Taxi wird abgeschafft!

Neuigkeiten aus dem Taxigewerbe.

Re: Taxi wird abgeschafft!

Beitragvon TaxiBabsi » 18.08.2017, 05:22

Ab nach Chile, mein Guter.
Innovation ist gut, keine Angst vor der Modernisierung des PbefG.

Wer in meinen Beiträgen Rechtschreibfehler, Grammatikfehler, Kommafehler findet, darf sie behalten! 

Meine Beiträge beruhen auf Artikel 5 GG und geben meine persönliche Meinung wieder!
Benutzeravatar
TaxiBabsi
Vielschreiber
 
Beiträge: 2672
Registriert: 09.05.2005
Wohnort: Hamburg und Berlin: Ende der Kontingentierung, Deutschland und die EU wird folgen.

Re: Taxi wird abgeschafft!

Beitragvon TaxiBabsi » 26.08.2017, 05:50

Abschaffung der Ortskundeprüfung für Krankenwagenfahrer und Mietwagenfahrer ist jetzt Gesetz:

http://www.taxi-times.com/wegfall-der-o ... besiegelt/

Dann lassen wir mal den KTW-Fahrer den Notfallpatient mit Navi zum Krankenhaus fahren lassen ... bis der erste Patient wegen Umwegen und Zeitverlust stirbt und die Angehörigen Klage vor Gericht einreichen.
Zuletzt geändert von TaxiBabsi am 26.08.2017, 05:55, insgesamt 2-mal geändert.
Innovation ist gut, keine Angst vor der Modernisierung des PbefG.

Wer in meinen Beiträgen Rechtschreibfehler, Grammatikfehler, Kommafehler findet, darf sie behalten! 

Meine Beiträge beruhen auf Artikel 5 GG und geben meine persönliche Meinung wieder!
Benutzeravatar
TaxiBabsi
Vielschreiber
 
Beiträge: 2672
Registriert: 09.05.2005
Wohnort: Hamburg und Berlin: Ende der Kontingentierung, Deutschland und die EU wird folgen.

Re: Taxi wird abgeschafft!

Beitragvon sivas » 26.08.2017, 07:00

und was hat das jetzt mit TAXI zu tun ?
Benutzeravatar
sivas
Vielschreiber
 
Beiträge: 2077
Registriert: 02.09.2011
Wohnort: Südhessen

Re: Taxi wird abgeschafft!

Beitragvon Thomas-Michael Blinten » 26.08.2017, 15:32

TaxiBabsi hat geschrieben:...Dann lassen wir mal den KTW-Fahrer den Notfallpatient mit Navi zum Krankenhaus fahren lassen ... bis der erste Patient wegen Umwegen und Zeitverlust stirbt und die Angehörigen Klage vor Gericht einreichen.

Das machen sie schon lange. Die RTW-Fahrer wechseln aus Personalmangel öfter ihren Einsatzort und fahren ausschliesslich mit Navi.
Schon 2008 verfuhr sich ein RTW (KTW haben keine Notfallpatienten) mit mir an Bord, weil der Fahrer seinen ersten Einsatztag in D-Town hatte und das letzte Einsatzfahrzeug ohne Navi fuhr...schön das sein Fahrgast Taxifahrer war und aus purem Eigennutz Hilfestellung gab...http://www.express.de/als-patient-taxif ... n-22151436
„Alle sind irre, aber wer seinen Wahn zu analysieren versteht wird Philosoph genannt" (Ambrose Bierce)
Benutzeravatar
Thomas-Michael Blinten
Vielschreiber
 
Beiträge: 6749
Registriert: 03.02.2005
Wohnort: Düsseldorf

Re: Taxi wird abgeschafft!

Beitragvon TaxiBabsi » 26.08.2017, 19:18

Thomas-Michael Blinten hat geschrieben:
TaxiBabsi hat geschrieben:...Dann lassen wir mal den KTW-Fahrer den Notfallpatient mit Navi zum Krankenhaus fahren lassen ... bis der erste Patient wegen Umwegen und Zeitverlust stirbt und die Angehörigen Klage vor Gericht einreichen.

