5300 Berliner Taxen kriminell unterwegs?

Neuigkeiten aus dem Taxigewerbe.

5300 Berliner Taxen kriminell unterwegs?

Beitragvon Poorboy » 30.06.2016, 00:44

Zumindest nach den Infos von "Taxi-Times":

http://www.taxi-times.com/das-versteckte-gutachten/

Bin kein Abonnent, weiß jemand mehr?

Poorboy
Poorboy
Vielschreiber
 
Beiträge: 4923
Registriert: 21.01.2005

Re: 5300 Berliner Taxen kriminell unterwegs?

Beitragvon alsterblick » 30.06.2016, 01:32

Poorboy hat geschrieben:Zumindest nach den Infos von "Taxi-Times":
http://www.taxi-times.com/das-versteckte-gutachten/
Bin kein Abonnent, weiß jemand mehr?
Von kriminell steht da nichts. :roll:

Sondern lediglich:
...dass zwei Drittel aller Taxibetriebe der Hauptstadt so genannte „unplausible“ Umsätze angeben

Was ist mit denen, die sich „unplausible“ Umsätze überhaupt "andrehen" lassen und somit solche gar nicht als „unplausibel“ erkennen wollen ?
„Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten. Vom Feinde bezahlt, dem Volke zum Spott. Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk. Dann gnade Euch Gott !“
Benutzeravatar
alsterblick
Vielschreiber
 
Beiträge: 3758
Registriert: 06.08.2012
Wohnort: Hamburg

Re: 5300 Berliner Taxen kriminell unterwegs?

Beitragvon taxipost » 30.06.2016, 06:28

aha 2/3 von knapp 8.000 ?

komisch,
denn es wurden nur 800 betriebe zum gutachten herangezogen,
u.a auch welche, die das gewerbe nur nebenberuflich betreiben.

kann man so ein gutachten überhaupt repräsentativ nennen?
Zuletzt geändert von taxipost am 30.06.2016, 06:35, insgesamt 4-mal geändert.
Verwarnungszähler: 1
Follower: 1. SSF
taxipost
Vielschreiber
 
Beiträge: 2517
Registriert: 22.02.2015
Wohnort: berlin

Re: 5300 Berliner Taxen kriminell unterwegs?

Beitragvon taxipost » 30.06.2016, 06:41

Poorboy,
ist für dich unplausibel = kriminell ?
Verwarnungszähler: 1
Follower: 1. SSF
taxipost
Vielschreiber
 
Beiträge: 2517
Registriert: 22.02.2015
Wohnort: berlin

Re: 5300 Berliner Taxen kriminell unterwegs?

Beitragvon am » 30.06.2016, 21:30

Wenn es um das Taxigewerbe geht, muss man das leider annehmen, oder bist Du der Auffassung, 2/3 der Berliner Taxiunternehmer wären aus versehen unplausibel?
Es gibt kein gefährliches Halbwissen, aber zu viele schlechte Informationen.
Benutzeravatar
am
Moderator
 
Beiträge: 12639
Registriert: 18.03.2005
Wohnort: Hansestadt Lübeck

Re: 5300 Berliner Taxen kriminell unterwegs?

Beitragvon E. G. Engel » 30.06.2016, 21:57

Bei 2/3 unplausibel müssen in Wirklichkeit 100% (natürlich minus taxipost) unplausibel sein. Kann L&K so aber nicht sagen. Der Markt muss so kaputt dass man faktisch von Zwangskriminalisierung durch verweigern der Aufsichtspflicht der zuständigen Behörden sprechen muss.
E. G. Engel
Vielschreiber
 
Beiträge: 1735
Registriert: 06.09.2004
Wohnort: Hamburg

Re: 5300 Berliner Taxen kriminell unterwegs?

Beitragvon am » 30.06.2016, 22:14

Ja ja, das alte Thema...

Begründet vieles, rechtfertigt nichts.
Es gibt kein gefährliches Halbwissen, aber zu viele schlechte Informationen.
Benutzeravatar
am
Moderator
 
Beiträge: 12639
Registriert: 18.03.2005
Wohnort: Hansestadt Lübeck

Re: 5300 Berliner Taxen kriminell unterwegs?

Beitragvon E. G. Engel » 30.06.2016, 22:52

Immer noch Verständnisprobleme?
E. G. Engel
Vielschreiber
 
Beiträge: 1735
Registriert: 06.09.2004
Wohnort: Hamburg

Re: 5300 Berliner Taxen kriminell unterwegs?

Beitragvon am » 30.06.2016, 23:06

Nee, eher ein Déjà Vu
Es gibt kein gefährliches Halbwissen, aber zu viele schlechte Informationen.
Benutzeravatar
am
Moderator
 
Beiträge: 12639
Registriert: 18.03.2005
Wohnort: Hansestadt Lübeck

Re: 5300 Berliner Taxen kriminell unterwegs?

Beitragvon AsphaltRunner » 01.07.2016, 01:47

An die 3000 Berliner Taxen fahren schwarz

„Das ist auch ein Versäumnis unserer eigenen Branche“, sagt Detlev Freutel, Vorsitzender des Taxiverbandes Berlin-Brandenburg. „Als es ein Monopol gab, hat sich keiner darum geschert, was die Kunden wollen.“ Freutel fährt häufig inkognito Taxi und kennt die Mängel. Dass viele Taxen Kunden ohne Bargeld nicht befördern zum Beispiel. Ausgestattet seien längst alle Autos mit Kartenlesegeräten. „Aber die Fahrer erzählen, das Gerät sei kaputt.“ An die 3000 Berliner Taxen führen schwarz. „Viele Fahrer beziehen Geld vom Arbeitsamt, dürfen nur wenig dazuverdienen und wollen Fahrten nicht dokumentiert wissen.“
http://www.tagesspiegel.de/wirtschaft/e ... 84528.html
Das Leben wird vorwärts gelebt und rückwärts verstanden
Benutzeravatar
AsphaltRunner
Vielschreiber
 
Beiträge: 1127
Registriert: 09.03.2014
Wohnort: Berlin

Re: 5300 Berliner Taxen kriminell unterwegs?

Beitragvon taxipost » 01.07.2016, 07:48

am hat geschrieben:... 2/3 der Berliner Taxiunternehmer wären aus versehen unplausibel?

das sind die fakten:

ca. 8.000 taxen
ca. 3.500 betriebe
800 fragebögen wurden versandt.

800 betriebe wählte das labo aus.

wie wurden die 800 ausgewählt?
gewürfelt, per zufall, oder hat man gezielt teilnehmer bestimmt?

was denkt labo über das berliner taxigewerbe?
zu welchem zweck wurde das gutachten in auftrag gegeben?
wollte man etwas beweisen?

soll ich die antworten liefern oder können die nordleuchten selber denken?!

ihr seid doch nicht doof, oder?
schliesslich hat Poorboy sofort den logarithmus richtig berechnen können.
Zuletzt geändert von taxipost am 01.07.2016, 07:49, insgesamt 2-mal geändert.
Verwarnungszähler: 1
Follower: 1. SSF
taxipost
Vielschreiber
 
Beiträge: 2517
Registriert: 22.02.2015
Wohnort: berlin

Re: 5300 Berliner Taxen kriminell unterwegs?

Beitragvon am » 01.07.2016, 18:55

Was hat Poorboy hier berechnet?

Das Berliner Labo ist bisher ja nun nicht dafür bekannt, als habe es das örtliche Taxigewerbe im Griff. Unwahrscheinlich, dass seine Mitarbeiter in der Lage sein sollten, durch Herauspicken bestimmter Unternehmen ein Wunschergebnis zu erzielen. 2/3 sind doch bei den bekannten Gutachten ein normaler Schnitt und vermutlich auch in Berlin nur die Spitze des Eisberges. Wobei es dann ja mit den 2/3 schwer wird.
Es gibt kein gefährliches Halbwissen, aber zu viele schlechte Informationen.
Benutzeravatar
am
Moderator
 
Beiträge: 12639
Registriert: 18.03.2005
Wohnort: Hansestadt Lübeck

Re: 5300 Berliner Taxen kriminell unterwegs?

Beitragvon am » 01.07.2016, 22:13

In einem anderen Berlinthread hieß es hier vor einige Jahren, in Berlin würden regelmässig keine 15€ Umsatz die Stunde gefahren. Bei 21,26€, die es bei einer Umsatzbeteiligung von 40% sein müssten, sind 2/3 doch sogar ein eher niedriger Wert.
Es gibt kein gefährliches Halbwissen, aber zu viele schlechte Informationen.
Benutzeravatar
am
Moderator
 
Beiträge: 12639
Registriert: 18.03.2005
Wohnort: Hansestadt Lübeck

Re: 5300 Berliner Taxen kriminell unterwegs?

Beitragvon Poorboy » 02.07.2016, 05:07

Pro Unternehmer gibt es in Hamburg aktuell 1,41 Taxen!

In Berlin sind es pro Unternehmer 2,29 Taxen!

Was sagt uns dieser Quotient??

Poorboy
Poorboy
Vielschreiber
 
Beiträge: 4923
Registriert: 21.01.2005

Re: 5300 Berliner Taxen kriminell unterwegs?

Beitragvon taxipost » 02.07.2016, 07:39

du bist der experte hier, Poorboy.
also knall die algorrithmen auf den tisch.

gegeben:
a=8.000, b=3.500, c=800, d=2/3

dein ergebins:
x=5.300

rechenweg:
:mrgreen:
Zuletzt geändert von taxipost am 02.07.2016, 07:39, insgesamt 1-mal geändert.
Verwarnungszähler: 1
Follower: 1. SSF
taxipost
Vielschreiber
 
Beiträge: 2517
Registriert: 22.02.2015
Wohnort: berlin

Re: 5300 Berliner Taxen kriminell unterwegs?

Beitragvon taxipost » 02.07.2016, 07:50

am hat geschrieben:In einem anderen Berlinthread hieß es hier vor einige Jahren, in Berlin würden regelmässig keine 15€ Umsatz die Stunde gefahren. Bei 21,26€, die es bei einer Umsatzbeteiligung von 40% sein müssten, sind 2/3 doch sogar ein eher niedriger Wert.

tja,
was sagt uns das,
vielleicht:

a) vor einigen jahren war das taxifahren in Berlin billiger
b) vor einigen jahren war die bankenkriese noch nicht vorbei
c) vor einigen jahren haben die berliner taxifahrer noch keinen mindestlohn bekommen
d) vor einigen jahren wurde in Berlin weniger taxigefahren

in einem anderen thread hiess es hier vor einigen tagen, die arbeitslosenzahlen sind auf dem niedrigsten stand seit 30? jahren.

spekulationen dazu?
Verwarnungszähler: 1
Follower: 1. SSF
taxipost
Vielschreiber
 
Beiträge: 2517
Registriert: 22.02.2015
Wohnort: berlin

Re: 5300 Berliner Taxen kriminell unterwegs?

Beitragvon Guter_Kollege » 02.07.2016, 14:55

taxipost hat geschrieben:aha 2/3 von knapp 8.000 ?

komisch,
denn es wurden nur 800 betriebe zum gutachten herangezogen,
u.a auch welche, die das gewerbe nur nebenberuflich betreiben.

kann man so ein gutachten überhaupt repräsentativ nennen?
Was heisst hier "nur" 800 Betriebe?
Das ist weitaus mehr, als Du für eine repräsentative Umfrage/Untersuchung brauchst.

https://de.surveymonkey.com/blog/de/201 ... enoetigen/
Guter_Kollege
Vielschreiber
 
Beiträge: 4373
Registriert: 29.11.2013

Re: 5300 Berliner Taxen kriminell unterwegs?

Beitragvon am » 02.07.2016, 15:19

taxipost hat geschrieben:
am hat geschrieben:In einem anderen Berlinthread hieß es hier vor einige Jahren, in Berlin würden regelmässig keine 15€ Umsatz die Stunde gefahren. Bei 21,26€, die es bei einer Umsatzbeteiligung von 40% sein müssten, sind 2/3 doch sogar ein eher niedriger Wert.

tja,
was sagt uns das,
vielleicht:

a) vor einigen jahren war das taxifahren in Berlin billiger
b) vor einigen jahren war die bankenkriese noch nicht vorbei
c) vor einigen jahren haben die berliner taxifahrer noch keinen mindestlohn bekommen
d) vor einigen jahren wurde in Berlin weniger taxigefahren

in einem anderen thread hiess es hier vor einigen tagen, die arbeitslosenzahlen sind auf dem niedrigsten stand seit 30? jahren.

spekulationen dazu?


Es war 2014
Es gibt kein gefährliches Halbwissen, aber zu viele schlechte Informationen.
Benutzeravatar
am
Moderator
 
Beiträge: 12639
Registriert: 18.03.2005
Wohnort: Hansestadt Lübeck

Re: 5300 Berliner Taxen kriminell unterwegs?

Beitragvon taxipost » 03.07.2016, 08:24

Guter_Kollege hat geschrieben:Was heisst hier "nur" 800 Betriebe?
Das ist weitaus mehr, als Du für eine repräsentative Umfrage/Untersuchung brauchst.

https://de.surveymonkey.com/blog/de/201 ... enoetigen/

und vor allem dann,
wenn die auswertung der umfrage eine firma vornimmt,
die ein brechtigtest interesse an dem negativen ergebnis dieser auswertung haben kann.


1. das erbenis = alle bescheissen

2. die lösung = online zugriff auf die umsatzzahlen


hat das gutachten l+k unterzeichnet oder tesymex?
Verwarnungszähler: 1
Follower: 1. SSF
taxipost
Vielschreiber
 
Beiträge: 2517
Registriert: 22.02.2015
Wohnort: berlin

Re: 5300 Berliner Taxen kriminell unterwegs?

Beitragvon taxipost » 03.07.2016, 08:30

am hat geschrieben:
Es war 2014

aha, du scheinst also auch besondere rechenkünste zu besitzen.
hast du einen rechenweg für dein ergenis

21,26 ???
Verwarnungszähler: 1
Follower: 1. SSF
taxipost
Vielschreiber
 
Beiträge: 2517
Registriert: 22.02.2015
Wohnort: berlin

Nächste

Zurück zu Aktuelle Nachrichten und Informationen



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast