Die Taxifahrer in München sind getestet worden.

Neuigkeiten aus dem Taxigewerbe.
Antworten
TaxiBabsi
Vielschreiber
Beiträge: 2692
Registriert: 09.05.2005, 08:43

Die Taxifahrer in München sind getestet worden.

Beitrag von TaxiBabsi » 04.04.2017, 13:45

Zuletzt geändert von TaxiBabsi am 04.04.2017, 14:17, insgesamt 1-mal geändert.

Sascha1979
Vielschreiber
Beiträge: 2012
Registriert: 02.03.2015, 16:41
Wohnort: München

Re: Die Taxifahrer in München sind getestet worden.

Beitrag von Sascha1979 » 04.04.2017, 16:11

Seh gute Leistung der Münchener Fahrer.

Soll man mal am Oktoberfest testen.
Zeige einem schlauen Menschen einen Fehler und er wird sich bedanken, zeige einem dummen Menschen einen Fehler und er wird dich beleidigen.
Laotse

E. G. Engel
Vielschreiber
Beiträge: 1782
Registriert: 06.09.2004, 23:11
Wohnort: Hamburg

Re: Die Taxifahrer in München sind getestet worden.

Beitrag von E. G. Engel » 04.04.2017, 17:29

Der ADAC ist doch behämmert. Für eine Vergleichbarkeit sind die paar Touren doch ohne echte Aussage. Ist Kaffeesatzleserei. Dann haben die Intelligenzbestien vom ADAC es immer noch nicht gerafft dass Hamburg und Berlin immer noch die Karenzminute haben und rechnen auf Tarifbasis locker Zeit-Preis zum km-Preis hinzu so dass Hamburg und Berlin immer teurer dargestellt werden als sie sind. Preise für Koffer, ec fallen wohl gar nicht an? Und Umschaltgeschwindigkeit, was ist das denn???

Dem Einzigen dem dieser Hochglanzschrott namens ADAC Zeitung nützt ist der ADAC selbst.

Wenn die anderen ADAC Teste die gleiche Aussagekraft haben wie der Taxitest dann gute Nacht.

Und die ganze Welt übernimmt den Schwachsinn. LÜGENPRESSE!!! :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

ilkoep
Vielschreiber
Beiträge: 951
Registriert: 06.06.2014, 23:30
Wohnort: Berlin

Re: Die Taxifahrer in München sind getestet worden.

Beitrag von ilkoep » 04.04.2017, 19:16

Die Hamburger sind wenigstens ehrlich und akzeptieren ihren zweiten Platz :mrgreen: .

http://www.mopo.de/hamburg/der-grosse-t ... r-26305562

vasg
User
Beiträge: 103
Registriert: 10.02.2016, 19:41
Wohnort: Hamburg

Re: Die Taxifahrer in München sind getestet worden.

Beitrag von vasg » 04.04.2017, 19:35

Mit solchen sinnbefreiten Tests verballert der ADAC eV also die Beiträge seiner Mitglieder.

Benutzeravatar
Taxi Georg
Vielschreiber
Beiträge: 8339
Registriert: 10.06.2007, 09:09
Wohnort: Düsseldorf am Rhein

Re: Die Taxifahrer in München sind getestet worden.

Beitrag von Taxi Georg » 05.04.2017, 00:07

E. G. Engel hat geschrieben:Für eine Vergleichbarkeit sind die paar Touren doch ohne echte Aussage.
Genau DAS! habe ich heute Morgen auch gedacht!
Fahrer kennt Ziel nicht
hmm, muss ich alles wissen oder muss ich nur Wissen woher ich die Informationen bekomme?
Was muss ich überhaupt wissen?
Wer schreibt mir vor, was ich wissen muss?
Zuletzt geändert von Taxi Georg am 05.04.2017, 00:21, insgesamt 1-mal geändert.
Bitte betrachtet meine Postings nicht als Verpflichtung, sondern nur als gutgemeinte Hinweise!
Diese Hinweise sollen auch keine Rechts-/Steuerberatung darstellen oder sollen diese ersetzen. ☑

Benutzeravatar
Berni
Vielschreiber
Beiträge: 651
Registriert: 26.01.2009, 02:26
Wohnort: im oberbayrischen Outback

Re: Die Taxifahrer in München sind getestet worden.

Beitrag von Berni » 05.04.2017, 02:32

Sascha1979 hat geschrieben:Seh gute Leistung der Münchener Fahrer.
Soll man mal am Oktoberfest testen.
Träum weiter, :mrgreen: zum Herbstfest testen WIR die KUNDSCHAFT: Wer mit geklautem Bierkrug oder vollgeschissener Hose oder ähnliche Auffälligkeiten daher kommt, wird laufen, auf der Parkbank schlafen oder den dreifachen Preis bei Uber bezahlen müssen.

