mal runtergeladen.
In DIESEM FORUM wurde es zum ersten Mal veröffentlich.

Interessant ist vor allem der zweite Teil, der sich mit mehr oder weniger legalen Machenschaften im Gewerbe beschäftigt!

https://www.dropbox.com/s/kpe7d70eihanec…chten2007-1.pdf

https://www.dropbox.com/s/1sfhj12l8rlysx…chten2007-2.pdf

Und gerade die Taxi-Vereinigung stand und steht viele Male im Fadenkreuz des Frankfurter Gewerbes, das diese in, wie ich das sehe, mafiöser Weise kontrolliert.
Teilweise sogar mit Duldung der Behörden!?
Sie ist selber auch direkt in das Verbot dieses Gutachten involviert, denn damals wie heute geschieht nichts im Gewerbe oder dessen Behörde, was nicht mit Wissen oder Zustimmung der Vereinigung geschieht.

Hier ein Thema: Die Taxi-Vereinigung im Fadenkreuz:
http://www.das-freie-taxiforum.com/index…d&threadID=3303
http://www.das-freie-taxiforum.com/index…d&threadID=1170

Die unheilige Allianz:
http://www.das-freie-taxiforum.com/index…35858#post35858

Die Taxi-Vereinigung im Sumpf der Korruption:
http://www.das-freie-taxiforum.com/index…d&threadID=2055

Die Taxi-Vereinigung KONTROLLIERT zu nahezu 100% das Frankfurter Gewerbe, selbst die Fahrer, die dieser Vereingung gar nicht angehören!
Sie 'managen' den Flughafen und haben Kontrolle über die Taxistände!

Das Frankfurter Taxigewerbe gehört zu dem am meisten mafiös unterwanderten Gewerbe Deutschland, neben Stuttgart oder Köln und auch Berlin.

DESWEGEN ist es für mich mehr als nur verwunderlich, wenn die das Vorhandensein eines Schwarzmarktes leugnen!
Dieser ist selbstverständlich vorhanden.
Gerade dort, wo es starke Konzessionsbeschränkungen gibt, blüht dieser zu ungeahnten Höhen.

Daß es 'Kunden' gibt, die sich, egal was es kostet, in dieses Gewerbe einkaufen wollen, fördert das natürlich, wobei man sich fragen muß, ob diese Herrschaften rechnen können.
Diese 'Kosten' mit denen des Wagens, der Uhr etc. zu begründen, zeigt die Naivität des Vereinigungsmannes.
Es sind nahezu hauptsächlich Migranten, die derartige Summen für eine Konzession über den Tisch reichen.

Aber es gibt gerade in Frankfurt schwer mafiöse Strukkturen, die sogar durch den Deutschlandfunk bestätigt wurden.
Für diese Menschen und Gruppen ist das Taxigewerbe eine gute Möglichkeit, Geld zu waschen und einzunehmen.

Hier dazu mein Artikel über die 'Pakistani-Connection':
http://www.das-freie-taxiforum.com/index…d&threadID=2023




Quelle: http://www.das-freie-taxiforum.com/inde ... #post70422

Mein Weltbild geraet durch dieses Negieren von Fakten nicht ins Wanken, das Gegenteil ist der Fall.

Mit freundlichen Gruessen

TB
Zuletzt geändert von TaxiBabsi am 22.12.2017, 20:32, insgesamt 1-mal geändert.
Progress is impossible without change, and those who cannot change their minds cannot change anything.

George Bernard Shaw
Benutzeravatar
TaxiBabsi
Vielschreiber
 
Beiträge: 2722
Registriert: 09.05.2005
Wohnort: Hamburg und Berlin: Ende der Kontingentierung, Deutschland und die EU wird folgen.

Re: Konzessionshandel-Schwarzmarkt wird bestritten.

Beitragvon Taxi Georg » 22.12.2017, 21:19

TaxiBabsi hat geschrieben:Selbst in diesem Forum wird der mafiöse Schwarzmarkthandel mit Konzessionen bestritten. Erstaunt bin ich darueber nicht.

Verwechsle bitte Erwerb nicht mit Schwarzhandel.