Das machen sie schon lange. Die RTW-Fahrer wechseln aus Personalmangel öfter ihren Einsatzort und fahren ausschliesslich mit Navi.
Schon 2008 verfuhr sich ein RTW (KTW haben keine Notfallpatienten) mit mir an Bord, weil der Fahrer seinen ersten Einsatztag in D-Town hatte und das letzte Einsatzfahrzeug ohne Navi fuhr...schön das sein Fahrgast Taxifahrer war und aus purem Eigennutz Hilfestellung gab...http://www.express.de/als-patient-taxif ... n-22151436


Beeindruckend mit happy end. Wow. Mit Herzinfarkt dem Fahrer den Weg erklären, Respekt. Danke für das Posting!
Innovation ist gut, keine Angst vor der Modernisierung des PbefG.

Wer in meinen Beiträgen Rechtschreibfehler, Grammatikfehler, Kommafehler findet, darf sie behalten! 

Meine Beiträge beruhen auf Artikel 5 GG und geben meine persönliche Meinung wieder!
Benutzeravatar
TaxiBabsi
Vielschreiber
 
Beiträge: 2672
Registriert: 09.05.2005
Wohnort: Hamburg und Berlin: Ende der Kontingentierung, Deutschland und die EU wird folgen.

Re: Taxi wird abgeschafft!

Beitragvon TWG » 27.08.2017, 09:28

Thomas-Michael Blinten hat geschrieben:
TaxiBabsi hat geschrieben:...Dann lassen wir mal den KTW-Fahrer den Notfallpatient mit Navi zum Krankenhaus fahren lassen ... bis der erste Patient wegen Umwegen und Zeitverlust stirbt und die Angehörigen Klage vor Gericht einreichen.

Das machen sie schon lange. Die RTW-Fahrer wechseln aus Personalmangel öfter ihren Einsatzort und fahren ausschliesslich mit Navi.
Schon 2008 verfuhr sich ein RTW (KTW haben keine Notfallpatienten) mit mir an Bord, weil der Fahrer seinen ersten Einsatztag in D-Town hatte und das letzte Einsatzfahrzeug ohne Navi fuhr...schön das sein Fahrgast Taxifahrer war und aus purem Eigennutz Hilfestellung gab...http://www.express.de/als-patient-taxif ... n-22151436



„Seit dem Herzinfarkt habe mit dem Rauchen aufgehört.“ – Quelle: http://www.express.de/22151436 ©2017

?????
Da hab ich gestern noch was anderes gesehen.

Auch wenn dieser Thread http://www.taxiforum.de/forum/viewtopic.php?f=19&t=9337zerredet wurde,
(Schlaganfallpatientin) ich bin ca. 3 - 5 min nach den Notarzt gestartet und gleichzeitig mit ihm angekommen.
Die Richtung aus der die Notarztwagen kamen, bestätigten mir, das die nach Navi den schnellsten Weg genommen hatten,
was in der Nacht keine Rolle mehr spielt, sondern der kürzeste Weg. Dazu kam noch, das mich der Fahrer des Notarztwagens anmachte, ich sch...Taxi-Fahrer
würde im Weg stehen und seine Arbeit behindern, als ich meinen FG aussteigen ließ.Bevor ich was sagen konnte, ist mein FG (Tochter der Schlaganfallpatientin) ausgerastet und hat in gefragt
(mna könnte auch sagen, sie hat ihn angeschrien) was er sich einbildet, und wenn er noch ein Wort sagt steht er Morgen im Express.

Route RTW
https://www.google.de/maps/dir/Forststr ... d51.198046

meine Route
https://www.google.de/maps/dir/Forststr ... 198046!3e0

Google ist da auch nicht ganz korrekt, denn der Unterschied vom Haupteingang zur Notaufnahme sind auch noch ein paar 100m.

Gruß
aus Düsseldorf
Thomas
TWG
Vielschreiber
 
Beiträge: 641
Registriert: 09.08.2012
Wohnort: Düsseldorf

Re: Taxi wird abgeschafft!