So lautet das Gesetz von Angebot und Nachfrage.

Benutzeravatar
jr
Vielschreiber
Beiträge: 6694
Registriert: 26.04.2004, 14:44
Wohnort: Oldenburg
Kontaktdaten:

Re: Die Taxifahrer in München sind getestet worden.

Beitrag von jr » 07.04.2017, 03:11

Und bitte das Ergebnis an den ADAC übermitteln.

Benutzeravatar
Dschungeltaxi
Vielschreiber
Beiträge: 391
Registriert: 22.01.2013, 17:26
Wohnort: Berlin Treptow-Köpenick

Re: Die Taxifahrer in München sind getestet worden.

Beitrag von Dschungeltaxi » 07.04.2017, 04:04

90% aller Taxen sind Dieselfahrzeuge ???

klick :arrow: https://youtu.be/KQ9P7UIi_9w

Benutzeravatar
Dschungeltaxi
Vielschreiber
Beiträge: 391
Registriert: 22.01.2013, 17:26
Wohnort: Berlin Treptow-Köpenick

Re: Die Taxifahrer in München sind getestet worden.

Beitrag von Dschungeltaxi » 07.04.2017, 04:28


Benutzeravatar
Wikinger
Vielschreiber
Beiträge: 642
Registriert: 27.08.2004, 00:53
Wohnort: Thule

Re: Die Taxifahrer in München sind getestet worden.

Beitrag von Wikinger » 07.04.2017, 05:01

@berni
Ich weiß jetzt, ob ich das richtig verstanden habe... beim letzten Mal ist Sascha stehen geblieben?
Welches von deinen Argumenten war jetzt der Grund? :mrgreen:

arne13
Vielschreiber
Beiträge: 831
Registriert: 18.07.2004, 04:43

Re: Die Taxifahrer in München sind getestet worden.

Beitrag von arne13 » 07.04.2017, 23:45

@Engel

Wäre ich Laie und würde die Hamburger Taxenordnung lesen, würde ich zunächst einmal zu keinem anderen Ergebnis kommen:
§ 2, Abs. 4 Hamburger Taxenordnung:
Das Wartegeld wird für jede - auch verkehrsbedingte - Stillstandszeit erhoben, die während der Inanspruchnahme der Taxe entsteht, ...
Okay, im Nebensatz steht dann anschließend noch:
jedoch nur, wenn die einzelne Stillstandszeit länger als 60 Sekunden dauert, und nur für den Teil dieser Stillstandszeit, der über 60 Sekunden hinausgeht.
Den dürften sich aber einige angesichts der Eindeutigkeit des ersten Satzes sparen, da dies ja eigentlich auch die Normalität darstellt. Mit der merkwürdigen Einschränkung im Nebensatz dürften sich die wenigsten befassen.

Merkwürdig ist dabei, das in der Hamb. TO eigentlich die Normalität so stark betont wird, die ja gar nicht stattfindet. Eigentlich müsste es in etwa heissen:
Das Wartegeld wird nur berechnet, wenn die einzelne Stillstandszeit länger als 60 Sekunden dauert, und nur für den Teil dieser Stillstandszeit, der über 60 Sekunden hinausgeht. Wird das Fahrzeug schneller als die Stillstandgeschwindigkeit bewegt, so entsteht stets auf neue eine einzelne Stillstandszeit.

Benutzeravatar
Thomas-Michael Blinten
Vielschreiber
Beiträge: 6826
Registriert: 03.02.2005, 17:52
Wohnort: Düsseldorf

Re: Die Taxifahrer in München sind getestet worden.

Beitrag von Thomas-Michael Blinten » 08.04.2017, 00:05

Dschungeltaxi hat geschrieben:also....ick wär durchjefallen :shock:
http://www.taxi-heute.de/sites/default/ ... _61901.jpg
Nicht nur Du, auch der ADAC :lol:
Vom Flughafen zum Joseph-Beuys-Ufer kann man eigentlich nicht von der Route abweichen (es sei denn man hat so eine alte Navi-App wie Sascha), denn spätestens seit dem Neubau nach dem Brand 1996 ist nur noch die Route über die Danziger Strasse machbar....und die endet am Joseph-Beuys-Ufer.
Das Basil´s Restaurant&Bar wird man an der Merowinger Strasse vergeblich suchen, das liegt seit ewigen Zeiten (seit der Eröffnung) an der Haroldstrasse....da ist eine Routenungenauigkeit programmiert :twisted:
Zuletzt geändert von Thomas-Michael Blinten am 08.04.2017, 00:06, insgesamt 1-mal geändert.
„Alle sind irre, aber wer seinen Wahn zu analysieren versteht wird Philosoph genannt" (Ambrose Bierce)

Benutzeravatar
Taxi Georg
Vielschreiber
Beiträge: 8339
Registriert: 10.06.2007, 09:09
Wohnort: Düsseldorf am Rhein

Re: Die Taxifahrer in München sind getestet worden.

Beitrag von Taxi Georg » 08.04.2017, 08:17

In 16 der insgesamt 20 Autos gab es keinen sichtbaren Aufkleber mit dem Hinweis "Bitte anschnallen"
Wieso wird das reklamiert? Ist das Pflicht?
Bitte betrachtet meine Postings nicht als Verpflichtung, sondern nur als gutgemeinte Hinweise!
Diese Hinweise sollen auch keine Rechts-/Steuerberatung darstellen oder sollen diese ersetzen. ☑

TaxiBabsi
Vielschreiber
Beiträge: 2692
Registriert: 09.05.2005, 08:43

Re: Die Taxifahrer in München sind getestet worden.

Beitrag von TaxiBabsi » 08.04.2017, 09:26

Taxi Georg hat geschrieben:
In 16 der insgesamt 20 Autos gab es keinen sichtbaren Aufkleber mit dem Hinweis "Bitte anschnallen"
Wieso wird das reklamiert? Ist das Pflicht?
Nein, kein Aufkleber ist kein Grund zur Beanstandung, nur bei Kindern, Betrunkenen und Alten ist man fürs Gurtanlegen mitverantwortlich.
Zuletzt geändert von TaxiBabsi am 08.04.2017, 09:27, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Jim Bo
Vielschreiber
Beiträge: 966
Registriert: 28.11.2013, 13:02
Wohnort: Deutschland

Re: Die Taxifahrer in München sind getestet worden.

Beitrag von Jim Bo » 08.04.2017, 09:26

arne13 hat geschrieben:@Engel

Wäre ich Laie und würde die Hamburger Taxenordnung lesen, würde ich zunächst einmal zu keinem anderen Ergebnis kommen:
§ 2, Abs. 4 Hamburger Taxenordnung:
Das Wartegeld wird für jede - auch verkehrsbedingte - Stillstandszeit erhoben, die während der Inanspruchnahme der Taxe entsteht, ...
Okay, im Nebensatz steht dann anschließend noch:
jedoch nur, wenn die einzelne Stillstandszeit länger als 60 Sekunden dauert, und nur für den Teil dieser Stillstandszeit, der über 60 Sekunden hinausgeht.
Den dürften sich aber einige angesichts der Eindeutigkeit des ersten Satzes sparen, da dies ja eigentlich auch die Normalität darstellt.
Wirklich? Die Rotphasen der Ampeln liegen um die 45 Sekunden.

Wenn man aus 500 Meter Entfernung eine Ampelumschaltung auf Rot erkennt, vergehen weitere 5 bis 10 Sekunden. Man müsste also schon voll in die Eisen steigen, damit man viel Zeit von der Rotphase für die Standzeit nutzen kann. Und selbst dann müsste man nur in 1-Wagen-Länge vorankommen, damit das Taxameter nicht in den Fahrtmodus umspringt und die 60 Sekunden erneut ablaufen. Das allein ist in den wenigsten Ausnahmen der Fall.

Damals, wo ich noch Taxifahrer war und zum Eichamt musste, habe ich mir das Verhalten des Taxameter mal angesehen. Es vergehen 60 Sekunden Stillstand, bis das Taxameter auf Standtarif umspringt und danach weitere 30 Sekunden bis der Preis das erste Mal um 20 Cent teurer wird.

Vergleicht das mal mit einer 45 Sekunden Rotphase.

Jeder Taxifahrer, der sein Fahrzeug ans "Stauende" heranrollen lässt, dürfte von der Standgebühr nichts mitbekommen.

Benutzeravatar
Taxi Georg
Vielschreiber
Beiträge: 8339
Registriert: 10.06.2007, 09:09
Wohnort: Düsseldorf am Rhein

Re: Die Taxifahrer in München sind getestet worden.

Beitrag von Taxi Georg » 08.04.2017, 09:38

TaxiBabsi hat geschrieben:, nur bei Kindern, Betrunkenen und Alten ist man fürs Gurtanlegen mitverantwortlich.
Ich weiß, das nennt sich Fürsorgepflicht. Was mich stört ist halt die Aussage vom ADAC!
Bitte betrachtet meine Postings nicht als Verpflichtung, sondern nur als gutgemeinte Hinweise!
Diese Hinweise sollen auch keine Rechts-/Steuerberatung darstellen oder sollen diese ersetzen. ☑

Antworten