Ich kann jede Firma übernehmen (GmbH sogar sofort), das nennt man "Unternehmenskauf".
Schwarzhandel ist, wenn ich illegal etwas erwerbe, z.B Drogen.

TaxiBabsi hat geschrieben:Joern hat einen interessanten Beitrag dazu geschrieben.

Wer ist Jörn?
Bitte betrachtet meine Postings nicht als Verpflichtung, sondern nur als gutgemeinte Hinweise!
Diese Hinweise sollen auch keine Rechts-/Steuerberatung darstellen oder sollen diese ersetzen. ☑
Benutzeravatar
Taxi Georg
Vielschreiber
 
Beiträge: 8305
Registriert: 10.06.2007
Wohnort: Regierungsbezirk Düsseldorf

Re: Konzessionshandel-Schwarzmarkt wird bestritten.

Beitragvon AsphaltRunner » 23.12.2017, 01:28

jr hat geschrieben:Solange die Übertragung von Unternehmen legal ist, handelt es sich um Marktpreise und nicht um Schwarzmarktpreise. Daß dabei Preisregionen erreicht werden, die mit einem nachhaltigen Betrieb nur schwer in Übereinstimmung zu bringen sind, ändert daran nichts.

Solange versteuert wird :!:
Das Leben wird vorwärts gelebt und rückwärts verstanden
Benutzeravatar
AsphaltRunner
Vielschreiber
 
Beiträge: 1118
Registriert: 09.03.2014
Wohnort: Berlin

Re: Konzessionshandel-Schwarzmarkt wird bestritten.

Beitragvon vasg » 23.12.2017, 02:02

Ja ja "Unternehmenskauf". Das ist ein als Unternehmenskauf getarnter Konzessionshandel. Und der ist verboten.
vasg
User
 
Beiträge: 94
Registriert: 10.02.2016
Wohnort: Hamburg

Re: Konzessionshandel-Schwarzmarkt wird bestritten.

Beitragvon Taxi Georg » 23.12.2017, 02:07

vasg hat geschrieben:Das ist ein als Unternehmenskauf getarnter Konzessionshandel.

Was zu beweisen ist!
Zuletzt geändert von Taxi Georg am 23.12.2017, 02:08, insgesamt 1-mal geändert.
Bitte betrachtet meine Postings nicht als Verpflichtung, sondern nur als gutgemeinte Hinweise!
Diese Hinweise sollen auch keine Rechts-/Steuerberatung darstellen oder sollen diese ersetzen. ☑
Benutzeravatar
Taxi Georg
Vielschreiber
 
Beiträge: 8305
Registriert: 10.06.2007
Wohnort: Regierungsbezirk Düsseldorf

Re: Konzessionshandel-Schwarzmarkt wird bestritten.

Beitragvon am » 23.12.2017, 02:11

Das Teilbeträge schwarz über den Tisch gehen, wird wohl so sein. Das dürfte aber beispielsweise beim Verkauf von Kneipen oder anderen Geschäften, auch Handwerksbetrieben, kaum anders sein.

Insofern stellt das Taxigewerbe da keine Ausnahme dar.
Es gibt kein gefährliches Halbwissen, aber zu viele schlechte Informationen.
Benutzeravatar
am
Moderator
 
Beiträge: 12555
Registriert: 18.03.2005
Wohnort: Hansestadt Lübeck

Re: Konzessionshandel-Schwarzmarkt wird bestritten.

Beitragvon Poorboy » 23.12.2017, 02:14

Legale Umgehung ist das!

Konzen freigeben und ordentlich prüfen, und die Sache ist erledigt!

Poorboy
Poorboy
Vielschreiber
 
Beiträge: 4864
Registriert: 21.01.2005

Re: Konzessionshandel-Schwarzmarkt wird bestritten.

Beitragvon Taxi Georg » 23.12.2017, 02:33

Poorboy hat geschrieben:Konzen freigeben und ordentlich prüfen, und die Sache ist erledigt!

Richtig, ich hätte auch gern eine Konz!
Bitte betrachtet meine Postings nicht als Verpflichtung, sondern nur als gutgemeinte Hinweise!
Diese Hinweise sollen auch keine Rechts-/Steuerberatung darstellen oder sollen diese ersetzen. ☑
Benutzeravatar
Taxi Georg
Vielschreiber
 
Beiträge: 8305
Registriert: 10.06.2007
Wohnort: Regierungsbezirk Düsseldorf

Re: Konzessionshandel-Schwarzmarkt wird bestritten.

Beitragvon am » 23.12.2017, 02:45

Ganz genau. Die Konzessionsfreigabe ist das Mittel gegen verdeckten Konzessionshandel. In den allermeisten Tarifgebieten dürften die Listen mangels qualifizierter Gutachten ohnehin nicht gerichtsfest sein.
Es gibt kein gefährliches Halbwissen, aber zu viele schlechte Informationen.
Benutzeravatar
am
Moderator
 
Beiträge: 12555
Registriert: 18.03.2005
Wohnort: Hansestadt Lübeck

Re: Konzessionshandel-Schwarzmarkt wird bestritten.

Beitragvon TaxiBabsi » 23.12.2017, 05:27

Ein Ende der Kontingentierung wird kommen, und das ist nur ein Teil der Liberalisierung im Taximarkt.

Eine politische Entscheidung steht an. Es fehlt nur noch eine Bundesregierung im Vorzeigeland Deutschland. :D


https://www.taxi-heute.de/Taxi-News/New ... Politikern

https://www.taxi-heute.de/Taxi-News/New ... -Sortieren

und zum Entspannen ein Bild-Blog.

https://blog.tagesanzeiger.ch/zoom/inde ... axifahrer/
Progress is impossible without change, and those who cannot change their minds cannot change anything.

George Bernard Shaw
Benutzeravatar
TaxiBabsi
Vielschreiber
 
Beiträge: 2722
Registriert: 09.05.2005
Wohnort: Hamburg und Berlin: Ende der Kontingentierung, Deutschland und die EU wird folgen.

Re: Konzessionshandel-Schwarzmarkt wird bestritten.

Beitragvon Thomas-Michael Blinten » 23.12.2017, 06:03

TaxiBabsi hat geschrieben:...und zum Entspannen ein Bild-Blog.

https://blog.tagesanzeiger.ch/zoom/inde ... axifahrer/

Entspannen + BILD...ganz mein Humor...
Zuletzt geändert von Thomas-Michael Blinten am 23.12.2017, 06:04, insgesamt 1-mal geändert.
„Alle sind irre, aber wer seinen Wahn zu analysieren versteht wird Philosoph genannt" (Ambrose Bierce)
Benutzeravatar
Thomas-Michael Blinten
Vielschreiber
 
Beiträge: 6757
Registriert: 03.02.2005
Wohnort: Düsseldorf

Re: Konzessionshandel-Schwarzmarkt wird bestritten.

Beitragvon jr » 23.12.2017, 11:20

TaxiBabsi hat geschrieben:Selbst in diesem Forum wird der mafiöse Schwarzmarkthandel mit Konzessionen bestritten.

Was verstehst du denn unter Schwarzmarkthandel?
Benutzeravatar
jr
Vielschreiber
 
Beiträge: 6637
Registriert: 26.04.2004
Wohnort: Oldenburg

Re: Konzessionshandel-Schwarzmarkt wird bestritten.

Beitragvon TaxiBabsi » 23.12.2017, 14:36

jr hat geschrieben:
TaxiBabsi hat geschrieben:Selbst in diesem Forum wird der mafiöse Schwarzmarkthandel mit Konzessionen bestritten.

Was verstehst du denn unter Schwarzmarkthandel?


Illegaler Konzenhandel.
Progress is impossible without change, and those who cannot change their minds cannot change anything.

George Bernard Shaw
Benutzeravatar
TaxiBabsi
Vielschreiber
 
Beiträge: 2722
Registriert: 09.05.2005
Wohnort: Hamburg und Berlin: Ende der Kontingentierung, Deutschland und die EU wird folgen.

Nächste

Zurück zu Aktuelle Nachrichten und Informationen



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: sivas und 5 Gäste