Beitragvon TaxiBabsi » 07.02.2018, 19:32

Abschaffung der Rueckkehrpflicht, keine Tarifpflicht aber mit einer Preisobergrenze, Aufhebung der Kontingentierung usw. werden das Taxigewerbe umwaelzen, auch wenn Herr Hartmann von Taxi-Times ”Gaensehaut” bekam.

http://www.taxi-times.com/chauffeurvere ... nderungen/

Es wird ernst und kann sehr schnell geschehen, auch und gerade im Zusammenhang der neu hinzukommenden Mobilitaetsanbieter.

Daher kann der einzige Rat an die Taxiunternehmer lauten: Verkaufen und noch schnell Kasse machen.
Zuletzt geändert von TaxiBabsi am 07.02.2018, 19:53, insgesamt 4-mal geändert.
Innovation ist gut, keine Angst vor der Modernisierung des PbefG.

Wer in meinen Beiträgen Rechtschreibfehler, Grammatikfehler, Kommafehler findet, darf sie behalten! 

Meine Beiträge beruhen auf Artikel 5 GG und geben meine persönliche Meinung wieder!
Benutzeravatar
TaxiBabsi
Vielschreiber
 
Beiträge: 2672
Registriert: 09.05.2005
Wohnort: Hamburg und Berlin: Ende der Kontingentierung, Deutschland und die EU wird folgen.

Re: Taxi wird abgeschafft!

Beitragvon Dschungeltaxi » 07.02.2018, 19:35

Wer will den Kernschrott Taxi kaufen??? wenn man es nicht zu UBER umwandeln will...
Benutzeravatar
Dschungeltaxi
Vielschreiber
 
Beiträge: 361
Registriert: 22.01.2013
Wohnort: Berlin Treptow-Köpenick

Re: Taxi wird abgeschafft!

Beitragvon TaxiBabsi » 07.02.2018, 19:49

Und weil die Antworten von Mytaxi General Manager Herrn Moench im Interview zu diesem Thema passen (Tariffreiheit mit Preisobergrenze) hier der Link:

Taxi muessen sich neu erfinden


http://m.rp-online.de/wirtschaft/untern ... -1.7373894
Zuletzt geändert von TaxiBabsi am 07.02.2018, 19:54, insgesamt 5-mal geändert.
Innovation ist gut, keine Angst vor der Modernisierung des PbefG.

Wer in meinen Beiträgen Rechtschreibfehler, Grammatikfehler, Kommafehler findet, darf sie behalten! 

Meine Beiträge beruhen auf Artikel 5 GG und geben meine persönliche Meinung wieder!
Benutzeravatar
TaxiBabsi
Vielschreiber
 
Beiträge: 2672
Registriert: 09.05.2005
Wohnort: Hamburg und Berlin: Ende der Kontingentierung, Deutschland und die EU wird folgen.

Re: Taxi wird abgeschafft!

Beitragvon TaxiBabsi » 15.12.2018, 13:17

Einige Entscheidungsträger in der Politik wollen endlich das nicht mehr zeitgemässe PbefG modernisieren.

Ein Befreiungsschlag ist geplant:

Zugang für alle, Ende der Konzessionsbeschränkungen, Wegfall der Tarifpflicht, Wegfall der bisherigen Unterschiede zwischen Taxi und Mietwagen, Wegfall der Rückkehrpflicht sind die groben Eckpfeiler ...

https://app.handelsblatt.com/politik/de ... N20Fdo-ap5
Innovation ist gut, keine Angst vor der Modernisierung des PbefG.

Wer in meinen Beiträgen Rechtschreibfehler, Grammatikfehler, Kommafehler findet, darf sie behalten! 

Meine Beiträge beruhen auf Artikel 5 GG und geben meine persönliche Meinung wieder!
Benutzeravatar
TaxiBabsi
Vielschreiber
 
Beiträge: 2672
Registriert: 09.05.2005
Wohnort: Hamburg und Berlin: Ende der Kontingentierung, Deutschland und die EU wird folgen.

Re: Taxi wird abgeschafft!

Beitragvon jr » 16.12.2018, 10:54

Uber-PR allerorten. Kein Wunder, daß der Firma das Geld abhanden kommt.

Zugang für alle in diesem Sinn meint vor allem Schwarzarbeit für alle. Wenn Gesetzgeber oder Gerichte da einen Riegel vorschieben wollen, dann jaulen die Vermittler sofort auf, so wie jüngst erst Airbnb. Diese Reaktion sollte Politikern eigentlich zu denken geben, doch ich sehe nichts davon.
Benutzeravatar
jr
Vielschreiber
 
Beiträge: 6634
Registriert: 26.04.2004
Wohnort: Oldenburg

Re: Taxi wird abgeschafft!

Beitragvon AsphaltRunner » 16.12.2018, 12:43

Taxi wird nicht abgeschafft :!: :!:

Die Fahrer werden abgeschafft Kollegen, nur wir werden abgeschafft :!: :!:

Der letzte macht das Licht aus
Das Leben wird vorwärts gelebt und rückwärts verstanden
Benutzeravatar
AsphaltRunner
Vielschreiber
 
Beiträge: 1104
Registriert: 09.03.2014
Wohnort: Berlin

Re: Taxi wird abgeschafft!

Beitragvon E. G. Engel » 16.12.2018, 19:29

Warum habe ich immer das Gefühl dass wenn es ums Taxi geht landauf landab Blinde über Farbe diskutieren. Sollen sie doch das Taxi abschaffen. Wenn wir nicht mehr da sind werden sie uns hinterherheulen. Auf sicher.
E. G. Engel
Vielschreiber
 
Beiträge: 1599
Registriert: 06.09.2004
Wohnort: Hamburg

Re: Taxi wird abgeschafft!

Beitragvon alsterblick » 16.12.2018, 21:17

Es ist doch vielmehr so, dass zur Zerstörung von Taxi (inkl Bedienfähig-/Schnelligkeit ), sich ein neues „System“ durch noch höhere wirtschaftliche Effizienz behaupten müsste ?
Jedoch nichts ist effizienter als eine "Monopolstruktur", also wird man (u.a. UBER/MOIA) diese zu zerstören versuchen, um eine monopolähnliche Alternative vorerst preiswert zu erschaffen. Zu erbringende finanzielle Vorleistungen in Taxi-Zerstörung sind enorm und werden z.B. von UBER nur begrenzt/teils erbracht werden (können).

Wie ich hier im Forum UBER/T.Kalanick bereits zitierte, schließt T.K. nicht aus, von der mächtigen „Taxi-Monopolstruktur“ nachhaltig geschlagen zu werden, weil er ein weltweites nichtstaatliches „TaxiersatzMonopol“ vorzufinanzieren nicht in der Lage sein könnte. Um Investorengelder (u.a. D-Bank, GoldmanSachs) zu schonen, ist z.B. auch unsere Bundesregierung eiligst bemüht, UBER einen erhofften Erfolgsweg mitzubereiten.

(Unsere) Fahrgäste werden über den Fahrpreis die Nachfrage mitlenken, jedoch spielt in den Metropolen das JETZT in der Nachfrage eine nicht zu unterschätzende Rolle. Insofern sollte auch Taxi nachhaltige zentrale Bestellwege (via app/Tel) besonders schlagfertig verfolgen/anbieten und sich konzentriert von regionalen Fragmentierungen schnell verabschieden.
Zuletzt geändert von alsterblick am 16.12.2018, 21:20, insgesamt 2-mal geändert.
„Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten. Vom Feinde bezahlt, dem Volke zum Spott. Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk. Dann gnade Euch Gott !“
Benutzeravatar
alsterblick
Vielschreiber
 
Beiträge: 3632
Registriert: 06.08.2012
Wohnort: Hamburg

Re: Taxi wird abgeschafft!

Beitragvon sivas » 17.12.2018, 03:19

alsterblick hat geschrieben:von regionalen Fragmentierungen schnell verabschieden

Genau meine Rede !

Warum soll eine Berliner Taxe nicht auch in Potsdam einladen dürfen ? wenn die dortigen Kollegen bereits schlafen.
Dass dies am Tag nicht passiert, dafür sorgt die vorrangige Halteplatz-Vermittlung. Steht da keiner, wird Punkt-zu-Punkt vermittelt. Ohne Rücksicht darauf, woher die Taxe kommt.
Benutzeravatar
sivas
Vielschreiber
 
Beiträge: 2077
Registriert: 02.09.2011
Wohnort: Südhessen

FDP will Taxibranche liberalisieren

Beitragvon TaxiBabsi » 12.02.2019, 13:55

Die FDP spricht sich für innovative Änderungen im Taxigewerbe und die schon lange überfällige Modernisierung des PbefG aus:

https://www.moz.de/nachrichten/deutschl ... 1/1709223/
Innovation ist gut, keine Angst vor der Modernisierung des PbefG.

Wer in meinen Beiträgen Rechtschreibfehler, Grammatikfehler, Kommafehler findet, darf sie behalten! 

Meine Beiträge beruhen auf Artikel 5 GG und geben meine persönliche Meinung wieder!
Benutzeravatar
TaxiBabsi
Vielschreiber
 
Beiträge: 2672
Registriert: 09.05.2005
Wohnort: Hamburg und Berlin: Ende der Kontingentierung, Deutschland und die EU wird folgen.

Re: Taxi wird abgeschafft!

Beitragvon TaxiBabsi » 12.02.2019, 14:40

Müller (SPD) will sichtbare soziale Pflöcke in das Personenbeförderungsgesetz einschlagen.

Was meint Müller denn damit?

https://www.spd-mueller.de/novellierung ... zes-pbefg/
Innovation ist gut, keine Angst vor der Modernisierung des PbefG.

Wer in meinen Beiträgen Rechtschreibfehler, Grammatikfehler, Kommafehler findet, darf sie behalten! 

Meine Beiträge beruhen auf Artikel 5 GG und geben meine persönliche Meinung wieder!
Benutzeravatar
TaxiBabsi
Vielschreiber
 
Beiträge: 2672
Registriert: 09.05.2005
Wohnort: Hamburg und Berlin: Ende der Kontingentierung, Deutschland und die EU wird folgen.

Re: Taxi wird abgeschafft!

Beitragvon jr » 13.02.2019, 00:07

MOZ.de hat geschrieben:Wenn Taxis ihre Preise selbst bestimmen, können sie künftig auch mit Carpooling-Unternehmen wie Uber konkurrieren, ist die Überlegung der FDP.

Mit Firmen, die Gesetze für überkommene Traditionen halten, kann man nur konkurrieren, wenn man selbst Gesetze ignoriert. Oder wenn man von Dritten mit Geld zugeschüttet wird.
Benutzeravatar
jr
Vielschreiber
 
Beiträge: 6634
Registriert: 26.04.2004
Wohnort: Oldenburg

Re: FDP will Taxibranche liberalisieren

Beitragvon am » 15.02.2019, 01:19

TaxiBabsi hat geschrieben:Die FDP spricht sich für innovative Änderungen im Taxigewerbe und die schon lange überfällige Modernisierung des PbefG aus:

https://www.moz.de/nachrichten/deutschl ... 1/1709223/



Der größte Sponsor der FDP ist übrigens Hauptanteilseigner hinter safe driver, die Mietwagenfirmer, die mit uber Vermittlung in alle Metropolen expandiert und Fahrer ohne Orts- und sonstigen Kenntnisse importiert.
Es gibt kein gefährliches Halbwissen, aber zu viele schlechte Informationen.
Benutzeravatar
am
Moderator
 
Beiträge: 12495
Registriert: 18.03.2005
Wohnort: Hansestadt Lübeck

Re: Taxi wird abgeschafft!

Beitragvon Poorboy » 15.02.2019, 02:11

Mit einer solchen Spende von Mövenpick zu Zeiten Westerwelles, wurde auch die Umsatzsteuer für Hotelübernachtungen von 19 % auf 7 % gesenkt. Hotels wurden nicht billiger, sondern hatten mehr Profit. Allein darum ging es.

Poorboy
Poorboy
Vielschreiber
 
Beiträge: 4824
Registriert: 21.01.2005

VorherigeNächste

Zurück zu Aktuelle Nachrichten und Informationen



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste