e-Taxis

Neue Autos, Fahrberichte, Ärger und Zufriedenheit mit Marken und Typen, alternative Antriebsarten.

e-Taxis

Beitragvon Thomas-Michael Blinten » 03.03.2014, 05:40

Ein sehenswerter Beitrag, ab 23.27 min wird auch eine Taxiprojekt angesprochen.

ZDF-Mediathek
„Alle sind irre, aber wer seinen Wahn zu analysieren versteht wird Philosoph genannt" (Ambrose Bierce)
Benutzeravatar
Thomas-Michael Blinten
Vielschreiber
 
Beiträge: 6655
Registriert: 03.02.2005
Wohnort: Düsseldorf

Re: e-Taxis

Beitragvon Pirat » 03.03.2014, 09:50

Bei euch stehen doch heute alle unter Strom!
Ich weiß nicht, ob ich euch beneiden oder bedauern soll?
Zuletzt geändert von Pirat am 03.03.2014, 09:54, insgesamt 1-mal geändert.
Nur die Weisesten und die Dümmsten können sich nicht ändern... Konfuzius.
Pirat
Vielschreiber
 
Beiträge: 1842
Registriert: 17.05.2012
Wohnort: Essen

Re: e-Taxis

Beitragvon Thomas-Michael Blinten » 03.03.2014, 16:36

Wenn Du das nicht weißt hast Du es nicht verstanden :wink:
Keines von beiden, wir genießen die Zeit, egal ob wir feiern oder arbeiten....mindestens vier Neujahrsumsätze am Stück :mrgreen:
„Alle sind irre, aber wer seinen Wahn zu analysieren versteht wird Philosoph genannt" (Ambrose Bierce)
Benutzeravatar
Thomas-Michael Blinten
Vielschreiber
 
Beiträge: 6655
Registriert: 03.02.2005
Wohnort: Düsseldorf

Re: e-Taxis

Beitragvon Pirat » 03.03.2014, 18:00

Ich hab keine Probleme damit.
Also beneide ich Dich!!
Nur die Weisesten und die Dümmsten können sich nicht ändern... Konfuzius.
Pirat
Vielschreiber
 
Beiträge: 1842
Registriert: 17.05.2012
Wohnort: Essen

Re: e-Taxis

Beitragvon Donner und Blitz » 03.03.2014, 20:25

Thomas-Michael Blinten hat geschrieben:Ein sehenswerter Beitrag, ab 23.27 min wird auch eine Taxiprojekt angesprochen.
ZDF-Mediathek

Es geht um 20 eTaxis in Amsterdam (von dort insgesamt 1800). Im Beitrag werden 2 Ladezyklen von jeweils 30 Minuten pro Tag erwähnt. Mit je € 10.000,- staatlicher Förderung pro eTaxi rechnen sich die Nissans.
Donner und Blitz
Vielschreiber
 
Beiträge: 332
Registriert: 24.01.2014
Wohnort: Hamburg

Re: e-Taxis

Beitragvon Thomas-Michael Blinten » 04.03.2014, 06:38

Ist auf jeden Fall billiger als die Kosten unserer Umweltzonen............effektiver so wie so :wink:
„Alle sind irre, aber wer seinen Wahn zu analysieren versteht wird Philosoph genannt" (Ambrose Bierce)
Benutzeravatar
Thomas-Michael Blinten
Vielschreiber
 
Beiträge: 6655
Registriert: 03.02.2005
Wohnort: Düsseldorf

Re: e-Taxis

Beitragvon Wattwurm » 09.07.2014, 19:37

http://www.dpp.de/articles/4111

Bei DEN Preisen... :shock:

http://www.autorevue.at/alternative-mob ... daten.html

Ein halbwegs taxitaugliches E-Auto ( Ford Focus Electric ) und dafür 40.000 Euro ablaschen? Bin ich denn beknackt? Nein Danke... :roll:
Zuletzt geändert von Wattwurm am 09.07.2014, 19:40, insgesamt 1-mal geändert.
Wattwurm
Vielschreiber
 
Beiträge: 11093
Registriert: 14.07.2007

Re: e-Taxis

Beitragvon AsphaltRunner » 21.12.2014, 02:03

Ich mache mir große Sorgen um die deutsche Automobilindustrie. Dass u.a.Winterkorn ca. 20 Mio im Jahr dafür einstreicht, alles beim Alten zu belassen, grenzt an Zockerei.
Hier der traurige Überblick aller z.Z. erhaltbaren, deutschen Hybrid- und E-autos.

In Brüssel und Amsterdam ging hingegen die erste BYD- und Tesla-Taxiflotte an den Start. :shock:
Das Leben wird vorwärts gelebt und rückwärts verstanden
Benutzeravatar
AsphaltRunner
Vielschreiber
 
Beiträge: 1022
Registriert: 09.03.2014
Wohnort: Berlin

Re: e-Taxis

Beitragvon TWG » 26.12.2014, 02:01

Hallo,

ein Kollege war vor kurzen in Amsterdam, mittlerweile scheint sich die Förderung rumgesprochen zu haben,
es gibt dort mittlerweile4 sehr viele Tesla S die als Taxi laufen.

Gruß aus Düsseldorf
Thomas
TWG
Vielschreiber
 
Beiträge: 640
Registriert: 09.08.2012
Wohnort: Düsseldorf

Re: e-Taxis

Beitragvon Thomas-Michael Blinten » 26.12.2014, 03:57

So, Kurs in Niederländisch gebucht.
Werde dann mittelfristig den P-Schein für Amsterdam machen und dann umsiedeln.
Was macht man nicht alles für ein wirklich schönes Auto :wink:
„Alle sind irre, aber wer seinen Wahn zu analysieren versteht wird Philosoph genannt" (Ambrose Bierce)
Benutzeravatar
Thomas-Michael Blinten
Vielschreiber
 
Beiträge: 6655
Registriert: 03.02.2005
Wohnort: Düsseldorf

VW-Winterkorn / Umweltzonen

Beitragvon Donner und Blitz » 26.12.2014, 11:31

Von mir vor Monaten überlesen, also Kommentierung mit Verspätung:
Thomas-Michael Blinten hat geschrieben:Ist auf jeden Fall billiger als die Kosten unserer Umweltzonen............effektiver so wie so

Taxifahrer sollten pro Umweltzonen sein. Ein besseres Konjunkturprogramm für das Taxigewerbe ist nicht vorstellbar - von der Abnahme von innerstädtischen Staus mal ganz abgesehen.

AsphaltRunner hat geschrieben:Ich mache mir große Sorgen um die deutsche Automobilindustrie. Dass u.a.Winterkorn ca. 20 Mio im Jahr dafür einstreicht, alles beim Alten zu belassen, grenzt an Zockerei.

Beim Alten belassen wäre besser als die aktuelle VW-Politik. Der dortige Vorstand hat entschieden, für künftige Modelle keine Erdgas-Motoren mehr anzubieten (Quelle: VW-Stand auf Taximesse 2014 in Köln). Nur noch ein kommendes Modell (aus der Erinnerung: Golf Plus), wo die Entwicklungsplanung vor dem Vorstandsbeschluss erfolgte, kriegt noch einen erdgastauglichen Motor ins Angebot. Den neue Touran (2015) und damit auch das neue Touran-Taxi (2016) wird es dann nur noch konventionell geben. Von Hybrid-Antrieben leider nichts zu sehen. Das "Umweltprogramm" der Wolfsburger besteht in der Zufüllung von Harnstoff in Dieselfahrzeuge. Überzeugend geht anders.

Ich kenne einen Hamburger Kollegen, der sich den Mitsubishi SUV Outlander in der Plugin-Hybrid-Version bestellt hat. Von deutschen Auto-Herstellern ist sowas nicht zu bekommen, da gibt es nur elektrische Kleinwagen (BMW i3 gerade von den Autojournalisten des SPIEGEL zum Flop des Jahres 2014 fgekürt) oder Schlachtschiffe (Daimler S-Klasse wahlweise mit Hybrid), aber nichts Spritsparendes für den Taxi-Alltag. Dann kaufen wir eben bei auswärtigen Herstellern, z.B. Toyota. Da halten die Autos auch länger und machen weniger Ärger, weil durch frühes Features-Freeze die Ingenieure daran gehindert werden, unausgereifte High-Tech einzubauen.
Donner und Blitz
Vielschreiber
 
Beiträge: 332
Registriert: 24.01.2014
Wohnort: Hamburg

Re: e-Taxis

Beitragvon AsphaltRunner » 16.03.2015, 12:51

Uber enters electric-car market in tie-up with China’s BYD

Published: Mar 16, 2015 1:01 a.m. ET


http://www.marketwatch.com/story/uber-e ... beforebell
Das Leben wird vorwärts gelebt und rückwärts verstanden
Benutzeravatar
AsphaltRunner
Vielschreiber
 
Beiträge: 1022
Registriert: 09.03.2014
Wohnort: Berlin

Re: e-Taxis

Beitragvon alsterblick » 16.11.2017, 17:12

Endlich ist das eTaxi als Sonderanfertigung da. Dank einer 80kw großen Batterie ergibt sich eine Reichweite von 400km und das Auto soll ebenso auch für die Polizei als Abnehmer gleich mitkonstruiert worden sein. Es handelt sich um den „e6“ des chinesischen Hersteller BYD zu einen Einstiegspreis von 49.990 Euro zzgl. Mehrwertsteuer und verfügt sogar über eine Fremdladefunktion als Pannenhelfer inkl. Überbrückungskabel.

Hier ein Tesfahrvideo des Vormodels: https://www.youtube.com/watch?v=aI4PYcaDfrs
(BYD e6 - Elektroauto und Akku-Speicher)

Quelle: http://www.taxi-times.com/im-taxi-times ... aus-china/
„Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten. Vom Feinde bezahlt, dem Volke zum Spott. Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk. Dann gnade Euch Gott !“
Benutzeravatar
alsterblick
Vielschreiber
 
Beiträge: 3436
Registriert: 06.08.2012
Wohnort: Hamburg


Zurück zu Fahrzeugforum



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste